Schlagwort-Archive: afghanistan

Die Todesanzeige für einen gefallenen Soldaten in Afghanistan empfindet KLAUSENS als stillen und doch nahen Protest gegen den Krieg

klau|s|ens, so ist es schon was anderes.

gewiss: da im fernsehen die berichte …. alles scheint weit weg … dann aber die todesanzeieg so nah in der zeitung. auf dem frühstückstisch.

man kann sich nicht davonstehlen.

niemand kann sich davonstehlen, aber alle tun es.

die welt soll zurechtgebombt werden, was aber so nicht geht.

es geht so nicht, und es geht nicht anders. es fallen menschen. es fallen deutsche soldaten, es fallen aber auch afghanen, die eben auch menschen sind: ein deutscher mensch ist nicht besser und schlechter als ein afghanischer mensch. mensch = mensch.

nur, dass wir uns an die toten anfangen zu gewöhnen.

deutschland ist kriegsführland geworden. dank joschka fischer und SPD-konsorten, aber die CDU findet es samt FDP auch sehr gut.

sind die menschenrechte denn sich selber zu überlassen?

auch da ist klar: immer wieder wird es momente geben, wo man nicht weiß, welches tun das richtige ist. ein reiner pazifismus wird nicht möglich sein. reiner pazifismus ist auch naiv. wir denken an die besiegung des hitlerregimes oder an srebrenica … der afghanistankrieg ist aber schon lange nicht „das richtige“. daraus kann nichts gutes werden.

und in libyen?

da machen sie BUMM, BUMM, BUMM aus der luft und probieren ihre kampfflugzeuge und waffen aus, die von NATO und CO. – unten sterben dennoch menschen.

und in syrien?

da tun sie nichts, weil es nicht passt, in die konstellation. alles hat mit taktik und erwägungen zu tun, mit einfluss und herrschaft, und nur manchmal flackern die menschenrechte noch auf. menschenrechte werden gerne zum schein in den mund genommen, und dann auch gerne ausgeblendet. je nachdem, wie es gerade passt.

wie findest du das?

ich finde alles unerträglich … und wenn dann ein mensch sein leben verliert und man kann den fernseher im kopf nicht richtig ausschalten, weil es in der tageszeitung zudem so nah als todesanzeige steht, dann ist es schon ganz, ganz anders.

aber alle haben recht.

wer ist „alle“? wenn ich den verteidigungsminister höre, wie er nun redet, über „feige anschläge“ und über „hinterhältige attacken“, dann werden stimmen wach, die ich im vietnamkrieg schon hörte, von den westlichen usurpatoren. wie sollten sie, die besetzten, sich anders verteidigen? sollten sie mit dem schwert gegen die hochrüstung des westens auflaufen? es werden immer die unterlegenen und besetzten völker mit anderen techniken den krieg führen … guerillakrieg kann so vieles bedeuten … im krieg sind worte wie „aufrecht“ oder „ehrlich“ oder „anständig“ allesamt doch sehr seltsam.

wie soll es nur weitergehen?

wir wissen es nicht. wir wissen aber, dass die, die alles verantworten, es erst recht nicht wissen. dabei wird es an einem abzug nicht vorbeigehen. je früher, desto besser, damit nicht noch mehr menschen durch ein „weiter so“ sterben.

es sollen schon über fünfzig deutsche soldaten gestorben sein.

nochmals: das ist nicht das hauptproblem. deutsche soldaten und afghanische soldaten sind in ihrer qualität als „mensch“ gleich gut oder gleich böse oder gleich wichtig. das zählen nach „deutsch“ ist sinnlos und zugleich verfälschend.

wir trauern also nicht um den markus m. der todesanzeige als deutschen soldaten?

nein, nicht nur um diesen einen menschen (um den auch, ja, ja! aber wir kennen ihn persönlich nicht) … es geht um den toten menschen allgemein. es geht um den irrwitz, dass menschen sich absichtlich selber töten … und keinen ausweg aus solchen konstellationen finden …

… außer dass sie noch mehr töten.

höre! die würfel sollen fallen … und nicht ein mensch im krieg.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Das Parlament um und mit zu Guttenberg reden hört KLAUSENS

siehe: sie reden gerade LIVE mit ihm, diesem zu guttenberg, im parlament. ich aber gucke den neuesten stand der grafiken im guttenplag-wiki. wir wissen zu viel.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Auf das Doktoren-Scan aller Machtinhaber nach der „Sache zu Guttenberg“ hofft weiterhin KLAUSENS

klau|s|ens, alle doktoren sollen nun geprüft werden.

ich denke, alle doktoren, die eine wichtige position haben, zum beispiel in der politik und in der wirtschaft.

die willst alle deren texte einscannen, sofern sie dies noch nicht sind, und dann mit den entwickelten plagiats-softwares überprüfen lassen?

