Archiv der Kategorie: Scankunst

Über die 55,5-Milliarden-Bilanz-Normalität des Daseins oder Nicht-Daseins wundert sich KLAUSENS

klau|s|ens, 55,5 milliarden … ist das denn nichts?

die maßstäbe haben sich geändert: früher haben die leute den pfennig auf der straße noch aufgehoben …

… und heute sind 55,5 milliarden, die weg sind, dann aber da sind, die also verschwinden und auftauchen, so wie früher der pfennig.

milliarden = pfennig?

ja, so sehe ich das. wenn bei dieser HRE BAD BANK plötzlich 55,5 milliarden auftauchen, weil/wenn vorher falsch bilanziert wurde, …

… dann fasst man sich an den kopf.

das sowieso – aber eigentlich müsste das thema überall auf seite 1 sein. überall. wir müssten auf allen kanälen und sendern sondersendungen haben. das ist eine solch gewaltige dimension … die sprengt alles!

beruhige dich: 55,5 milliarden scheinen doch peanuts zu sein. sorge dich nicht! peanuts! kleingeld! kein-geld!

„scheinen“ – in dieser welt haben alle zahlen ihren wert verloren. sie sprengen jede vorstellungskraft. da hat doch mal jemand errechnet, wie hoch der stapel der staatsschulden wäre, wenn man ihn in form von geldscheinen aufeinanderlegte … (oder war es der rettungsschirm?)

und: wie hoch?

ich habe es vergessen, aber es ging kilometerweit in den himmel – dabei ist so ein geldschein ja nicht gerade dick.

wie kann so etwas passieren?

man fasst es nicht. man wundert(e) sich immer schon über die bilanzen. wann wie was gutgeschrieben, abgeschrieben und teilabgeschrieben wird.

man liest geschäftsberichte von aktienunternehmen und fragt sich, wer das noch kapiert. (und: wie viel wahrheit steht da noch drin?)

und plötzlich sind alle zweifel vollkommen berechtigt..

aber 55,5 milliarden, das muss doch jemand auffallen.

ich bitte dich: eine milliarde hier, 30 milliarden da, 100 dort – wen stört es noch? wir sind doch schon bei den billionen angelangt. ich denke, 55,5 milliarden ist nicht viel.

eigentlich sind alle zahlen und werte nur noch tabellen, die keiner mehr ermessen kann.

### Das Online-Magazin „stern.de“ hatte am Freitag unter Berufung auf Finanzkreise berichtet, dass sich die deutschen Staatsschulden wegen Rechenfehlern der Bilanzexperten bei der Bad Bank um insgesamt 55,5 Milliarden Euro verringerten. Die Bad Bank, die unter dem Namen FMS Wertmanagement firmiert, hatte zunächst die Bilanz für 2010 korrigiert und dort bereits offen 24,5 Milliarden weniger Schulden ausgewiesen als zunächst bekannt. In der Bilanz für 2011 sollen demnach weitere 31 Milliarden Euro hinzukommen.

Das Finanzministerium erklärte laut „Süddeutsche Zeitung“, es handele sich offenbar um „fehlerhafte Doppelbuchungen“. Der Fall müsse noch genauer untersucht werden. Speziell handele es sich um Sicherheitsleistungen für Forderungen und Verbindlichkeiten. Sie seien vom Computersystem in der Bilanz aufaddiert worden, obwohl sie voneinander hätten abgezogen werden müssen. ### (QUELLE: focus)

das machen ja die computer, die messen und ermessen und berechnen.

die computer und der mensch haben beide jeglichen bezug zur wahrheit verloren. geld ist ohne wert und wert ist ohne sinn. alles ist potemkinschisiert.

ich stelle mir herrn schäuble vor, den bundesfinanzminister. bei ihm ist es ja passiert.

in seinem ministerium.

ja, ja, dort wird die BAD BANK HRE (ab)gehandelt und durchgehechelt.

was stellst du dir ihn vor, den schäuble?

wie der reagieren wird … erinnern wir uns nicht alle noch, wie der explodiert ist, als sein pressemensch, herr offer, die notwendigen zahlen nicht parat hatte und alles noch kopieren musste …

schäuble sprach damals: „Herr Offer, reden Sie nicht, sorgen Sie dafür, dass die Zahlen jetzt verteilt werden.“ und später dann „Wir warten noch, bis der Offer da ist, er soll den Scherbenhaufen schon selber genießen.“

– offer trat dann etwas später zurück.

ja, ja, aber wie wird schäuble nun reagieren? es geht nicht um nicht gemachte kopien …

… sondern nur um 55,5, milliarden euro. und da geld heutzutage nichts mehr bedeutet, …

… kann der rüffel auch nicht schlimmer ausfallen, als der für herrn offer. ich weiß. eher milder.

geld ist sowieso zum leihen da. und zum spielen.

und geld ist sowieso zum schuldenmachen da.

na also: jetzt haben wir das auch kapiert.

ach so: was machen wir mit den 20 millionen, die wir gestern unterschlagen haben?

ich würde die zum abfall tun. 20 millionen sind quasi eine nicht mehr existente summe.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Vom Eklat um das Buch von Philipp Lahm hört KLAUSENS

klau|s|ens, das buch ist doch noch gar nicht raus!

nein, nein, noch nicht, aber es kommt in diesen tagen.

