Archiv der Kategorie: Wetter

klau|s|ens macht ringelbild – www.klausens.com

klaus|s|ens, was tut man bei hitze?

man denkt schlecht.

ist das so?

bei mir ja.

dann musst du etwas anderes machen.

gewiss, die arbeit ruft dennoch.

dann nimm dir eine auszeit.

nur eine kleine.

dann eine kleine, was wurde draus?

ich kam auf die roten kreise, diese ringel, wenn man PDF-dateien markiert.

auf diese kamst du?

ja, denn ein hund war nicht da.

ach so: du spielst.

anders geht es mit der hitze ja nicht.

die ringel nun?

ja, diese ringel, nur in kunst zusammengefasst.

auch das ist arbeit.

aber man weiß nicht, was sie erbringt. finanziell und bezogen auf ruhm und so.

man muss auch dinge ohne absichten machen.

klausens-k-werk-rotringel-20-7-2013-und-25-7-2013-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens stellt (selbstlos) neues hochwasserauffangbecken bereit – www.klausens.com

klau|s|ens, heute kommt die kanzlerin zum hochwasser, u.a. nach passau.

schön, wie sie alle kommen.

und was machst du?

ich stelle ein auffangbecken bereit.

wo?

hier im blog.

und das hilft?

mir geht es um den künstlerischen akt.

was ist der künstlerische akt?

… dass ich ein auffangbecken bereitstelle, welches de facto keines ist.

also verarsche?

nein, nein, eine kunstaktion.

wogegen willst du protestieren?

… dass alles und jedes zersiedelt und versiegelt wird: wo soll das wasser noch hin, in unserer zerbauten und verbauten welt?!

wohin denn?!

sage ich doch: u.a. in mein zusätzliches auffangbecken, welches ich heute gr0ßzügig in unserem blog bereitstelle.

du weißt aber, dass es nicht funktioniert!

das weiß doch jeder! die leute sind doch nicht blöd! (das weiß doch auch dieser medienanbieter!)

und was wird sich ändern?

nichts – es wird weiter zersiedelt und noch mehr bebaut. dann kommen die jahrhunderthochwässer jede woche. dann ist jede woche „jahrhunderthochwasser“. herrlich!

schön, und welchen sinn macht deine kunst?

wenn die nachwelt eines tages völlig überschwemmt, ja, weggeschemmt ist, dann kann man sagen: „“sehet, der künstler klau|s|ens hat genau das mit seiner ‚kunstaktion auffangbecken‘ lange gewusst und lange geäußert.“

wie alle anderen.

eben: aber die anderen werden dann nicht mehr da sein.

und dein kunstwerk?

das wird irgendwo im internet überleben: selbst wenn der ganze globus weggeschwemmt werden wird – das internet bleibt ewig und unendlich. und unsere kunst auch!

ich glaube, du wirst einmal der größte nasskünstler, den es je gab.

kunstwerk-von-klausens-Er-gibt-dem Hochwasser-noch ein-Auffangbecken-4-6-2013

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sah im fernsehen schon den ersten hochwasser-touristen-zieh-nutzen-politiker – www.klausens.com

klau|s|ens, sie reisen schon an.

ich sah innenminister friedrich heute schon in grimma. er war erst bei „N24“ und direkt danach auf „n-tv“.

toll, dieses hochwasser.

es ist nicht „toll“. wie zynisch ist das denn?!

ich meine doch nur für die politiker. gibt es schönere bilder, als anpackend in gummistiefeln durch die hochwassergebiete zu laufen? hängt nicht hamburg dem helmut schmidt noch heute nach. das hamburg-wasser? und dessen tatkraft? damals?

doch, doch: deshalb kommen auch nun viele politiker nach mitteldeutschland und süddeutschland.

frau merkel will morgen kommen.

vor den wahlen in bayern und dann in deutschland gesamt … da kommt das hochwasser doch zurecht.

sicher, aber die politiker müssen so oder so erscheinen.

ich weiß: wäre herr friedrich nicht am hochwasser, dann würden wir genau das in unserem blog schreiben.

jetzt ist er am hochwasser: und wir schreiben es auch.

die politiker haben es so verdammt schwer. wir werden immer an ihnen herummäkeln.

