Schlagwort-Archive: christian-lindner

klau|s|ens wird vom “orden wider den tierischen ernst” erschüttert – www.klausens.com

klau|s|ens, für so eine veranstaltung kann man sich eigentlich nur schämen.

aber das geht schon seit jahren so.

sie hatten dann mal aufpoliert, sich von den ewigen politikern als preisträgern, also ordensträgern, auch zwischenzeitlich verabschiedet (du weißt: diese thurn und taxis, die gloria) …

… und dann kam der zu guttenberg als ordensträger bzw. hoffnungsträger der aachener pseudostadtelite. – ich bitte dich! – aber der kern ist doch sowieso der gleiche: das deutscheste im deutschen. kein humor, theatergetue, dauerrollenspiel, verkrampft, gekünstelt, gesichtervorzeige, steifheit pur, dauererzeugtes grinsen wie aus dem horrorbuch der filmgeschichte. und dann aktuell auch noch wahlkampfhilfe für die FDP.

wenn man dann noch sieht, wie auch ein GRÜNER wie cem özdemir sich da einreiht.

das wollte ich letztes jahr schon schreiben: es gibt kein besseres symbol für das „ankommen“ der GRÜNEN im establishment, als wenn der ehrgeizige özdemir den preis bekommt, diesen auch annimmt (wird ja vorher abgeklärt und angefragt) und genauso in die kameras grinst wie alle anderen politikblasen.

dann immer die frage, die sich mir stellte: wo ist denn der humor?

bei allem fragt man sich das, bei herrn lindner aktuell erst recht.

man fühlt sich eher an burschenschaftsgehabe erinnert.

da wird so manches auch herkommen, bei diesen aachener karnevalisten, die so sehr mit der elite verbrüdert sind und wahrscheinlich tausende von steuerberatern und zahnärzten noch als hilfstruppen im hintergrund haben.

man kann sich für so etwas nur schämen!

ja, das kann man. aber es ist deutschland, wie es „singt und lacht“. (tschuldigung, ihr mainzer. aber: seid ihr denn besser?)

karneval ist ja sowieso die verbrüderung von autohäusern und autoproduzenten mit prinzenpaaren.

das ist aber jetzt ein extra thema: der karneval.

aachen war mal wieder der untergang. (dieses krampfige vom „orden wider den tierischen ernst“ erinnerte an die einstudierten sendungen mit florian silbereisen.)

ja, dass sich dann noch leute wie guido cantz oder ingo appelt oder jörg knör oder XY dafür einkaufen lassen! wahnsinn!

so wächst zusammen, was zusammengehört: der komiker, der sich überall prostituiert, wenn es geld gibt (das unterscheidet ihn vielleicht vom kabarettisten, der meist noch etwas wie moral kennt), dann aber diese seltsame feingesellschaft aus dem eurogress zu aachen.

mich hat es angewidert. ich habe mich dafür geschämt, ein deutscher zu sein. und auch dafür, solche politiker, wie die in den ersten reihen, als „humorvolle“ (angeblich) in unserer (angeblich) führungselite zu haben.

das tut mir leid, aber auch die herrschenden oder die, die sich so fühlen, wollen eben nicht zum lachen oder zum gekünstelten lachen in den keller.

aber müssen die denn mit dem eigenstaatsgrinsemurks in den fernseher? muss das denn sein?

zieh du dir erstmal den gelben pullunder von genscher an. dann reden wir weiter. (ach ja: helau! der herr lindner ist saulustig. helau!)

nee, alaaf.

klausens-fotocollage-vom-fernsehen-orden-wider-tierischen-ernst-aachen-17-2-2014-christian-lindner-cem-oezdemir-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

klau|s|ens erkennt den kalten FDP-chef-technokraten christian lindner – www.klausens.com

klau|s|ens, die FDP-posse geht weiter und weiter.

gewiss, jetzt man mit wenig überzeugenden 79,04 % der stimmen den christian lindner zum neuen chef gewählt.

der neue visionär soll es sein.

dabei ist er so kalt, so gewollt, so durchrationalisiert …  und technokratisch. – mich fröstelt, wenn ich ihn sehe.

mich auch. (das muss man doch merken!)

aber die in der FDP sind sowieso so komische menschen, die merken nichts.

die wollen wieder ihre vielen pöstchen, die es so leicht gab.

in keiner partei kam man so leicht hoch und so leicht an pöstchen.