Philipp Lahm
Der feine Unterschied
Wie man heute Spitzenfußballer wird
272 Seiten
lieferbar ab 29.08.2011
ISBN 978-3-88897-729-9
Verlag Antje Kunstmann GmbH

aha, ein kleinerer, feiner, unabhängiger verlag aus münchen.

gewiss, keine große medienkrake à la RANDOM HOUSE, sondern einer der verlage, die man noch mag.

die haben sich jetzt den lahm geangelt.

und sie geben vorab statements aus dem buch frei: häppchen.

diese häppchen druckt die BILD – und schon ist der eklat da.

BILD weiß ja auch, was man dann noch darüber schreibt. überschriften und so. BILD hat auch menschen an der hand, die man anrufen kann. viele, viele menschen.

du meinst rudi völler?

vielleicht. wir wissen nicht genau den ablauf der publikations-folge-ereignisse, deshalb müssen wir schweigen.

was denkst du denn zu lahm?

ich denke, er muss sich „positionieren“.

wie? wo? was?

er will zeigen, dass er ein „kerl“ ist und kein blässling.

denkst du, er sei ein blässling?

früher empfand ich ihn als urbrav und urfleißig und urtreu. sehr deutsch auch. mögen tat ich ihn nicht.

und nun?

nun? es geschah, als er ballack abservierte, als kapitän der nationalmannschaft. da dachte ich: hallo, dieser mensch hat unter der oberfläche noch eine weitere (gefährliche) oberfläche.

empfandest du ihn als kapitän. den philipp lahm?

nein, mir kam es immer komisch vor, ihn mit der binde zu sehen. er ist als typ nicht der typ, hinter dem man sich versammeln möchte. ich kann es mir für den FC BAYERN nicht vorstellen und nicht für die DEUTSCHE nationalmannschaft.

und wenn herr löw eben diesen lahm brauchte, um ballack dezent aus der pflicht der nationalmannschaft zu entlassen? die ballacksache war ja ganz schlimm und ganz gemein, denn ballack war verletzt und wurde danach einfach aussortiert, obwohl er wieder gesund wurde.

diese löw-lahm-brauch-dinge sind alle gut möglich. denn: lahm scheint sich ja kritisch zu äußern, über trainer wie völler, klinsmann oder auch magath. aber zu löw scheint es solche sätze nicht zu geben.

ich denke, der berater vom lahm meinte: „hey, philipp, die öffentlichkeit sieht dich nicht als kapitän. du wirkst blass. man traut dir vieles noch nicht zu. wir machen ein buch.“

und dann haben sie das buch gemacht.

nun kommt lahm aber nicht als der große guru daher, sondern als der kleine nestbeschmutzer.

das ist in allem das problem: es gibt die meinungsfreiheit – aber nicht immer ist es sinnvoll, diese wahrzunehmen.

denn jetzt haben alle leute angst, alle mitfußballer.

die denken: was ich jetzt sage, kann morgen öffentlich sein, weil lahm sich nicht mehr an den codex hält.

wie ist denn dieser codex?

elf freunde sind wir! 11 freunde! (und schweige über die interna der kabine!)

ich dachte 20 oder 22 oder 24 „freunde“, also gladiatoren … sind das.

egal, egal: ob auf dem platz oder in der kabine. du bist – nach außen – das „eingeschworene team“, das sich zu immer neuen taten aus der kabine auf den platz begibt.

und dieses team hat lahm jetzt verraten. also lahm hat das team verraten.

so scheint es, teilweise. die offenheit ist eben auch ein schuss nach hinten. – aber das buch ist ja noch gar nicht raus!

aber doch die auszüge.

und die sorgen für wirbel.

der wirbel sorgt für den verkauf.

der verkauf sorgt für geld.

das ist der charlotte-roche-effekt: provokation sorgt für skandal und der für verkauf und alles das danach für geld.

es geht also nun immer um den skandal. die frage ist nur: wie groß darf und soll er sein?

ich denke, dass für lahm schon dieser „skandal“ so groß ist, dass er ihn nun mehr behindert als fördert.

nach seinen vielen äußerungen gegen ballack als kapitän … da war dieser lahm schon bei mir unten durch. ein bravmensch, scheinbar, und doch hat er noch so viele dunkle seiten dahinter. was soll man von ihm halten?

es kann nicht jeder so rein und gut sein wie der weltgroße künstler klau|s|ens = zweitklausens.

wer ist das überhaupt? außerdem: kapitän wird der nie!

aber die dunklen seiten des lebens weiß er gut auszuloten: schön, dein kunst-scan von den brombeeren. sehr schön!

ob es am ende was mit lahm zu tun hat?

