Schlagwort-Archive: bericht

Keine Fan-Jubel-alle-gleich-Berichte will KLAUSENS mehr sehen

klau|s|ens, du magst es nicht, wenn fußballfans sich versammeln und gemeinsam „viewen“?

mir geht es um die berichte im fernsehen, diese ewig gleichen berichte.

von den fans?

immer müssen wir ansehen, wie diese jubeln. immer das gleiche. dann meldet sich der reporter von „vor ort“, wir sehen jedes tor, das bejubelt wird, oder beim gegentor diese hände der fassungslosigkeit.

was kommt danach?

der reporter befragt noch zwei oder drei aus diesem publikum, manchmal LIVE, manchmal auch zusammengeschnitten und eingespielt.

immer das gleiche?

immer. es ist wie eine seuche. wir müssen uns bei jedem spiel diese bilder angucken. spielen die italiener oder die griechen, meldet sich immer jemand aus einer solchen national-gaststätte. so sehen wir auch die gesichter von italienern in deutschland, wie diese beim spiel gegen england jubeln (allerdings erst beim elfmeterschießen) oder den kopf schütteln und den mund zum „oh“ öffnen.

du magst es nicht?

es ist inflationär. diese berichte sind in allen sendungen zu finden: in der sportsendung, in der magazinsendung, in der regionalsendung, in der boulevardsendung. überall tauchen fans auf – und dann die reporter unter ihnen. gerne auch reporterinnen, weil zunehmend frauen auch vom und im fußball berichten.

es sind eben prozeduren, die die redaktionen durchlaufen: was machen wir zum spiel? wer fährt zum public viewing? wer übernimmt die gaststätte „da franco“?

und dann machen alle das gleiche und nochmals das gleiche. das ist nicht fair!

so ist die medienwelt.

sie haben keine phantasie, sie können immer nur die ewig gleichen sendemuster abspielen, und das bei allen sendern gleich. die variationen in diesen jubel-beobachtungsbeiträgen sind sehr gering.

mir tut es so leid!

mir doch auch! – diese berichte sind wie füllmaterial beim hausbau. man stopft diese berichte ins programm, tausendfach, hunderttausendfach …

… bis wir selber das jubeln völlig verlernt haben.

eben. es kommt ja dauernd im fernsehen. wozu sollte ich dann selber noch jubeln?

aber du könntest doch halbbetrunken mit krächzender stimme noch etwas in die kameras lallen.

was denn?

„toller bericht! – jäääähhhhh, deutschland! wir werden europameister! wir holen den …“

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

 

Von der Lügenwelt falscher und gekaufter Internetbewertungen liest KLAUSENS

DIESER BLOG-EINTRAG SOLLTE AM 6.5.2012 GEPOSTET WERDEN:.

klau|s|ens, alles ist falsch! (zwischenfrage: liest oder least? was ist richtig?)

zweitklausens, das schreiben wir doch, seitdem es diesen blog(g) gibt! – lug und trug, so tickt die welt. wer nicht mitlügt, ist der blöde!

aber sie haben es nun wieder herausbekommen: es geht um die bewertungen und die sternchen im internet: hotel, küche, waren, lieferanten, produkte … was immer.

alles gekauft!

alles vielleicht nicht, aber verdammt viel.

das wussten wir doch.

ja, aber „Audio-Video-Foto-Bild“ hat regelrecht – aus recherchegründen – bewertungen eingekauft und auch kaufen können. diese zeitschrift hat das ganze mal richtig aufgedeckt. du kannst für alles und jedes im internet bewertungen kaufen.

ZITAT: „Die Redaktion spürte im Internet eine Reihe Fälscher-Werkstätten auf, die mit Dienstleistungen wie ‚Textservice‘ und ‚Shop-Texte‘ werben. Als Hersteller getarnt, beauftragte AUDIO VIDEO FOTO BILD dann zwei Agenturen, Kundenbewertungen für populäre Internet-Shops zu verfassen. Der Paketpreis für die ersten 35 Bewertungen betrug rund 190 beziehungsweise 299 Euro – zahlbar im Voraus per Überweisung. Ergebnis: Keine der rund 100 Bewertungen, die die Agenturen in Internet-Shops abgaben, wurde als Fälschung erkannt.

