Schlagwort-Archive: aktion

klau|s|ens empfindet die wahlkampf-haustür-klingler als eine einzige belästigung – www.klausens.com

klau|s|ens, es ist alles gesagt.

nein, die blog-überschrift beinhaltet nicht alles.

was denn noch?

wer klingelt, den (oder die) wähle ich schon mal auf keinen fall!

danke, da wird aber im fernsehen nie drüber berichtet.

eben: die kapieren das nicht. die ziehen immer los, gerne fernsehteams dabei … und klingeln.

und dann heißt es immer: nicht viele machen auf.

unterstellt wird aber, dass die leute, die dann aufmachen, es als schön empfinden, „besucht“ zu werden.

.. und dass die dann die partei wählen!

das stimmt aber nicht: wer klingelt, den wählen wir extra nicht. diese unausstehliche belästigung!!!

hausierer, betrüger, menschen in falscher polizeiuniform, pseudohandwerker, geldspendensammler und geldspenden-fake-sammler, pseudo-kanal-testen-woller, jungesellenvereine, zeugen jehovas   … und jetzt noch die parteifritzen! das gibt’s doch nicht!

grauslich. lasst uns doch in frieden! warum wollt ihr uns jetzt auch noch auf die pelle rücken?!

wir wählen euch nicht. damit das mal klar ist!

klausens-k-werk-plakat-haustuerwahlkampf-auf-keinen-fall-10-9-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

klau|s|ens gründet zur europawahl noch ganz schnell die lobbypartei – www.klausens.com

klau|s|ens, spät kommst du! verdammt spät!

ja, aber nichts ist wichtiger als eine lobbypartei.

wieso denn?

meine partei kauft sich abgeordnete und andere menschen (kommissionsdirektoren z.B.) in brüssel und macht keinen hehl daraus.

also eine ehrliche partei!

sicher: 20.000 lobbyisten sollen in brüssel wuseln und tun und machen. viele abgeordnete werden aber vorher schon von einem unternehmen angezapft und gehen (als sprecher des unternehmens quasi) nach brüssel.

und deine lobbypartei?

die macht alles klar und deutlich: wir reden nicht um den brei herum. wir reden nicht hinter den türen, nein, wir sind knackfrech und knackfrei: wir machen und tun alles 100 % öffentlich.

das wäre ein beitrag für europa?

das wäre ein ehrliches europa. wer auf die korruption in fernen ländern zeigt, muss erst einmal zugeben, wie korrupt es im eigenen territorium zugeht.

das ist wahr.

das ist echt.

das ist direkt.

das ist knallhart!

und was machst du mit neuen abgeordneten und abgeordnetinnen, die noch nicht angebaggert waren, als sie nach brüssel kamen?

gibt es das denn?

nehmen wir den fall mal an.

dann stürzt sich die lobbypartei unmittelbar auf diese. aber auch wir arbeiten schon lange vorher daran – und nach den wahlen haben wir ja auch eigene abgeordnete, die wir uns nicht nach der wahl erst kaufen müssen.

dann habt ihr gekaufte abgeordnete vor der wahl (direkt in der lobbypartei)? und ihr habt angekaufte abgeordnete nach der wahl (für die lobbypartei)?

die lobbypartei ist der kauf von menschen durch geld und erpressung aller art.

wie schön!

ich finde das auch schön, wenn endlich alles ehrlich und direkt ausgehandelt wird.

da steckt dann ein hauch von mafia und hells angels in allem?

gewiss: ich würde sogar vermuten, das diese gruppen beschlüsse fassen, dass deren mitglieder quasi von geburt an automatisch auch mitglied der lobbypartei sind. (ähnlich wie es manche religionen handhaben: von geburt an, automatisch.)

je mehr ich von dir höre, desto mehr gefällt mir die lobbypartei.

mir auch.

vielleicht gibt es die schon?

unter diesem namen? für die wahl 2014? 

nein, unter anderen namen: vielleicht kandidiert 2014 keine lobbypartei, weil sich alle parteien in und für brüssel schon als solche verstehen, quasi als grundvorausetzung.

so weit habe ich gar nicht gedacht!

der wahrhaft europäische gedanke ist knallhart der lobbygedanke – so oder so.

