klau|s|ens benennt die so integrationszerstörende DITIB-art der eröffnung der zentralmoschee zu köln als eine höchstärgerliche – www.klausens.com

klau|s|ens, die DITIB hat, in absprache mit ihrem vor ort auch seienden oberboss, dem herrn recep tayyip erdoğan, alles zerstört, was einmal mit dem bau der moschee gedacht war.

es kann einen ganz wild machen, fuchsteufelswild. (man achte auf den „teufel“ in dem wort.)

diese moschee sollte der integration dienen.

und wenn eine stadt das schafft, dann köln. so war es immer! so dachten alle!

beispiel: der oberbürgermeister von einst, der herr schramma, der hat sich (bis heute macht er das) ganz intensiv für die moschee eingesetzt, für den bau eingesetzt, war immer an allem dran. hat sogar mal mediation geleistet, im baustreit. (er bekam erst 2 tage zuvor erst eine überstürzte schnell-doch-noch-einladung zu der eröffnungsposse von köln. wie kann das überhaupt sein? nach dem, was er alles tat, für eben diese moschee.)

es sollte die moschee werden, die die kulturen und religionen vereint, eine offene moschee des dialogs. dazu die moderne und offene architektur.

nun ist alles ganz anders: diese moschee wurde instrumentalisiert von einem staatschef, es waren keine deutschen redner vorgesehen, einladungen wurden erst 2 tage zuvor rausgeschickt, die veranstaltung draußen war gar nicht durchgeplant: ein großes, gewolltes fiasko. eine türkenshow per se. null deutschland. und: nichts von dialog mehr zu spüren.

… nur damit erdoğan alleine redet und die moschee als pfahl ins deutsche leben hinein nun missbraucht. damit erdoğan diese moschee nutzen kann, um in deutschland den türkischen nationalismus hochzupeitschen. (wie widerlich!)

da wird einem speiübel – richtig, richtig schlecht ist mir.

und die streitereien mit dem deutschen architekten böhm dieser baulich ost-west-modern so gelungenen moschee, die waren ja jahre zuvor schon bei allem dabei.

nein, nein, diese moschee ist nun ein symbol des ganz anderen gworden. es ist traurig, es ist bitter, es ist beschämend.

ich denke, man sollte mit der DITIB alle kontakte auf das notwendigste beschränken. am besten wäre, die DITIB würde keinerlei rolle in deutschland mehr spielen.

aber sie betreibt doch die meisten der moscheen! und agitiert die türken über die ansprachen in eben diesen moscheen. mit zuhause bereits sauber ausgesuchten und dann nach D-land entsandten männern.

das ist genau der fehler. aber nun ist es zu spät.

ich sehe es woanders ähnlich: zum beispiel, wenn china nicht will, dass die katholiken sich breitmachen. dasselbe prinzip waltet.

gewiss: wenn es eine fremdgesteuerte organisation im eigenen land ist, die nur dazu dienen soll, zu „missionieren“ und eben diesen staat in seinen grundfesten zu erschüttern oder gar zu zerstören … wer soll die fremden religionsgemeinschaften dann haben wollen?!?!

wir brauchen religionsgemeinschaften, die den staat akzeptieren, in dem sie agieren, und zugleich der versöhnung der religionen und dem frieden dienen.

das kann die DITIB nicht leisten.

nein, das kann sie nicht. sie ist eine „armee“ des herrn erdoğan geworden: jämmerlich, beschämend, angstmachend.

die kölner moschee sollte das symbol einer aktiven und von beiden seiten gewollten integration werden.

sie sollte das fortsetzen, was man damals auch in duisburg-marxloh angefangen hatte: offene moschee, offene religion, multikulturell, integrativ.

in marxloh durfte ja noch ministerpräsident rüttgers reden. außerdem waren die würdenträger anderer religionen dabei. allerlei bischöfe.

damals in marxloh!

wer hätte gedacht, dass es in köln nun ganz, ganz anders laufen würde.

niemand!

hüte dich vor den staatsreligionen, wo immer du kannst!

mit der DITIB möchte ich möglichst nichts zu tun haben. am besten, sie löst sich selber auf.

liebe türken, bitte sagt euch von der DITIB los und macht die kölner moschee zu einer des interreligiösen und interkulturellen dialogs! (und dass nicht nur am 3.10., wenn die moscheen ihre offenen tage in deutschland begehen. sondern jeden tag!)

klausens collage 4-10-2018 DITIB moschee koeln ehrenfeld venloer ecke innere kanalstrasse

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

klau|s|ens empfindet eine unklare du-und-duz-zunahme in deutschland – www.klausens.com

klau|s|ens, es wird mehr geduzt? ja?

aber ja doch, das geht schon jahre so, da und dort und hier.

es wird mehr und mehr? in deutschland?