ja, das will ich. ich will das „wiki guttenplag“ für alle haben. „wiki politicus wirtschaftsiensis anständigia“.

an wen dachtest du zuerst?

an dr. helmut kohl.

wieso?

einfach so, spontan. kohl war der inbegriff eines bestimmten (eiskalt-machorientierten) politikstils … und da würde mich schon interessieren, ob …

ist der herr ackermann doktor?

der von der DEUTSCHEN BANK?

ja, der.

josef ackermann ist doktor, gewiss.

siehst du. dann haben wir doch einen zweiten namen zum checken.

die namen der doktoren sind unendlich. aber sie müssen nicht alle plagiiert haben.

nein, gewiss, aber vielleicht ein paar von denen.

und falls nicht?

dann könnte es immer noch sein, dass sie sich leute eingekauft haben, die für sie die arbeit schreiben (verdeckt, anonym, unerkannt), während sie selber universell ihre karriere betrieben. ghost-writer eben!

was ist daran so schlimm?

du hast recht: cleverness ist ja auch eine gabe. aber es gibt eine grenze, wo die bewunderte cleverness in betrug und inhumanität abrutscht.

wer bestimmt diese grenze?

wir alle, natürlich auch wir beide.

und was meinst zu der zahl der nicht ausgewiesenen zitate bei zu guttenberg?

wäre es eines, wären es zwei oder gar drei: ich würde sagen: „nun ja, das kann passieren, wenn man unter stress noch seine doktorarbeit zur abgabe fertig machen muss.“

aber?

die zahl der fälschungen bzw. der nicht-zitierungen ist so groß, dass man vom stuhle fallen sollte. hier ist jede „wissenschaftlichkeit“ verlassen.

aber das ganze wurde mit „summa cum laude“ belohnt.

eben: man darf nichts und niemandem glauben. alles ist lug und betrug … und sehr viele kommen damit wunderbar durch.

gestern bekam herr zu guttenberg den orden „wider den tierischen ernst“.

das ist nicht dein ernst!

doch, aber er hatte schon vor wochen abgesagt und seinen bruder geschickt. (ausstrahlung ist am montag abend als konserve.)

das war klug. nicht zu kommen.

ja, vor wochen schon, noch vor der plagiats-affaire lief das ab. (aber die vergabe in aachen ist ja auch eine lachnummer anderer art. auch da ist die liste der preisträger das ergebnis von kungelei und schwarzer politik. man müsste eigentlich aachen wegen dieser veranstaltung die stadtrechte entziehen.)

die dinge sind alle seltsam.

gewiss: in afghanistan starb der dritte soldat, und nun fragt man sich, wie zu guttenberg die trauerfeiern in seinem sinne „nutzen“ wird. mit den toten und einem feierlichen bekenntnis zu den soldaten könnte er ja wieder von seinem fehlverhalten ablenken. schreckliche vorstellung: instrumentalisierung von toten. aber sie findet ja dauernd statt.

gewiss, du hast immer so recht, klau|s|ens.

nun aber kommen noch vorwürfe an zu guttenberg, er hätte die (wissenschaftlichen) dienste des bundestages für seine zwecke genutzt. wie findest du das?

ja, für die buchrecherchen für seine doktorarbeit, gewiss, er ist ja „clever“, der mann.

und wir suchen noch weitere doktoren, deren doktorarbeiten man überprüfen sollte.

ja, man müsste in zukunft von jedem minister und von jedem abgeordneten und von jedem vorstandschef vor inanspruchnahme seiner position eine „plagiatsüberprüfung“ der doktorarbeit einfordern. ich las in cicero, märz 2005 (seite? angabe? quelle? hey!):

„601 Bundestagsabgeordnete gibt es derzeit, davon schmücken sich 98 mit einem Doktortitel. Wäre er ein ausschlaggebendes Wahlkriterium, würde die FDP die nächste Bundestagswahl haushoch gewinnen. Denn sie kann auf stolze 30 Prozent Doctores unter ihren Fraktionsmitgliedern verweisen. Bündnis 90/Die Grünen hingegen kommen – wer hätte das gedacht? – gerade einmal auf elf Prozent. Die Unions-Fraktion landet mit 17 Prozent auf Platz zwei, die SPD-Fraktion erreicht 15 Prozent.“

ja, die doktoren-prüf-alle-idee hat etwas für sich. – wie findet du eigentlich, dass dr. zu guttenberg derzeit seinen doktortitel ruhen lässt?

das ist wieder ein beitrag für „wider den tierischen ernst“, um im nachhinein nachzuweisen, dass er den titel des lustigkeitsobersten eventuell doch verdient haben könnte.

ich habe mich übrigens entschlossen, den titel „zweitklausens“ nur für diesen blog(g)-eintrag ruhen zu lassen, zweitklausens.

ein dramatischer vorgang, klau|s|ens, den die BILD morgen als aufmacher nehmen wird.

und was lässt du ruhen?

die toten. aber auch nicht alle.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Über alle Prüfungen von Doktorarbeiten von prominenten Menschen nach dero von Guttenberg freut sich KLAUSENS

klau|s|ens, gestern war der von guttenberg spontan in afghanistan …

… um abzutauchen und zu täuschen!

