Schlagwort-Archive: 2010

Den JETZTROMAN schreibt KLAUSENS

klau|s|ens, du hast wieder geschrieben?

du meinst einen roman an einem tag?

ja, das meine ich.

es wurden dieses mal zwei tage.

und?

es wurde der „jetztroman [10.10.10]“. autor ist ein „jean-luc klausens“.

aha. du hast am 10.10.2010 angefangen? und am 11.10.2010 geendet?

das ist richtig so. das kam, weil ich am 10.10.2010 am morgen einen wichtigen termin hatte, der dann aber in das buch eingeflossen ist, welches ich dann am nachmittag des 10.10.2010 erst beginnen konnte.

du hattest am 8.8.2008 den eintagesroman geschrieben, und am 9.9.2009 den stundenroman. jetzt also das buch zum 10.10.2010. der jetztroman.

die idee ist ja immer, dass das tagesgeschehen einfließt, in das schreiben. realität und fiktion vermischen sich unter dem unglaublichen druck des schreibenmüssens, da das buch ja auch den titel des datums trägt … und dann zu diesem datum auch fertig sein soll.

du erstellst immmer auch das cover und die texte zum cover, alles drumherum, du machst das layout, alles in kürzester zeit … und schickst dann die druckunterlagen noch am selben tag zum verlag.

das geschah beim „jetztroman“ alles am 11.10.2010, nicht am 10.10.2010, weil ich es einfach nicht schaffen konnte.

dann hast du jetzt den „eintagesroman [8.8.8]“ und den „stundenroman [9.9.9]“ … und neu den „jetztroman [10.10.10]“, welcher aber an zwei tagen erschienen ist.

genau so. vielleicht mache ich es am 11.11.2011 auch an zwei tagen. oder gar drei. das muss man mal sehen. der stress eines tages ist doch unglaublich groß. gestern war ich bis 24.00 uhr zugange.

ganz wie du willst, klau|s|ens. mach es so, wie du denkst. schreibe. schreibe schnell. schreibe langsam. aber schreibe intensiv!

aber, zweitklausens, du bist doch immer dabei. wir schreiben doch alles zusammen.

dann bin ich also auch ein teil von „jean-luc klausens“?

aber gewiss doch!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

Rüdiger Safranski in der Eifel sah KLAUSENS

klau|s|ens, du hast rüdiger safranski gesehen?

ist er nicht einer von denen, die man mal gesehen und gehört und erlebt haben muss?!

doch, doch, ich wollte ja nichts sagen.

er ist (noch) einer von der alten zeit. es scheint so. der gelehrte, der lesende, der sich im stübchen aufhaltende. der schreibende.

was war die alte zeit.

jene, in der die reine bildung etwas mütterliches und wärmendes hatte. da ging es nicht um die revolution … sondern der austausch um und über ideen sollte behaglichkeit schaffen.

… sodass man sich in texten und gedanken wärmen könne?

so in etwa. und das verbreitet safranski auch. alles ist eine geschichte von kaminen und stuben und gängen und wanderungen, dazu briefe und schriften, lesebrillen, nachtische, kammern, ausschweifungen und auszehrungen. so war das alles.

die gute alte zeit.

das biedermeier der literatur war nicht frei von widersprüchen, aber eben doch „heimelnd“. und auch der „sturm und drang“ wird heute in gewisser weise biedermeierlich wahrgenommen.

du magst safranski?

wer mag ihn nicht? er ist rein, hat ein gutes herz, will nichts schlechtes, kennt die welt, weiß vom leben, ist sehr belesen und gebildet … und tut — so hoffe ich — niemandem böses. wer sollte ihn nicht mögen?

aber dennoch bleibt das „betuliche“.

in gewisser weise ja. oder eine dezente umständlichkeit, bisweilen auch eine leichte entfremdung vom leben derer von twitter und facebook. und doch hat er die intelligenz, widersprüche zu durchleuchten, die es damals gab. damals, als schiller und goethe noch lebten. als weimar „unser weimar“ war, und es dennoch von krankheiten und eitelkeiten überfüllt wurde.

die welt ist zwiespältig.

die welt war damals zwiespältig und ist es heute. aber wenn safranski die damalige welt erzählt, denkt man, er sei dabeigewesen.

dabei ist die hälfte fiktion.

genau das: er erzählt uns geschichten, die er sich ausdachte oder zusammenreimte, nach dem studium der quellen, aber wir nehmen alles für rein-wahr, weil wir geschichten so mögen.

dann ist safranski garant für behaglichkeit.