Generell gilt: Einige Agenturen verfassen die Bewertungen selbst, andere rekrutieren in Texterbörsen günstige Schreiber für bis zu 1 Euro pro Rezension. Aus Pressemitteilungen der Hersteller und aus bereits vorhandenen Kundenbewertungen holen sich die Texter ihre Informationen. Die Fälscher haben Datenbanken mit Tausenden Benutzerkonten und können innerhalb weniger Minuten weitere Konten anlegen.“

ich dachte immer, sie haben eigene leute, diese bewertermafias. also: selber angestellt. jedes unternehmen hat 200 arbeitslose und studenten, die auf honorarbasis bewerten. so dachte ich mir das.

vielleicht auch das. – aber eben auch die andere variante: du gehst zu einer agentur und bezahlst und dann geht es zack-zack-zack.

alles ist dann gut?

alles ist gut. ausgabe 6/12 von dieser zeitschrift. da steht es drin. enthüllt. kaufe bewertungen und deine produkte werden „gut“, auch wenn sie schlecht sein sollten.

und du bist bezahlt worden, um auf diesen artikel über die gekauften bewerter aufmerksam zu machen? du bist auch gekauft?

ich dachte immer, du bist gekauft, um meinen blog zu bewerten.

ich dachte, es ist unser gemeinsamer blog.

dann bewerte doch mal?!

5 sterne = *****

ich bewerte auch: 5 sterne = *****

na, dann hat ja alles seine richtigkeit. wie viel hast du mir bezahlt? und wie viel habe ich dir bezahlt?

das soll keiner wissen. aber diese gekauften bewertungen, die jetzt nachgewiesen wurden, wovon alle vorher schon wussten … dass das erlaubt ist?

es gibt auch gekaufte ABwertungen. auch das! man kann unternehmen ruinieren!

aber: dass das erlaubt ist?!

wir leben in der welt der lüge und des betruges und der täuschung und der unwahrheit. der kapitalismus versteht das immer als seine größte errungenschaft. – ach ja: der kapitalismus! was hat er uns gebracht?!

und nun?

nun müssen wir mit dem murks leben. man kann nichts und niemandem mehr trauen. gleich wird jemand klingeln und sagen, auf deinem dach sei etwas kaputt.

ja?

auch solche sich aufträge erlügende leute laufen durch die welt. nichts ist wahr – durch das internet hat die lüge eine multiplikation erreicht, die man damals, als es nur quacksalber gab, nie erahnt hätte.

du, auch klau|s|ens? bist du auch einer von denen?

wieso das denn?

klau|s|ens und zweitklausens sind seltsam. sie reden mal so und dann wieder so. sie sind mal wütend, aber dann auch wieder ironisch. sie belächeln die welt, sie klagen diese aber auch an.

also wir?!

ja, ja: also wir.

das kommt, weil der mensch per se ein schizophrenes wesen ist.

kann man diese zitate von dir auch kaufen? also auf abruf anfertigen lassen? – „der mensch ist per se ein schizophrenes wesen.“ (klau|s|ens und zweitklausens am 6.5.2012)

Bild

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht die zölibatskirche und katholische „sexualmoral“ angesichts der zehntausenden missbrauchsfälle am ende

klau|s|ens, in den niederlanden sind zehntausende missbrauchsfälle recherchiert worden.

in allen ländern ein ähnliches bild, auch wenn die zahlen variieren: deutschland, irland, niederlande … es wird mehr oder weniger ähnlich sein.

zehntausende!

wir kennen den kommissionsbericht ja selber nicht, nur die meldungen über den kern des berichtes von wim deetman (ex-minister) und jener arbeitsgruppe. aber die tendenz ist klar.

die katholische kirche war (und ist?) keine ort von sitte und anstand.

im gegenteil. ganz im gegenteil: 805 täter hat man in den niederlanden ermittelt. alle katholisch. amtskatholisch.

die ganze idee von „sitte und anstand“ ist so, wie sie die katholische kirche propagiert, vollkommen falsch.

a) der zölibat (umgangssprachlich: das zölibat)
b) die verdammung sexueller lust
c) das männerbündische
… das wären 3 merkmale des katholischen, wobei die frauen in den orden ja auch frauenbündisch sein dürfen. (extra thema.)

diese a-b-c-grundhaltungen (sie werden zudem ja gar nicht eingehalten!) befördern mehrfach und multipel den wunsch, den drang, sich im missverbrauch zu ergehen.

durch diese anti-menschlichen-grundhaltungen (sie entsprechen nicht der machart des wesens mensch) wurde die katholische kirche auch zu einem zufluchtsort, wenn nicht gar magnet, für pädophile.

auch das ist wahr. es bedingt das eine das andere.

und wirkt der papst nicht sowieso wie eine frau? sein lachen, seine gestik, seine haltung. alles das.

der papst soll so das fehlende weibliche im fleischlichen als idee des möglichen ersetzen.

