Schlagwort-Archive: auto

klau|s|ens erfindet anlässlich der VW-katastrophe das berufsbild des kapitalvernichters – www.klausens.com

klau|s|ens, wieso willst du kapital vernichten?

ich doch nicht! – andere!

„kapitalvernichter“, gibt es die?

das muss man doch nach den letzten vorfällen bei VW vermuten.

was wäre deine idee?

ich suche mir leute, die ich in große konzerne einschleuse, zum beispiel: die DAX-konzerne oder MDAX-konzerne in deutschland.

die müssen dann aber aufsteigen. diese leute. im konzern.

gewiss, sie brauchen einige jahre, bis sie in höheren abteilungen wie „forschung & entwicklung“ (F&E) angekommen sind.

und was machen die dann?

die legen kuckuckseier in die nester, also: sie infizieren die leute mit falschen ideen.

welche?

„wir machen schummelsoftware, das merkt keiner!“ – das wäre schon so eine idee, wobei man das wort „schummeln“ eher doch vermeidet.

dabei weiß der „kapitalvernichter“ vorher schon, dass alles auffliegen wird.

genau das: gern steht er in verbindung mit konkurrenzkonzernen, also: er (oder sie) wird von denen über jahre bezahlt.

oder von geheimdiensten.

auch das: wenn ich als russe den deutschen schaden wollte, böte sich ein schaden via „kapitalvernichter“ bei VW ja geradezu an.

und dann arbeite ich über jahre bis zu dem zeitpunkt, an welchem mein „kapitalvernichter“ endlich erfolg haben wird.

ja, um beim auto zu bleiben: er kann sich ja auch dafür einsetzen, schadhafte teile einzukaufen, wobei er natürlich erzählt, die seien vor allem billig und vor allem zuverlässig.

das erinnert mich an die airbag-geschichte. da musste man (und muss man wohl noch) dann doch millionen autos zurückrufen.

es geht um ein prinzip, welches wir auf alle industrien … auch auf die dienstleistungen und die banken … übertragen wollen.

das prinzip ist: ich suche mir leute, die ich über jahre in fremden konzernen aufbaue, bis dann irgendetwas quasi über nacht zu kursstürzen von 30 bis 40 % oder gar mehr führt.

und schon habe ich kapital vernichtet!

dann hat sich der einsatz des „kapitalvernichters“ endlich gelohnt.

genau, kapital ist vernichtet, der mann (oder die frau) bekommt eine extra prämie …

… und dann?

dann kann ich gucken, ob ich den konzern ganz zerschlagen möchte … oder ob ich darauf setze, dass das kapital über die jahre per kursrücksteigerungen zurückkommt.

ich kaufe im zweiten fall dann aktien zu milliarden auf und warte einfach ab.

genau das: der „kapitalvernichter“ wird dann zu einem „kapitalvermehrer“.

aber meist ist der ja schon lange raus, der „kapitalvernichter“, der ja sowieso werkzeug von anderen war.

das stimmt: entweder er sitzt in haft … oder er sitzt auf seiner yacht im mittelmeer, wo er dann gerne mit herrn middelhoff auf oder an deck plaudern wird.

es passt alles so gut!

sag ich doch: vielleicht sind 50 % der beschäftigten per se „kapitalvernichter“. (… um mal eine vorsichtige schätzung zu tun.)

und dann gibt es noch die kategorie der „belächler“ und „ironokaster“, also der „humorvernichter“ … letztlich. – auch ein immer wichtiger werdender beruf.

wen zählst du dazu?

klau|s|ens und zweitklausens vielleicht?

klausens_kapitalvernichter-19-9-2015-und-23-09-2015-und-25-9-2015-kunstwerk

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

klau|s|ens sieht VW und die DEUTSCHE BANK auf saugutem wege – www.klausens.com

klau|s|ens, schrieben wir nicht vor ein paar tagen über winterkorn, VW und die stückzahlen? die manie der stückzahlen? die manie des wachstums?