er müsste immer lesen und frei sprechen (denn das tut er: frei sprechen, und das gut!), wenn es ganz kalt und nass ist. die schlimmsten novemberabende seien mit safranski zu füllen, damit es uns gut ergehe … und selbst die auszehrung eines disziplinierten, aber so dürren schiller und das alles mitnehmen-wollende eines trieb-goethe uns nicht nicht verzagen lassen.

safranski war im kloster steinfeld?

ja, gestern. und wir haben LIVE gedichtet, zweitklausens. LIVE. von alledem:

http://www.klausens.com/klausens-und-ruediger-safranski.htm

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Zu der Zeit, wenn man und Schlingensief vergessen sind, meint KLAUSENS

klau|s|ens, irgendwann sind alle vergessen.

das merkt man spätestens dann, wenn diese schilder (siehe unten) im grab stecken.

da haben es prominente besser.

es gibt vereine und stiftungen, die sich dann gerne auch um die gräber kümmern. teils noch jahrhunderte nach dem tod.

schlingensief kann diesbezüglich glück haben.

gewiss: aber du gehst davon aus, dass ein verstorbener weiß, was mit seinem grab passiert.

und du gehst davon aus, dass ein menschliches wort wie „wissen“ für verstorbene seelen überhaupt noch eine bedeutung hat.

und „glück“. — für verstorbene könnten insgesamt sprache und versprachlichte bedeutungen menschlicher ideen vollkommen bedeutungslos sein. alles, was uns auf erden etwas bedeutet, könnte für die toten in jedweder hinsicht nichtig sein.

warum reden wir dann darüber?

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Das Bild von KLAUSENS zum Tode von Christoph Schlingensief

das bild heißt „Für und über Schlingensief“.

du magst dieses wilde und uferlose, und zugleich weiche und phantasievolle, mit wärme getränkt … an ihm.

du nicht? wir sind doch beide ein künstler, klau|s|ens.

zweitklausens, ich sage: sein werk ist ständiges exaltieren der eigenen person, stets übertrieben, aber doch auch rebellisch, sozial, gegen den strich, immer den schwachen zugewandt … und dabei sehr, sehr wachsam, zudem neugierig, ständig auf der suche nach neuen extensiva … auch dem quatsch und dem spaß und dem irrsinn nah.

… und dabei immer das drehen um das eigene ego. es hat auch etwas von einer rotierenden psychoanalyse, das werk von schlingensief.

kunst und psychoanalyse gehören immer zusammen. auch bei uns beiden.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Vom Tod von Christoph Schlingensief erfährt KLAUSENS

zum tod von christoph schlingensief am 21.8.2010.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Die Wahl von Hannelore Kraft zur Ministerpräsidentin NRW ergießt KLAUSENS in ein Seriello

klau|s|ens, nun auch eine frau in NRW.

ja, die zeiten ändern sich. man müsste diese normalität feiern.

es heißt, also: die beiden heißen … „hanni und nanni“.

weil die löhrmann von den GRÜNEN auch …?

es sind zwei frauen, die nun zusammen etwas „neues“ machen wollen. ministerpräsidentin aus der SPD und stellvertreterin von den GRÜNEN.

das ist doch wieder: es wird gelogen, dass die balken biegen. ob frauen oder nicht-frauen.

wie meinst du?

frau kraft hat für die SPD in NRW seit jahrzehnten das schlechteste ergebnis eingefahren …

und?

… davon redet keiner mehr. eigentlich ist diese minderheitsregierung eine niederlagenregierung.

pah. das ist doch müll von gestern. die menschen vergessen schnell und gern. im moment „strahlt“ der stern einer ministerpräsidentin. kommt dann die neuwahl in einem jahr, dann geht sie mit amtsbonus als strahlende frau ins rennen … theater, theater … inszenierung, inszenierung …

ich weiß, wie politik funktioniert, zweitklausens.

entschuldigung!

man muss der clever-dame kraft aus mülheim zugute halten, dass sie viel besser taktiert hat, als damals ypsilanti.

ypsilanti hatte gar nicht taktiert, sondern die wollte superschnell und lechzend an die macht.

und die kraft?

die hat es nun anders gemacht, im engen schulterschluss mit gabriel.

wie?

aussitzen, verhandeln, ausloten, abwarten. sich zu allen offen zeigen, öffentlich das amt aber nie anstreben …

aber im innern wollte sie genauso an das amt.

ja, ja, das war alles als marschroute klar: man musste eben nur den richtigen zeitpunkt abwarten … und nun ist alles das geschichte: die SPD-hoch-wahlverliererin wird nun ministerpräsidentin.

du vergisst, dass rüttgers noch mehr wahlverlierer als die kraft war.

das kam, weil die SPD ihre polster bei den wahlen zuvor schon abgegeben hatte; die CDU hat ihr polster dann bei der letzten wahl verspielt.