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Der Weltherrschaft der Rating-Agenturen unterwirft sich KLAUSENS nicht

klau|s|ens, da sind die großen 3 – und die stufen herab, was das zeug hält.

„Fitch Ratings, Moody’s, Standard & Poor’s“: diese 3 machen allen das leben schwer.

sie beherrschen die welt!

ich dachte, GOOGLE und FACEBOOK und MICROSOFT.

aber die RATING-AGENTUREN auch. da schlafen die finanzminister nicht mehr. und der amerikanische präsident wird wütend und wütender … kann aber immer weniger machen.

ist es nicht herrlich: du entscheidest über nacht bei land X von BBB auf BB zu gehen, und schon werden kapitalwerte von abermilliarden vernichtet.

ganze systeme wanken. kredite brechen weg. wertlosigkeiten übertrumpfen sich.

zugleich machen andere genau damit unheimlich viel geld. die rating-agenturen sind geldvernichter für die einen (und regierungsstürzer! und nationenruinierer!), aber eben zugleich auch geldscheffelmacher für andere.

ist es nicht wahnwitzig?

man ist immer überrascht, was es alles gibt … und dass dieses dann auch zuglassen wird.

die chinesen haben mit DAGONG eine eigene RATING-AGENTUR.

ach ja?

die chinesen sind nicht so dumm wie die europäer.

es ist so: die amerikaner haben ihren staat hochverschuldet. und das meiste geld kommt von den chinesen.

ach so?

ja, die USA gehören schon zu großen teilen den chinesen. deshalb wollen die nun selber „raten“ (englische aussprache!).

warum schreibt denn keiner darüber?

es schreiben schon ein paar darüber, aber keiner will es wahrhaben.

und wenn nun die amerikaner herabgestuft werden. das wurde doch angedroht.

moody’s will die amerikaner von der bestnote (von moody’s) von AAA herunterstufen. das wurde jetzt angedroht. bislang nur moody’s – also nur eine von drei GROSS-RATING-AGENTUREN. doch diese drohung reicht schon für große krisen und konferenzen. es gibt ja jetzt jeden tag eine neue herabstufungsdrohung bzw. tatsächliche abstufungen.

toll!

nun aber fürchten die chinesen, dass dann auch ihre gelder, die sie in amerika drin haben, in staatsschuldscheinen, verlorengehen, wenn moody’s die USA herabstuft.

so verzahnt und verschachtelt ist alles.

und es sind diese drei großen agenturen, die wir anfangs erwähnt haben, die die ganze welt mit einem wimpernschlag vom jauchzen zum untergangsheulen befördern können.

wie sind wir denn geratet, bei denen? (man spreche „raten“ englisch aus, übernehme es aber in die deutsche verb-grammatik.)

das habe ich noch gar nicht kontrolliert. ich denke alles unter AAA+++ wäre ein großer betrug am deutschen volk. aber wir scheren uns nicht um ratings. wir sind zu gut.

nein? ja? doch?

wir schreiben nur darüber. über ratings.

der euro und der dollar stehen und fallen ja auch mit den RATINGS.

auf unserem scan (siehe unten) steht mancher dollar noch, aber einer liegt schon.

stell dir mal vor, wie wir mit dem scan eines liegenden dollars die ganze welt in unruhe versetzen.

der künstler als RATING-AGENTUR.

ja, ja, schau nur – die kurse brechen schon zusammen.

und das alles nur, weil wir jetzt unseren scan im blog veröffentlichen.

super. macht das spaß! geil!

erfreue dich bitte aber auch am unsrigen GEDICHT zu den RATING-AGENTUREN: http://gedichteblog.blogspot.com/2011/06/klausens-inharenz-rating-griechenland.html

 

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Die leere Tesafilmrolle oder Tesa-Film-Rolle und KLAUSENS

klau|s|ens, da sind die dinge, über die keiner spricht.

ja, das stimmt: sie passieren, aber man hört dazu nichts.

es sind diese täglichen dinge.

man zieht an der tesafilmrolle … und dann ist diese leer.

schon das leersein der rolle ist ein ärgernis.

ein großes, ein sehr großes.