… aber heute wurde gemeldet, es seien jetzt zwei soldaten gestorben, zwei deutsche.

das ist die besondere tragik: zum einen wird afghanistan von bestimmten leuten wie zu guttenberg für ihre zwecke benutzt, dann fliegen sie dort aber wieder ab, gestern, sind abends im kanzleramt zum rapport in der plagiatssache …

…. und …?

… und heute sterben dann wirklich soldaten in afghanistan. zu guttenberg ist aber zu ganz anderen ego-zwecken kurz zuvor da gewesen. nur stunden liegen dazwischen. die welt ist ein grausames irrenhaus von egoismus einerseits und ungerechtigkeit andererseits.

was nun?

nun halten wir inne … und gedenken der toten soldaten … verachten zu guttenberg noch mehr und überlegen uns folgendes.

was?

sie haben doch im netz begonnen als eine aktion von freiwilligen nach dem community-prinzip alle dopplungen und plagiate herauszustellen.

ja, das haben sie. da gibt es doch dieses wiki.

eben: guttenplag wiki.

und danach?

wir hoffen auf die prüfung aller doktorarbeiten aller prominenten menschen, besonders von „angesehenen“ politikern und „angesehenen“ wirtschaftsführern. sie sollen auffliegen wie die fliegen.

ja, alle sollen über ihre plagiate stürzen. alle karrieristen. aber: kein gedicht? zu diesem zu guttenberg?

o.k. – man verzeichnet bei diesem wiki soeben gegen 21.20 uhr diese seiten (siehe unten), worauf man dann jeweils klicken kann, ein kleinerer teil ist grau unterlegt (offenbar teilzitate und leicht veränderte zitate, ohne zitstriche oder quelle), ein größerer blau (offenbar textgleiche zitate ohne quelle und fußnoten). ich erkläre das jetzt zum REALGEDICHT!

„Plagiat und dooppeeltee Weelt“

Seite013 Seite 013 Seite 015
Seite 015/Differenzen Seite 016 Seite 017
Seite 030 Seite 032 Seite 033
Seite 034 Seite 035 Seite 037
Seite 038 Seite 045 Seite 048
Seite 053 Seite 053-054 Seite 053-054/Differenzen
Seite 054 Seite 054/Differenzen Seite 055
Seite 055-056 Seite 056 Seite 057
Seite 065 Seite 068 f Seite 072ff
Seite 073 Seite 078 Seite 079
Seite 080-081 Seite 084-085 Seite 088
Seite 093 Seite 094 Seite 095
Seite 099 Seite 102 Seite 102-110 Gliederung
Seite 103 Seite 104 Seite 105
Seite 106 Seite 107 Seite 108
Seite 109 Seite 110-111 Seite 111-117 Gliederung
Seite 113 Seite 115 Seite 116
Seite 117 Seite 118 Seite 119
Seite 120 Seite 121 Seite 122
Seite 122 (b) Seite 122a Seite 123
Seite 124 Seite 124/125/126 Seite 128/9
Seite 130 Seite 133 Seite 134
Seite 134 2 Seite 143 Seite 144
Seite 145 Seite 148 Seite 149
Seite 15
Seite 15/Differenzen Seite 151
Seite 153 Seite 154 Seite 156
Seite 158
Seite 16
Seite 169
Seite 17
Seite 175 Seite 179
Seite 180 Seite 181 Seite 184
Seite 184 b Seite 187 Seite 189
Seite 191 Seite 192 Seite 193
Seite 195 Seite 196 Seite 197
Seite 198 Seite 215 Seite 217
Seite 227 Seite 236 Seite 237
Seite 238 Seite 239 Seite 249f
Seite 256 Seite 257 Seite 259
Seite 261 Seite 263 Seite 264
Seite 27 Seite 271 Seite 272
Seite 273 Seite 274 Seite 282
Seite 285-286 Seite 288 Seite 288 (b)
Seite 30
Seite 303 Seite 304
Seite 306/307 Seite 308-309
Seite 309
Seite 310ff Seite 311 Seite 311-312
Seite 313 Seite 315 Seite 318
Seite 319
Seite 32
Seite 320
Seite 321 Seite 323 Seite 324
Seite 324 (b) Seite 325 Seite 326
Seite 327 Seite 328 Seite 328/329
Seite 329 Seite 330 Seite 331f
Seite 333 Seite 333-334 Seite 334
Seite 335 Seite 335 (b) Seite 335 (c)
Seite 337-338 Seite 338
Seite 34
Seite 340 Seite 341 Seite 342
Seite 344 Seite 345 Seite 346
Seite 347 Seite 348 Seite 349
Seite 35
Seite 350 Seite 350-351
Seite 351 Seite 352 Seite 353
Seite 354-355 Seite 355 Seite 356
Seite 357 Seite 358 Seite 359
Seite 369f
Seite 37
Seite 371
Seite 372
Seite 38
Seite 381
Seite 383 Seite 393 Seite 402
Seite 403 Seite 406 Seite 433
Seite 45