aber die betroffenen haben es viel schwerer.

bald sind wahlen.

alle wollen im hochwasser stehen, aber gerne vor einer kamera.

morgen kommt frau merkel ins hochwasser.

das hochwasser hat der herrgott nur wegen der wahlen gesandt. in bayern ganz besonders extra speziell.

sag mal, der friedrich, der ist der doch von der CSU. bayern also.

ja, ja, aber der musste nach grimma, damit es nicht zu offensichtlich wird. herr seehofer kann ja in bayern selber rumfahren. (klugheit ist alles.)

wo haben wir unsere gummistiefel eigentlich?

kandidierst du auch?

ich weiß nicht. vielleicht sollte ich erst ins krisengebiet fahren, du könntest mich filmen … und dann könnte ich mich ganz plötzlich zu einer kandidatur entschließen.

klausens-collage-hochwasser-innenminister-friedrich-in-grimma-am-3-6-2013-auf-nt-v-und-n24

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht das wetter des märz – www.klausens.com

klau|s|ens, nicht die iden des märz?

nein, noch nicht. derzeit sehe ich nur das tragische wetter des märz.

aber beides ist sich sehr nah.

das eine kann in das andere umschlagen. man darf die menschen nicht über gebühr quälen.

manche aber sind dennoch draußen.

sie ziehen durch das nass und stemmen sich in den wind. sie ertragen das peitschen des regens und beobachten das aufschäumen des rheins.

dann sind am ende doch alle glücklich.

die menschen sind erst dann glücklich, wenn dieser märz so vorbei ist und sich der märz des frühlings zeigt.

ein schöner ausdruck: „der märz des frühlings“.

schöner als „die iden des märz“?

klausens-kunst-foto-rhein-grau-schnee-menschen-kunst-14-3-2013-mit-beschnitt

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens grüßt den steinkohlebergbau in kamp-lintfort und das bergwerk west und den schacht friedrich heinrich – www.klausens.com

klau|s|ens, sag mal „adieu“.

sag ich doch: adieu. ein gedicht noch?

ADIEU
– Abgang der dunklen Massen –

Oh Bergwerk fein
Ja da zu Kamp
Und Kohle hier
Im Lint man gehe
Sauber und (oho!)
Ganz ehrlich

STEIN DU KOHLE
Ich aber so quälend
STEIN DU KOHLE

Endlich fort
Zum letzten
Stint mein
Friedrich und
Du Heinrich
Ach die Kohle

Mein soll nimmer sein

Copyright Klau/s/ens in allen Schraibweisen und Schreibweisen, u.a. als Klausens oder Klau-s-ens oder KlauKAMPsLINTFORTens, am 21. Dezember 2012, Freitag, zwischen 10:09 Uhr und 10:37 Uhr MEWZ.

klausens-kunstwerk-kamp-lintfort-das-bergwerk-west-schliesst-21-12-2012-schachtanlage-friedrich-heinrich-1-2-

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht kaum noch sonne zur winterzeit (MEWZ) – www.klausens.com

klau|s|ens, die winterzeit ist jetzt schon eine woche alt.

aber jeden tag ist es das gleiche: quasi schon um circa 17:00 uhr geht die sonne unter. ist das fair?

nein, ist es nicht! aber ich sage dir noch etwas!

ja, was denn?

wenn es gar keine sonne gibt, den tag über, sondern nur regen: dann siehst du gar nicht mehr, dass die sonne eine stunde früher untergeht.

dann sollte ich auf regen hoffen?

ich denke: ja! (wahrscheinlich ist deshalb der november so regenreich. er will für die menschen die tatsache abfedern, dass die sonne nun so früh untergeht.)

danke, dass du allem wieder sinn gegeben hast. lass uns durch die pfützen jauchzen! ja, jetzt!