maria ist ja weit weg, nur in bildern gegossen. die tote mutter – aber der papst lebt.

und die nonnen sind schon von der kleidung her entsexualisiert. alles begehrliche ist irgendwie fern. nur die bibel und das gesangbuch sind nah. und schutzbefohlene.

das konstrukt dieser katholischen kirche passt nicht.

es ist heuchlerisch, es ist unfrei … und es ist voller scheinmoral. widerlich! zugleich wettert man gegen kondome und befördert die ausbreitung von AIDS. welcher gott soll das alles wollen? (nichts passt, nichts stimmt. die widersprüche tanzen tango.)

es ist immer der aus dem menschen heraus konstruierte gott. und das entsexualisierte als angst vor dem sexuellen ist genau ein teil des konstruktes bei den katholiken, aber auch bei vielen anderen christengemeinschaften.

aber der bericht der niederlande …

… macht uns wieder mal fassungslos.

nein, nein, ich meinte: … wird an diesem verbrechensfördernden versagen der kirche auch nicht viel ändern.

vielleicht wird ein ganz mutiger pfarrer mit der idee der „bordellgebete“ alles nun aufmischen.

diese idee ist doch von dir.

na und? sind künstler und schriftsteller nicht auch pfarrer, denen es versagt blieb, pfarrer zu werden?

verhinderte pfarrer?

wer weiß es?

nur der herrgott. er heißt ja auch „HERRGOTT“ fällt mir gerade auf. schon diese bezeichnung lädt zu männlichem sexualgebaren unter gleichen ein … vielleicht auch zum missbrauch minderjähriger.

HERRGOTTNOCHEINMAL!

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Den Bericht der Zu-Guttenberg-Kommission stellt KLAUSENS zur Verfügung

klau|s|ens, warum stellst du uns den bericht der kommission zur verfügung. aus bayreuth? von jener pressekonferenz am 11.5.2011?

ich möchte, dass alle welt ihn liest.

über die taten und untaten des herrn plagiateurs?

gewiss, der bericht ist sacht und weich und dezent. so war auch die pressekonferenz. alles in vorsicht, niemandem auf die füße treten, schon gar nicht dem doktorvater. auch die journalisten waren weichtiere. niemand will niemandem etwas böses. ich fand es irgendwie beklemmend.

am ende gab es aber doch eine verurteilung von zu guttenberg.

sie konnten nicht anders. sie mussten ihre uni reinwaschen. den doktorvater schützen. und herr zu guttenberg hatte so viel schaden angerichtet. da musste dann die wahrheit auch formuliert werden, irgendwie.

du hast die pressekonferenz verfolgt?

gestern die?

ja, die.

die hatte ich verfolgt. und hier ist der bericht samt anlagen: DOWNLOAD.

schön. wer war diese kommission?

### Die Kommission „Selbstkontrolle in der Wissenschaft“ der Universität Bayreuth ist durch
Beschluss des Senates der Universität Bayreuth in seiner 198. Sitzung am 17. 11. 1999 eingesetzt
worden. Die Aufgaben der Kommission richten sich nach den „Regeln zum Umgang
mit wissenschaftlichem Fehlverhalten an der Universität Bayreuth“ (im Folgenden: Regeln),
die der Senat der Universität Bayreuth in seiner 196. Sitzung am 23. 6. 1999 verabschiedet
hatte.###

wer gehört dazu?

### Die Kommission, der zurzeit als ordentliche stimmberechtigte Mitglieder
– Frau Prof. Dr. Wiebke Putz-Osterloh (Lehrstuhl für Psychologie),
– Herr Prof. Dr. Nuri Aksel (Lehrstuhl für Technische Mechanik und Strömungsmechanik),
– Herr Prof. Dr. Paul Rösch (Lehrstuhl für Biopolymere, Projektleiter u.a. des Internationalen
Doktorandenkollegs „Leitstrukturen der Zellfunktion“ im Rahmen des
Elitenetzwerks Bayern),
– Herr Prof. Dr. Stephan Rixen (Lehrstuhl für Öffentliches Recht I, Vorsitzender der
Kommission)
sowie beratend
– Herr Prof. Dr. Diethelm Klippel (Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Rechtsgeschichte,
Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs „Geistiges Eigentum und Gemeinfreiheit“,
als Ombudsman „Selbstkontrolle in der Wissenschaft“ der Universität
Bayreuth ständiger Gast der Kommission)
angehören, kam am 16. 2. 2011 zu einer turnusgemäßen Sitzung zusammen. Die Kommission
tagte außerdem am 8. 3. 2011, am 23. 3. 2011 sowie am 7. 4. 2011 und beriet in diesen
Sitzungen ausschließlich über den gegen Herrn Freiherrn (im Folgenden: Frhr.) zu Guttenberg
gerichteten Verdacht wissenschaftlichen Fehlverhaltens sowie mögliche Empfehlungen. ###

und gestern? diese betont zahme pressekonferenz?

