Archiv der Kategorie: sportgedicht

klau|s|ens hat für HSV und FIFA nur ein „vielleicht“ – www.klausens.com

klau|s|ens, alle reden von der FIFA und alle reden vom HSV, der heute übrigens ein erstes relegationsspiel hat.

ich weiß, ich weiß: diese welt versinkt irgendwo im schlamm.

der fußball ist schlamm.

vielleicht auch das. geldschlamm ja auch.

und nun?

da war dieses gedicht, das heute zu uns kam.

wie?

der moderator sprach von ruhe, in der vielleicht die kraft liegt. (weil der HSV doch in der so ruhigen sportschule malente ist.)

und dann?

dann kam es in uns drin zu unserem klausens-gedicht, und es gilt ja auch für die wundervolle FIFA.

eigentlich gilt ein vielleicht für alles und jeden.

sicher: aber wir haben aktuell gefallen am fußballsumpf, wenngleich dieser mit der politik ja oft einen doppelsumpf bildet, was nun auch angesichts der FIFA wieder in den medien erwähnt wird.

BEDEUTSAME VIELLEICHTERUNG

Vielleicht liegt in der Ruhe die Kraft
Vielleicht auch in der Kraft die Ehre

Vielleicht auch in der Ehre der Hass
Vielleicht auch im Hass die Sahne
Also im Vielleicht des Kuchens sein Häubchen

Vielleicht ist Vielleicht der Kern
Aller Weisheiten von Kopfbedeckungen

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, Donnerstag, 28.5.2015, Königswinter-Oberdollendorf, gegen 6:30 bis 6:35 Uhr MESZ (unter Bezug auf eine Moderation von Peter Großmann im ARD-Morgenmagazin zum HSV)

fußballsumpf? wieso endet das gedicht mit kopfbedeckungen?

klausens-kunstfoto-schale-28-5-2015-und-ball-von-hand-1000-pix-96-dpi

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens mit LIVE-gedichten zum bonn-marathon 19-4-2015 – www.klausens.com

klau|s|ens, der bonn-marathon?

alles will man mal gesehen haben, auch einen marathon.

laufend?

oh, nein, sorry, zuschauend: aber auch das ist ja was.

es hängt alles von allem ab. du warst also zuschauer!

sinnlich ist immer LIVE und IN PERSONA vor ort, in den fernsehmedien kommt es anders daher.

und wie kommt es nun daher?

durchwachsen, gemischte eindrücke. aber 4 LIVE-gedichte sind entstanden, die kann man dann zu den akten tun.

4-KM-MARKE UND ZURÜCK

Läufer vorbei
Die Spitze
Zerrissen schon
Viel Loch viel

Frei Raum
Sie ziehen Bahnen über die
Kreise der
Sieglastigkeit geht

Auf an der
Wende wo noch
Ein Werbesmart
Hupt Ihr Runner

Copyright Klau|s|ens in allen Schraib- und Schreibweisen, u.a. als Klau/s/ens oder Klau-s-ens oder Klau-MARA-s-THON-ens, LIVE geschrieben am 19.4.2015, Sonntag, Bonn-Marathon, hier: Wendepunkt Bonn-Ramersdorf, Landgrabenweg 151, bei T-Mobile, rechte Rheinseite, gegen 10:57/58 Uhr MESZ, die Spitze des Feldes kam, (zum 1. Mal, sie muss noch ein 2. Mal vorbeikommen) … aber dann war recht lange nichts mit Läufern. — „Sieglastigkeit“ ist ein Kunstwort von Klausens. — Beim Bonn-Marathon sind für die Marathonstrecke 2 Rundläufe einer Strecke zu tun.

DER HÖR-GAFFER

Die Musik der
Becher plastiziert
Geräusche aus
Wegbrechendem
Material auf
Dem Asphalt
Auch rollend
Wie schleifend
Ertönen Hymnen
Der Wegwerfgesellschaft

Copyright Klau|s|ens in allen Schraib- und Schreibweisen, u.a. als Klau/s/ens oder Klau-s-ens oder Klau-MARA-s-THON-ens, LIVE geschrieben am 19.4.2015, Sonntag, Bonn-Marathon, hier: Wendepunkt Bonn-Ramersdorf, Landgrabenweg 151, bei T-Mobile, rechte Rheinseite, gegen 11:03 Uhr MESZ. — Hunderte Becher ergeben Geräusche, ja, eine Melodie, die sich ändert, wenn starker Wind die Becher zum Rollen bringt. Auf Radio Bonn Rhein Sieg wird zeitgleich in den Nachrichten von den „Gaffern“ auf der Autobahn gesprochen, jenen, die bei Unfällen im Vorbeifahren knipsen oder filmen. — „Hör-Gaffer“ ist ein Kunstwort von Klausens.

