Schlagwort-Archive: dixie-slikers

Den Klaus Wowereit sieht KLAUSENS

klau|s|ens, du hast klaus wowereit getroffen?

ja, denn der war gestern bonn, weil doch wahlen sind, am 30.8., und die SPD hat einen neuen für den OB-posten, den jürgen nimptsch, der die gesamtschule in bonn-beuel leitet … und der muss bekannter werden, weil doch jetzt die OB dieckmann jeder kennt, aber die macht ja nicht weiter … und so …

du brauchst nicht so viel zu erzählen – ich bin ja nicht ganz dumm. das „geschäft“ kennen wir doch. der promi-politiker soll den weniger prominenten politiker im wert anheben. dazu kommt er dann angereist und legt seine hände über den newcomer, der aufsteigen soll. es ist fast wie ein kirchlicher segen.

und gestern kam wowereit. offenbar wirklich nur für jürgen nimptsch und die bonner SPD angeflogen. es war alles sehr kurz.

wie kurz?

nun: er sollte ab 16.45 einen „stadtrundgang“ beginnen, ich sah ihn ab circa 16.50 uhr – und da stand er auf dem bonner markt und gab autogramme.

wie schön!

neben ihm jürgen nimptsch – und beide gaben zusammen autogramme, und sprachen smalltalk mit volk oder SPD-organisiertem volk. – aber der star war doch wowereit.

wir haben es also mit der popkultur zu tun!

wie welt ist theater – und ob es dann popmusik oder hollywood oder bonner politik ist … das ist doch am ende „wurscht“.

und weiter?

dann zogen sie plötzlich los, stürmten in die bonngasse, wo das beethovenhaus ist, aber vorher gingen sie noch in die „ewige lampe“, eine gastronomie in der bonngasse, wo sie offenbar etwas tranken. ob das spontan war, erschloss sich mir nicht. vielleicht hat der wirt die reingerufen. vielleicht war aber der wirt (peter braun) von der SPD informiert worden, mit der bitte, die dann reinzurufen.

spannend. so ist politik. ein drehbuch in einer mischung aus geplant und spontan … und manchmal weiß man nicht, was was ist.

dann zogen sie etwas weiter zum beethovenhaus, und da aber erst zum schuster nebenan, ja, ein schuster, mit schürze, der auch noch vor der tür stand, und da wurden worte gewechselt, vielleicht ist der ja immer für die SPD im einsatz, der schuster (selbst ernannt zu : „schumie“).

weiter?

dann noch ein foto vor dem beethovenhaus – und wieder zurück zum markt. zu der frittenbude „bönnsche imbiss“. dort je eine currywurst für wowereit und nimptsch. dort wieder etwas verteilt, der WDR filmte dort (aber der filmte die ganze zeit, berichtete auch abends in der lokalzeit – wie erhofft und erwünscht), dann weitergehen: diesmal an im freiluftcafé-bereich sitzende noch was verteilen. auch dort small talk.

und dann?

dann auf die bühne, weil sie mussten. sie wurden auf die bühne gerufen.

aha, die bühne. wo vorher die dixieland-band spielte.

ja, da ein kurzes gespräch: nimptsch, wowereit, harder – zu dritt, also der SPD-chef als interviewer.

und dann?

dann hatte die rap-hiphop-band um mari0 „bickmack“ pavelka aus immigranten (nach der dixieland-band „dixie slikers“ kam die) noch die nationalhymne auf hip-rap-hop umgeschrieben, war ganz nett … aber die bedenken ja gar nicht, welche probleme wir selbst mit dieser nationalhymne haben. zerstückeln diese aus sicht von immigranten, wollen uns einen gefallen tun – aber wir sind doch beklommen: es ist die hymne, mit der wir immer probleme haben … und diese deutschausländer ergreifen den text und sagen nun: wir stehen zu deutschland und seiner verfassung. seltsame verkehrung der lage.

also moderner wahlkampf!

sie haben das stück dem wowereit gewidmet. und wowereit ist ja in berlin als freund der künste bekannt. er ist für alles offen, und taucht überall im kulturbetrieb als gast auf. und spricht immer für die immigranten. mehr als gegen sie. das ist auch richtig so. keinen rassismus befürworten! konsequent auf einer linie bleiben! wowereit ist da konsequent. und die immigranten wissen das zu schätzen.

wie war wowereit?

großartig! er spielt diese rolle wirklich gut. er hat eigenschaften von kennedy, clinton und obama. er ist wirklich nett, immer freundlich, zudem äusserst gewandt. als politiker in dieser besetzung wirklich großartig. er könnte die SPD aus den tälern führen. und halbwegs ehrlich kommt er auch noch rüber. ein möglicher 1-A-mann (nach der ära steinmeier, die ja nur kurz sein dürfte).

und nimptsch?

er ist eben nicht wowereit, aber wird sich in seine rolle auch noch einfinden. denn: „einfinden“ – das schaffen alle. dann aber die volksmassen zu erobern – das ist ein weiteres kapitel. ein OB in bonn muss da besondere fähigkeiten haben, weil ja auch viel weltpolitik in bonn auftaucht.

weiter?

dann war wowereit noch kurz neben der bühne, machte ein interview mit radio bonn-rhein-sieg …. und stieg dann in einen roten audi kombi, um wegzufahren.

security?

ich sah zwei bei ihm – und später noch zwei im hintergund. dann werden noch zivile hinzukommen. einer sprach mich an, um mich abzuchecken.

und das war’s?

ja, der wowereit war weg. meine gedichte und mein SERIELLO bleiben.

http://www.klausens.com/klausens-und-kla…
http://www.klausens.com/seriello-klaus-w…

gehört das auch zum drehplan der SPD für diesen event? dass da ein dichtkünstler und kunstdichtler sein unwesen treibt?

gute planung hat für so etwas immer raum. auch für kritische menschen. und besserwisser. und stänker und stinker. und chaoten und solcherlei leute. und für künstler natürlich. und weise !!!

d.h., wenn du jetzt publizierst, nützt du nimptsch und der SPD mehr, als dass du schadest?

das ist zu befürchten.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com