dann aber stellt man fest, dass man keine ersatzrolle im hause hat.

so wird das ärgernis doppelt so groß.

aber diese leere rolle starrt einen an.

man überlegt dann sogar auch noch, ob tesafilm bzw. tesa-film wirklich tesafilm/tesa-film heißt.

genau: denn TESA ist ja der name, den ein unternehmen ersonnen hat.

aber wie hieße das ohne TESA? auch diese fragt stellt sich in so einer situation. klarsichtklebeband?

das kann dir täglich passieren.

ja, sicher.

es erschüttert deinen tag.

genau das: der ganze tag ist irgendwie versaut, wenn plötzlich die rolle leer ist.

aber man hört nichts dazu.

nein, man hört immer von der leeren klopapierrolle, aber die leere tesarolle hat eigentlich keine bedeutung im spiel der tage.

dann aber gilt es das beste daraus zu machen.

„wie“, das sage ich dir jetzt noch.

wie?

… indem man zwei kunst-scans macht und etwas darüber im blog(g) schreibt.

… was hiermit geschehen wäre …

… wodurch aber noch keine neue rolle auf dem abroller drauf wäre. heißt der eigentlich so: abroller?

diese frage hat mir den tag jetzt noch mehr verleidet. von einem fiasko in das nächste! klau|s|ens, musste das jetzt auch noch sein? diese abrollerfrage?

 

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Eine weiße Buschblume stößt KLAUSENS zu

klau|s|ens, es müssen nicht immer die rosen sein.

eben: büsche tun es auch. sie haben bisweilen wundervolle blüten.

aber du kennst den namen nicht.

den namen des busches?

eben den!

nein, leider nicht. ich habe nicht die geduld, jetzt alle bestimmungsbücher durchzuarbeiten, um auf den namen des gewächses zu kommen.

du bist von der natur entfremdet.

gewiss. ich kenne auch viele andere naturbuschnamen nicht.

aber du machst dann aus eben dieser naturschönheit wieder mal ein kunstwerkdings. quasi aus der namens-nicht-kenn-verlegenheit heraus.

auch das beweist: der mensch lebt nur in der entfremdung gut.

und das buschblümlein selbst?

… steht in einem wasserglas, bis es die köpflein hängenlässt.

wie grausam du zudem noch bist!

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Zum Ei-Dioxin-Skandal hört KLAUSENS die Einfältigkeit der Journalisten

klau|s|ens, die journalisten und -innen überschlagen sich: skandal, skandal, skandal.

gewiss, das ist ihr recht. es langweilt uns. aber es ist ihr recht.

aber sie versuchen nun alle, ganz toll zu sein.

wie machen sie das?

sie stellen alle die gleiche eingangsfrage.

wann?

wenn sie leute interviewen, zum thema.

worum geht diese frage?

diese frage geht um das ei.

das war doch klar, aber was ist der vermeintliche „pfiff“ der journalisten?

sie fragen alle als einstieg:

„herr minister, haben Sie heute schon ein ei gegessen?“

„frau staatssekretärin, was haben Sie heute zum frühstück gegessen?“

„herr verbandspräsident, werden Sie heute noch ein ei essen?“

„frau bundestagsabgeordnete, wann haben Sie zum letzten mal ein ei gegessen?“

„herr biobauer, haben Sie heute auf ihr ei verzichtet?“

„frau verbraucherschützerin, wie hat Ihnen heute das ei geschmeckt?“

etc. etc. etc.

dann ist der dioxin-skandal auch ein journalistenskandal?

gewiss: wenn eine/r mal so etwas fragt, denkt man: aha, er/sie hat sich was überlegt. wenn aber alle ihre interviews so beginnen, dann wird man nachdenklich.

es lebt der eine berufsstand nicht ohne den anderen. es kann der eine skandal nicht ohne den anderen.

„herr künstler, hatten Sie heute schon an Ihrem täglichen skandal genossen?“

„nein, danke, aber ich habe gestern ein weiteres ei-dioxin-kunstwerk produziert: es heißt ’solange man es noch zerschlagen kann‘, sehen Sie selbst.“

„danke herr künstler, also auch Sie … ich verstehe.“

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Ein paar HARTZ-IV-vergessene Ausgaben benennt KLAUSENS

klau|s|ens, diese ganzen HARTZ-IV-vorrechner, wonach man toll damit leben könnte, die vergessen so vieles.

das ist doch der trick. man berechnet einfach nur dieses, vergisst jenes: und schon „kann man klasse mit HARTZ IV leben“, heißt es. alles lug und betrug.

die meisten dinge sind interessengesteuert.

