Archiv der Kategorie: physik

klau|s|ens eröffnet die skulptur projekte 2017 (münster) mit einem entwurf für ein aufgebautes beschriftungskunstwerk: „77 NEUE RISSE“ – www.klausens.com

klau|s|ens, die eröffnung in münster war auch gestern – wie bei der documenta in kassel: 10.6.2017.

gewiss, aber ich poste je tag höchstens einen blog-beitrag: deshalb heute (erst) zur eröffnung in münster.

dein kunstwerk heute ist ja die skizze für ein kunstwerk, was noch zu bauen, zu produzieren, zu machen … und dann im öffentlichen raum von münster aufzustellen wäre.

das ist richtig: das macht arbeit, das kostet geld.

die idee aber stammt von gestern?

genau, auch diese idee stammt vom 10.6.2017 (wie für die documenta 14), aber die skizze für münster habe ich heute erst fertig gemacht.

„77 NEUE RISSE“, das erinnert mich an etwas.

genau: gestern die nachrichtenmeldung, man habe im AKW tihange 2 in belgien nun diese zusätzlichen 77 risse entdeckt.

aber du hast gelbe pylonen genommen, offenbar aus kunststoff: warum?

ich möchte die sache aus dem engen kernkraftbezug herausheben: deshalb diese pylonen, die eine ganz andere form als kühltürme oder die atommeiler selbst haben.

sie erinnern an UHU-flaschen.

richtig, aber du musst die diese eben verdammt groß vorstellen: 10 meter sollten es mindestens sein … wenn es 50 meter hoch ginge, oder gar 80 meter hoch … umso besser! (ist übrigens auch eine hommage an claes oldenburg noch. und das mit den klebstoff-flaschen ist ja auch ein symbol, wie man alles notdürftig denkt, wieder richten zu können. und kleben hat immer etwas provisorisches. – vielleicht sponsert UHU am ende das kunstwerk. dann wäre die kunst auch wieder schön vom kapital vereinnahmt: noch eine weitere zusatzaussage.)

und diese RISSE?

man wird in diese pylonen eisenstangen einstechen, und auf/an diesen stangen steht jeweils als plastische Wortgruppe „NEUER RISS“. diese stangen samt schrift wird man wohl aus guss herstellen müssen, aber da will ich nicht kleinlich sein: man kann auch auf andere materialien ausweichen. zusammenschweißen wäre auch denkbar: metallstangen + metallbuchstaben.

und dann wird jeweis dieser „neue riss“ samt stange (als eine einheit) in die pylonen gestochen? die stangen sind optisch der riss?

eben: das macht man 77 mal, verteilt auf die 4 pylonen … und dann sollten die stangen die pylonen beschädigt haben (auch noch per riss?), aber zugleich in den pylonen sehr fest steckenbleiben. (das kunstwerk muss ja auch bei wind so stehenbleiben.)

und das ist dein beitrag zur „skulptur projekte“ in münster?

gewiss: dieses jahr die skizze, die könnte man dort ausstellen. und in 10 jahren die pylonen selbst, in realität, weil ja alles seine zeit braucht … und in münster nur alle 10 jahre diese „skulptur projekte“ ist.

wird in 10 jahren das noch jemand verstehen, mit den 77 rissen?

ich denke schon: vielleicht nicht mit den 77, aber mit den rissen.

dieses kunstwerk von dir ist ein blick auf die welt des menschen, der große und großartige dinge erfindet – aber in allem wohnt eine beschädigung, ein schaden, ein unheil, ein untergang.

zweitklausens, es ist (wie immer) unser gemeinsames kunstwerk, aber schöner hätte ich es auch nicht sagen können. [vielleicht kann man sich angesichts der aussagekraft unseres werkes in diesem fall auch mal jegliche kunstkritik ersparen?!]