mit so wenig ausstrahlung, wissen oder ideen.

dafür war die FDP bekannt.

und deshalb wählen die mitglieder immer so komische leute.

bei lindner glaubt man kaum ein wort.

alles ist einstudiert, alles ist gewollt.

das herz spricht nicht.

es ist der kopf, und dieser geht strategisch vor. aber da ist keinerlei wärme in und an diesem menschen zu spüren.

trotzdem hat die FDP den gewählt.

oder vielleicht: genau deshalb!

die FDP tut uns leid.

sehr leid! arme pöstchenjäger! immer falsche vorsitzende!

warum macht es die FDP nicht ganz anders?!

was?

das reinkommen ins parlament! – man hat doch plump den hoteliers geholfen …

… ja, ja, sehr plump!

die FDP kann doch nun sagen: wir wählen uns bestimmte gesellschaftliche gruppen aus … und für die werden wir dann ganz billig und ganz primitiv klientelpartei. (wir nennen uns auch so!)

ach so: wie geht das?

du sagst dir: wie viele hoteliers gibt es? wir nennen uns „hotelierpartei“! wenn uns 50 % der hoteliers wählen, haben wir ganz sicher so viele tausend stimmen.

und danach?

danach nimmst du die steuerberater. du sagst: wir sind die steuerberaterpartei!

schön. und dann?

dann folgen die orthopäden. die tankstellenbesitzer. die amtsinspektoren. die gutachter. oder die unterleutnants.

und du sagst dann immer:
— unterleunantpartei
— gutachterpartei
— orthopädenpartei
— usw.

genau das muss passieren: und dann kannst du mit dem taschenrechner ausrechnen, für wie viele zielgruppen du „die partei“ bist, und schon sind die 5 % bei der wahl 100 % sicher.

das ist ein geniales konzept. auch die couponschneiderpartei sollte die FDP sein. die aktienbesitzerpartei. die mitteklassewagen-autofahrerpartei. die ADAC-fanblock-partei. die bayern-münchen-partei. (mist, das ist ja schon die CSU!)

wenn du das alles technokratisch und mathematisch schön machst, dann hast du 5 % sicher.

und damit wieder die pöstchen, für die du in die FDP gegangen bist!

ja, so funktioniert die welt!

vielleicht hat man genau deshalb den so kalten und so technokratischen christian lindner nun gewählt!?

ja, vielleicht. (ach so: die FDP als scheidungsanwältepartei. das hatte ich noch vergessen!)

klausens-foto-collage-FDP-mann-christian-lindner-in-den-nachrichten-7-12-2013-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Den Aufdruck „korrupt“ entdeckt KLAUSENS auf Christian-Lindner-Plakat

klau|s|ens, das wird ja ein wettstreit, mit den plakaten.

gewiss, sie kleben immer wieder neue lindner-plakate, damit auch alle themen durchgehechelt werden, die die FDP in NRW gerade backt.

aber dieses neu-geklebte plakat in oberdollendorf wurde verfremdet.

unsere kunst (siehe unten) ist u.a. die verfremdung des wahlplakates. – was oder wen meinst du noch?

da ist etwas anderes: auf das plakat haben menschen das wort „korrupt“ geklebt. das sogar zweimal. einmal auf den mund von lindner.

das ist aber seltsam!

die kunst geht seltsame wege. einer verfremdet die welt durch verfremdete fotos. – aber: da ziehen auch nachts leute durch die straßen und kleben das wort „korrupt“.

tja, was soll ich dazu sagen. ich bin künstler und …

kann man das kleben des wortes „korrupt“ auf den mund von christian lindner nicht auch als kunst verstehen?!

doch, doch das kann man. und herr lindner ist ja als schauspieler selber auch künstler.

schauspieler?

für mich sind die politiker nicht politiker, sondern schauspieler. bei herrn lindner wird es schön deutlich, wie er nun den reumütigen und anständigen FDP-ler spielt, der bescheiden ist, saubere finanzen haben will … und all dieses zeugs. der neue vertrauensmann.

er spielt nur eine rolle?

aber ja doch, aber ja doch!

dann wäre er gar nicht „korrupt“?

das wissen wir so genau nicht. wir denken aber prinzipiell, dass man das wort sehr weit auslegen könnte. und das letztendlich jeder schauspieler „korrupt“ ist, weil er sich selber zugunsten einer rolle als anderer persönlichkeit aufgibt.

und wenn nun schauspieler/schauspiel und rolle zusammenfallen? wenn der schauspieler spielt … aber es am ende doch selber glaubt?

dann können wir mit solchen menschen nur mitleid haben.

und mit herrn lindner?