NACHZÜGLER

Das Gehen ersetzt
Das Laufen kleine
Fettpackungen tippsen
In die Luft und
Klammern sich an
Den Asphalt dem
Endziel von 42,X
Kilometern nur
In den Träumen
Entgegenwabernd
Sind wir Fanfare
Für die Schlussläufer
11:15 Uhr MESZ

Copyright Klau|s|ens in allen Schraib- und Schreibweisen, u.a. als Klau/s/ens oder Klau-s-ens oder Klau-MARA-s-THON-ens, LIVE geschrieben am 19.4.2015, Sonntag, Bonn-Marathon, hier: Wendepunkt Bonn-Ramersdorf, Landgrabenweg 151, bei T-Mobile, rechte Rheinseite, gegen 11:12 Uhr bis 11:15 Uhr MESZ, der offizielle Start war ja in Bonn-City um 10:30 Uhr, zumindest für, die direkt vorne loslaufen durften. Hier sind wir ca. 4 km weiter, die Strecke muss zweimal gelaufen werden, damit eine Marathondistanz entsteht. — „entgegenwabern“ ist ein Kunstwort von Klausens. — Ein Zuschauer hier an dieser Stelle bläst immer wieder wundervoll die Fanfaren ins Horn.  — „Schlussläufer“ ist die Ballonaufschrift, sie kommen zum ersten Mal vorbei.

VIELKNOCHENFALT

Jedes Gerüst ein
Anderes der Körper
Korsett eckig das
Abgleitende wird
Markiert wie ein
Hacken und Zucken
Schlackert das alles
Mehr wie Gerippe
Als Fleisch ist jeder
Mensch anders
Und läuft dann
Doch irgendwie

Copyright Klau|s|ens in allen Schraib- und Schreibweisen, u.a. als Klau/s/ens oder Klau-s-ens oder Klau-MARA-s-THON-ens, LIVE geschrieben am 19.4.2015, Sonntag, Bonn-Marathon, hier: Wendepunkt Bonn-Ramersdorf, Landgrabenweg 151, bei T-Mobile, rechte Rheinseite, gegen 12:40 Uhr MESZ, die 3:30-Gruppe, also der rote Ballon, der dieses Zeit-Ziel angibt, kam gerade vorbei, zum 2. Mal. — „Vielknochenfalt“ ist ein Kunstwort von Klausens.

klausens-1000-pix-collage-foto-bonn-marathon-hier-leere-wasserbecher-19-4-2015

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens schreibt annika-beck-LIVE-gedicht zu ihrem ersten WTA-international-profitour-turniersieg – www.klausens.com

klau|s|ens, annika beck hat es geschafft. ein wichtiger sieg. endlich!

zufällig sahen wir in das spiel hinein, auf EUROSPORT.

dann haben wir sofort gedichtet.

der sieg stand aber in dem moment noch nicht fest: es stand 6:2 und 1:0 für die annika beck.

alles aber schien doch zum siege hin bereitgelegt. deshalb lieber schnell getextet als nicht. denn es drohte ja wieder etwas „historisches“, wie es im sport so oft gefeiert wird. immer hat jemand „geschichte geschrieben“, da im sport.

deshalb schrieben und schreiben wir dann lieber auch. (hätte sie verloren, hätten wir den LIVE gedichteten text einfach in die schublade gelegt.)

nun aber dürfen wir annika beck feiern, herrlich, der erste sieg eines turniers auf der WTA-profitour, was die höchste turnierstufe ist. (ITF-siege hatte sie schon, aber das ist von der bedeutung ja darunter.)

irgendwann muss es ja mal sein: WTA, turnier, sieg, gewinnen, weiter, vormarsch, nach oben, weltrangliste höher und höher.

nein, nein: so einfach ist es nicht. es gibt spielerinnen, die holen sich kein turnier. (und seien sie auch jahre auf der WTA-tour.)

annika beck ist doch noch so jung. die holt sich nun alles.

und genau deshalb wird sie sich freuen wie ein tennisball, über alles das, was sie sich durch totale konsequenz und einen glasklaren willen in luxemburg und davor erarbeitet, erkämpft, erspielt hat.

ich finde, man sollte die gelassenheit hervorheben: in diesem jungen alter sehr ungewöhnlich.