sicher: im fernsehen, da werden kandidaten allesamt geduzt. mir fiel es jetzt auf bei „genial daneben das quiz“ und bei „die höhle des löwen“, aber überall anders ja auch. ein direktduzen als konsens.

ist das duzen schlimm?

ich weiß nicht, ob oder nicht. mein problem ist ein anderes.

welches?

man weiß nicht mehr, welcher code wo gilt … und wo nicht.

du meinst: juristenball, internetfirmakaffeekranz und arztbesuch?

ja, und viele weitere beispiele: soll ich nun duzen oder nicht? muss ich nun duzen oder nicht?

es fing doch an mit IKEA: da hieß es immer die duzen sich alle, die beschäftigten, sei firmenkonzept. müsse man da.

und woanders dann auch. in holland, so hieß, die duzen sich sowieso dauernd.

nun duzen sich also auch die deutschen da und dort.

es scheint mehr und mehr zu werden, aber niemand sagt einem, wann was wo gilt.

du möchtest also hinweise?

ja: wenn ich eine karnevalssveranstaltung besuche … oder ein oktoberfest im zelt (dazu muss man ja nicht nach münchen) … dann sollten da riesige schilder hängen: „Du, wir haben Duz-Code!“ oder „Sie, hier herrscht noch der Siez-Code!“

das würde dich glücklich machen?

aber ja doch, weil dann diese verunsicherung aufhört.

man weiß nicht mehr, was man wo zu tun hat?

genau das: wir fühlen uns alle nun so, wie es von asperger-autisten geschildert wird – man weiß nicht, wie man sich richtig zu verhalten hat und was die anderen menschen von uns erwarten.

außerdem stimmen nun auch die kulturinformationen in vielen sprachbüchern über deutsch (deutsch als fremdsprache) auch nicht mehr.

eben: es ist alles so sehr in bewegung gekommen … als hobby-wissenschaftler möchte ich  den begriff der „messbaren duz-trend-tendenz“ einbringen.

aber wehe, du schreitest auf einen polizisten zu und sagst „du!“ zu dem.

ich weiß gar nicht, was dann passiert. man wüsste wissen, welche verhaltensanweisungen die polizei ausgibt. zum du. oder der supermarkt, für an der kasse.

aber „du, frau maier“ darf ich doch noch sagen, oder?

nur, wenn du kollege bist, nur dann, aber „uschi“ würde auch da heute zeitgemäßer klingen, nehme ich mal an.

du, klau|s|ens, wie sagen wir bei eigentlich, untereinander: du oder sie?

ich sage immer „ich“ … und als totaler egoist bin ich so immer voll im zeitgeist.

ach so: der krawattenzwang nimmt in deutschland auch rapide ab: das sagten die jetzt zum abgang von herrn dieter zetsche bei der daimler AG. der habe in den letzten jahren immer bewusst, ohne krawatte zu tragen, so viele auftritte absolviert.

aber wir zwei tragen doch sowieso keine krawatte.

aber „du“ sagen wir ja auch, bisweilen, manchmal, oft, immer öfter.  auch in worten wie „duckmäuser“ gibt es du!

„sieckmäuser“ liegt eben nicht im trend. deshalb.

klausens-K_WERK-27-9-2018-mister-no-krawatte

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens beobachtet den kamikaze-seehofer für eine moderne tragödie zu schreiben sei sie – www.klausens.com

klau|s|ens, das ist doch kein deutsch: „klau|s|ens beobachtet den kamikaze-seehofer für eine moderne tragödie zu schreiben sei sie“!!!

eben: du siehst, was da für ein chaos angerichtet wird. bei uns allen!

der seehofer will es ja auch allen zeigen!

das schöne ist: die CSU wird dicke verlieren, in bayern, und söder wird alles auf seehofer schieben.

seehofer wird nach der verlorenen bayernwahl selber gehen müssen, als parteichef … und als minister zu berlin.

und danach wird niemand mehr von seehofer reden.

welche minister kennt man überhaupt noch? nenne mir mal den bundespostminister von 1965 oder die bundesfamilienministerin von 1971! na?

woher soll ich das wissen?

na also: so wird es seehofer auch ergeh’n.

aber sein bild als ehemaliger bayerischer ministerpräsident wird noch wo hängen, das ja.

aber eigentlich haut er alles und jedes derzeit kaputt. (seine vita zudem.)

dafür ist er aber dauernd in der presse! und im fernsehen! und in den FACEBOOK-tiraden.

das stimmt: kein mann war so „wichtig“ in einer regierung – wie aktuell der herr seehofer.

seehofer lebt also nur für diese momente: er ist in allen medien, täglich, und wird davon berauscht-glücklich.

ja, und dann stürzt er nach ein paar monaten rumregieren ins (gut bezahlte) nichts!

eine wundervolle story.

eine herrliche tragödie.