und was denkst du nun?

ich denke, dass alle lügen. frau kraft lügt jetzt, dass diese minderheitsregierung eine „einladung an alle“ sei. ein scherz!

das macht (und sagt) sie nur, weil es nicht anders geht.

eben. kaum hat die SPD (demnächst? neuwahl?) wieder eine mehrheit mit den GRÜNEN, dann hört diese „einladung“ auf. kein wort dieser menschentypen aus der politik bedeutet, was es bedeutet. alles sind nur taktische verlautbarungen und blasen.

das hat die SPD bei dieser bundespräsidentenwahl auch schon gemacht.

eben: da hat sie getan, als würde sie niemals politisch ihre kandidaten bestimmen, kam dann mit dem gauck … als einem „hyperdemokraten“, aber nicht partei-mensch. ho ho, ha ha. aber sobald sie wieder mehrheiten hat, wird die SPD wieder einen reinpolitiker durchbringen. lächerlich! billig! verabscheuungswürdig.

die denken immer, wir würden diese betrügereien vergessen.

das ist das fatale: sie leben in ihrem kokon, ob SPD, ob CDU, ob GRÜN, ob GELB, ob BLAU … sie leben im politischen kokon, machen ihre lächerlichen spielchen und denken a) keiner merkt es … und b) falls sie es merken, werden sie es binnen vier jahren wieder vergessen.

aber der künstler klausens behauptet das gegenteil. er vergisst auch nicht, dass SPD und GRÜNE hartz IV eingeführt haben.

der künstler und schriftsteller klau|s|ens = zweitklausens behauptet das gegenteil, zumindest für einen (kleinen? großen?) teil von menschen, zu welchem unter anderem der künstler klausens gehört.

du hasst die politik?

ich verachte den größten teil davon. ich suche menschen mit anstand, charakter und verlässlichen ansichten.

die gibt es nicht mehr.

nein, außer einem ströbele, der bald auch in rente geht, fallen mir kaum noch „anständige“ und „redliche“ und „leidlich ehrliche“ politiker und politikerinnen (heilige werden sie nie sein!) auf. geisler hat sich so positiv gewandelt, ist aber nun nur noch publizist und über 80. alle neuen sind blassgesichter, sprechcomputer und als menschen vollkommen belanglos. das ist der „nahles-effekt“. überall sind nur noch diese gezüchteten parteimikroben a la christian wulff. mir graust’s.

auch die kraft nicht? die vermag dich nicht zu überzeugen?

nein, nein, sie lächelt lieb und trägt immer neue hosenanzüge auf. aber ihre worte kommen aus einer gespaltenen zunge. sie hat nur den einen vorteil, weicher und wärmer und sozialer als herr rüttgers rüberzukommen. wohlgemerkt: rüberzukommen.

aber?

sie ist eigentlich mit denselben wassern gewaschen oder nicht gewaschen. frau ist wie mann. wenn sie einmal in diesen kreisen agieren, ticken sie im kern gleich, auch wenn sie jeweils eine inviduelle ausstrahlung haben.

kraft ist also eine wie rüttgers, nur: sie sieht anders aus, sie kommt anders daher, sie hat ein anderes geschlecht, und dennoch …

… will sie die macht in aller schäbigkeit. diese sprüche: „NRW dienen“, das darf man niemandem aus diesen riegen abkaufen. die neue minderheitsregierung hat die staatsverschuldung noch weiter hochgetrieben! man muss sich das überlegen: machen alles neu, aber die neuverschuldung wird noch weiter steigen. die NEU-VER-SCHUL-DUNG !!!!

so, zweitklausens, dann haben wir ja wieder etwas gelernt.

ich habe noch ein SERIELLO gemacht.

oh, wann denn?

gestern, LIVE zur wahl und zum amtseid, da habe ich über 200 fotos am fernseher verschossen.

wo?

hier zu finden: http://www.klausens.com/seriello-hannelore-kraft.htm

und hattest du nicht ein twitter–gedicht geschrieben?!

unmittelbar nach der ernennung, ZACK, ZACK, und dann ins netz:

ERNENNUNG – Sie hat es geschafft / Kraft meines Amtes / Dessen sie also verwaltet / Wo Urkunden zu den Lügen fliegen / Die Tauben als Falken

Copyright KLAUSENS in allen Schreibweisen und Schraibwaisen, LIVE, 14.7.2010, Donnerstag, unmittelbar nach Amtseid und Ernennung von Hannelore Kraft geschrieben, sofort abgesetzt via TWITTER im Internet. KLAUSENS bei TWITTER http://twitter.com/klausens

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Adieu zu Deutschland, aber mehr noch zu Günter Netzer sagt KLAUSENS

klau|s|ens, die spiegelschoner sind nun obsolet?