BEISSBÄRIN DES IMMERGEWISSUMS
– Annika-Beck-Gedicht –

Würde sie heute siegen
Zum ersten Turniere
Auf der großen Tour dero
WTA hätte ich Zeilen
Geschrieben die es jetzt
Schon erfassen was im
Verlauf fast noch passiert
Wirst du groß und auch
Allmächtig sein Gelbball
Um Gelbball dem Glorium
Künftiger Übertreffungen
Zuzuführtriumphiert

Copyright Klau|s|ens in allen Schraib- und Schreibweisen, u.a. als Klau°s°ens oder KlauTENNISsTENNISens oder KlauGELBBALLsGELBBALLens, LIVE geschrieben, zur Austrahlung auf EUROSPORT in Königswinter-Oberdollendorf, am 18.10.2014, zwischen 16:58 Uhr und 17:02 Uhr MESZ, es steht 6:2 und und im zweiten Satz 1:0 für Annika Beck. BGL BNP Paribas Luxembourg Open. WTA International. Hartplatz (Halle). — „Beißbärin“ und „das Immergewissum“ und „das Glorium“ und „zuführtriumphieren“ (mit einem >>t<<) sind jeweils Kunstworte von KLAUSENS. Siehe auch: www.klausens.com/wortschoepfungen_eigenlexikon

ENDERGEBNIS:
A Beck __________6 6
B Záhlavová Strýcová 2 1

klau|s|ens, bei solchen zeilen kann sie ja gar nicht anders, als in die TOP 10 zu kommen, die arme frau mit dem wohnsitz in bonn.

anders, zweitklausens: sobald sie in den TOP 10 ist, werden es diese gedichtzeilen sein, die letztlich ursächlich dafür waren: geistiges doping nennt man das.

klausens-kunstwerk-foto-collage-vom-fernseher-EUROSPORT-halbfinale-annika-beck-WTA-turnier-luxemburg-17-10-2014-19-10-2014-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

 

klau|s|ens tippt für deutschland gegen argentinien 78:0 – www.klausens.com

klau|s|ens, so wenig? nur 78:0?

ja, man muss auch mal auf dem teppich bleiben. mir schien 114:0 oder 176:0 dann doch etwas (also: eine spur) zu hoch.

hoffentlich unterschätzt du die deutsche mannschaft bei einem miesen tipp von 78:0 da bloß nicht!

ich war immer schon realist. – außerdem: alle sind derart „fokussiert“, man „steht so im fokus“, und alle wollen unbedingt „ihre leistung abrufen“. was soll da ernsthaft schiefgehen? am WM-titel?

ich teile deine meinung.

danke, ich habe sie dir ja auch zuvor mitgeteilt.

also: „abrufen“ ist eine idee besser, für ein spiel, als jemanden „anrufen“. ja, ja.

IN DER PAMPA DES WELTFUSSBALLS

Wir stehen im Fokus
Des Abgerufenwerdens
Aber klammern uns an

Unsere Leistung die
Wir erbringen als
Unser tägliches Brot

Immerzu gut aufgestellt
Wie ein Essen optimal vorbereitet
Und nie um eine Floskel

Verlegen bestreiten wir
Nichts und alles sollte
Man uns stets das Gleiche

Fragen rufen wir ihn wieder
Herbei diesen unendlichen
Ewig siegversprechenden Tunnel

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, unter anderem als KlauFINALEsFINALE und Klau°s°ens und KlauWELTsMEISTERens, am Sonntag, 13.7.2104, gegen 10:12 bis 10:23 Uhr MESZ, Königswinter.

96-dpi-1000-pix--klausens-zeichnung-focus-11-7-2014-scan-13-7-2014

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Bild

klau|s|ens ist des fußballs trotz eines 7:1 müde – www.klausens.com

klau|s|ens, 7:1, nun scheint alles so toll.

dabei wollte ich schon vorher mal aufschreiben, dass ich alles nicht mehr sehen kann.

alles?

am schlimmsten ist für mich olli kahn, wenn der als WM-experte dauerredet. kahn ist eine fehlbesetzung, die aber schon seit jahren reden und reden darf. – aber eigentlich reden ja alle dauernd. (schlimm ist für mich auch der spiel-live-kommentator tom bartels. dem seine stimme wird immer zur pressstimme und er quatscht jede spannung mit überinformation weg.)

vorbericht, zubericht, beibericht, nachbericht, stimmungsbericht. millionen berichte über nichts mit nichts. aussteigen aus dem bus, beingrätschen auf dem platz, entspannen auf dem laufrad.

man wird schwindelig gequatscht, man wird „zuberichtet“ – aber nichts passiert da eigentlich.

dann diese berichte aus dem quartier, gerne: diese distanzaufnahmen: spieler und spielerfrauen am strand. löw mit nackten beinen im wasser des meeres.

du vergisst die unsäglichen pressekonferenzen, die ja heutzutage alle LIVE bei n-tv oder PHOENIX oder N24 kommen.

das ist fast schon kunst.

aber ja: sie reden so viel unwichtiges, aber das dann immer wieder und wieder.

kompakt musst du spielen, „kompakt“!

danke, bis sich „die räume“ auftun, die „räume“.