eben: und die argumente werden dann interessengesteuert zusammengebaut. das kann man bei jedem thema erleben. davon leben die sendungen mit anne will und frank plasberg und maybritt illner … und wie sie alle heißen.

hatte nicht auch mal der herr sarrazin vorgerechnet, wie man mit dem HARTZ-IV-geld zum essen so prima zurechtkommen könne?

es sind immer die gleichen menschen, die gleichen namen, die gleichen gewissenlosen argumente-bauer. schrecklich! an dieser welt kann man kaputtgehen.

was wolltest du uns nun sagen?

ich? ich wollte nur sagen, dass es so vieles im leben gibt, was man dann vergisst, in diesen berechnungen. grundlage der vorlage vom arbeitsministerium, jetzt aktuell, fürs kabinett, war ja eine einkommens- und verbrauchsstichprobe von 2008. Das statistische bundesamt lieferte diese. man ermittelte für rund 60.000 haushalte die einnahmen, ausgaben und ersparnisse. (sozialhilfe- und hartz-IV-empfänger werden dabei aber rausgerechnet). für die neuen regelsätze wird jetzt nur das untere fünftel dieser haushalte berücksichtigt. so setzen sich die regelsätze dann aus folgenden ausgaben zusammen:

Erwachsene:

* Nahrungsmittel, alkoholfreie Getränke: 128,46 Euro
* Bekleidung und Schuhe: 30,40 Euro
* Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung (ohne Miet- und Heizkosten, die separat erstattet werden): 30,24 Euro
* Innenausstattung, Haushaltsgeräte und -gegenstände: 27,41 Euro
* Gesundheitspflege: 15,55 Euro
* Verkehr: 22,78 Euro
* Nachrichtenübermittlung: 31,96 Euro
* Freizeit, Unterhaltung, Kultur: 39,96 Euro
* Bildung: 1,39 Euro
* Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen: 7,16 Euro
* andere Waren und Dienstleistungen: 26,50 Euro

die ausgaben ergeben eine summe von 361,81 Euro. da sie 2008 erfasst wurden, wird also eine teuerungsrate berücksichtigt und daher soll auf 364 euro aufgestockt werden. so die regierung.

und ein beispiel? für deine vielen anderen kosten?

der absatz bricht ab, vom schuh. ein reissverschluss geht kaputt, an der hose. ein brillenbügel bricht ab. der rasierer gibt den dienst auf. die batterien für die fernbedienung sind leer. der haustürschlüssel bricht ab. der dynamo am fahrrad ist kaputt. ich brauche oropax. (ich will die kaputte waschmaschine gar nicht mal nennen!)

also der alltag.

dieser alltag ist voller tücken und kosten, die nirgendwo in diesen scheinberechnungen auftauchen. wenn es nur das essen wäre. aber der alltag bietet so viel.

das sind die gelder für den öffentlichen nahverkehr.

eben: wenn ich mit den errechneten HARTZ-IV-22,78-euro rumfahren will, komme ich von königswinter bis nach bonn zum normalen fahrpreis höchstens 4 x im monat von zuhause weg (hin und zurück). wie soll man da leben oder dazuverdienen oder irgendetwas sinnvolles machen? 4 mal im monat?

und wenn du ein auto hast?

sobald ich als HARTZ-IV-ler noch ein auto habe, geht dafür vieles weg. ein neuer reifen. nimm alleine mal einen reifen! nur einen!

und was ist mit medikamenten?

das ist ein extra thema: alles, was die krankenkasse nicht übernimmt, muss dennoch bezahlt werden. da gibt es chronisch kranke, die dieses und jenes brauchen, und das geht alles von der hausgeldkasse weg.

oder nimm leute, die kontaktlinsen tragen: regelmäßig das kontaktlinsenmittel.

nimm leute, die einen kleinen süßen wellensittich haben. die haben ausgaben für futter und solches.

nicht zu denken an diejenigen, die hunde haben, bezüglich der hundesteuer. oder dem haarschnitt.

diese kleinen beträge sind unendlich, aber sie machen doch das leben aus. eine kleine hautkrankheit: die ewigen salben!

diese werden aber nie richtig mitgerechnet.

genau: ein paar schnürsenkel kann schnell mal 2,00 euro kosten. (es gibt unterschiedliche qualitäten, gewiss.)

oder die sportschuhe, die durchgelaufen sind.

eben: du bist HARTZ-IV-ler, gehst schon extra nicht einen sportverein, um kosten zu sparen …

… aber du läufst, damit du gesund bleibst.

dann brauchst du laufschuhe, jede saison ein paar, auch eine spezielle hose, die nicht sofort an den beinen innen durchwetzt … und im winter wohl ein paar handschuhe.

es sind viele kleine ausgaben, die unser leben hier ausmachen. selbst wenn du dir dinge auf dem flohmarkt besorgst.