1000-pix-96-dpi-klausens-kunstwerk-70-NEUE-RISSE-10-6-2017-und-11-6-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

klau|s|ens denkt über das batteriesystem für elektroautos nach: aufgeladene und schnell-kaufbare modulare steck-akkus – www.klausens.com

klau|s|ens, wie soll das mit den elektroautos nur gehen, und mit dem radius, und mit dem aufladen? (sonst kauft die autos ja keiner!)

du stehst dann bald mit 800 autofahrern vor drei oder fünf strom-„zapfsäulen“ auf der autobahn-raststätte … und du musst zwei stunden warten, bis du dran bist, und dann nochmals eine halbe stunde, bis deine batterie mit schnell-strom voll ist.

und dann soll man elektroautos kaufen? bei solchen miesen voraussetzungen?

offenbar ja.

ich sage dir was: das muss anders geregelt werden.

wie denn?

ähnlich den steckplätzen, zum beispiel in einem computer. man steckt etwas rein, man tauscht etwas. und das ganze binnen 5 sekunden.

wie meinst du das?

ich fahre zu tankstelle, laufe zur kasse, kaufe „50 kilometer“ strom und bekomme ein steckdings-akku-batterie-teil.

was willst du mit dem steckdings machen?

das stecke ich wo rein, weil das elektroauto genauso und genau dafür gebaut ist.

kein kabel, nix laden?

nein, wenn ich es eilig habe, dann kaufe ich ein volles steckdings, und dann komme ich 50 kilometer weit.

und weiter?

wenn ich weiter will, kaufe ich 2 oder 3 oder 4 steckdings, denn mein elektroauto hat ja noch mehr steckplätze.

und die leeren dinger?

die lasse ich da: die steckkarten sind austauschbar, ähnlich wie wir es von den 5-kg-gasflaschen kennen, oder 10 kg, oder 20 kg.

wie geht es?

du bringst denen deine leere gasflasche (als alter camper!) … und nimmst eine volle flasche mit. das geld bezahlst du für den inhalt, die gasflasche ist immer eine andere, jedesmal, wenn du wechselst, bekommt du eine andere (gebrauchte, aber wieder geputzte) gasflasche.

und so wird es mit den steck-akkus für strom der elektroautos dann auch sein?

ich denke: ja, das ist die einzige chance, um die elektroautos attraktiv zu machen. denn wer will in langen schlangen an wenigen stromsäulen stehen und dann noch viele minuten beim aufladen zugucken und warten? wer will das?

es wäre aber ein beitrag zur entschleunigten zeit.

wenn du an einer rappelvollen und superlauten autobahnraststätte stehst, dann willst du nicht „entschleunigen“, sondern du willst von diesem unangenehmen ort schnell wieder weg. mit deinem wieder stromvollen auto. weg, weg, weg.

ich verstehe deine gedanken voll und ganz. je schneller man mit frischem strom weiterkommt, umso besser.

ich verstehe meine gedanken ja auch voll und ganz.

ein stecksystem mit schon aufgeladenen akkus, die man auch auf vorrat mit sich führen kann, zum wechseln, wenn es mal keine tankstelle gibt.

die dinger könnten dann auch in jedem baumarkt zu holen sein, vielleicht auch in jedem supermarkt. ein paradies von steck-akkus = deutschland. ein stromparadies für autofahrer = deutschland. wie schön, wie herrlich!

du denkst wenigstens nach.

ich weiß. ich möchte nur das elektroauto retten.

was sagst du eigentlich zu dem alten satz, der immer gegen (oder für???) die AKW-befürworter gerichtet war? „der strom kommt aus der dose!“ (???)

auch dieser satz beweist doch, dass man über alles nachdenken muss. über alles. jetzt kommt der strom bald aus dem steckbaren akku!

aber wie kommt er rein? der strom? in den akku?

das aber ist doch das grundproblem der elektroautos. wenn man diese will, hat man offenbar genug sauberen strom in deutschalnd nun parat, um diese elektroautos wollen zu dürfen.

