Schlagwort-Archive: dez-2011

Nach der wieder enttäuschenden Durban-Klimaschutz-Konferenz hat KLAUSENS die Lösung des Problems

klau|s|ens, sie haben in durban wieder nichts zustandegebracht.

es ist so traurig.

alle blockieren alles.

alles hat mit kosten zu tun, mit konkurrenz, mit vorteilen und nachteilen im import und export.

eine dreckige welt ist billiger.

scheinbar, am anfang, für das dreckigmachende land. hernach kehrt sich ja alles um.

das will keiner wahrhaben.

doch, doch, ein paar schon. aber nicht die ganze welt.

china und indien und die USA gelten als hauptblockierer. das sind zwei aufsteigende und eine schlimm absteigende ökonomie.

die amerikaner verspielen sich ihren einstigen vorsprung immer mehr.

sie kapieren nicht, dass auf dauer nur das land „reich“ sein kann, welches im umweltschutz und klimaschutz voranmarschiert. das ist am ende auch ökonomisch ein vorteil. sie verstehen es nicht.

und die länder, die aufsteigen?

diese haben angst, der aufstieg könne gestoppt werden. denn sie verschleudern alle ressourcen in kürzester zeit, um diesen aufstieg zu ermöglichen. sie riskieren allerlei schäden für mensch und und tier und umwelt, treiben hunderttausende von menschen sogar bewusst in krankheiten …

… um die welt zu überflügeln.

sie machen das, wofür wir einst 200 jahre brauchten …

… in 30 jahren. dreck, autos, abgase, emissionen, usf.

also?

die welt ist, wie eigentlich immer schon, verloren.

aber?

es gibt die humanen künstler klau|s|ens und zweitklausens.

also wir!

eben. diese beiden künstler haben als einer (also als ein künstler) folgendes modell entwickelt, um die welt zu retten.

wie geht es?

man nehme alle emissionen, die gerade stören.

ja, wie weiter? es sind ja milliarden von emissionen.

diese emissonen werden in häppchen geschnitten und gepresst.

in was für häppchen?

in blog-taugliche häppchen, nie größer als 1000 mal 1000 pixel.

und was macht man mit diesen häppchen von emission?

diese werden dann in blog(g)-einträgen abgelegt.

was passiert demnach mit den emissionen?

diese sind dann „gebunden“, im blog gebunden, also quasi verschwunden. (mit dieser idee ist die menschheit immer gut gefahren: was scheinbar verschwunden ist, ist dann immer aus den köpfen entfernt, bis später dann doch …)

das ist genial!

das sage ich doch: wir werden allen abfall der welt, auch die atomabfälle, in die blogs packen und damit entsorgen.

dieser vorschlag ist unglaublich.

aber er funktioniert!

dafür brauchen wir die künstler. nur die haben solche ideen, ohne die die welt schon längst ausgestorben wäre.

man kann direkt freier atmen, spürst du das?

ja, ja, dabei haben wir erst ein häppchen oder päckchen emission gerade hier unten in unserem blog(g) entsorgt.

was meinst du, wie frei wir atmen können, wenn alle menschen mittun, beim wegemissionieren.

wunderbar!

und das schmelzwasser der gletscher, das packen wir auch noch in die blogs.

das internet ist eigentlich die lösung aller probleme.

wir brauchen nur noch die wissenschaftler, die das umsetzen.

und eine nach-durban-konferenz, die gewillt ist, sich auf unsere geniale lösung aller probleme zu einigen.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com