… jetzt sitzen sie wieder in den konzernzentralen europas (und auch außerhalb europas) und überlegen, wen man wie beackern muss, nach der wahl.

aber eine lobbypartei brächte ordnung ins lobbychaos! schon vor der wahl! nur die!

96-dpi-klausen-zeichnung-lobbypartei-16-5-2014

klau|s|ens unterstützt die ANTI-MONSANTO-AKTION 24.5. durch etwas mutierte publizität – www.klausens.com

klau|s|ens, morgen laufen sie auf. unter anderem in düsseldorf. die, die protestieren.

ich weiß: die welt ist voller schrecken und man hat ein schlechtes gewissen, dass man nicht 24 stunden gegen jeden schrecken des modernen menschen protestiert.

aber wieso nun gegen MONSANTO?

ach, ich wurde darauf hingewiesen. man muss ja überall aktiv und firm und informiert sein. es ist so anstrengend. wie soll ich alles übel der welt von alleine kennen? man muss ja auch noch arbeiten und leben und schreiben!

aber diese genmutierten samen, dazu patentiert: das ist doch wirklich schlimm. dazu bauern und bäuerinnen, die unter diesem giganten leiden. die ganze welt liegt und ächzt unter der monsanto-decke.

und alles wird mutiert und durchmutiert und noch mehr durchdurchmutiert, bis keine raupe mehr „pups“ sagen kann.

mir tun die raupen leid.

und alle anderen tiere: vom insekt bis zum menschentier! – ach, monsanto: warum gibt es dich? warum gehst du nicht? warum löst du dich nicht auf? pflanz doch den profit in den boden und mutiere die samen so, dass aus dem geld neues geld wächst. dann müsstest du doch zufrieden sein. (wir geben dir auch 10 hektar dafür!) warum aber soll die ganze welt überspannt und durchpflanzt werden? mit designerfoodsamenstoffpflanzgengetüm? warum?

und dieser aktionstag?

der soll morgen sein. in vielen städten. eben auch in düsseldorf: >>Das Tagesprogramm in Kurzform:
Sammeln zur Demo ab 13:00 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Straße 34 -38 vor dem DGB Haus
Start ab 14:00 Uhr mit Zug durch die Stadt zum Graf-Adolf-Platz
Ab 11:00 am Graf-Adolf-Platz: Start der Gemüse-Schnippel-Aktion für die „Demo-Suppe“
Von 12 bis ca. 20 Uhr: Markt der Vielfalt mit Infoständen, Mitmach-Aktionen, Pflanzen- und Saatgut-Tauschbörse,
Ab ca. 16 Uhr, nach Eintreffen der Demo: Redebeiträge, Musik und Offene Bühne für Session und Spontan-Einlagen.<<

und du machst heute darauf aufmerksam?

ich will doch etwas dazu tun, dass das gute siegt und das böse verschwindet.

ist das denn so einfach? gut, böse, gen? so?

nein. und man muss sich ja auch zu der kultur der gegner hingezogen fühlen, um dann wirklich teil des protestes zu sein.

bist du teil der gegnerkultur?

eher nein. aber MONSANTO ist dennoch hundertfach „nein“ bei mir!

bist du dann aber am ende doch einer der gegner?

ja, von solchen deformierungen nach der marke MONSANTO: oh ja!

dann ist es doch schön, dass du hier nochmals den stadtplan abdruckst, der anzeigt, wann und wo man am 24.5.2014 in düsseldorf sein kann. das ist humanität höchster sorte! das ist publizität! und das ist gut!

meinst du nicht, ich müsste mich da irgendwo „durchschnibbeln“? LIVE in düsseldorf? irgendwo? meinst du nicht?

ich sagte doch schon: MONSANTO ist nicht unser freund. aber wie MONSANTO untergehen kann, das weiß nur die geschichte. wir haben außerdem einen schönen vorschlag gemacht: pflanzt geld, ihr von MONSANTO!

ach, wenn doch alles die kunst regeln würde und könnte. ach: das wäre so schön!

dann pflanze du doch noch schnell ein paar weitere künstler in den acker. MONSANTO hat bestimmt die samen dazu längst entwickelt. die werden von denen vormutiert, die künstler … als samen zum gen via güllekloake.