man kann hier und da gewiss sparen. aber in der summe kommt man an vielen ausgaben nicht vorbei. in der schule fällt so vieles nebenbei an, was man den kindern geben muss. und sei es nur ein radiergummi.

nimm doch alleine mal die ausgaben für geschenke.

geschenke?

ja, oma käthe hat geburtstag, deine freundin, das kind, die nachbarin, der vereinsvorsitzende … wer auch immer.

halt, wir waren davon ausgegangen, dass du nicht mehr im verein bist.

egal, dann nimm nur ein paar engste menschen, denen du eine kleine kleinigkeit schenken wolltest.

das geld reicht nicht. ich denke an sankt martin: die tüte mit dem weckmann, beim sankt-martins-zug, für die kinder, die kostet auch geld.

das ist doch, was ich sage: so etwas wird auch nie mitgerechnet von den herrn sarrazin, bös-egoisten und co. es wird überall absichtsvoll gelogen.

und nimm jemanden im krankenhaus. du besuchst ihn oder sie. du möchtest nur ein blümlein zart mitnehmen. nur ein blümlein. oder ein klatschbaltt als lesestoff für die patienten.

aber selbst das kostet geld. es gibt so viele ausgaben, die klein und scheinbar nebensächlich sind, die aber nie wirklich berücksichtigt werden — mal von nikotinsucht und alkoholismus ganz abgesehen.

auch eine eigene homepage kostet geld, zumindest wenn sie den eigenen namen tragen soll, ohne zusätze, ohne alles.

selbst bloggen kostet geld, denn die anbieter stürzen sich mit den unterschiedlichsten modellen auf die erst gratis bloggenden opfer, die dann für dieses oder jenes doch noch extra bezahlen sollen. z.b. für die menge an fotos, die sie hochladen.

was wäre deine forderung?

meine forderung? muss man immer eine forderung haben?

nein, nein, aber was willst du?

ich will an diese unzähligen kleinen ausgaben erinnern, die sich gigantisch aufaddieren. mal ganz zu schweigen von dem einen eis, was man mal seinem kinde zumindest einmal im monat spendieren wollen würde.

oder jene saugnäpfe, mit den haken, die man im badezimmer an die kacheln tut, damit man die nagelschere daran aufhängen kann, oder den waschlappen, ein gästehandtuch, oder was immer.

eben, selbst eine solche kleinigkeit kostet geld. 1 euro im 1-euro-shop. und denke nur an die ganzen glühbirnen, die zeit unseres lebens durchbrennnen.

aber jetzt sind doch die neuen dran!

die sind aber doch noch teurer, auch wenn sie seltener durchbrennen.

oder nimm mal die die grillkohle, weil du im sommer …

also: jetzt hört es aber doch auf, grillkohle ist wirklich luxus. da bin ich mir mit herrn thilo sarrazin aber mal wirklich einig: grillkohle muss nicht sein! — kohle ja. grillkohle nein!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Den Körperscanner mit HARTZ-IV-Funktion erfindet KLAUSENS

klau|s|ens, HARTZ IV beschäftigt die gemüter.

SPD und GRÜNE haben es eingeführt, FDP und CDU/CSU machen weiter. die idee ist: treib unten die kleinen leute gänzlich in die verelendung, senke die löhne auf allen ebenen und gebieten, stärke und multipliziere minijobs und zeitarbeit … und kehre zurück zu den bösesten tagen des kapitalismus.

das wissen wir doch.

in diesen tagen muss es aber wieder gesagt werden. ich aber erfand den körperscanner, der nicht nur metall und künstliche gelenke und windeln und pistolen und sonstwas anzeigt (seit gestern ja in hamburg zur probe im einsatz), ich erfand den körperscanner …

… der auch HARTZ IV anzeigt? wenn einer durchgeht, der HARTZ IV erhält, blinkt das auf!

ja, ist das nicht genial?!

wozu soll das gut sein?

man weiß sofort, ob jemand HARTZ-IV-empfänger ist oder nicht. denen muss man ja alles zutrauen, wenn man die zeitung liest.

findest du?

aber ja.

du vergisst, dass es oft unbescholtene menschen sind, jahre im beruf — dann wird die firma abgewickelt, und BUMMS sind sie nach einiger zeit in HARTZ IV.

ich dachte, die sind arbeitsscheu.

was du nicht alles denkst. aber seitdem frau alice schwarzer exklusiv für die BILD-zeitung schreibt, sind sowieso alle maßstäbe für den teufel. „anstand“ ist unbekannt. menschenliebe und wärme und mildtätigkeit und humanität sind es auch.