Seite 48
Seite 50
Seite 53

Seite 53-54

Seite 53-54/Differenzen
Seite 54

Seite 54/Differenzen

Seite 55-56
Seite 55 (b)
Seite 56

Seite 65
Seite 66f
Seite 72ff

Seite 73
Seite 79

Seite 80-81

Seite 84-85
Seite 93

Seite 95

Seite 99

Copyright für dieses Realgedicht, also die Erklärung dieser Seitenzahlen in neuer Wirrordnung zum Realgedicht samt Titel, nur dafür also: Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als KlauPLAGIATsPLAGIATens oder KlauFALSCHsFALSCHens oder KlauRICHTIGsRISCHTICKens, am 18.2.2011, Freitag, gegen 21:20 Uhr, Königswinter-Oberdollendorf.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Nicht nur für Herrn zu Guttenberg gründet KLAUSENS das Schnell-Abtauch-in-Afghanistan-Projekt

klau|s|ens, wenn es probleme gibt, muss man weg.

ja, man flüchtet nach afghanistan.

ist doch seltsam.

irgendwo muss man doch untertauchen, wenn es probleme gibt. ein land, ein ort, eine reise, ein winkel, eine insel. etwas. also: zum beispiel afghanistan.

hat der dr. karl-theodor zu guttenberg probleme?

aber hallo. so viele stellen sind abgeschrieben, in seiner doktorarbeit von 2006, … und nicht als zitate ausgewiesen. das ist ein hohn an aller wissenschaft und ein hohn an aller ehrlichkeit.

und wenn er für die doktorarbeit hilfe eingekauft hat … und dann hat diese person so böse abgeschrieben?

dann ist es anders unredlich: denn die doktorarbeit soll man alleine schreiben.

jetzt ist er weg!

das sage ich doch: ab nach afghanistan, wenn es probleme gibt. einfach schnell losfliegen und soldaten besuchen! husch! mal mit herrn kerner, mal ohne.

du willst diese idee ausweiten?

ich denke, alle leute mit problemen sollen nach afghanistan.

also auch der bürgermeister von königswinter, peter wirtz?

der auch. sicher: diese aktenfälschungssache ist sehr heikel.

aha: und du meinst alle anderen auch?

alle, die evtl. dreck am stecken haben könnten und keine rettung wissen, sollen nach afghanistan.

sie werden über nacht dort eingeflogen?

genau. und die bundeswehr könnte damit geld verdienen.

die bundeswehr macht dann ein reiseunternehmen?

ja, in etwa. dann würde auch das defizit geringer.

eben. alle, die fälschen, alle, die nicht weiterwissen, alle die betrügen, alle die unterschlagen, alle, die schlechtes tun … alle alle alle … die fliegen nun gen afghanistan. mit kerner oder ohne.

und wenn man anruft, heißt es: „er ist nach afghanistan geflogen!“ (oder sie.)

dann macht der kriegseinsatz erstmals sinn dort.

dann wäre afghanistan für deutschland das, was mal australien für die briten war: dorthin schiebt man verbrecher ab.

achtung, das geht zu weit! wir haben hier menschen, die unter druck stehen, unter großem druck. aber wir nennen sie nicht „verbrecher“, noch nicht.

wann denn?

wenn alles sauber auffliegt.

ist das bei herrn zu guttenberg noch nicht der fall.

wir sind nahe dran, aber lassen der universität bayreuth alle zeit.

und dem herrn zu guttenberg?

der ist doch weg, in afghanistan, da kann er nicht antworten. der hat keine zeit!

ich verstehe. weißt du, was im kopf seiner homepage steht? seiner privaten?

nein, du meinst die kopfleiste, die dann im internet sichtbar ist? oben die? die auch GOOGLE anzeigt?

ja, ja. da steht: „Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg | Verantwortung verpflichtet“ — am Donnerstag, 17.2.2011, gegen 20:30 uhr war das noch so.

was wohl die frau käßmann (die margot, ex-chefin der evangelischen kirche) sagen wird?