alle reden mit! („die mannschaft ist positiv fokussiert.“)

es gibt unzählige eingekaufte experten, die lediglich alles das sagen, was ich selber sagen könnte, oft schlechter als ich.  was soll ich mit denen?

aber die sind doch „experten“! haben selber mal gespielt! in der nationalmannschaft oder waren zumindest im kader. (es lebe der kader!)

ich weiß: die haben schon mal hyperlangweilig für deutschland in einer nationalmannschaft gespielt.

du aber nie!

dennoch: was ich da wieder und wieder auch von den fragenden anhören muss, das ist unerträglich. („wie geht man da raus, in so ein stadion? in brasilien? als spieler? wenn man weiß, man steht im halbfinale? man muss gewinnen, um ins finale zu kommen?“)

alles sprachmüll. gigantischer sprachmüll, um die zeit totzuschlagen. diese zeit! – und immer mehr frauen in trikots.

die reporterinnen und moderatorinnen tragen vor und nach spielen … und am spieltag selbst … nun trikots der nationalmannschaft.

es ist fast schon ein mode-accessoire.

wieso fast? – dabei war das meiste am fußball als zu sehendes doch kaum zu ertragen.

die achtel- und viertelfinals, die waren doch gar nicht anzugucken.

deutschland war auch nicht anzugucken, als spielende mannschaft. (wo war das moderne, tolle, schnelle spiel, was uns nun auszeichnen soll … gegenüber dem alten berti-vogts-langweilerstil? ? wo war es?)

nun aber ist alles anders! seit gestern.

plötzlich ist alles weggewischt: 7:1 gegen brasilien, und nun ist alles super. dabei war alles zuvor langweilig und trist.

man muss eben das schöne auch genießen können. manchmal muss man tage warten, bis dann das eine erlebnis kommt (also das 7:1), was alles andere dann vergessen macht.

ich werde aber olli kahn nie vergessen. ich kann diesem mann einfach nicht zuhören.

dann schalte doch ab.

ich will (wollte) aber doch sehen, wie klose sein 16. tor bei einer weltmeisterschaft schießt und dann unvergesslich wird.

klose ist unvergesslich.

dafür lohnen sich dann doch alle strapazen der vor- und nachberichte, denen ich mich als guckender jammernd unterzogen habe. nur dafür! für klose! EIN GEDICHT, es heißt „16“:

16

Klose alleinig
Schibummst Du
Das Ich vom Dein
In die Ewigkeit

Des zu jagenden
Tores würde die

Sechzehn alleinig
Der Berg aller Zeit
Den es zu übertreffen
Durch X-wen gälte

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klau(s)ens oder Klau°s°ens oder KlauKLOSEsKLOSEens am Dienstag, 8.7.2014, gegen 22:56 Uhr MESZ, in der Halbzeitpause des Spieles Brasilien gegen Deutschland. Zwischenstand war dann 0:5. Endstand des Spieles 1:7. Klose schoss das 0:2 in der 23. Minute. Damit schoss er insgesamt 16 Tore in 23 WM-Spielen. Damit führt er die ewige Torschützenliste allein an. Schuss, abgewehrt, Nachschuss. Das war’s. — Gedicht geschrieben in Königswinter. „schibummsen“ ist ein Kunstwort.

klausens-96-dpi-frauen-im-trikot-nationalmannschaft-8-7-2014 -und-9-7-2014-

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens schiebt noch ein fußballgedicht zum sponsortum nach – www.klausens.com

klau|s|ens, du wolltest dich noch über das thema „geld“ und „sponsoren“ äußern.

ja, wir beide, zweitklausens. wir beide!

und was war es?

wir haben da noch ein dokugedicht, welches uns beim copa del rey einfiel, jenem königlichen pokalfinale in spanien.

waren wir da?

nein, das kam doch (wie alles) LIVE im fernsehen.

und da haben wir auch über fußball nachgedacht? beim gucken des spiels?

sicher, das ganze passt auch zum thema „RED BULL“ und „RB LEIPZIG“. es geht ja zumeist um das eine (finanzkraft, gewinn, ertrag, profit, erfolg, ehrgeiz) … und das andere bleibt dann mehr und mehr auf der strecke.

der fan!

der fan bleibt gerne auf der strecke.

dabei kauft der fan doch idiotisch oft alle trikots um trikots um trikots.

das geld ist klug und der fan ist blöd.

das geld kauft sich alles (gerne vereine heutzutage) und lässt sich vieles vom fan bezahlen.

ach so! hier unser auf  jahre hochaktuelles dokugedicht vom 16.4.2014

WER SPIELT EIGENTLICH?