aber ja, leider.

wieso leider?

ich liebe die spiegelschoner. die spiegelüberzieher. immer wieder kommen neue kuriose und lächerliche und unnötige dinge auf die welt.

die spiegelschoner?

genau! die waren doch bei dieser WM so erschreckend aktuell.

die WM ist für deutschland vorbei.

sicher, sicher, weltmeister könen wir nicht mehr werden, nach dem 0:1, und das spiel um platz drei ist nicht so bedeutsam.

also!

wieso also? alle reden immer von der tollen deutschen mannschaft. aber: gestern war sie gar nicht toll, und das spiel gegen ghana, das war doch fürchterlich. das wird gerne vergessen, bei dem 4:0 gegen australien, dem 4:1 gegen england, dem 4:0 gegen argentinien.

ja, ja, das spiel gegen ghana war ganz schlimm.

so, damit wir bei der wahrheit bleiben.

schlimm, schlimm. übrigens singen einige nicht die nationalhymne.

was?

ja, bei der deutschen mannschaft. wohl die leute, die zwei nationen beherbergen.

wieso?

özil sang nicht mit, khedira nicht, trochowski nicht, boateng nicht und podolski nicht.

die sangen alle nicht mit?

eben, das ist doch mal festzustellen.

ja, ja.

sicher. ich schrieb ein dokugedicht:

SINGEN NICHT MIT

Podolski nein
Özil nein
Khedira nein
Boateng nein
Trochowski nein

Doku-Gedicht von Klausens, Copyright Klau/s/ens, LIVE geschrieben am 7.7.2010, Mittwoch, bei der Nationalhymne vor dem Spiel gegen Spanien, was Deutschland mit 0:1 verloren, Bonn-Beuel, Biergarten „Blauer Affe“, Elsa-Brandström-Str., Public Viewing. Gegen 20.20 Uhr.

toll, was du alles machst.

und du?

ich denke an den abschied von netzer.

netzer kommt nicht mehr?

ich weiß nicht, ob er noch einmal kommt. vielleicht ja beim spiel um platz 3. aber dann verabschiedet er sich. für immer weg aus der ARD-berichterstattung von länderspielen.

der netzer?

ja, weil doch der mehmet scholl seine aufgabe mit delling übernimmt. scholl ist ja jetzt schon mit beckmann zugange.

ach so ist das.

und was hat der netzer nicht alles geredet?!

ja, dieser ruhige stil.

eben: der netzer hatte diesen ruhigen stil, dieses immer sachliche. das fachmännische samt extra understatement. nie labern, immer sauber analysieren. immer fair, dann aber doch streng … und ehrlich, auch ganz kritisch, sehr direkt, aber nie unter der gürtellinie.

aber doch sehr humorlos.

das stimmt. der netzer ist so ein typ. er versucht dann, auf die witze mit delling einzugehen, aber man merkt: netzer bleibt lieber bei der wahrheit. und beim sachlichen.

das stimmt: netzer ist eben so gestrickt. wenn er dann mal grinst, dann erinnert er an ein pferd.

ach ja: dieser große kopf, wo dann die zähne sich etwas widerwillig und auch verschämt zum grinsen öffnen.

dann aber wieder diese bekenntnisse: teils ganz ehrliche anekdoten aus seinem fußballerleben, wo auch niederlagen im alltag beschrieben werden.

netzer hat etwas! und er hat etwas nicht!

aber netzer hört jetzt auf in der ARD. nach dieser WM ist netzer als dauerkommentator nicht mehr dabei.

schade.

es ist eine zäsur.

obwohl scholl doch sehr klug und pfiffig ist.

ja, scholl ist toll. aber netzer war eben „unser netzer“. der sportwagenfahrer netzer. der diskothekenbesitzer. der angepasst unangepasste. der rechtehändler. der neozüricher.

was schriebst du zu netzer?

ich schrieb:

ÜBER DEN NETZER SPIELEN

Der Günter mit
Dem Delling spricht
Doch zeiget er kein
Arschgesicht
Nur Worte
In des Brausens
Schrecken bis dieses
Männerduo nach-WM-st
Wird in Vergessungs
Senke dann verrecken

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, 7.7.2010, Mittwoch, gegen 21:20 Uhr geschrieben, LIVE, beim Spiel Deutschland – Spanien, unmittelbar nach Abpfiff der ersten Halbzeit (0:0), als zu Netzer und Delling geschaltet wurde, Biergarten „Blauer Affe“, Bonn-Beuel, Elsa-Brandström-Straße. — „nach-WM-st“ ist ein Kunstwort von Klausens.

Siehe auch: http://www.klausens.com/fussballgedicht.htm

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com