ist die eigentlich auch schon nach afghanistan geflogen?

nein, oder doch? aber die säle sind jetzt rappelvoll. davon könnte auch herr zu guttenberg profitieren.

also: afghanistan zum abtauchen? dann der rücktritt? dann die vollen säle? danach auch noch eine gastprofessur in bochum?

so kann es sein. ja, die welt ist ungerecht. dann wäre zu guttenberg vielleicht einmal ein aberkannter doktor mit professur.

dein afghanistan-projekt ist zum holzhacken schön!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Überall sieht KLAUSENS Dirk Niebel, nun auch in Afghanistan

klau|s|ens, es herrscht krieg in afghanistan.

aber nur „umgangssprachlich“.

wie kommst du darauf?

das war eine aktuelle klarstellung von minister zu guttenberg. es herrscht jetzt irgendwie schon doch noch „krieg“, aber noch ist er nur umgangssprachlich.

und was hat dirk niebel damit zu tun?

er war in afghanistan und sprach, als 3 deutsche soldaten gefallen waren.

drei tote? wieder mal?

junge männer, und kaum 4 wochen zuvor sind sie noch „feierlich“ in den einsatz geschickt worden.

wen bekämpft man denn in afghanistan?

„terroristen“ heißt es, „die taliban“. immer solche.

wer ist das?

jeder, der gegen alles ist, jeder, der nur will, dass die heimat endlich wieder heimat ist, gilt schon als „taliban“ oder „aufständischer“ oder „partisan(e)“. das ist eine völlig verworrene lage. eigentlich ist jeder aufständisch, der die westler nicht im lande haben will.

und afghanistan besteht ja selber noch aus vielen stammesgruppen.

eben, und dirk niebel war da.

was macht denn dirk niebel da?

er spielt minister. gibt geld. wird von karsai empfangen. ist glücklich. knüpft alles an bedingungen.

ich denke, er macht auf „entwicklungshilfe“?

ja, aber er kennt sich bei der bundeswehr so gut aus. schließlich „diente“ unser niebel gute acht jahre als soldat auf zeit = zeitsoldat, am schluss war er wohl als zugführer eines aufklärungs- und erkundungszuges bei den fallschirmjägern der luftlandebrigade 25 „schwarzwald“ in calw. heute ist er hauptmann der reserve.

das bedeutet? mehr als feldwebel?

das bedeutet: er führt entwicklungshilfe und bundeswehr nun neu zusammen.

aha.

und in der wirtschaft macht er es auch: er führt wirtschaftliche interessen und entwicklungshilfe direkt zusammen.

aha.

es ist also eins. früher hat man in ähnliche richtungen gedacht und gehandelt, aber nun macht man es offen und unverschämt und direkt.

ich verstehe.

du verstehst nichts: dirk niebel ist also „entwicklungshilfeminister“, neudeutsch: „bundesminister für wirtschaftliche zusammenarbeit und entwicklung“.

wer entwickelt wen?

niebel sagt, die entwicklungshilfe darf nicht alleine im raum stehen. alles muss ein konzept haben. also militär, wirtschaft und entwicklungshilfe, nun gut: die sogenannte „entwicklungszusammenarbeit“, schlagen vereint, für ein ziel. strategisch, militärisch, taktisch.

und welches ist das? das ziel?

das „prosperieren“ der deutschen volkswirtschaft und das „prosperieren“ des deutschen staatswesen. allüberall.

aber die chinesen bauen doch in afrika nun alles, eine brücke nach der anderen, eine fabrik, eine straße, ein kraftwerk, alles die chinesen.

eben: und weil die chinesen alles effizient machen, will dirk niebel auch alles effizient machen.

er wollte das ministerium doch abschaffen?

ja, damals, aber jetzt hat er erkannt, dass er auch hilfsverteidigungsminister und hilfswirtschaftsminister spielen darf. er macht sich sein ministerium groß.

dazu auch die gehilfen aus seiner partei?

ja sicher, er hat sich „sein“ ministerium auch in seinem sinne besetzt. übrigens u.a. auch mit einem hohen offizier.

zu befehl!

eben: und jetzt darf er auch für tote soldaten abschiedsreden sprechen. in afghanistan.

das also ist „die stimme der FDP“.