QATAR AIRWAYS – Fly Emirates
QATAR AIRWAYS – Fly Emirates
QATAR AIRWAYS – Fly Emirates
QATAR AIRWAYS – Fly Emirates
QATAR AIRWAYS – Fly Emirates
QATAR AIRWAYS – Fly Emirates
QATAR AIRWAYS – Fly Emirates
QATAR AIRWAYS – Fly Emirates
QATAR AIRWAYS – Fly Emirates
QATAR AIRWAYS – Fly Emirates
QATAR AIRWAYS – Fly Emirates

© Klau|s|ensĦķΩ7Klau’s’ens=Klau(s)ens=Klausens=Klau|s|ens

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, am 16.4.2014, Mittwoch, LIVE, gegen 22:38 Uhr MESZ, LIVE zur Fernsehübertragung. Königswinter-Oberdollendorf.

Dieses Gedicht ist ein Doku–Gedicht bzw. Dokugedicht.

klausens-kunstwerk-zwei-trikots-12-5-2014HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erfasst den vorläufigen WM-kader voller inbrunst und mit einem LIVE-gedicht – www.klausens.com

klau|s|ens, der WM-kader des deutschen fußballs für brasilien 2014 ist endlich, endlich, endlich bekannt. (puh. ich muss auf die toilette: es ist alles so bewegend  und innerlich aufrührend!)

wir haben es LIVE im fernsehen verfolgt, so begeistert und so aufgeregt waren wir.

es geschah vor 2 tagen in frankfurt. 8.5.2014.

beim DFB.

vor der presse, vor den medien: jogi löw sprach, aber dann kam danach der „erweiterte WM-kader“ (jener dann nicht aus löws mund) mit bildern und einer anderen stimme irgendwie aus dem off.

löw sprach erst allgemein, aber die entscheidenden namen, die musste er dann nicht aufsagen. man wollte ihn davon entlasten, dass er durch nichtnennungen spieler öffentlich vor den kopf stoßen könnte.

weil doch spieler fehlen!

oh ja, oh ja: wir haben wochenlang nicht geschlafen, weil alles „um den kader“ so wichtig und so essentiell ist.

wenn gomez nicht fährt, der adler nicht, der kruse nicht, der ter stegen nicht, der westermann nicht, einer der 2 bender nicht, lasogga nicht, bernd leno nicht,  usw. – was bleibt? geht das denn?! darf das denn?! kann das denn?!

der „erweiterte WM-kader“: ach, ich könnte es immer wieder sagen: „der erweiterte WM-kader“. (und was bei den einen gilt: fitness, totale fitness, gilt bei den anderen nicht. alles ist wundervoll widersprüchlich. die argumente sind keine echten argumente. löw will eben den haben und den anderen nicht. das mit der „fitness“ stimmt nur manchmal.)

ich finde bei aller „fitness“ das wort „kader“ per se so schön: es ist das meistgenommene wort aller fußballgespräche der letzten jahre. (auch außerhalb der WM.): immer ist der kader zu stark oder zu schwach oder falsch besetzt oder muss aufgestockt werden. das gilt für alle mannschaften der bundesligen. die journalisten und ex-spieler, die heute als spielkenner auftreten, wären ohne das wort „kader“ vollkommen verloren.

der kader! 30 namen! der erweiterte!

hier, da ist dein kader: Manuel Neuer, Roman Weidenfeller, Ron-Robert Zieler, Jerome Boateng, Erik Durm, Kevin Großkreutz, Benedikt Höwedes, Mats Hummels, Marcell Jansen, Philipp Lahm, Per Mertesacker, Shkodran Mustafi, Marcel Schmelzer, Lars Bender, Julian Draxler, Mario Götze, Leon Goretzka, Andre Hahn, Sami Khedira, Miroslav Klose, Toni Kroos, Max Meyer, Thomas Müller, Mesut Özil, Lukas Podolski, Marco Reus, Andre Schürrle, Bastian Schweinsteiger, Kevin Volland und Matthias Ginter.

davon fallen noch welche weg! müssen es nicht am ende 23 sein, die gemeldet werden? am 2. juni oder so? 23?

gewiss, aber im paninibuch stehen sowieso nur 17 spieler!

das ist ungerecht.

ich weiß, aber panini soll (welch glück? welch können?) alle spieler erfasst haben, die auch im erweiterten WM-kader sind. – na, was sagst du jetzt? das nenne ich clever von panini! die sind ganz nah am nerv des DFB. die wissen, welche 17 spieler man bedenkenlos drucken kann.

ich sage nichts, denn ich er“götze“ mich an den DFB-pressekonferenzen … und an den stumpfen fragen der meist männlichen journalisten.

das ist eine kultur für sich.

und bald geht es wieder los: pressekonferenz um pressekonferenz, bei der WM dann wohl täglich: ein wahnsinn! und ein genuss! die ewig selben fragen, die ewig selben antworten, nur ein bisschen anders als am tag zuvor.

was haben wir gedichtet?