die theaterleute und die filmleute sind schon heftig am schreiben.

dann wird seehofer als der oberverlierer und bundesbudenspieler schlechthin doch noch überleben, für alle tage, für alle zeiten. in den bühnenstücken und filmen.

das haben andere aber auch geschafft: wie hieß noch dieser fälscher der tagebücher?

ich weiß, es gibt unendlich viele wege in die geschichte reinzukommen: verbrechen gehören auch immer dazu.

aber herr seehofer hat sich tapfer für den „geraden und anständigen“ weg entschieden, in die geschichtsbücher zu kommen.

als kamikaze-seehofer, der so besessen war, es allen zu zeigen (auch dem söder! und natürlich der merkel!), um am ende dann ganz und gar abzustürzen.

vielleicht hofft er, merkel und nahles noch in den untergang mitzunehmen.

vielleicht ist ihm das dann höchste befriedigung.

ein schönes stück! (wir wollen alle mal minister sein! und so mit deutschland rumspielen!)

mit-hellgruen-96-dpi-1000-pix-scan-klausens-zeichnung-vom-20-9-2018

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens ernennt den vertrockneten busch zum hitze-mahnmal – www.klausens.com

klau|s|ens, es soll wieder mal recht heiß werden: am dienstag.

oh ja, aber der sommer ist vorbei.

heiß wird es aber noch mal.

oh ja, aber nicht mehr so wie im sommer. außerdem ist es morgens feucht und abends kühl.

aber das war ja doch ein richtiger hitzesommer.

mir fiel es bei einem gang über den friedhof auf: da gab es etliche von vertrockneten zypressen und koniferen/coniferae … und wie diese typischen (oft leider hässlichen) immergrünen (oder bisweilen nun immerbraunen) friedhofspflanzen noch so heißen.

vom sommer?

aber klar doch! vom sommer! und sie wurden braun, braun, braun.

deshalb denkst du, dass eine vertrocknete pflanze in schönem braun ein schönes mahnmal für die hitze abgeben könnte?

genau das: man müsste so etwas aus metall nachbauen, und dann würde der rost die farbe ergeben.  ich belasse es bei dem foto. damit ist das mahnmal erklärt, geplant und geschaffen.

… weil es so heiß war, im sommer.

ich bin gedanklich aber schon in den USA und kurz vor hongkong. wegen der akuten hurrikan-typhoon-stürme dorten. da geht es um wind und wasser. weniger um hitze und vertrocknete pflanzen.

und der hambacher forst ist dir egal?

1000-pix-96-dpi-klausens-hitze-mahnmal-9-9-2018-und-16-9-2018-der-vertrocknete-busch

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens kann das ewige den-rechtsextremismus-verleugnen nicht ertragen (oh sachsen!) – www.klausens.com

klau|s|ens, du schäumst?

aber ja. zumal wenn ich die äußerungen des verfassungschutzpräsidenten höre!

muss er sich nicht für die wahrheit einsetzen?

oh doch, oh doch: wir brauchen wahre fakten und keine „gefaketen“ nachrichten, fotos, videos und sonstwas.

na also!

aber in diesem fall spricht bislang alles für die wahrheit. wenn dieser mann nun an die „Bild“ geht (man horche auf: höchste beamte wenden sich zuerst an die „Bild“), dann braucht er doch wohl fakten, tatsachen, beweise. wo sind die denn? warum verharmlost er ausschreitungen von rechts, wenn es sie doch gab? was führt er im schilde, der herr m.?

ich denke, dass wir seit den NSU-morden und seit dem NSU-prozess sowieso doppelt und dreifach misstrauisch sind, bei einigen behörden in deutschland.

ich fürchte, dass allein im staat sachsen eine unmenge von positionen mit menschen besetzt ist, die realiter diesen staat abschaffen wollen.

die antidemokraten besetzen positionen in der demokratie. und nachher soll es diese aber nicht mehr geben.

genau das ist es … und ich sehe sie schon wieder schreiten, ein neo-ludendorff dabei, ein herr neo-adolf dabei, alles im neuen gewand, und dann rennen sie durch sachsen und rufen eine „faschistische republik sachsen“ aus. das alles sehe ich schon vor mir.

und überall wird verharmlost und geleugnet und auch noch gelogen.

das kann und will man nicht haben.

die sächsische CDU hat über jahrzehnte schwere schuld der ewigen verharmlosung getragen, aber eigentlich sah sich diese CDU wohl auch immer als eine art zweite AfD.

genau das: man muss doch mal die suchen, die in sachsen in der CDU sind … und wirklich noch eine demokratie meinen!

ich mag das alles nicht, ich kann das alles nicht ertragen.

immer wieder geht aller ärger von neuem los, ewige spiralen der menschheit. jede aufklärung scheint sinnlos, jedes geschichtsbuch scheint direkt für den müll produziert. die menschheit kapiert nix.

nur dezenter humor geht.

wie?

so.