und am ende haben dann alle geräte der welt nur noch steckplätze. ach ja.

die firma osram hat sich doch auch gerade von der glühbirne (auch im logo) verabschiedet. die machen jetzt auch auf licht mit anderen systemen, vielleicht läuft es bei denen auch nur noch via steckplätzen?!?!

dann wäre der steckplatz ein symbol für die moderne im jahr 2017 ff.?

das weiß ich nicht. aber es wäre ja mal ein gedanke für die fach-historiker technik und lebenskultur.

die erfindungen von klau|s|ens und zweitklausens sind so großartig, dass sie für ewig unter denkschutz gestellt werden müssen.

dazu müsste man erst ein „denkschutzamt“ gründen, aber vielleicht ist das auch eine weitere super idee.

96-dpi-klausens-collage-speicher-flach-und-rillen-streben-luecken-und-anderes-11-2-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht heute schon den neuen globus nach all den noch kommenden a-la-tschernobyl-sarkophagen – www.klausens.com

klau|s|ens, der mensch und sein armutszeugnis!

gestern haben sie den sarkophag in tschernobyl endlich ganz und gar drübergeschoben.

allein die kosten!

allein die kosten der kernenergie! (die größte verarsche unseres lebens!)

„kosten“ hat neben der gelddimension auch noch die der werte, der natur, der verluste, des untergangs, der seele, der vollkommenen entfremdung von aller natürlichkeit.

tschernobyl und diese AKWs kosten der ganzen erde die seele, sofern der mensch überhaupt mal eine hatte. (der erde wollen wir eine seele mal zugestehen.)

und tschernobyl ist ja nur eines. fukushima wird man auch noch abdecken. so oder anders oder ähnlich. dazu weitere AKWs, die implodieren, explodieren, verrotten oder abgestellt werden.

man wird alle menschlichen schandtaten nicht mehr rückgängig machen, sondern nur noch kaschieren.

der genius des menschen ist überfordert: erfinden kann er … aber er kann die scheiße nicht mehr rückgängig machen.

was macht also der mensch?

in seiner hilflosigkeit kann er nur noch abdecken.

der mensch wird die ganze erde mit sarkophagen abdecken. alles! (selbst bitterfeld!)

das denke ich: tausende von lecks: öl, gase, fracking, nuclear, chemie, säuren, salze …. was immer dir einfällt … gifte aller art.

… der mensch wird nun stets einen sarkophag drüberschieben und meinen, das problem habe er nun (vorübergehend) ganz clever „gelöst“. (wahrscheinlich gibt es noch nobelpreise dafür. für den sarkophag der moderne.)

und unsere kinder und kindeskinder werden eines tages einen neuen globus haben.

statt über berge, felder und flüsse schreiten sie über sarkophage.

der sarkophag, die abdeckung, die verhüllung, das versteck: genau das wird die neue erdoberfläche sein, in einigen hundert jahren.

oh, du mein wundervoller globus.

und die schamanen können wieder herrliche lieder vom menschen singen.

so schön kann der genius des menschen sein! so erfolgreich! einfach klasse, dieser mensch.

ich verehre den sarkophag von tschernobyl heute schon wie einst die ägypter ihren sonnengott. (ra, ra, ra!)

du bist deiner zeit mal wieder weit voraus. ach ja: auch der beruf „abdecker“ wird zu ganz neuen ehren in den nun folgenden jahrzehnten und jahrhunderten kommen.

klausens-kunstwerk-eine-erde-voller-tschernobyl-kuppeln-bzw-sarkophage-30-11-2016

klau|s|ens erfindet neo-geniales all-over-abnehmprogramm – www.klausens.com

klau|s|ens, wie schaffst du es nur, wieder und wieder abzunehmen?
– wahnsinn!

du willst meine neueste diät erfahren? das megading? die veränderung der welt durch das absolute und omnipotente schlankheitsprogramm? die beste methode, die es je und jemals gab?