„vormutiert“ — welch schönes wort! ach, zweitklausens!

24-5-2014-demonstration-aktionstag karte zu monsanto protest in duesseldorf

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens ruft einfach ein “A” in die welt – www.klausens.com

klau|s|ens, was machst du immer für komische sachen!

du doch auch, zweitklausens, du doch auch!

aber wieso jetzt ein „A“?

wieso nicht? es ist der anfang von allem, was ein ende haben wird. (du omega!) es ist der ausruf des erstaunens, des erkennens, des verstehens.

es ist der beginn des alphabets.

das A ist universal und universell. es gilt für alles …

… und für nichts.

es passt zum bevorstehenden jahreswechsel.

bei all den schreckensmeldungen.

ja, aber die kommen ja auch immer und dauernd und jedes jahr.

das A wird es uns leichter machen.

gewiss. mit dem A werden wir uns wieder neu justieren und uns auf 2014 einstellen.

mit dem A kommt man auch beim arzt gut zurecht, wenn der in den mund schauen will.

mit dem A ist alles und jedes zu beginnen. oder auch zu bewältigen.

aha!

das klingt auch ganz gut. „aha!“ – aber A gefällt mir am ende doch besser.

und AA?

was meinst du damit?

k-werk-ein-A-klausens-24-12-2013-und-30-12-2013-900-pix-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens beginnt mit kunst-künstler-postkarten-verschickung 2013 – www.klausens.com

klau|s|ens, beschriften, frankieren, einwerfen.

es ist das los der postkarte.

jahr für jahr.

aus unserer hand.

es werden wieder säcke mit geld umfallen, in frankfurt.

gewiss, und säcke mit resthirn in berlin, in der regierungszentrale.

es ist ein ewiges rad: postkarte erstellen, postkarte adressieren … postkarte signieren … und dann rein in den gelben briefkasten.

diese wiederholung des sinnlosen macht unser leben aus.

„ausmachen“ hat zwei bedeutungen.

oh, du siehst: selbst im sinnlosen tun sich immer neue momente der erkenntnis auf.

hauptseite-klausens-kunstaktion-diese-karte-hat-einen-echten-haken-06-12-2013-1024-pix-mal-730-pix-bei-96-dpi

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens kombiniert den blitzmarathon und die tragik von bootsflüchtlingen – www.klausens.com

klau|s|ens, das leid ist unendlich, es hat viele facetten.

heute regiert in deutschland das kleine leid, der blitzmarathon. erstmals in ganz deutschland nun.

überall radar, überall fallen.

jeder weiß es oder kann es wissen. angekündigt war es.

trotzdem werden genug „ins kleine leid“ fahren.

aber dann sind da die von und vor lampedusa.

die mit dem großen leid.

ertrunkene, gekenterte, verlorene.

gedemütigt vom leben, vom leben vergessen.

sie haben das große leid erlitten oder den tod als erlösung.

nun muss man gegen den strich denken.

wie?

selbst diese opfer des menschseins könnte man noch zusätzlich quälen und demütigen.

auf welche weise?

blitzmarathon auf dem mittelmeer.

was tut man?

man knipst alle illegalen boote mit flüchtlingn darinnen.

und was geschieht?

sie bekommen alle ein protokoll, wenn sie a) zu schnell oder b) überladen fahren.

diese schiffe?

nein, die insassen, jeder einzelne.

aber die haben doch kein geld!

dann stößt man die boote um.

das ist aber grausam.

das leben ist per se grausam.

und du willst es noch grausamer machen?

nein, ich spiele nur dinge durch.

wozu?

um der welt zu zeigen, wie bescheuert sie ist.

weiß die welt das?