„die stimme der FDP“ heißt immer und in erster linie „ICH“. und alles, was darum herumgesponnen wird, an programmatik, dient nur dazu, dass dann auch zu verschleiern. EGO, EGO, EGO – das wäre das programm der FDP in kurzform.

wie bei dirk niebel?

wie bei dirk niebel. ich denke er sollte das erste ministeramt auf lebenszeit in deutschland bekommen. dringend! und er sollte auch noch hilfsschreikrampfminister werden. zusätzlich noch. alles zusätzlich! ende nicht abzusehen !!!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Keinen Krieg in Afghanistan will KLAUSENS

klau|s|ens, wenn ich schon die überschrift lese!!! schriftsteller sind doch nur naiv.

ich weiß, ich weiß. wahrheiten sind bisweilen naiv. ich erinnere an den udo-lindenberg-song „wozu sind kriege da?“ … oder so ähnlich.

na also.

ich will aber ein ende des krieges. in afghanistan.

das geht so nicht. so einfach ist die welt nicht, die dinge sind kompliziert: wir müssen erst mal zehn jahre die soldaten aufstocken, bevor wir ans abstocken überhaupt denken können. du hast von logik keine ahnung.

ich will den krieg aber nicht. und diese logik ist ja unlogik.

ich will so vieles nicht. es ist aber da. die ganze welt ist voller unlogik. wir schwimmen in unlogik. unlogik im überfluss ist des menschen schicksal. denn logik ist per se gar nicht möglich, weil sich das menschliche dem logischen prinzip dauerhaft entzieht.

aber dieser krieg ist von menschen gemacht.

das sind doch alle kriege.

du bringst mich nicht weiter.

du bringst mich auch nicht weiter.

ich möchte sofortige abstockung der soldatenzahlen, auch der deutschen.

aber heute im bundestag geht es doch um die aufstockung.

das ist doch der skandal. eigentlich ist jeder tag der deutschen politik ein einziger skandal.

und wer ist „kein skandal“?

der schlager! ich erinner an nicole und „ein bisschen frieden“.

ha, ha, hoh, ho, hi, hi. genau, darum geht es: ein bisschen frieden. dazu müssen die politiker und heeresführer und diplomaten und andere noch mehr soldaten hinschicken. dass du diese logik nicht kapierst!

ich bin ja auch nur schriftsteller.

zum glück.

darf ich noch etwas texten?

ja, ja, wenn du magst. ein antikriegsgedicht, herr naivling?

nein, nur indirekt. aber selbstmordattentäter sind vielleicht die ausgeburt aller kriegsideen. also: die kriegsidee auf „höchstem“ niveau. ich schrieb soeben:

Todeslebenchaosweltwirren

Selbstmordattentäter
Behaupten allzugerne
Sie sterben für das Leben
Aber sie leben eigentlich
Doch nur für das Sterben

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klausens oder Klau/s/ens oder KlauKRIEGsKRIEGens, Freitag, 26.2.2010, Königswinter-Oberdollendorf

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens zum ende des einsatzes von afghanistan: nur wann? – www.klausens.com

klau|s|ens, die SPD will nun endlich abziehen. 2015.

rechne doch mal: das sind noch 5 jahre oder gar 6. solange wollen die noch dort bleiben.

aber wir müssen doch helfen!

es wundert einen, wie naiv die menschen sind: in diesem fall militärstrategen und politiker.

inwiefern?

die welt ist so komplex – aber die meinen, sie könnten in einer ganz anders tradierten welt wie afghanistan mal schnell die westliche demokratie implementieren.

ja, das ist wahnwitzig.

das hat auch nichts mit „interkultureller kompetenz“ zu tun. das ist einfach versagen.

aber man muss doch den menschen helfen!

die gefürchteten TALIBAN sind doch nur deshalb so stark geworden. nur deshalb! – je stärker der westen seinen radius ausdehnt, zumal mit allen mitteln – um so mehr wachsen die radikalen kräfte an. fast schon eine mathematische formel. (und dann mit diesen korrupten politikern um präsident hamid karsai! ist ja lächerlich!)

dann geht es um den crash der kulturen?

ganz wesentlich: ja, ja – und das NACH vietnam. noch ein debakel und noch ein debakel. man treibt die kulturen in die enge, dehnt sich kulturimperialistisch noch dazu aus … und wundert sich, wenn diese afghanen und die radikalen teile davon … zurückschlagen.

dann bringt der krieg also nichts?

er bringt tote und leid, und er verschlimmert die lage der menschen dort.

und nun?

nun hat man alles „in den sand“ geritten. bzw. geschossen. das ist das problem.

dann ist es doch schön, wenn die SPD nun abziehen will.

aber erst 2015 !!! ich bitte dich !!! die FDP sprach schon mal von 2018. und die CDU will sich gar nicht richtig festlegen. man will nur mit einem abzug beginnen, aber nicht sagen, wann man da rausgeht.

wieso?

man würde dann die feinde stark machen, denn die wüssten dann: noch die paar jahre, dann sind die weg … und dann herrschen die.

wie sieht deine lösung aus?

ich maße mir keine überzeugende lösung an, weil ich nicht vor ort sachkenntnis getankt habe. dennoch: der abzug muss sofort begonnen werden.

aber?

