Archiv der Kategorie: natur

klau|s|ens dokumentiert die ärgerliche analog-abschaltung 20-6-2017 südliches NRW durch unitymedia – www.klausens.com

klau|s|ens, nun ist es geschehen: gestern!

oh ja, morgens war das bild noch da, das fernsehen, das gute alte fernsehen … und mittags dann nicht mehr. dann kam ein INFO-standbild von unitymedia.

mittags war diese epoche vorbei. (wir haben es jedenfalls mittags festgestellt und fotografiert.)

der gute, alte, klobige fernseher ist nutzlos, weil nix mehr kommt.

du brauchst doch nur dieses zusatzdings. receiver oder so.

ja, ja, aber dann ist alles so kompliziert: gerät 1 anschalten, fernseher als gerät 2 anschalten, das dauert, und das umschalten zwischen den programmen, das ist alles ganz anders nun, umständlicher, blöder. 2 fernbedienungen auch noch.

aber das bild ist besser.

auf dem alten fernseher? mit digital-zufluss per receiver?

weiß ich nicht, vielleicht, vielleicht.

das analoge fernsehen war doch so einfach, zipp, zapp, zipp. schon war das programm und das bild da. millisekunde! (ich bin doch bekennender zapper!)

das neue?

alles anders, umständlich, blöde, ärgerlich.

am 20.6.2017 war tatsächlich der abschalttag für das südliche NRW.

ich hatte immer gehofft, dass es nicht eintritt. man hofft ja: es trifft nicht ein.

und dann kommt es doch.

das leben kann so gemein sein, auch in den kleinen dingen.

eigentlich will man (die industrie) immer mehr und immer mehr neue technik, um mehr geld zu verdienen.

klar: neue technik, neuer standard, du brauchst neue geräte, die industrie freut sich.

das ist eine ewige schleife: neu, kaufen, neu, kaufen, neu, kaufen.

in der medizin ist es so: neue technik, neues gerät, mehr operieren (auch wenn operationen nicht nötig sind), neue technik, neues gerät, mehr operieren.

wir sind dem dauernd ausgeliefert.

das schlimme ist ja: es passiert dauernd, an allen ecken und kanten unseres lebens. heizkörper und ablesegeräte, elektronisch gesteuerte rauchmelder, ein neues smartphone quasi alle 2 wochen schon, denkende geräte, sprechende computer, die alles von uns zudem aufzeichnen, was wir antworten, es speichern und für die geheimdienste bereithalten. autos, die nur noch aus software bestehen und zusammengemogelt sind.

warum musst du immer den großen bogen schließen oder ziehen?

ich weiß auch nicht: aber so ist die welt, man ärgert sich jeden tag, und kann nichts dafür. man ist opfer.

worüber hast du dich heute geärgert?

ab 7:30 uhr ein laubbläsermann auf der straße. das geht jetzt schon jahre so, und hört nicht auf. laubblasen, ein ärgernis für eine epoche! sinnlos, bescheuert, laut, stinkend. den körper und dessen bewegungen beim und durchs arbeiten zudem nicht mehr fördernd.

und gestern?

darüber schreiben wir hier gerade doch: man hat uns das analoge fernsehen abgeschaltet (20.6.2017) und zwingt uns in die flachbildära. (oder zu zukäufen von zusatzgeräteboxen, die alles so umständlich machen.)

moderne flachbildgeräte passen doch viel schöner zur wohnungseinrichtung.

wenn du meinst. – beim umschalten gibt es auch da eine verzögerung. außerdem wollen diese geräte ins W-LAN eingebunden sein, erneuern dauernd die software und geben X daten an die betreiber der fernseher weiter. es geht doch immer um kontrolle und „abschöpfen“ von informationen.

und der mensch?

der mensch ist denen egal. der mensch ist nur wichtig, weil er immer neues kaufen soll, neu, neu, neu, kaufen, kaufen, kaufen. (das thema ressourcen und ökologie lasse ich heute mal weg, es ist ja alles unendlich … unser dasein ist totale vergeudung von „welt“ und dem sowieso nicht ewigen leben des planeten.)