>>Ich höre, man hat die Ermittlungen eingestellt. Wären da ein paar neue, demokratische und wirklich anständige Polizisten nicht besser gewesen, beim „Einstellen“?!<<

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwiesen und Schreibweisen, u.a. als Klau|s|ens oder Klau/s/ens oder KlauSACHSENsSACHSENens, am 7.9.2018, gegen 19:30 Uhr MESZ und Korrekturen am 8.9.2018, Samstag, gegen 10:15 Uhr MESZ.

96-dpi-1000-pix-klausens-zeichnung-8-9-2018

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens verliert den hashtag-überblick – www.klausens.com

klau|s|ens, man möchte ein guter mensch sein.

ich weiß: kein „gutmensch“ (so wird man ja von rechts attackiert), sondern ein guter mensch.

ich hasse und verachte rassismus … und alle menschenjagden.

dazu wurde wegen chemnitz schon so viel berichtet und geschrieben. wir können darauf verzichten.

ich weiß: gestern dieses rockkonzert in chemnitz, 65.000: wirsindmehr = #wirsindmehr.

na also, es geht doch! hashtag #wirsindmehr!

ich bitte dich! musik hören und zu einem konzert zu gehen, das ist ja noch keine große aktion. (und ein hashtag auch noch nicht.)

wir könnten unter #noracism posten, ein hashtag, den es schon länger gibt, ein universaler hashtag. (der gilt bis ans ende aller tage. denn bis dahin wird es rassismus geben. leider.)

wir könnten auch jetzt für 13.10. in berlin was posten, das ist doch auch im schwange.

ach du meinst: #unteilbar!

sicher, sicher, genau das!

ich bekam aber auch das: >>wir möchten Sie auf einen gesamteuropäischen Aufruf von 13-10, u.a. unseres Gastautors Jonas Lüscher, aufmerksam machen, der am 13. Oktober 2018 fünf Millionen Europäer*innen auf die Straße bringen möchte, die gegen Nationalismus und für ein demokratisches Europa ihre Stimmen erheben. Der Aufruf existiert in über 20 Sprachen auf der Website 13-10.org Wenn Sie dieses Vorhaben unterstützten möchten, unterzeichnen Sie bitte den Aufruf. Dazu müssen Sie nur eine Mail mit Ihrem Namen, Ihrer Berufsbezeichnung und Ihrem Land und dem Wort „Yes“ in der Betreffzeile an info@13-10.org senden.13-10.org verbreiten dann den von Ihnen unterzeichneten Aufruf in Europa.<<

ist das dasselbe wie das andere #unteilbar in berlin? oder zwei sachen?

letzteres? da kenne ich auch den hashtag nicht: #13-10 ??? so ??? aber twitter mag keine bindestriche. vielleicht #1310 ??? ich blicke nicht durch, bei den hashtags.  (und die gelten ja auch bei FACEBOOK und INSTAGRAM und so. die hashtags.)

ich möchte ein guter mensch sein, verstricke mich aber in den hashtags, die jeden tag neu über uns hereinbrechen. (so gut gemeint sie alle seien. – tatort-twittern alias teletwittern gibt es ja auch noch, LIVE in der ARD, wenn der TATORT läuft.)

dabei wäre ich schon froh, wenn dieser hass und diese hetze mal abhauen würde, aus dieser welt. (die brutalen gesichter dazu, die kann ich rein optisch nicht mehr ertragen.)

klausens 4-9-2018 hashtag noracism wirsindmehr unteilbar

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erstellt eine zeichnung – www.klausens.com

klau|s|ens, heute kein text? nur eine zeichnung?

irgendwie ja. bisweilen ist der kopf so voll, dass man gar nicht mehr weiß, was man noch schreiben soll.

das schreiben muss die gedanken dann formulieren.

und genau das kann dann so anstrengend sein.

dann ist eine zeichnung etwas leichter.

ja, sicher, denn sie stellt das chaos im kopf ja nur dar.

schreiben ist dann die schwerere aufgabe.

aber sicher. dennoch bekommt man immer ein paar zeilen zusammen.

wie diese hier.

wir könnten noch etwas abdrucken hier, was noch nicht abgedruckt wurde.

okay, dieses:

KOHLE ODER HYDRATE

Der Junge
Verweigerte
Die Kartoffelchips

Er schrie
Furchtbar laut nach
Champion Chips

Der Dümmling

Copyright Klau|s|ens in allen Schreibweisen und Schraibwaisen, u. a. als Klausens oder Klau/s/ens oder Klau(s)ens, 21.5.2018, gegen 19:58 Uhr MESZ, Königswinter-Oberdollendorf.

96-dpi-1000-pix-klausens-zeichnung-OHNE-TITEL-vom-26-8-2018

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com