eigentlich waren die maßstäbe schon für den teufel, seitdem sozialdemokraten HARTZ IV einführten. das war doch der skandal schlechthin. die SPD !!!!

und nun dein scanner!

er ist natürlich ein kunstwerk. es ist ein gedachter scanner. er soll auf das schreiende unrecht hinweisen, welches hier in deutschland praktiziert wird.

du hast nur einen denkfehler gemacht.

welchen?

mit 359 EURO oder demnächst vielleicht 364 EURO kann kein HARTZ-IV-empfänger jemals auf dem flughafen auftauchen. das geld reicht nicht zum fliegen.

und wenn es straftäter sind? ist es nicht so, dass HARTZ IV viele menschen geradezu in die kriminalität treibt.

du meinst …?

ja, das meine ich. und deshalb ist es toll, wenn im flughafen aufblinkt, „HARTZ IV“, wenn einer von diesen gefährlichen HARTZ-IV-menschen durch die schleuse geht.

man müsste also ein gesetz machen, wonach alle HARTZ-IV-empfänger, die am flughafen auftauchen, automatisch als straftäter verhaftet werden, weil sie unter normalen umständen niemals so viel geld haben könnten, um zu fliegen?!

wie klug du bist! und ich nenne mich „künstler der bösesten böshaftigkeit“, seit meinem scanner, den ich soeben erfand.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Den 11/9 = 9/11 samt der Hassausbrüche konterkariert KLAUSENS mit der liebhaften Doppelkastanie

klau|s|ens, was soll man an so einem tag tun und sagen?

es ist tag des hasses, der auf altem hass basiert … und neuen hass hervorbringt. es ist ein tag der spiralen.

die angekündigte koranverbrennung und die proteste dagegen: alles zeigt die zerbrechlichkeit der welt.

und den sieg der ideologien und dogmen …

… und den widerstand der aufrechten, die meinen, alle diese verblendungen und verbrämungen bringen das unheil der menschheit hervor …

… und dann diejenigen, die wissen, dass die menschheit repariert und repariert, an sich selbst, aber doch nicht vom flecke kommt.

denn wieder gibt es neue fanatiker …

… und wieder neue verbrechen und untaten und morde und abschlachtungen und verbrennungen und verstümmelungen und …

… die menschheit ist ureigentlich unheilbar.

der lottoeffekt besteht darin, in der gesellschaft zu leben, die gerade relativ stabil und relativ hassfrei funktioniert.

man hat das gute los oder das schlechte.

die amerikaner dachten immer, sie hätten das gute.

durch ihren hochmut und ihre mangelnde toleranz gegenüber anderen kulturen ist es dann umgekippt.

nun schlägt der hass der amerikaner auf eben diese zurück.

und der hass der amerikaner ist ja wiederum mit dem europäischen imperialismus und kolonialismus in amerika verbunden.

so schwappt es da hinein und dort zurück. („history ist schwappery“ – neues klausens-zitat!)

und diese böse ankündigung, den koran zu verbrennen, von diesem terry jones, in gainesville, florida, hat nun dazu geführt, dass schon erste menschen bei demonstrationen dagegen ums leben gekommen sind.

so setzt die eine kette die nächste in gang. man kann mit wenigen worten schon gewaltig zündeln.

eine alte weisheit der geschichte. aber es passiert immer wieder. ich hasse die wortzündler. aber das wort „hass“ birgt schon neue gefahren.

geert wilders, der neue ober-rechte der niederlande, soll ja extra zum 11.9., also zum „nine eleven“, in die USA geflogen sein. zum zündeln!

so kochen alle ihre süppchen. es ist immer wieder unglaublich, wie viele menschen es gibt, die nur ihr ego sehen, ihren erfolg, ihre karriere, ihren „sieg“, und die sich um humane fragen und gerechtigkeit und ausgleich und versöhnung und alles das kaum kümmern.

diese welt ist unheilbar.

sicher. wir leben das lotto unseres lebens. wir leben in der BRD derzeit relativ sicher. aber alles kann schnell umkippen, wie die sarrazin-affaire zeigt. — und die niederlande zeigen es erst recht: die gefühle werden hochgepeitscht, es passiert ein mord, oder zwei: gegen pim fortuyn und theo van gogh, schon ist es um die stabilität eines landes geschehen.

was willst du nun an diesem 9/11?

ich bringe eine kastanie, die ich fand: ein stacheliges ding, gewiss. aber darinnen ist die frucht. eine esskastanie. und dieses stachelige ding ist innen nicht nur süß, sondern es ist eine doppelkastanie. eine DOPPELKASTANIE. eine besondere also! schau doch.

das ist schön.