aber ja doch!

also: ich kaufe mir alle fitness-DVDs und abnehmbücher samt aller diäten, die es gibt. aber wirklich alle, jeden tag, jede woche. kaufen, kaufen, kaufen. das sind tonnen!

und weiter?

die gucke ich mir schnell mal an und räume sie dann sehr bald in die regale.

danach kommt was?

dann schaue ich mir alle diese weniger-kilo-in-3-tagen-sachen nochmals an und wieder an … und dann noch wieder.

aha. einfach angucken.

raus aus dem regal, rein in das regal. raus, rein, raus, rein, usw.

was passiert?

dann purzeln die pfunde. (es gibt so viel an abnehm-medien-material einzuräumen. danach auszuräumen. – und: getragen werden will das zeug ja auch noch. schließlich steht ein teil der schlankmach-bücher und kilo-weg-DVDs mittlerweile oben auf dem speicher. puh!)

diese methode ist wirklich unschlagbar. [und ich trottel kauf mir immer e-books und mach bei allerlei streaming-sachen im netz mit. damit das leben leichter wird.]

klausens-kunstwerk-ein-dicker-kugelrunder-mensch-23-9-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens macht sich ein bild: SEINE STIMME HAT GEWICHT – www.klausens.com

klau|s|ens, wie kommst du darauf?

als herr genscher verstarb, in der nacht von donnerstag auf freitag, da gab es dann am freitag viele stimmen und meinungen von politikern, die ich mittags noch in einem dokugedicht erfasste und vearbeitete und ins internet postete.

BUCHSTÄBLICH IN DIE WELTEN GESCHICHTE GESCHRIEBEN

– Zur Trauer um Hans-Dietrich Genscher –
– Dokugedicht –

Ein großer Europäer
— Dass heute Ihre Ausreise …
Ein Liberaler durch und durch
— Dass heute Ihre Ausreise …
Eine moralische Instanz
— Dass heute Ihre Ausreise …
Ein diplomatisches Meisterstück
— Dass heute Ihre Ausreise …
Ein Menschenfreund
— Dass heute Ihre Ausreise …
Eine klare Haltung
— Dass heute Ihre Ausreise …
Ein großer Deutscher
— Dass heute Ihre Ausreise …
Eine prägende Persönlichkeit
— Dass heute Ihre Ausreise …
Ein Platz in den Geschichtsbüchern
— Dass heute Ihre Ausreise …
Ein herausragender Politiker
— Dass heute Ihre Ausreise …
Ein väterlicher Freund
— Dass heute Ihre Ausreise …
Ein Taktgeber Europas
— Dass heute Ihre Ausreise …
Ein großer Staatsmann
— Dass heute Ihre Ausreise …
Ein Platz in den Geschichtsbüchern
— Dass heute Ihre Ausreise …
Ein Mensch
— Dass heute Ihre Ausreise …
Eine herausragende Persönlichkeit
— Dass heute Ihre Ausreise …
Ein Humorvoller
— Dass heute Ihre Ausreise …
Ein diplomatisches Geschick
— Dass heute Ihre Ausreise …
Ein freundliches Gesicht Deutschlands
— Dass heute Ihre Ausreise …
Ein Architekt der Einheit
— Dass heute Ihre Ausreise …
Ein Ratgeber
— Dass heute Ihre Ausreise …
Ein Menschlicher
— Dass heute Ihre Ausreise …
Einer, der Geschichte geschrieben hat

[Das Gedicht erfasst und verarbeitet Worte und Fetzen aus den Statements zum Tod Hans-Dietrich Genschers auf n-tv, N24, ZDF, Phoenix, zwischen 13:30 Uhr MESZ und 13:55 Uhr MESZ am 1.4.2016, darunter Äußerungen und Zitate von Menschen wie Kinkel, Blüm, Lindner, Laschet, Bundesregierung, Pieper, Döring, Steinmeier, Rösler, Gauck, Bettermann, Leutheusser-Schnarrenberger]

ja, und weiter?