96-dpi-klausens-20-6-2017-analog-ist-nun-abgeschaltet-im-suedlichen-NRW-bei-unity-media

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens eröffnet die documenta 14 (kassel) mit einem höchst geniösen beschriftungs- und schriftzug-kunstwerk – www.klausens.com

klau|s|ens, heute! wir müssen endlich liefern!

oh ja, oh ja. und ich habe lange überlegt, nächte nachgedacht.

diese beschriftungskunstwerke sind das höchste, was die aktuelle kunst zu bieten hat.

sicher, sicher, das kostet hirn, das kostet kraft.

aber die resultate sind immer so unbeschreiblich!

gewiss, gewiss: man löst so viel aus, im kopf, in der gesellschaft, in der welt.

und geht es nicht bei der documenta 14 auch ums klima, den weltuntergang und alle diese fragen?

aber sicher, aber sicher.

da hast du also lange nachgedacht. jahre!

aber sicher, aber sicher.

und was hast du nun nach jahren für die documenta 14 in kassel (nicht die in athen! nein, die in kassel!) geliefert?

zweitklausens, es ist wie immer unser kunstwerk, unsere kunst: klau|s|ens und zweitklausens sind ja eine person.

aber was haben wir als anklage an die welt und den untergang der welt und alle verschandelung der welt denn soeben produziert … nach jahren des denkens und harrens?

zweitklausens, uns ist wahrlich heute ein großer wurf gelungen. pünktlich zur eröffnung treten wir damit an die welt.

wie denn? wie heißt es?

„PALETTE IST BAUM UND LAPPEN LEBEN AUCH“

so hast du es beschriftet?

nein, so heißt unser kunstwerk. wie haben die „PALETTE“ mit „BAUM“ beschriftet, eigentlich sogar mit „BAU“ und „M“. (besondere raffinesse!) zusätzlich gibt es einen lappen, den wir in grün mit „LAPPEN“ beschriftet haben.

jenes volk?

ja, ja, toll, wie du denkst. wie du kapierst! toll! – und die „PALETTE“ war ja mal ein „BAUM“. du verstehst?

aber klar, klau|s|ens, da steckt so viel stoff drin, also inhalt, also denken, in diesem kunstwerk, welches wir heute für die documenta 14 freigeben. eine wahre großtat und eine große wahrtat.

unsere kunst rüttelt wahrlich auf! weltkunst im eigentlichen!

beschriftungskunst ist die höchste kunstform überhaupt. aber wenn sie dann noch von klau|s|ens und zweitklausens als eine(r) person kommt … dann ist man sprachlos und machtlos.

nein, sprachlos ist man bei beschriftungskunstwerken ja genau nicht! denke daran! denke nach! denke weiter! werde du auch du teil der documenta 14, zumindest derjenigen in kassel … aber das thema ist ja w_e_l_t_weit so wichtig. es würde (claro) auch nach athen passen, aber auch nach grönland und new york. überallhin. sibirien auch!

wie heißt das werk noch mal?

„PALETTE IST BAUM UND LAPPEN LEBEN AUCH“

ich weine aus dem gefühl der selbstbeeindruckung heraus! das ist mir vorher bei einem kunstwerk noch nie passiert!

96-dpi-klausens-kunstwerk-zur-eroeffnung-der-documenta-palette-ist-baum-und-lappen-leben-auch-10-6-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens vergleicht holzbank und rolltreppe – www.klausens.com

klau|s|ens, was willst du da vergleichen? rolltreppe? holzbank?

eigentlich nichts.

aber es ist ja auch nicht das gleiche.

die materialien sind anders: das naturverbundene holz, aber dagegen das kalte glas und der nackte stahl der rolltreppe. man vergesse auch nicht den schwarzen gummihandlauf.

beides kann schön sein. a) holz) b) jene kalten materialien.

sicher: von ästhetischen gesichtspunkten kann das eine so, das andere dann anders überzeugen.

und welche gesichtspunkte gäbe es noch?

unendliche: welches material hält länger? welches ist abbaubar? welches lässt sich leichter oder schwerer mit graffiti-murks verunstalten?

und auch: auf der rolltreppe steht man, auf der bank sitzt man.

so wäre die ur-gebrauchsidee. aber: ich kann mich auf eine rolltreppe (kurz) hinsetzen, wenn diese in betrieb ist, und lang, wenn diese außer betrieb ist.

auf die holzbank kann ich mich ja auch mal stellen.

also: es gibt den normalen gebrauch und den entfremdeten gebrauch.

und die ästhetik!

… und x andere aspekte.

die vielfalt der welt.

die vielfalt der vom menschen „nachhaltig“ veränderten welt. die vielfalt der vom menschen eingenommenen welt. die vielfalt der vom menschen fortlaufend zerstörten welt.

am ende könnte alles in einem vulkan landen und wieder eingeschmolzen werden.

dann würden wir uns an der lava erfreuen. (aber das tut GOOGLE auch, sah ich dieser tage: die filmen auch alles ab, und wenn der vulkan auf der entlegensten insel der welt ist. nichts ist GOOGLE mehr heilig. alles wird „eingenommen“ und „erobert“.)

nur wir beide fotografieren irgendetwas vor und in bahnhöfen: das ist im vergleich zu GOOGLE schon ganz schön langweilig.

man muss die ästhetik immer auch sehen und finden: was soll man sonst tun? mit all der lebenszeit?

fußballspiele besuchen! shoppen! partys feiern! googeln!

am ende fragt dennoch jeder und jede, wozu das alles gut war: sowohl der ästhet als auch der nichtästhet.