ja, das taten wir. aber wir sprachen nicht darüber, dass die boni ein bedeutsamer antrieb sind.

sei manager, treibe die zahlen hoch, gewinne dann deinen anteil an den zahlen … und mache dich dann davon, bevor strafverfahren dich ereilen.

wie an der börse!

wie bei der DEUTSCHEN BANK! mensch, wie wurde die zu einem 25-%-nur-noch-gewinne-moloch gepusht … und nun lässt der gigant alle luft via tausenden von strafverfahren aus seiner blase heraus.

hatten wir nicht herrn ackermann so oft in diesem blog bewundert? diesen großen strategen? und wie er die DEUTSCHE BANK umformte … bis zu diesem häuflein elend, das diese heute ist!

müssten wir nicht alle manager bewundern, die firmen zu melkmaschinen machen?

oh ja, das müssten wir!

man denkt immer: das kann nicht sein! die Deutsche Bank! VW!!! das kann nicht sein!

und dann war und ist es doch so!

dann denkt man wieder: alles kann sein! verlache niemanden, auch wenn er die gewagtesten theorien aufstellt.

über wen oder was wolltest du denn theorien aufstellen?

wie findest du alle diese texte der „corporate identity“, alle diese statements und alle diese bibelhaften gebotstexte der industrie? mission statements? na? ein auszug aus VW für 2008, und das nur zur „biodiversität“, welche natürlich in direktem kontrast zu „dieseldiversität“ steht.

>>Volkswagen verabschiedet Mission Statement zur Biodiversität

Umwelt- und Artenschutz schon seit langem im Unternehmen verankert

Die Sicherung der biologischen Artenvielfalt gehört zu den großen ökologischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Ohne das Engagement der Wirtschaft werden die Vereinten Nationen ihr Ziel verfehlen, das Artensterben zu stoppen oder wenigstens zu verlangsamen. Als weltweit tätiges Industrieunternehmen übernimmt die Volkswagen Aktiengesellschaft Verantwortung für den Schutz der Biodiversität.

In einem jüngst verabschiedeten „Mission Statement“ der Volkswagen AG heißt es deshalb, dass sich das Unternehmen „an allen seinen Standorten gleichermaßen für die Belange des Artenschutzes“ einsetze. Naturschutzgebiete und Nationalparks dürften deshalb „wirtschaftlich nicht genutzt werden“. Bei der Arbeit an dem Grundsatzpapier hatte sich das Unternehmen von seinem langjährigen Partner, dem Naturschutzbund Deutschland e.V., beraten lassen.<<

ich finde dieses statements herrlich: es ist beste belletristik.

alles, was die menschen da an statements loslassen, ist beste belletristik.

mir gefiel auch die gestrige video-erklärung von herrn winterkorn. nie zuvor hat sich jemand in einem so frühen stadium der offenlegung eines gigantischen skandals in aller form entschuldigt.

auch das muss einem wieder zu denken geben.

es muss einem alles zu denken geben: a) das JA und b) das NEIN. immer weiß man, irgendetwas kann da nicht stimmen.

VW und die DEUTSCHE BANK sind aber auf dem richtigen wege. also: auf saugutem wege!

aber klar doch! tolle unternehmen! wirklich hochanständige leute, gerade in den führungsetagen.

danke, danke, dass du es auch so siehst.

glasklar sehe ich das.

klausens_klarsache_VW_deutsche_bank-19-9-2015-und-23-09-2015-kunstwerk

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens verabschiedet OPEL zu BOCHUM als autoproduktion – www.klausens.com

klau|s|ens, die bosse haben es geschafft.

sie haben ohne sinn und verstand einen hervorragenden standort mit hervorragenden arbeitskräften ruiniert. bochum! OPEL!

wie oft haben wir schon davon geschrieben, wie oft uns darüber aufgeregt?!

heute dann das letzt auto, ein safira wohl.

und der kommt nicht in den verkauf, sondern wird für einen guten zweck bereitgestellt.

herrlich soziale welt!

dabei müsste man GENERAL MOTORS schon lange ins firmament der ewigen ungerechtigkeit hinwegwünschen, der schreienden, ewigen ungerechtigkeit.

wir haben ja alles auch in einem tagesroman verarbeitet: SCHONROMAN [3.3.13]
http://www.klausens.com/schonroman.htm

Da fahren zwei Männer auf der A 3 aus dem Köln-Bonner Raum und landen dann gezielt beim OPEL-Solidaritätsfest.