die wollen ja erst noch die truppen vermehren !!! der große obama !!! auch der will erst einmal mehr truppen !!! der linke demokrat !!! was tut er nur !!!??? wie links kann ein amerikanischer präsident überhaupt sein?

die welt ist schon komisch.

das kannst du sehr laut sagen. aber DIE LINKE hat immer schon den sofortigen abzug gefordert.

von heute auf morgen?

nein, nein, man braucht ein paar monate. aber man muss es JETZT beginnen, JETZT.

und wir wird es mit afghanistan weitergehen?

das muss sich zeigen. aber jetzt vermehrt man jeden tag die zahl der radikalen kräfte, sodass alles noch schlimmer wird.

aber die SPD hat jetzt die kurve gekriegt?

ich denke, die SPD ist so lange von der LINKEN getrieben worden, dass sie jetzt unter druck kam. die deutschen wollen diesen krieg nicht, weil sie den sinn nicht einsehen. sie entdecken auch keine humanitäre kraft darin.

nein?

nein!  das zeigen ja auch die umfragen!

und wie soll es jetzt weitergehen?

das ganze wird ein wahlkampfthema für in 4 jahren – das ist doch klar. die zahl 2015 ist von der SPD in bezug auf die nächsten bundestagswahlen gewählt worden, und nicht in bezug auf das schicksal der menschen von afghanistan.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Zur neuen „Taschenkarte“ der Bundeswehr für Afghanistan schreibt KLAUSENS

klau|s|ens, kaum beschäftigst du dich mit afghanistan, stellt der verteidigungsminister gestern die neue taschenkarte vor.

wir beschäftigen uns – wir, zweitklausens.

ist doch egal!

was ist denn diese taschenkarte?

das sind anweisungen an die soldaten, was sie zu tun haben. also eine art TO-DO-liste. oder ein DO und DO NOT. handeln in kurzform. verstehst’e? militärische leitlinien – auch in der vereinbarkeit zum grundgesetz. alles das.

ja, ja, ich verstehe. teilweise zumindest. – und nun haben sie das geändert.

es bzw. sie ist kürzer und verständlicher geworden. (von 7 seiten auf nur noch 2!)

wie schön!

zuvor war der text wohl etwas anspruchsvoll – nun ist er sprachlich leichter. (vom ballast befreit!)

wie schön!

genau: sie sollen nun schneller schießen. das ist inhaltlich das schöne an allem.

dann sind wir jetzt eine „schießführende“ partei geworden?

ja, ja, diese ewigen hinterhalte und hinterhälte und hinterhaltungen … die sind doch anstrengend … bei so einer „friedensmission“.

aha – und dann?

dann dürfen sie nun schießen. vorzeitig quasi. peng. peng. peng.

wie konkret?

nun – die rheinische post schreibt:
( http://nachrichten.rp-online.de/article/… )

So hätten die Soldaten bislang vor dem Einsatz der Schusswaffe mindestens zwei Mal in den Sprachen Paschtu und Dari eine Warnung an den Angreifer rufen müssen. „Melgäro Mellatuna – Dreesch, ka ne se dasee kawum!“ Das bewies, dass die Bundeswehr die möglichen Herausforderungen am Hindukusch vor allem theoretisch durchdrungen hatte. Aber wie sie darauf kommen konnte, dass Soldaten, die längst unter Beschuss von Taliban geraten waren (denn nur dann sollte eine Gegenwehr erlaubt sein), zwei Mal das „Kawum“-Sprüchlein rufen sollten, das grenzte schon an Weltfremdheit. Zumindest illustriert es, für wie wenig wahrscheinlich die Chefs in Berlin Gefechte hielten. Deshalb beschäftigte sich die alte Taschenkarte auch intensiv mit den Methoden, wie die Soldaten Situationen mit aufgebrachten Bürgern deeskalieren können und wie sie mit polizeilichen Mitteln eine wütende Menge im Zaum halten.

Die Passagen sind in der neuen, unserer Zeitung vorliegenden Version gestrichen worden. Und für den scharfen Schuss reicht nun die schlichte englische Warnung „Isaf – stop, or I will fire!“ („Isaf – halt, oder ich schieße“). Aber auch das muss nicht sein, schließlich ist es eingeschränkt mit dem Hinweis „sofern es die Lage zulässt“. Ansonsten kann ein Warnschuss den lauten Anruf ersetzen.