1000-pix-96-dpi-klausens-collage-kunstfoto-holzbank-und-rolltreppe-24-3-2017-und-25-3-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens fordert schnell und höchst-dringlich eine mauer für jeden US-bundestaat unter präsident donald trump – www.klausens.com

klau|s|ens, wut macht kreativ.

meinst du ihn, den trump, oder meinst du mich?

alle.

die mauer muss her! es lebe die wut!

eine? – tausende!

erst mexico und dann THE WORLD. alles soll voller mauern.

wir werden uns abgrenzen, bis keiner mehr sein haus verlassen kann.

„tear down this wall“, hieß es mal.

nun heißt es wohl eher: „mauern, bis wir oder sie umfallen!“

ich möchte, dass jeder bundesstaat der USA seine eigene mauer bekommt.

ich möchte die zölle wiederhaben, an jeder staatsgrenze, auch bei den bundesstaaten. also auch innerstaatlich.

ich möchte auch die zölle auf dem rhein wiederhaben, zum beispiel in bingen. da gibt es doch noch die bauwerke dazu. die stehen ungenutzt herum. (und auch auf dem mississippi muss es so etwas geben: auch da!)

ich möchte solche mäusetürme von bingen auf allen flüssen der welt.

die burgen sollen zurückkommen, viel mehr burgen.

es soll auch öfters mal geschossen werden. (und gefoltert auch.)

die kleinstaaterei muss her, muss wieder her.

allüberall soll es mauern geben.

die USA soll eine einzige mauer sein. 100.000 meilen mauer.

die ganze sierra nevada soll mit mauern durchzogen, nein, durchfurcht werden.

überall müssen mauern hin, und wenn es nicht geht, dann erst mal stahlzäune, die fast so dick wie mauern sind.

alles muss eingrenzt werden.

die ganze welt soll fortan nur noch „grenze“ sein. wir reden nicht mehr von den staaten der welt, sondern nur noch von den grenzen der welt.

dann wird diese welt schön.

america first, dann wird diese welt schön, inmitten all der mauern.

und kein freier handel mehr, nur noch zölle und mauern.

dazu burgen und zollhäuschen.

und mexico soll abgeschafft werden. nie mehr mexico! – danach kommt chile dran.

alle länder, die uns nicht gefallen, wollen wir abschaffen.

und wir handeln nur mit uns selbst.

klausens gibt zweitklausens 2 euro, und zweitklausens gibt klausens auch 2 euro.

denn so funktioniert wirtschaft!

denn so funktioniert welt! alle werden so reich! alle! vor allem die amerikaner!

und deshalb möchte ich nächster präsdient der vereinigten staaten werden.

und betonmischmaschinenunternehmer möchte ich auch noch werden. für die mauern!

kein bundesstaat der USA darf noch jemals ohne mauer sein. keiner!

auch florida nicht, auch kalifornien nicht, auch wyoming nicht.

diese welt wird endlich wieder schön. (auch noch die pipelines dazu: doppelt schön!)

[wir müssen uns schnell noch alle bibelstellen zum thema mauerbau raussuchen, donald! damit du die noch alle twittern kannst. denn die bibel hat im kern nur 140 zeichen. deshalb!]

klausens-ja-alle-bundesstaaten-usa-muessen-mit-mauer-ja-27-01-2017-usa_umrisse-bundeslaender

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht überall die smartphone-starrer und smartphone-gucker – www.klausens.com

klau|s|ens, es gibt ja schon karikaturen aller art über diesen vorgang. sie starren. sie gucken. nach unten. alleine. für sich. allüberall. die menschen.

ich sah schon die geschichte vom hans-guck-in-die-luft, aber diesmal mit einem smartphone und einem „guck-nach-unten“.

der mensch verändert sich.

erst brauchte er die brille und nun hat er noch die genickstarre vom ins-smartphone-glotzen.

die menschen reden nicht, die menschen gucken.

früher guckten die menschen am bahnhof in die luft oder auf die gegenseite. oder in die zeitung, wenn sie eine hatten.

heute gucken die meisten nach unten, ins smartphone.

es könnte der schönste vogel tirillieren: sie würden weiter in ihr smartphone starren.

diese menschen verändern sich.