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens beachtet die sandy-ungleich-berichterstattung USA und karibik – www.klausens.com

klau|s|ens, ich sehe überall sandy. den sturm namens „sandy“.

sandy hat böse zugeschlagen. 5 oder 6 oder 7 oder 8 millionen menschen sitzen ohne strom.

in den USA!

sicher, es dreht sich immer um die USA.

häuser sind weg, da in new jersey zum beispiel.

alles USA.

ich sehe es tag für tag.

tun dir die leute nicht leid, die alles verloren?

sicher, aber warum nur die in den USA? tag für tag USA!

was willst du mehr?

ich will von allem hören. ist das menschliche elend denn ungleich?

nein, alle leiden, wenn sie kein haus mehr haben.

warum sehe ich dann von kuba nur wenige sekunden, mit 2,3 kaputten häusern? warum?

weil kuba nicht die USA ist. CNN hat seinen hauptsitz in den USA und seine korrespondenten überall. da werden sie auch von da (USA) überall mehr berichten.

dann hat alles eine logische erklärung?

der entwickelte westen hat eben mehr medien, auch mehr kameras, auch mehr journalisten, auch mehr sendemasten, alles das.

aber in den USA haben sie doch keinen strom.

ich bitte dich: das land ist bedeutend einwohnerreicher, als jene 3, 4, 5, 6, 7, 8 millionen ohne strom.

in new york ist die teilungslinie in manhattan an der 38. straße – südlich ist nix, nördlich fahren sogar u-bahnen.

dann ist es (das geteilte) auch in den USA selbst, sogar in new york selbst so … oder so … oder wie.

gewiss, aber von der karibik höre und sehe ich praktisch nichts. (ach ja: wie geht es denn haiti? dem erdbebegeschundenen haiti? was macht man in japan am reaktor? was macht man im sahel an der hungerzone? wie leidet man in der mongolischen steppe?)

du willst jeden tag alles sehen?

ich möchte alles leid der welt jederzeit und von allen plätzen und orten sehen. ich habe ein recht darauf!

und dann?

dann öffne ich erst einmal eine flasche sekt! prost!

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erfreut sich an der reflektion der stangenzeichen am rhein in der sonne – www.klausens.com

klau|s|ens, sonne wird es heute geben. viel sonne. ein sommer-endsommer-wochenende mit feinster sonne.

sonne erschafft einen vorgang, sodass die dinge reflektieren.

auch am rhein.

da stehen die stangen für die schifffahrt, in jenem grell-rot mit weiß. oder umgekehrt.

aber im licht …

… wird es so schön markant.

wir lieben das licht am rhein.

und die markanz.

wovon?

von allem, was von diesem licht getroffen wird.

schon allein deshalb sollte es etwas wie „sonne“ geben.

diese stangen haben ihren sinn scheinbar nur dann, wenn es sonne gibt.

… was die beschränkte sicht des künstlers ist.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens macht hitzebild – www.klausens.com

klau|s|ens, jetzt haben wir diese hitze.

so stellt man sich new york den ganzen sommer vor.

man weiß nicht, wie man produktiv sein soll, in solcher bruthitze.

man macht dann aber doch etwas.

man muss ja etwas machen.

man kann sich ja nicht von der hitze unterdrücken lassen.

es muss ja auch ein aufbegehren gegen die hitze geben.

so wird aus der hitze kunst. ein bild.

und dann war sie zu etwas gut.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens grüßt den sommertag mit farben – www.klausens.com

klau|s|ens, da sind so viele schlechte dinge zu berichten.

keiner zwingt uns, es zu tun, zweitklausens.

aber die welt ist ungerecht.

wir haben sie nicht erschaffen.

es gibt leid und gemeinheit, verbrechen sowieso, korruption auch … die kriege vermag ich gar nicht hier zu erwähnen.

erinnere dich allein an die tierversuche, über die wir schrieben.

wie soll man da noch atmen?

du musst vergessen können.

kann ich das?

aber ja!

woher weißt du das?

ich spüre das: es sind immer mehrere seiten im menschen.

welche?

zum einen die empörung … und zum anderen das vergessen. (am besten scheinen die zu leben, die andauernd nur vergessen.)

wir wollen also vergessen?

heute mal ja. heute ist sommer. heute wollen wir auch vergessen können.

ach, wie herrlich das leben doch sein kann!

nur wer vergessen kann, ist in der lage zu leben.

ja, du hast so recht. ein klausens-zitat! hurra! – ich habe übrigens vergessen, die miete zu überweisen. kann ich jetzt das leben richtig genießen?

warten wir ab, was passiert. warten wir ab!

nur wer abwarten kann, ist in der lage, den sommer jetzt zu leben.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com