die wurde abgehalten von präsident professor dr. rüdiger bormann, professor dr. stephan rixen, vorsitzender der kommission „selbstkontrolle in der wissenschaft“, professor dr. markus möstl, dekan bei den juristen.

was bleibt?

ein total angeschlagener zu guttenberg – trotz der zahmheit der kommission, die ja ursprünglich alles verzögern sollte, weshalb man die dinge eben dieser zugeschoben hatte, in bayreuth.

und noch?

ein präsident, der stolz von so hohen einschreibungen in jura kündet – jetzt – eine lächerliche inszenierung der selbstmutzusprache dort in bayreuth. die führung der uni hat sich mehr als unglaubwürdig gemacht. gestern war es nicht viel besser. es hatte etwas peinliches und peinsames.

was noch?

vieles, zu vieles. das alles hier zu diskutieren, dass …

… und diese koch-mehrin?

die hat sich gesagt: ich gebe keine falschen und lügenhaften erklärungen ab, wie der zu guttenberg, ich sage einfach gar nix … und: wenn es nicht mehr geht, gehe ich einfach.

das war geschickt.

gewiss, sie hat sich von den posten zurückgezogen, aber nicht von ihrem sitz im europaparlament.

eben.

sie hat sich gesagt: ich kriege die kurve. so blöde wie der zu guttenberg agiere ich nicht.

hat sie damit recht?

wir müssen abwarten. ich sehe es so:

WIE MAN’S UND FRAU’S MACHT

Erwischt
Erst dann
Zurückgetreten
„Das ist aber anständig!“

Copyright Klau|s|ens am 12.5.2011 in Königswinter-Oberdollendorf, gegen 7:02 Uhr morgens. Donnerstag. Und noch gegen 17:46 Uhr abends.

du denkst, die menschen honorieren das nun?

gewiss, das sind die neigungen des menschen. zu guttenberg hat dreist gelogen, von wegen „nicht wissentlich …“ oder so, aber die silvana hat nichts gesagt, nada, die hat geschwiegen. und nun denkt man: die ist aber anständig.

eben, nur weil die nicht sooooooo blöd und sooooooo dreist wie herr zu guttenberg gehandelt hat.

na und. trick 17!

dann muss man immer „a bisserl“ weniger machen, als andere, an verfehlungen, und dann hoffen, die kurve noch zu kriegen?

noch ist ja für koch-mehrin nichts ausgestanden.

kommt zu guttenberg zurück?

gewiss, er wird es versuchen. und es wird genug geben, die ihn verteidigen.

aber wehe nebenan wird eine goldene uhr geklaut.

dann schreien diese leute, die den hochstapler schützen, auf einmal „dieb! dieb!“

es gibt also zweierlei maß?

es gibt hunderterlei maß.

auch bei uns, klau|s|ens?

leider auch bei uns.

sag mal: hast du nicht mal demonstriert?

ja, gewiss.

und hast du da nicht mal etwas getan, was nicht rechtens ist.

was denn?

einen polizisten geprügelt vielleicht.

heiße ich joschka fischer, oder wie?

dann bist du also ganz rein?

gewiss, man nennt mit mich ja …

wie denn?

fällt mir gerade nicht ein. ich kann mich nicht erinnern. aber ich habe keinesfalls getäuscht. keinesfalls! zweitklausens, wir beide sind eine person! wir haben nie getäuscht. wahrheit und unwahrheit gehen bei uns im blog(g) oft durcheinander. aber das ist kunst! kunsttäuschung! glaube mir!

und die tochter von herrn dr. edmund stoiber?

jetzt gib doch mal ruhe. etwas täuschung gehört im leben dazu. hast du denn noch nie gelogen?

aber was ist das? „etwas täuschung“?

etwas täuschung ist nach neuerem rechtsverständnis eine absichtlich gefälschte doktorarbeit. nicht mehr, und nicht weniger.

ob er dafür in den knast kommt?

vielleicht wird er zu einer führung eingeladen, vom gefängnisdirektor persönlich. danach bekommt zu guttenberg noch das bundesverdienstkreuz.

karl may hat ja auch lange in haft gesessen.

winnetou wäre ohne einen karl may als strafbaren nie denkbar gewesen. es lebe phantasien, das reich der gerechten.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com