heute morgen hörte ich, dass in einem statement von frau kraft (ministerpräsidentin NRW) von der „stimme“ und dem „gewicht“ (also dem gewicht der stimme) bezüglich hans-dietrich genscher die rede war.

da hast du dich nach dem kern der botschaft gefragt?

eben! wie kann eine stimme gewicht haben? woher kommt das überhaupt?

gewicht?

nein, diese stimme mit gewicht? da muss man über viele ecken sich erst hindenken. („ins gewicht fallen“, das kapiert man etwas leichter. aber mit dieser stimme …)

dann sag doch mal was wie „HALLO“ und tu doch dann mal deine stimme auf die waage legen! – danach weißt du doch bescheid, wie viel gewicht deine stimme hat. (… also realiter hat!)

danke, ich verstehe: du willst uns daran erinnern, dass herr genscher auch für seinen humor gerühmt wurde.

VOR ALLEM: ich denke, es wäre eine schöne kunstaktion: „klau|s|ens und zweitklausens legen ihre stimmen auf die waage, damit diese endlich mal gewicht haben.“

klausens-BILD-seine-stimme-hat-gewicht-2-4-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens kann keine gravitationswellen finden oder entdecken – www.klausens.com

klau|s|ens, es muss ja eine sensation sein.

_gravitationswellen: sie gibt es wirklich.

__sagt nun die wissenschaft.

___alles bewiesen. endlich!

____toll, der gekrümmte raum, die verlorene zeit, der gegessene planet.

_____arbeiten am schwarzen loch.

______der untergang der sonnensysteme.

_______jupiter küsst pluto.

________die milchstraße beim milchzahnarzt.

_________die delle im raum. [also die dellen!]

__________anziehungskraft, abstoßung und eben diese gravitationswellen.

___________aber wir können nichts erkennen.

___________wir können nichts finden.

___________wir gucken, wir schauen, wir atmen. wir spüren. (NIX!)

__________unser apfel fällt, ja, ja … aber diese wellen?

__________14.9.2015:  „Advanced Laser Interferometer“

_________ja: „Gravitational-Wave Observatory (aLigo)“

________die hatten es da schon erfasst.

_______die wellen sollen ja so schwach sein. messgeräteschwach.

______zwei  schwarze löcher: eines mit 36 und eines mit 29 …

____sonnenmassen … 1,3 milliarden lichtjahre von uns entfernt fusioniert.

___ich finde nichts!

__ich merke nichts

_seltsam: und einstein hat nun wirklich recht?

kunstwerk-klausens-gravitationswellen-entdeckt-12-2-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

 

klau|s|ens beklagschreibtblogt das ende der mittelwelle für den deutschlandfunk 31-12-2015 ab 23:58 uhr MEWZ – www.klausens.com

klau|s|ens, man kann nichts machen. (unverhinderbar.)

nur LIVE dabeisein, heute, jetzt, eben, dann alles aufzeichnen, als WAV-datei, direkt aus dem radio. dazu bloggen.

dann noch ein realgedicht. haben wir schon fertig.

sicher.

und die frequenzen haben wir heute noch als hardcopy gerettet. die sind nun im bild im blog drin.

ja, ja, und dann war’s das.

aber mittelwelle … die gab es allüberall, in den tälern, hinter den höhen. man bekam sie, man empfing sie: auch hinten in der ecke, auch jenseits hinterm hang.

gewiss, nun fährst du wo rum, hinter bayern, über die alb, unter dem tunnel, durch das tal, und dann hältst du an und drückst auf dein internet im handy und bekommst nix. no streaming! nada! modern, aber nichts da!

aber alles klingt nun so gut: digital, internet, ukw.

ja, wenn du es denn empfängst.

und weiter?