LIVE zur kadervorstellung?

ja!

wir dichteten, als jogi löw noch sprach, aber die namen und bilder der erwählten erweiterter-WM-kader-spieler noch nicht angezeigt (und noch nicht offiziell bekannt) waren.

was?

DER KADER SPRICHT

Der angestrebte
Erfolg ist eine
Konzession an die
Entscheidung der
Diskussion in
Aller Überzeugung
Steht das klare
Ja der individuellen
Enttäuschung

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, am 8.5.2014, Donnerstag, LIVE, gegen 12:44 und 12:45 Uhr MESZ, zur Pressekonferenz beim DFB Frankfurt im Fernsehen, allerdings in Königswinter-Oberdollendorf gedichtet. (Es spricht gerade Jogi Löw, der Bundestrainer.)

klausens-scan-zeichnung-oh-der-kader-8-5-2014-96-dpi

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens schreibt ironisches olympiagedicht – www.klausens.com

klau|s|ens, du bist also schon bei der ironie?

wie sonst? wie sonst? – sie zählen schon wieder die medaillen.

die deutschen haben aber nix, am tag eins.

das ist es doch! wie schrecklich! keine deutsche medaille!

felix loch soll es nun richtne.

wie schön, wie schön: endlich eine deutsche medaille.

oder die pechstein.

wie herrlich, wie herrlich: eine deutsche medaille muss her, auch zwei oder drei oder vier.

du bist ja ganz besoffen vom glück der möglichen medaillen.

du denn nicht? – ich denke immer nur an die deutschen medaillen.

und die wettbewerbe?

was wäre damit?

guckst du dir die denn überhaupt an?

nein, mir reicht beim frühstück der blick auf den medaillenspiegel: dann bin ich glücklich …

…. sofern deutschland prominent dabei vertreten ist.

ja, ja, sicher: medaillen müssen her.

deshalb das gedicht?

vielleicht. olympia ist eine herrliche idee, man wird wieder besser mit zahlen.

und das deinige gedicht?

das unsrige, zweitklausens! also … es lautet so:

WIR ALLE BETRÜGEN UNS MIT OLYMPIA

Skifahrer Hartmuth Tröth aus Bleilärm freut sich über seine Bronzemedaille aus Aluminium.

Rodlerin Ina Lutzi aus Abguss freut sich über ihre Silbermedaille aus Eisendraht.

Biathlet Benno von Gingen aus  Zumschießen freut sich über seine Goldmedaille aus Holzplastik.

Zuschauerin Zita zu Eisbein aus Ragout  freut sich ganz besonders über das Kalbsmedaillon vom Schwein.

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klausens oder Klau-s-ens oder Klau-SOTSCHI-s-SOTSCHI-ens am 8.2.2014, Samstag, zwischen 19:35 Uhr MEWZ bis 19:45 MEWZ und am 9.2.2014 zwischen 9:25 Uhr und 9:36 Uhr MEWZ in Königswinter-Oberdollendorf.

klausens-kunstwerk-9-2-2014-die-olympischen-ringe-mit-logo

klau|s|ens schreibt gedicht zu den sport-titellisten nach lance armstrong – www.klausens.com

klau|s|ens, 7 jahre dauerte es, um 7 jahre titel abzuerkennen.

man wehrte sich mit händen und füßen, dort im verband. jener verband, der sein wohl und wehe mit jenem lance verknüpft hat.

die eine seite profitiert(e) von der anderen.

keine will, dass es endet(e).

das feiern des unglaublichen war so schön.

nun ist der radsport noch kaputter, als er vorher schon kaputt war.

überall sind helfer und helferlein, die sich jetzt „enttäuscht“ geben, von jenem lance, oder die sagen, wir sind aber doch sauber, oder die einräumen, es sei nicht immer alles zum besten gewesen.

die üblichen spiele eben.

leider werden sich die titellisten im sport ändern, nicht nur im radsport.

wenn es so weitergeht, dann kann und wird es so sein (unser gedicht von gestern):

SPORTTITELGEDICHT
– 21-Jahre-Beispielschau (Für den Radsport
und auch viele andere Sportarten) –

Aberkannt
___noch nicht aberkannt
Aberkannt
Aberkannt
___noch nicht aberkannt
___noch nicht aberkannt
___noch nicht aberkannt
Aberkannt
Aberkannt
Aberkannt
Aberkannt
Aberkannt
Aberkannt
Aberkannt
___noch nicht aberkannt
___noch nicht aberkannt
Aberkannt
Aberkannt
Aberkannt
___noch nicht aberkannt
Aberkannt

|
|
|
|
Gewidmet Lance Armstrong, Bjarne Riis, Jan Ullrich und allen anderen, die einst so sinnlos bewundert wurden. Wisset: Das postnachgewiesene Doping erzeugt den neuen Lochkäse der Titellisten der Moderne!
|
|
|
|
|