vielleicht, aber die welt wurde noch nie geblitzt.

die hält sich eben konstant an ihre um-die-sonne-geschwindigkeit.

also: ungerecht ist das leben. und die erde als kugel kommt aktuell verdammt gut weg.

wir aber setzen den ersten deutschen gesamt-blitz-marathon nun als denkmal ins netz.

wie?

mit einem realgedicht. wir bringen die radarstellen in der polizeidirektion bonn nun als liste. und die ist unser realgedicht.

was soll uns dieses realgedicht sagen?

es kann dich auch auf einem boot auf dem mittelmeer treffen, denn nichts ist gerecht. und fast nichts hat einen sinn.

1. DEUTSCHER BLITZMARATHON (AUSZUG FÜR DEN RAUM BONN)
– Realgedicht –

Bad Honnef
1 Rottbitze – Rottbitzer Straße
2 Selhof – Karl-Simrock-Straße
Bonn
3 Alt Godesberg/Schweinheim – Winterstraße
4 Beuel-Mitte/Limperich – Elsa-Brändström-Straße
5 Beuel-Mitte/Limperich – Rudolf-Hahn-Straße
6 Brüser Berg – An der Haeschmaar
7 Buschdorf – Otto-Hahn-Straße
8 Dottendorf/Kessenich – Karl-Barth-Straße
9 Dransdorf/Lessenich/Meßdorf – Meßdorfer Straße
10 Geislar – Meindorfer Straße
11 Godesberg Villenviertel – Otto-Kühne-Platz
12 Graurheindorf – Werftstraße
13 Holzlar – Hauptstraße
14 Ippendorf – Ferdinandstraße
15 Kessenich/Poppelsdorf – Luisenstraße
16 Lengsdorf – Ippendorfer Weg
17 Lengsdorf – Provinzialstraße
18 Limperich – Kreuzherrenstraße
19 Plittersdorf – Turmstraße
20 Pützchen/Bechlinghoven – Pützchens Chaussee
21 Röttgen – Reichsstraße
22 Schwarzrheindorf/Vilich – Clemensstraße
23 Schwarzrheindorf/Vilich – Stiftstraße
24 Schweinheim – Pecher Straße
25 Südstadt – Reuterbrücke
26 Tannenbusch – Waldenburger Ring
27 Venusberg – Kiefernweg
Bornheim
28 Bornheim – Apostelpfad
29 Bornheim – Hohlenberg
30 Brenig – Rankenberg
31 Dersdorf – Grünewaldstraße
32 Hersel – Elbestraße
33 Merten – Händelstraße
34 Merten – Schubertstraße
35 Walberberg – Walberberger Straße
36 Waldorf – Sandstraße
37 Widdig – Kölner Landstraße
Königswinter
38 Dollendorf – Cäsariusstraße
39 Niederdollendorf – Hauptstraße
40 Oberpleis – Dollendorfer Straße
41 Oberpleis – Im Wiesengrund
42 Oberpleis – Siegburger Straße
43 Stieldorf – Birlinghovener Straße
44 Thomasberg – Herzeleid
45 Vinxel/Oelinghoven – Im Winkel/Zur Heide
Meckenheim
46 Bonner Straße
Rheinbach
47 Oberdress – Bundesstraße
Swisttal
48 Buschhoven – Dietkirchenstraße
49 Dünstekoven/Heimerzheim – Kölner Straße/Schillingstraße
50 Miel – Heidgesweg
Wachtberg
51 Villip – Villiper Hauptstraße

Coypright für das Realgedicht und die Erklärung zum Realgedicht, nicht für den Inhalt des Realgedichtes: Klau|s|ens in allen Schraib- und Schreibweisen, u.a. als KlauAUTOsAUTOens oder KlauBOOTsBOOTens oder KlauBLITZsBLITZens, abgerufen gegen 8:41 von der Homepage der Polizei NRW gegen 8:35 Uhr. Siehe auch: http://www.klausens.com/realgedichte.htm

klausens-kunstwerk-bootsfluechtlinge-und-blitzmararthon-10-10-2013png

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com