AUSZUG AUS SEITE 101:

>>Das war viel Stoff. So viele Menschen und Gruppen.
Wie sollte ich das verarbeiten?!
Und was sollte überhaupt aus Opel werden?
Nur noch eine Klitsche, wo man Einzelteile zusam-
menbaute?
Sie nannten es ja Kompomenten. Aber egal, wie
man es nannte: Es wurde kein vollständiges Auto
daraus. Adieu, du komplettes Auto aus Bochum!
Ich dachte jetzt daran, dass wir in einem Opel
saßen.
„Jürgen, wir sitzen in einem Opel.“
„Ja, sicher: Es ist ein Antara.“
„Aber der Antara, der kommt doch gar nicht aus
oder von Adam Opel Bochum!“
„Ja, Herr Klugscheißer. Da hast du natürlich voll
recht. Der kommt zum Beispiel aus Korea.“
„Dann fährst du ein Auto, mit welchem die Opel
in Bochum plattmachen wollen?“
„Aber, Hennes, das ist doch keine Absicht. Soll
man sich überall angucken und überlegen, wo was
herkommt? Meinst du das wirklich?“
„Überall nicht. Aber fast überall! Bei Opel ist das
so eine Sache.“
„Die Automobilindustrie sitzt doch allüberall. Das
sind globale Konzerne. Wie soll ich genau wissen,
was woher kommt? Sag es!“
„Jürgen, sollen wir uns jetzt streiten?“
„Bist du nicht seit dem Stau auf Streit aus?“
„Nein, so ist es nicht. Ich denke eben nur an die
Kollegen von Opel in Bochum. Denen macht man
das Werk Schritt für Schritt zu. Zugleich wird da und
dort erweitert. Wollen die nicht ein Werk neu auf-
bauen? In Ungarn? Ist das nicht geplant?“
„Gewiss, es sind da viele Dinge im Busch. Aber
Opel wird sich nicht vorher bei dir eine Erlaubnis
einholen.“<<

aber der roman hat auch nix genützt!

nee, die machen alles platt, platt, platt.

nun hat bochum noch ein anderes unternehmen, das man nur so lieben möchte, weil es die mieter so schlecht behandlet.

und die jetzt fusionieren sollen, diese von der DEUTSCHE ANNINGTON. (sitz: bochum)

ach, bochum, was tust du dir an? nun sollen solche unternehmen der unmoral verherrlicht werden, weil es keine anderen größen mehr gibt, da zu bochum.

bochum, wach auf! lass dich nicht immer von unguten großkonzernen an der nase herumführen!

AUTO-AUS

Wir produzierten
Kein H mehr da
War nichts zu
Verkaufen bei

Müller und Co. KG
Hinter Glasscheiben

Randalierten die
Arbeiter war nichts
Zu machen wir doch
Mal etwas Krawall

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, unter anderem als KlauOPELsOPELens oder KlauAUTOsAUTOens oder KlauDEUTSCHEsANNINGTONens, am Freitag, 5.12.2014, gegen 9:47 Uhr MEWZ in Königswinter-Oberdollendorf. Denen von OPEL Bochum gewidmet, die bis heute Autos dort noch produziert haben, also: hatten. LIVE zu diesem schmerzlichen ENDTAG gedichtet.