die mittelwelle hat gequietscht und gerauscht und gezischt, ja, ja, ich gebe es zu: aber du hast immer etwas bekommen. das ganz einfache und simple, aber funktionierende radio. (kinder hat man damit begeistert: mit einem draht radio hören. baukästen, bausätze, dioden, transistoren, mittelwelle, langweile, quietsch, widerstand, ghetto, II. weltkrieg, den feind abhören, die freunde anhören, wellen)

der strom ist doch auch schön. (ich meine: weil die moderne eben doch siegt. mit strom hat über ohne strom gesiegt. mit wasserleitung über ohne wasserleitung.)

ja, aber der strom fällt auch mal aus und dann schmeißen alle den guten, alten dieselgenerator an.

die mittelwelle ist unser generator? ein bild? ein sinnbild?

aber ja doch: sie war. man schaltet sie ja sinnlos ab, die arme mittelwelle. teils werden auch die sendetürme dazu gesprengt, oder die masten. (ein jammer! ein frevel!)

sinnlose welt. (romantiker sind nicht vorgesehen. – nur digital und überwachung. alles, was wir hören, wird überwacht und verzeichnet.)

neues kommt, neues ist besser, sagen sie … gewiss, aber eben nur zu teilen. die leute denken immer nur so, nie aber auch noch so. eindimensional ist der schrecken dieser tage. technisch so aufgeklärt, aber im kopf so eng: die moderne.

die LP auf vinyl steht ja auch dauernd wieder auf.

das ist es: aber die vom radio sind doch besoffen in ihrem technikrausch. – moderne ist nicht alles, nur die hälfte vom himmel.

sie wollen es nicht kapieren.

nein, aber wir! wir haben verstanden!

auch wenn es so quietscht, auf der mittelwelle, und ächzt? ja? auch dann?

ja, auch dann!

:::

ADIEU MITTELWELLE DEUTSCHLANDFUNK
– Mittelwellenostalgie und Langwellenweinen aus Hör-Sicht vom Standort Bonn 31-12-2015 –
REALGEDICHT

LW | kHz | Radio | Senderstandort | Leistung
    162 | France Inter | Frankreich | Rundfunksender Allouis | 2000 kW
    183 | Europe 1 | Saarland | Felsberg-Berus | 2000 kW
    234 | RTL | Luxemburg | Beidweiler | 2000 kW

MW | kHz | Radio | Senderstandort | Leistung
    549 | Deutschlandfunk | Nordkirchen | 100 kW
    621 | RTBF International | Belgien | Brüssel | Wavre | 300 kW
    747 | NPO Radio 5 | Niederlande | Amsterdam | Zeewolde | 400 kW
    774 | WDR 2
    774 | WDR VERA | Sender Venusberg | 5 kW
  1422 | Deutschlandfunk | Heusweiler | 400 kW
  1440 | RTL Radio
  1440 | Radio China International | Luxemburg | Marnach | 300/600 kW
|
|
|
QUELLE: radiomap.eu/de/bonn, abgerufen 31.12.2015, gegen 18:50 Uhr MEWZ
|
|
|

Copyright nicht für den Text, sondern für die Erklärung zum Realgedicht und die Überschrift: KLAU|S|ENS in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, als Klau/s/ens oder Klau-s-ens oder KlauMITTELsWELLEens … zum Ende von DEUTSCHLANDFUNK auf MITTELWELLE am 31.12.2015.

#klausens #klau-s-ens #realgedicht #lyrik #poesie #gedicht #deutschlandfunk #mittelwelle #ende #abschaltung #31-12-2015 #aus #vorbei #adieu #weg #schluss #radio #nix #sender #Braunschweig #Heusweiler #Neumuenster #Nordkirchen #Ravensburg #Thurnau #23-58-Uhr-MEWZ #alles_murks

zoom-auf-normal-ansicht-deutschlandfunk-mittelwellenfrequenzen-am-31-12-2015-von-klausens-vom-homepage-hardcopy

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com