Schlagwort-Archive: der-zweite

An der Inflation der Seligen und Heiligen samt nun Papst Johannes Paul II. erfreut sich KLAUSENS

klau|s|ens, sie sprechen ihn gerade selig.

ja, es ist schon köstlich. die schnellste seligsprechung, die man bei der katholischen kirche haben kann. ein eilzugseligung. da wurden sogar die offiziellen fristen noch verkürzt und verkappt, so gut es ging.

wohl die erste, die direkt vom nachfolgerpapst ausgesprochen wurde.

ich denke, die kirche weiß, was sie tut.

gewiss: es wird eine armada werden. truppen. heere.

die gläubigen?

nein. die seligen und dann die heiligen. ein weltmeer. millionen. eines tages. millionen heilige.

alle seligen werden heilig?

gute frage. für das heiligsein brauchst du noch ein wunder. ein weiteres also. das muss dir zuerkannt werden. (außerdem musst du dann noch einige jahre zusätzlich warten.)

erst ein wunder: selig, dann ein zweites:heilig?

ja, aber sie bekommen nun so viele briefe und zuschriften, bezüglich johannes paul II. da stehen überall noch genug wunder drin.

mir geht es auch schon besser nun. das zucken in meinem hirn hat nachgelassen. die geistesblitze sind nicht mehr so grell. also erlebe auch ich ein wunder nun. – dann also werden sie ihn, den johannes paul II., auch heiligsprechen?

gewiss. es ist ein gutes beispiel, wie man alles das macht und herstellt.

dann geschieht es heute zur anschauung?

so sehe ich das. es ist wie ein großer schulunterricht. „ihr wolltet wissen, wie das früher gemacht haben? ihr wollt wissen, woher die so vielen heiligen (her)kommen? gut, dann zeigen wir es euch. an einem aktuellen beispiel. wir zeigen euch, wie wir jeden und jede zu seligen zaubern. hernach zu heiligen. es ist ein spiel. und heute zeigen wir euch, wie dieses spiel funktioniert. heute am 1. mai mit einem mann direkt aus dem kirchenapparat. mit dem ex-papst.“

heute wird dieses pädagogische zeigen also vollendet.

gewiss. die idee ist: sage mir, wen du selig haben willst, und dann mache ich den selig.

du?

nein, ich meine die kirche. man kann alles erschaffen, wenn man nur will.

auch wunder?

gewiss, man wird für jeden menschen ein wunder finden können. dann brauchst du noch leute, die es beweisen oder bezeugen. und eine kommission, die das alles dann auch akzeptiert.

tust du das denn? es akzeptieren?

ich? für mich ist das ein großes spiel. tausende puppen stehen in der welt. und wenn sie heilig sind, dann haben sie mehr gewicht. selig ist noch ein bisschen wenig. heilig ist viel besser. dann kommen massig statuen, die gebäude bevölkern, plätze, nischen, wege, auch wohnungen.

du liebst diese puppen und statuen?

ja, ich mag es, wenn  ich die heiligen wiedererkenne, an ihren symbolen, an ihren beigaben. ich mag es. es ist wie ein großes märchen, das andauernd erzählt wird. hier der florian, dort die barbara, da der sebastian. und so weiter. überall eine geschichte.

dafür liebst du die kirche? als literat?

ich liebe die kirche auch dafür, dass sie sich immer selber herstellt, was sie braucht. eine religion, die sich beständig selber erschafft, und sich dann auf gott beruft. ein großes buntes theater. eine maschinerie. die funktioniert.

können wir uns auch auf gott berufen?

jeder mensch kann sich auf gott berufen. das kannst du auch, wenn du gleich eine scheibe einschlägst und 300 uhren beim juwelier erbeutest. jeder kann sich auf gott berufen. du brauchst kein katholik zu sein.

wie schön!

sage ich doch: gott ist für alle da. jeder kann ihn nutzen, ausnutzen und benutzen.

und die kirche produziert selige und heilige?

gewiss, das geht schon bald wie am fließband.

wie heißt dein kunstwerk, zweitklausens?

es ist unser kunstwerk, klau|s|ens. unser gemeinsames kunstwerk!

wie schön! wie heißt es?