… habe ich mitleid, weil er die karriere will und deshalb den nicht-karriere-wollenden neu-büßter spielt. welch armes leben! das ist doch schizoid!

aber die kunst ist nicht arm. nie und nimmer!

die kunst ist eher bein … als arm. ja, das ist die kunst!

„die kunst ist bein!“ – ein neues weltzitat von klau|s|ens und klausens. rechtzeitig einen tag vor der wahl am 13.5.2012.

und: „die politik ist mundgerecht.“ (sofern auf diesem das wort „korrupt“ klebt.)

 

Der FDP verleiht KLAUSENS den Status der Groß-Worthülsenpartei

klau|s|ens, wer möge alles das noch ertragen?

du meinst die tragik der FDP?

wieso „tragik“? sie erfüllt doch nur den auftrag der spaßpartei. sie soll etwas soap-freude in den politischen alltag bringen.

dann erfüllt sie ihren auftrag?

die FDP erfüllt genau so ihren auftrag. gewiss. sie soll uns bespaßen. sie soll politik, comedy und fernsehserien zusammenführen.

aber was gefällt dir dann nicht?

mir gefällt nicht, dass sie das schauspiel übertreiben.

beispiel?

gestern, diese dürren worte von herrn rösler zum rücktritt von herrn lindner.

was war denn mit diesen worten?

sie sagten nichts aus.

das ist doch in der politik oft so. davon lebte schon herr loriot. (er brauchte immer schon die FDP, der loriot. schade, dass er tot ist.)

hier aber war es doch sehr frech, sehr inhaltslos. hier lies, ich habe es extra abgetippt, vom VIDEO der FDP, welches die in YOUTUBE stellt, in ihren CHANNEL:

„Jetzt werden wir als Präsidium, als FDP insgesamt, nach vorne schauen. Und deswegen werde ich zügig eine Personalentscheidung treffen … über die Nachfolge des Generalsekretärs. Und es fügt sich, dass wir übermorgen eine Gremiensitzung haben werden, und dort können wir dann auch diese Entscheidung gemeinsam beraten. Am Freitag wird die Entscheidung zum Mitgliederentscheid bekanntgegeben werden. Damit gibt es dann eine inhaltliche klare Positionierung der FDP. Und das gibt uns die Chance, danach mit der notwendigen Geschlossenheit, mit dem notwendigen Zusammenhalt eben gemeinsam als FDP nach vorne zu schauen, und ich bin fest davon überzeugt, dass es gelingen wird, mit all unseren 65.000 Mitgliedern mit dem notwendigen Mut und der Zuversicht in das Jahr 2012 hineinzugehen. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.“ (ZITAT: Philipp Rösler, 14.12.2011)

das ist wirklich nicht viel.

es ist sehr viel. hülsenviel! großhülsenviel! der mann hat einfach das hülsige verinnerlicht.

dann ist rösler deshalb gewählt worden?

ja, so ist es. er sollte die ära der westerwellehülsen noch weiter vorantreiben.

ist es ihm gelungen?

offenbar ja.

dafür gebührt ihm unser dank.

dafür gebührt ihm der status des hülsigsten führers der groß-worthülsenpartei FDP.

ach ja: wie fandest du eigentlich jenen dirk niebel bei anne will?

haben wir über die FDP nicht schon alles gesagt? (herr niebel wäre eine eigene studie wert. dieser typus mensch ist eine spezielle klasse.)

ein gedicht?

WENN DER DER FDP
VERBUNDENE
REINIGUNGSUNTERNEHMER

HANDELT

Angesichts des Umfragetiefs
Triumphierten die Wasserträger
Der Partei bis dann der Parteifreund
In seiner hohlen Hilflosigkeit statt der
Leeren Aufnahmeanträge nur noch
Echte Aufnehmer auszugeben wusste

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen am 15.12.2011, Donnerstag, Königswinter-Oberdollendorf, gegen 9:10 Uhr MEWZ.

und das kunstwerk? mit dem D der FDP, weches so seltsam abgerutscht scheint?

das haben wir heute als besondere würdigung auch noch erstellt. LANG LEBE DIE FDP!

Der Spaß möge niemals zu kurz kommen.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com