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Mit dem modernen und archaischen LIVE-Ticker befasst sich KLAUSENS

klau|s|ens, da sind nun überall diese LIVE-ticker.

gewiss, das ist text, und der kommt in minutenabständen dann auf dein e-gerät.

welches e-gerät?

was hast du denn?

nur den computer. nix pad, nix pod, nix smartphone.

dann eben „nur auf den computer“.

aber es ist nur text.

gewiss, nur text, aber du hast ihn quasi sofort … mit etwas verzögerung. aber die idee ist: du bist überall dabei.

aber es gibt doch töne, und es gibt bilder.

auch das ist wahr. was brauche ich text, wenn es bilder und töne gibt!

na also.

vielleicht stören mich die bilder und töne … und der text nicht.

wann?

ich sitze in einer prüfung, möchte aber doch wissen wie oft der tahrirplatz in ägypten geräumt und dann wieder besetzt wird.

aha, dazu dann der LIVE-ticker.

ich weiß, ich weiß: es ist nur text. und das in der moderne!

eben.

nimm es anders. gestern war bayern münchen gegen borussia dortmund.

was haben die für ein theater gemacht. auf sport1 haben die am vorabend stundelang darüber gequatscht, also vor dem spiel. eine extra quatsch-sendung.

gewiss: erzählen und sprechen kann man ja auch.

was war mit bayern?

das konnte man dann bei bundesliga.de auf dem LIVE-ticker verfolgen.

warum macht man das?

vielleicht, weil man keinen anschluss an SKY hat.

wofür wäre der?

damit man alle bundesliga-spiele LIVE verfolgen kann. das kostet aber geld.

wer also kein geld hat, der geht zu einem LIVE-ticker.

richtig! man kann bei bundesliga.de auch ein radio anklicken, irgendeine kooperation mit einem kommerziellen radio … und dann …

was ist dann?

dann hat man den LIVE-ticker und das radio zugleich.

aber wofür?

um sich zu beschäftigen.

man muss sich beschäftigen?

die menschen müssen sich immer mit etwas beschäftigen. fußball ist dafür der klassiker. in deutschland. und da ist so ein spitzenspiel doch eine tolle sache. ganz archaisch mit LIVE-ticker (text) und radio verfolgt man ein spitzenspiel, weil man kein geld hat für das spiel im fernsehen … oder kein geld haben will.

so also tickt die welt.

die welt kennt arme und reiche. aber alle werden von bundesliga.de bedient.

dann ist bundesliga.de also fast etwas wie ein hilfswerk?

der eindruck könnte sich aufdrängen.

und wie war das spiel?

sehr langweilig, am LIVE-ticker. (aber wohl auch am bild.)

aha.

aber: wir erklären jetzt den LIVE-ticker von gestern zu einem REALGEDICHT, zumindest die letzten circa 32 minuten. sollen wir?

hatten wir nicht schon mal ein LIVE-tickergedicht als REALGEDICHT?

gewiss, aber das war nicht der fußball. nicht der sport. der LIVE-ticker gehört ja überall zum guten ton, mittlerweile. für alles und jedes. tick, tick, tick.

na gut, dann machen wir jetzt noch einen LIVE-ticker zum REALGEDICHT. weiß man, wer den text schrieb?

das ist auch seltsam: wir kennen das stadion, die mannschaften, die zuschauer … aber ich fand bei bundesliga.de keine angabe, wer den LIVE-ticker schrieb.

dabei sind LIVE-ticker eine eigene kunstform.

wenn man es genau nimmt, bestimmt! – zumal: wenn wir ein REAL-gedicht daraus machen.

REALGEDICHT Bayern – Dortmund

90.+3
Aus, Schluss, vorbei!
Borussia Dortmund gewinnt in München mit 1:0!

90.+3
Ende zweite Hälfte.

90.+2
Die letzten…
… Sekunden!

90.+2
Nochmal Ribery
Franck Ribery mit einem Kunstschuss aus 13 Metern – hauchdünn über die Latte.

90.
Wechsel bei Dortmund
Robert Lewandowski ist der Arbeitstag zu Ende, für ihn steht nun Lucas Barrios auf dem Platz. Das bringt Zeit!