wir passen uns da an die natur an.

anders: wir passen uns an die natur der technik an.

ja, du hast recht. ein schönes zitat: „der mensch passt sich immer wieder an die natur der technik an. aktuell besonders gerne beim nach-unten-starren ins smartphone.“

sieh doch nur unser foto. sieh!

ja, endlich mal ein wissenschaftlicher beweis für die vielen karikaturen. endlich mal!

aber was gibt dir das?

klausens-sieht-menschen-die-ins-smartphone-starren-28-10-2016-und-1-11-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht den endsommerherbst nun gehen – www.klausens.com

klau|s|ens, was denn nun?

die sonne wird nun gehen, die warmen temperaturen am tag auch. alles vorbei.

und was ereignet sich dann?

dieser kleine untergang, den wir herbst nennen, bevor der große untergang namens winter kommt.

so siehst du die welt?

nein, die jahreszeiten.

was haben die dir denn getan?

nichts, aber der sommer geht nun endgültig. die sonne geht ja sowieso immer früher unter.

aber dann hätten wir ja nun ein leben ohne sonne.

im übertragenen sinne: ja. die menschen hoffen dann auf den goldenen oktober und solcherlei dinge.

der sommer aber ist futsch.

vom kalender ist er sowieso bereits futsch, aber die erkenntnis, dass es so ist: die ist ja auch so schmerzlich.

DEIN SOMMERFUTSCH AM MEER

Die letzten Strahlen
In den Sand geschmissen

Noch einmal an der Haut gepiekst

Dann war auch dieses Jahr verschlissen
Die nächsten Quallen branden auf

Bis du ’nen neuen Ärger kriegst … Ja, immer ist doch KRIEG!

Klau|s|ens, 29.9.2016, Donnerstag, gegen 8:52 Uhr bis 9:02 Uhr MESZ.

sollten es nicht qualen sein? statt quallen?

warst du denn am meer?

für dieses gedicht? extra ans meer? wo doch der sommer nun endgültig von dannen zieht?

ich ja auch nicht.

28-9-2016-zu-klausens-zeichnung-bonn-oberkassel-27-9-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

 

 

klau|s|ens möchte die ächtung vom BAYER-MONSANTO-BAYER-UNTERGANGS-Konzern – www.klausens.com

klau|s|ens, ächtung ist ein starkes wort.

ja, es ist so herrlich altmodisch. „natur“ ist ja auch so herrlich altmodisch.

… dass sich jetzt ein deutscher ex-IG-FARBEN-teil nun diesen genmutanten einverleibt …

… und selber seinen „pflanzenschutz“ = naturbedrohungsmurks weiter in die welt bläst.

BAYER und MONSANTO. man glaubt es kaum.

die deutschen konzerne knüpfen da an, wo man niemals mehr anknüpfen wollte.

immer weiter, immer neu, alles wird munter mutiert, hurra, hurra, bauern ausgequetscht, das fastmonopol singt sein lied: krebs, krebs, krebs: auch schön! (das krebsgeschwür der moderne: BAYER-MONSANTO-UNTERGANG = BMU.)

ich stelle immer wieder erneut fest. es geht, weiter, weiter, weiter. da ein verbrechen, dort ein verbrechen, aber in der moderne dann wieder neue undinge aller art. (und die ganzen vorstände von BAYER und MONSANTO fahren abends lieb nach hause zu ihrer familie und spielen den tollen daddy. hochanständige leute! höchstanständig!)

ich fordere die ächtung des BAYER-konzerns. sie sollen spüren, was sie davon haben. genau: es darf sich nicht „auszahlen“, im doppelten und mehrfachen sinne.

BAYER-MONSANTO-UNTERGANG = BMU, so möge dieser konzern fortan heißen, bis an den tag seines endes.

BMU? und wie heißt unser ministerium für den ganzen umweltkram?

>>Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)<<

dann könnten am ende aller tage BMU und BMUB auch noch fusionieren, vielleicht mit BIBEL und KORAN und ARMAGEDDON. eine „fusionspfütze“ soll es werden, genmutiert und pflanzenschutzgiftmäßig durchtränkt.

ja, eine herrliche vision. aber jetzt muss ich erst mal meine füße ins glyphosat hängen. es soll ja so erfrischend sein, am letzten heißen tag des jahres.

und unsere collage? hier unten im blog?

die heißt NATUR ORDNUNG UNTERGANG – fotos von gestern, wegen der ankündigung, und die collage geschah soeben.

96-dpi-klausens-15-9-collage-natur-ordnung-untergang-angesichts-der-erfolgreichen-horror-fusionsverkuendung-bayer-monsanto-fotos-14-9-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com