klausens-k-werk-kunstwerk-rauten-und-veraenderung-4-12-2014-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Bild

klau|s|ens sieht die gewollte deutsche maut für autos als einführung neuer grenzen in europa – www.klausens.com

klau|s|ens, nun bekommen auch wir die maut, in deutschland, für europa.

dobrindt will heute mittag seine gesetzidee(n) vorstellen, ja, ja.

sie machen da das und dort dies!

die deutschen spinnen, die europäer spinnen.

sie reden von einem land, einem europa.

dann machen sie die EG und schaffen teils die grenzen ab. sie führen den gemeinschaftlichen EURO ein.

alles soll ein (1) europa sein, hieß es.

und nun führen sie über die maut die grenzen wieder anders und neu ein.

jedes land macht auf kurz oder lang seine eigene maut, mit seiner eigenen vignette.

so werden neue länderräume und neue grenzen geschaffen.

ein hirnriss!

A passt nicht zu B und B passt nicht zu A.

so ist die welt eine welt des gedanklichen schadens.

und deutschland vorneweg.

man spaltet europa wieder neu auf, nun mit einer jeweils eigenen PKW-maut.

wer soll die welt in ihrem irrwitz und ihrem CSU-wahn verstehen?

dann tritt doch aus europa aus! und aus deutschland!

ich werde darüber nachdenken!

klausens-die-maut-und-europa-mit-deshalb-neuen-grenzen-7-7-2014-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens vermutet eine fälschung der tachostände bei 90 % der moderneren verkaufsgebrauchtwagen – www.klausens.com

klau|s|ens, wir wissen ja, dass die welt eine fälschung ist. aber so sehr?

sie manipulieren die tachos, die tachostände, also die gefahrenen kilometer, weil es so leicht geht.

auch das wissen wir. aber so viel? 90 %?

du musst die dinge zusammenbringen: nach dem zusammenbruch des ADAC unter einer fülle von vorwürfen des unredlichen handelns …

ja?

… muss man diese erkenntnis einfach auf alles andere übertragen.

wenn die redlichen männer und frauen des ADAC so unredlich sein können, dann gilt das für jeden deutschen / jede deutsche?

so ungefähr würde ich es sagen. du kannst auch noch die enthüllungen über steuerbetrüger reinbringen.

oder schwarzarbeit?

bring alles, was du weißt, zusammen. oder das agieren von wulff und glaeseker – jeweils gegenseitig in den prozessen. bring alles zusammen.

den internetbetrug? die leeren verpackungen, die bei ebay bisweilen als „komplettes gerät“ verkauft werden?

alles, alles, alles. dann rühre deine erkenntnisse und übertrage sie auf das modethema der gefälschten tachostände.

das kommt doch nur, weil es so leicht geht. das manipulationsding kostet vielleicht 130 euro oder 150 euro und schon kannst du rein elektronisch rummogeln, mit dem tachostand.

und das ist (war) bei den guten, alten, mechanischen tachos noch bedeutend schwerer.

die autos heute sind nun mal elektronisch.

nun übertrage die ADAC-erkenntnis auf diese elektronischen möglichkeiten. na?!

was: na?!

dann wird doch wohl jeder das ausnutzen, fast jeder. deshalb denke ich: 90 prozent!

auch privatleute?

die werden sich die manipuliermaschinen dann bei „pearl“ oder „conrad“ oder sonstwo kaufen. irgendwo wird man sie kriegen. zur not auch im ausland.

und die autohändler?

die seriösen oder die scheinbar seriösen?

ich meine, diese hochanständigen autohäuser von großen marken, wo die verkaufsräume so schön hell und sauber sind.

auch die werden nun die tachos bei allen gebrauchtwagen manipulieren. auch die!

wie schrecklich!

du kannst eigentlich kein gebrauchtes auto mehr kaufen. denn der betrug beim tachostand beträgt nach meinen auswertungen 90 %.

auch nicht in einem „guten“ autohaus?