eben: die zwei stacheligen dinger gehören zusammen. liebe! einheit! verbundenheit! so etwas findet man selten. die fusion zweier kastanien ist ein symbol der liebe und versöhnung, trotz bestehender unterschiede und trotz der stachel, die uns alle auch als menschen kennzeichnen.

dann wäre dein objekt eines der hoffnung?

das ist auch das alte spiel: du hast die brandschatzer und dann die hoffenden. auch das  geht immer weiter. scheiterhaufen für scheiterhaufen, versöhnung für versöhnung. alles sind muster menschlichen handelns, die sich in spiralen auf der zeitachse wiederholen und wiederholen.

das ist klug beobachtet.

aber was hilft’s? irgendwo wird bestimmt ein koran angezündet. es wird diese bilder geben, wenn sich nicht YOU TUBE und CO. dazu entschließen, solche bilder nicht zu bringen bzw. zu vernichten. aus dem internet zu jagen.

das wäre zensur!

ich weiß: ich bin mir immer unsicher. aber wenn zum hass angestachelt wird, dann sollte auch manchmal eine zensur greifen. es sollte bestimmte regeln geben, die man nur unter bestimmten umständen verletzen darf, nach vielen zwischenfragen. aber gewisse grenzen müssen schon sein. mord ist ja auch verboten, laut unserer strafprozessordnung. totale liberalität kann es nicht geben.

CNN und FOX wollen keine bilder von einer möglichen koranverbrennung bringen.

das ist gut so. das ist gut so. das ist gut so.

durch wiederholung wird es auch nicht besser.

das leben ist eine beständige wiederholung von immer denselben fehlleistungen. man könnte es eigentlich auch lassen.

das leben?

am ende ist ja eh weg. soll man nicht alles lassen?

sag das mal denen, die all das elend herbeikämpfen und -schreien und -bomben. denen musst du sagen: lasst euer leben doch sein! dann hätten wir unsere ruhe!

da hast du aber dann die selbstmordattentäter vergessen. die werfen ihr leben auch weg, aber mit der devise, andere leben zu zerstören.

also ist leben zerstörung?

man könnte es fast befürchten, wenn nicht die doppelesskastanie wäre. ich schrieb:

DOPPELESSKASTANIENFALL
– 9 / 11 / Gedicht –

Gib mir deine Stachel
Festens in die Hand
Bis ich dich esse oder

Fresse gänzlich auf
Du böse fiese Frucht
Weil nur durch jenen

Schmerz die Erkenntnis
Sei entbrannt in diesem
Human-kaum-Grauensland

Oh du nur Menschenskind
Setz bitte jeden Schritt und
Wiewohl jede Tat zum Abgrund

Hin in das Totalglobalverderben
Bis alle sterbend rufen: Stimmt!
… sodass selbst die Süß-Kastanie glimmt

Im Scheiterhaufen uns’res Lebens istscheint
Auch die Fusion der Liebe hin zum Doppelten
Vergebens. [Warum hebst sie dann auf?]

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klausens oder Klau-s-ens oder Klau(s)ens, geschrieben am 11.9.2010, Samstag, Königswinter-Oberdollendorf. („istscheint“ ist ein Kunstwort von Klausens.)

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Um das Recht auf ein Weidenkätzchen weiß KLAUSENS

klau|s|ens, jeder mensch hat das recht auf ein weidenkätzchen?

ja, ich denke, das müsste zu den grundrechten gehören.

also nicht nur essen, freiheit und auskommen? auch weidenkätzchen?

eine humane welt gewährt den freien zugang zu weidenkätzchen.

was muss man dazu tun?

man muss an eine weide gelangen und sich dann dieses kätzchen abzupfen.

du willst also letztendlich die zerstörung aller weiden?

wieso denn?

du willst doch, dass alle menschen sich die weidenkätzchen von den weiden zupfen. das wird ja wie ein massaker.

das tut mir leid.

du solltest erst einmal nachdenken, bevor du bestimmte dinge in die welt setzt.

es tut mir so leid. aber die weidenkätzchen sind wirklich so schön weich.

ich weiß. und die giftschlangen sind so schön ästhetisch. welche welt soll das werden, wenn sich jeder nimmt, was er schön findet?

das wäre die welt der entführer und räuber und diebe und unterschlager und alles dieses.

also die welt, die wir sowieso schon haben. dein weidenkätzchen ist nämlich kein einzelfall!

und welche welt forderst du?

ich fordere die welt der radikalen kontrolle, die welt der unfreiheit, die welt ohne freude, die welt der überwachung, die welt der regeln.

aber diese welt haben wir doch auch schon.

siehst’e – und niemandem hat all das bislang genutzt.

die weidenkätzchenabnahme oder die überregulierung? was denn nun?

ich weiß es doch auch nicht. – nichts weiß man. nichts!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com