90.
Die offiziell…
… letzte Minute läuft!

89.
Puh!
Nils Petersen mit einem Schuss aus 16 Metern – knapp links vorbei!

89.
Wechsel bei Dortmund, Ivan Perisic kommt, Shinji Kagawa muss den Platz verlassen.

88.
Den Bayern…
… läuft die Zeit davon. Sie bekommen nach vorne keinen Druck.

86.
Nur noch…
… fünf Minuten. Es riecht nach einem Auswärtssieg des BVB.

84.
Ne, so nicht!
Toni Kroos zieht aus 25 Metern ab. Der Ball wird noch abgefälscht – sichere Beute für Roman Weidenfeller .

83.
Hui!
Holger Badstuber mit einem Freistoß aus gut 20 Metern – haarscharf über die Latte! Pech für die Bayern!

82.
Kein Elfer!
Luiz Gustavo kommt im 16er zu Fall. Schiedsrichter Gagelmann lässt weiterspielen.

81.
Noch…
… zehn Minuten. Es geht in den Schlussspurt.

79.
Wechsel bei Dortmund, für Sebastian Kehl ist der Arbeitstag zu Ende, für ihn steht nun Moritz Leitner auf dem Platz.

79.
Ribery
Der Franzose zieht in den 16er und sucht dann aus 15 Metern den Abschluss, aber Roman Weidenfeller ist erneut zur Stelle. Da war der Winkel auch ein wenig zu spitz.

79.
Wechsel bei FC Bayern, für Rafinha ist der Arbeitstag zu Ende, für ihn steht nun Nils Petersen auf dem Platz.

77.
Tückisch
Luiz Gustavo zieht aus 25 Metern ab, aber Roman Weidenfeller pariert den Aufsetzer und klärt zur ersten Ecke für die Bayern. Diese bringt aber nichts ein.

76.
Noch 15 Minuten
Kommen die Bayern hier nochmal zurück, oder gehen die Dortmunder als Sieger vom Platz?

74.
Irre!
David Alaba flankt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld hoch in den 16er. Mario Gomez kommt frei zum Kopfball, erwischt den Ball aber nicht richtig. Keine Gefahr für das BVB-Tor. Da war mehr drin!

73.
Sebastian Kehl (Dortmund) sieht die Gelbe Karte.

72.
Enge Kiste!
Sven Bender kommt aus 18 Metern zum Schuss – rechts vorbei!

72.
Wechsel bei FC Bayern, David Alaba kommt, Arjen Robben muss den Platz verlassen.

72.
Wechsel FC Bayern, Ivica Olic ersetzt Thomas Müller.

72.
Missverständnis
Thomas Müller versucht am 16er Mario Gomez per Lupfer anzuspielen. Aber der geht nicht auf seine Idee ein, der Ball landet im Toraus.

69.
Die Präzision fehlt
Der letzte Pass im Spiel der Bayern kommt oft zu ungenau. So ist die Dortmunder Defensive nicht zu überwinden.

68.
Wie reagieren…
… die Bayern auf den Rückstand?

68.
Götzes…
… fünfter Saisontreffer!

65.
Toor für den BVB!
Mario Götze kommt im 16er etwas glücklich an den Ball, lässt sich nicht zwei Mal bitten und schießt den Ball dann aus 14 Metern ins linke Eck. Keine Chance für Manuel Neuer .

63.
Gestoppt
Franck Ribery bleibt auf der rechten Seite an der Eckfahne an Mats Hummels hängen. Abstoß BVB.

61.
Noch 30 Minuten…
… zu spielen. Wann fällt das erste Tor?

Copyright nicht für den Text, sondern für die Erklärung des Textes zum REALGEDICHT: Klau/s/ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen und anderem als Kl-LIVETICKER-s-LIVETICKER-ens oder Klau-BALL-sBALL-ens oder Klau°s°ens, am Samstag, 19.11.2011. —
19.11.2011, FC Bayern München 0 : 1 Borussia Dortmund, Schiedsrichter: Peter Gagelmann, Allianz Arena, Zuschauer: 69.000

und der schiedsrichter?

der von köln?

ja, der, der dann nicht pfeifen konnte, weil er sich selber schon vor dem spiel etwas zufügte?

was ist mit dem?

haben nicht auch von dem alle gesprochen?

selten hat man ein erlebt, dass der versuch eine suizids so durch die öffentlichkeit getragen wurde. … wie hier das intimste zum öffentlichsten wurde!

aber man hat ein spiel abgesagt. köln gegen mainz.

ja, ja, das hat man. – aber was sie mit diesem armen mann dann gemacht haben, gestern, das ist ein thema für sich.

gab es dazu auch einen LIVE-ticker?

ich habe es nicht überprüft, aber denkbar ist in dieser welt doch alles. alles muss und soll gewusst werden, und das immer sofort.

dann schmier dir doch jetzt mal ein leberwurstbutterbrot.

und dann?

dann mache ich dazu den LIVE-ticker. in der moderne der archaik ist für so etwas platz.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com