ich würde davon abraten. – ich würde gebrauchtwagen nur noch privat bei presbytern, pfarrern und küstern kaufen. oder bei deren frauen. jedenfalls: bei diesen allzeit untadeligen menschen.

aber die sind doch nach dem protz-und-prunk-fall des bischofs zu limburg und andererseits den missbrauchsverbrechen auch alle beschädigt. die kirche ist durch viele skandale beschmutzt. – nee, ich kaufe nichts bei kirchenmännern und -frauen.

dann nimm den rentner aus dem nachbarhaus. nimm den: wenn der den wagen seit 15 jahren fährt, dann kaufe den und glaube, dass der tachostand stimmt.

aber es gibt immer mehr demente menschen. da übernimmt jemand anders aus der familie die kontrolle. und dieser „jemand anders“ wird bestimmt den tacho des autos vom rentner vor dem verkauf manipulieren.

dann kaufe keine gebrauchten autos mehr.

das ist mal eine lösung. und bei neuwagen?

da sollte der tacho per se nahe bei null sein. aber du hast recht: warum sollte nicht jemand ein jahr mit einem neuwagen fahren, den dann schön putzen lassen, den tacho wieder auf null stellen, und dann das ding als „neuwagen“ doch noch verkaufen?

warum eigentlich nicht?! in der manipulierten welt muss man davon ausgehen, dass jedes und alles manipuliert wurde.

und genau das nennen wir nun die „ADAC-erkenntnis“.

klausens-tachostand-fuer-de-autoweiterverkauf-13-2-2014

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens liest, was aus den „freien“ niederlanden wurde: kameraüberwachung – www.klausens.com

klau|s|ens, was wurde aus den niederlanden?

aus denen wurden überwacher und kontrollierer schlimmster sorte.

sie haben nun kameras.

sie haben kameras an den grenzen und erfassen autos, fahrer, kennzeichen. dann gucken sie in computer und daten … und dann halten sie diesen und jene an.

wo ist das so?

ich las: „Unmittelbar hinter elf Grenzübergängen von deutscher und hinter vier von belgischer Seite aus wurden im Nachbarstaat Kameras installiert. Sie erfassen nach Angaben aus Den Haag alle Einreisenden.“ und: „Das neue System mit dem Namen ‚Amigoboras‘ solle bei der Kriminalitätsbekämpfung helfen, sagte der Sprecher des niederländischen Grenzschutzes, Alfred Ellwanger, auf dapd-Nachfrage.“

wie gemein!

man kann nicht mehr in die niederlande fahren.

mit dem auto nicht. denn sie haben ein bewegungsprofil: sie wissen, wann du kommst und wie oft du kommst. sie kennen das gesicht. sie wissen, wer fährt. sie erinnern das kennzeichen.

sie wissen damit schon fast alles von einem menschen.

was wurde aus den „freien niederlanden“?

was wurde aus diesem staat, den man mit dänemark in einem atemzug nannte: FREI, FREI, FREI? und so fortschrittlich!?

alles vorbei. die deutschen wundern sich.

wir deutschen sind doch sonst immer die kontrollfreaks.

alles ändert sich. die niederlande wollen eben besonders effizient sein. und: es dient ja nur dem schutz vor verbrechen.

unsere ganze welt wird „durchkamerasiert“: jeder platz, jeder bahnhof, jeder u-bahnhof, jeder eingangsbereich, jede toilette. du bist nur ein beobachteter und überwachter mensch.

und als solcher sollst du dann in die niederlande und dort an den strand fahren und als guter deutscher tourist dein geld in den niederlanden lassen.

und diese machen dann blöde witze über die so blöden deutschen, denen sie dann feixend das geld aus der tasche ziehen.

und jetzt lachen sie noch über die vielen kameraaufnahmen, die sie von allen deutschen machen, wenn sie über die grenze fahren.

wo soll das hinführen?

ich denke: … bis ans ende der gastfreundschaft. (aber das gilt für alle länder!)