Die Befugnis zum Einsatz von Schusswaffen galt bislang der „Abwehr von Angriffen“. Nun richtet sie sich auf die „Verhinderung und Abwehr von Angriffen“. Einschreiten kann die Bundeswehr nicht nur, wenn sie selbst angegriffen wird, sondern auch, wenn militärische und zivile Angehörige der Internationalen Schutztruppe Isaf und der Nato angegriffen werden sollen, dazu auch, wenn Aggressionen gegen „Einrichtungen und Material“ von Isaf und Nato geplant oder im Gange sind oder auch wenn Personen gefährdet sind, die „unter dem besonderen Schutz von Isaf stehen“. Als Beispiel nennt die Taschenkarte die Angehörigen der afghanischen Armee und der afghanischen Polizei. Die neue, weit gehende Empfehlung lautet: „Angriffe können zum Beispiel dadurch verhindert werden, dass gegen Personen vorgegangen wird, die Angriffe planen, vorbereiten, unterstützen oder ein sonstiges feindseliges Verhalten zeigen.“

ISAF! also: STOP! – und was tun wir?

wir?

ja, wir?

ich denke, wir haben auch eine „neue“ taschenkarte erstellt?!

du meinst die wahrheit über den einsatz in afghanistan. – ja, ja: hier ist sie, schau auf das bild.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Ein „Ehrenmal“ für die Toten im Afghanistankrieg entwirft KLAUSENS

mensch, klau|s|ens, was machst du denn?

ich befasse mich als künstler mit dem krieg.

wieso denn?

sie wollen doch ein „ehrenmal“ eröffnen, also enthüllen, also aufstellen.

wer?

die bundeswehr und unser verteidigungsminister und alle, die den krieg in afghanistan befürworten. herr joschka fischer wird dann wohl ehrengast sein.

wieso denn?

wir sollen nun wieder die helden der moderne feiern.

welche helden?

unsere bundeswehr hat seit 1956 schon einige viele tote zu beklagen. waren es nicht an die 20.000? oder 2.000? egal, einige tote.

sind denn alle auf dem schlachtfeld gestorben?

nein, nein, da verunglückt mal ein auto, ein hubschrauber versagt bei einer übung … so lange sind ja offiziell gar nicht auf dem schlachtfeld. aber es wird tag für tag mehr und schlimmer. wenn man das am 8. mai 1945 gewusst hätte, dem tag der befreiung, der endgültigen zerschlagung der reichswehr … und heute führen wir aktiv krieg. ist doch ein scherz! ein schlechter!

wer?

die deutschen! – sie sind nun wieder „voll dabei“.

und deshalb gibt es ein ehrenmal?

es soll doch am 8. september eingeweiht werden. für die modernen heldentaten der deutschen soldaten.

hört es nie auf?

nein. in afghanistan machen sie jetzt echte kampfeinsätze, also „offensiven“. davon war früher auch keine rede. da fuhren sie „nur“ patrouille.

und es sterben menschen?

es werden jeden tag mehr menschen sterben: afghanen und deutsche und andere. viele zivilisten zudem.

und nun?

nun kommt das denkmal, um das alles noch per propaganda abzusichern. – damit die trauernden eltern nicht eines tages durch berlin demonstrieren. jeder sinnlose tod soll nun einen sinn bekommen.

wie schrecklich!

die welt war immmer schrecklich. es kommt nur auf das ausmaß an.

und du?

ich? ich schrieb gestern ein gedicht in das gästebuch des presseclubs, nein, sonntag war es. gegen 12.15 uhr. LIVE zur sendung.

und?

selbst dieses zarte gedicht wurde nicht „freigeschaltet“, also vom presseclub zensiert.

das gibt es doch nicht?!

doch, doch, so weit sind wir mit allem gekommen. die parole heißt leider: „es lebe der krieg!“ … und die medien spielen mit.

und dein gedicht?

unser gedicht, zweitklausens! – das lautete so:

LEBENSLÜGEN

Ihr Leut‘, da ist der Krieg,
Den wir angeblich nimmer meinten,
Wiewohl wir kaum ein Volk vereinten,
Wird jeder Tote uns auch heut‘ zum Sieg,
Den Tausende dieweil beweinten.

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klau+s+ens. LIVE geschrieben am 26.7.2009, Sonntag, gegen 12.15 Uhr und unmittelbar im Gästebuch abgelegt, beim PRESSECLUB der ARD zum Thema Afghanistankrieg. Die Zensurstelle der ARD hat dieses Gedicht NICHT freigeschaltet. Die Gäste in jenem Presseclub am 26.7.2009 waren übrigens: Bettina Gaus, Die Tageszeitung, Josef Joffe, Die Zeit, Hubert Seipel, freier Journalist, Siba Shakib, Publizistin.

und dann noch dein entwurf?!

für ein ehrenmal, ja, ja. es würde sich im/auf dem bendlerblock gut machen, jenem gebäudekomplex im berliner ortsteil tiergarten an der stauffenbergstraße 18 und dem reichpietschufer 72–76, wo sie auch immer der widerständler des 20. juli gedenken. (ehrenhof und so!).

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com