„sprechet ewiglich millionen päpste selig und heilig.“

aha! erschaffen soeben, am 1. mai 2011, zur seligsprechung von johannes paul dem II., der angeblich „vorbildlich gelebt“ hat. (was immer das sei?!)

wir beide leben auch vorbildlich, klau|s|ens.

dann spreche ich dich jetzt selig, in unser klausensischen religion bist du nun selig.

danke, und ich spreche dich nun heilig, klau|s|ens. in unserer klausensischen religion bist du nun heilig.

und die wunder?

wir könnten unsere blog(g)-einträge als wunder klassifizieren!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Zur schnellen Seligkeit des bald auch heiligen Papstes Johannes Paul der II. schreibt KLAUSENS

klau|s|ens, wie schnell das geht.

es soll die schnellste seligsprechung im vatikan sein: sechs jahre und 29 tage. schneller noch als bei mutter teresa.

wahnsinn, diese kirche.

aber sie kommt ja direkt von gott.

schon der papst kommt von gott.

alles kommt von gott.

deshalb kommt auch die schnelligkeit der seligsprechung jetzt von gott. (heilig kommt ja dann später.)

man hat sogar die fünfjahresfrist verkürzt, die eigentlich vorgeschrieben ist, bevor man das seligsprechungsverfahren überhaupt beginnen kann.

hat man?

ja, es kommt alles von gott.

wahnsinn. ich muss jetzt an die ROCK’N ROLL HALL OF FAME denken, für rock’n roll.

was ist mit der?

die nehmen dann auch musiker in die HALL OF FAME auf. ein ähnlicher vorgang wie bei der kirche. aber die berufen sich nicht auf gott.

worauf berufen die sich?

offenbar auf FAME, auf ruhm, aber nicht nur. da gibt es dann kommissionen und vorschläge und wahlen und bestimmungen. ein ähnlicher vorgang wie bei der kirche, aber doch auch wieder sehr anders.

was wolltest du eigentlich sagen?

um in die HALL OF FAME aufgenommen zu werden, muss das erste publizierte album der musiker mindestens 25 jahre zurückliegen, vorher kommst du für eine aufnahme sowieso nicht in frage.

eben: und bei den katholiken muss der tod 5 jahre zurückliegen, bevor das verfahren zur seligsprechung … und selbst da kann man noch kürzen. es kommt alles von gott.

ich habe gelesen, man will jetzt auch beginnen, blogeinträge selig und dann heilig zu sprechen.

will man?

ja, ja, aber klau|s|ens und zweitklausens sind ausdrücklich ausgeschlossen. das kam alles von gott.

aber wir haben eben mit diesen worten hier dazu beigetragen, dass millionen von menschen die schmerzen vergangen sind. mit meiner ironie.

mit unserer ironie! – aber welche schmerzen?

die schmerzen, die sie haben, wenn sie hören, wie schnell man selig werden kann, bei den katholiken.

dann sind wir auch wunderheiler?

eigentlich ja – der vatikan wird sich eines tages noch damit beschäftigen müssen.

eines tages … aber jetzt schon klingelt das telefon. es wollen sich unzählige menschen bei uns bedanken. die schmerzen über all den irrsinn des menschlichen hirnes sind nun total weg.

ich lese im heiligenlexikon.de:

„Unter dem Pontifikat von Johannes Paul II. wurden nach unserer Zählung insgesamt 1268 Menschen selig und 483 heiliggesprochen; das sind deutlich mehr Selig- und fast doppelt so viele Heiligsprechungen als bis dahin in den fast 400 Jahren seit 1588, der Einführung des Kanonisierungsverfahrens *. Allein im Jahr 1997 arbeitete die Kongregation an 1500 Verfahren, jedes kostet rund 250.000 Euro. Diese Kosten werden in der Regel von den Antragstellern – Diözesen oder Orden – aufgebracht und sind eine wichtige Einnahmequelle für den Vatikan.“

dann hat johannes paul der zweite das ausgebreitet, von dem er jetzt selber profitiert.

nehmen und geben. selig sei der herr.

(siehe auch zum heutigen 10. jahrestag von wikipedia auch die kunstaktion von KLAUSENS: „Heilig – Zehn Jahre Wikipedia“)

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com