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens fordert den neuen typus sportler mit formel-1-fernsteuer-technik – www.klausens.com

klau|s|ens, deutschland hat immer noch keine schwimmmedaille bei olympia 2012 in london.

der deutsche sport liegt in trümmern. so kann es nicht weitergehen. so nicht!

was hast du vor?

ich habe eine neue idee.

welche wäre das?

wir sprachen es gestern schon an: mensch und maschine.

wie habe ich das zu verstehen?

mensch und maschine müssen zusammenwachsen. ich stelle mir das so vor: jeder sportler und jede sportlerin hat/haben fortan einen kasten, z. B. auf dem rücken.

einen kasten?

ja, das ist die steuerung drin.

welche steuerung?

der sportler kann nun von außen, von seinem team, gesteuert werden.

wie das?

man kann dinge verstellen, während der wettkampf stattfindet.

was willst du einstellen?

den blutfluss, die blutgerinnung. solche sachen.

ach so!

den blutzucker, die lymphgeschwindigkeit. die dichte des knorpels. den sauerstoffdruck in der lunge.

ach, diese dinge!

ja, alle diese dinge: der druck der hirnflüssigkeit, die hautspannung. alle diese dinge. pobackenfestigkeit!

die willst du verstellen?

gewiss, wenn die sportler sport machen, dann sitzt außen das team und verstellt.

wie bei der formel 1!

genau so! da ist der kommandostand, mit tausend bildschirmen, und dicken computern. alles in fernsteuerung zum auto. und dann wird gestellt und gefeilt und verändert, im rennen, bis die siege kommen. nun das prinzip auch für den menschen im sport. (bisweilen wird auch mal ein arm getauscht.)

das wäre dann mensch und technik: eine herrliche einheit!

so sieht der sport idealiter aus. dann könnte deutschland als land der techniker und maschinenbauer wieder ganz oben mitspielen. (auch der wirtschaftsexport würde so profitieren.)

das ist so gut überlegt. verdammt gut!

ich weiß. jetzt muss man nur noch die regeln studieren, ob etwas solchen technikkästen am körper entgegensteht. (aber die regeln werden dann eben geändert.)

sie sind auffällig. diese kästen am körper.

jetzt noch, aber sie werden dann kleiner und flacher werden.

und dann? in 4 jahren?

dann sind die sachen sowieso implantiert … dann siehst du nichts mehr.

dann ist da der mensch als technik, der sportler, die sportlerin also … und die ingenieure und macher und trainer und psychologen und orthopäden und mechatroniker draußen.

genau: das wäre der jetzige „wissenschaftliche“ ansatz, wie er in fast allen sportarten so oder anders betrieben wird … aber eben nun besonders logisch auf die spitze getrieben. (china, zieh dich warm an!)

die idee ist gut.

diese idee wird dem deutschen sport (und auch paul biedermann) einen unglaublichen aufwind bescheren.

dann ist auch das doping überflüssig.

das muss man abwarten, denn der körper, der so wie ein formel-1-auto funktioniert und gesteuert wird, der braucht so seine flüssigkeiten. da muss man ja auch dran drehen und stellen können, damit es richtig spaß macht.

und dann immer diese regeländerungen und regelauslegungen! ewige debatten! einsprüche! aussprüche!

das gehört dazu, wie bei der formel 1. – aber die schwimmer hatten ja auch die debatten über den effekt der langen schwimmanzüge. das thema ist also im prinzip bereits lange bekannt: mensch und technik gehören voll und ganz zusammen. eine einheit! (und videoanalysen und elektrodenmessungen aller art macht man ja jetzt schon im training.)

der mensch als sportmachendes formel-1-lebenswerk. diese erfindung ist wundervoll. olympia 2016, du darfst kommen.

schwimmer, atmet auf! deutschland wird wieder siegen.

sag mal! diese deutschen vielseitigkeitsreiter, die gestern gold holten: was hatten die denn so eingebaut?

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com