Schlagwort-Archive: edward snowden

klau|s|ens schreibt immerzu edward snowden und alexei anatoljewitsch nawalny – www.klausens.com

klau|s|ens, was hast du vor?

ich schreibe den namen des whistleblowers und enthüllers jetzt ganz oft: edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden, edward snowden.

schön, und was versprichst du dir davon?

ich möchte die lesezahlen für meinen blog erhöhen.

durch wen?

die NSA soll doch so etwa 40.000 mitarbeiter/-innen haben.

aber die lesen doch nicht deinen blog.

lass es 10 oder 20 sein.

und dann?

… lesen sie den namen edward snowden wie eine eigene anklage. x-fach.

du willst also die mitarbeiter in den USA „umdrehen“.

vielleicht schaffe ich es ja, vielleicht. wenn nicht, dann habe ich die lesezahl meines blogs erhöht. so oder so.

so oder so ist das leben.

das sang die knef mal.

wir können auch den aufrechten russen nennen, den putin durch eine nichtjustiz fertigmachen will.

mache ich.

wie heißt der?

alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny,alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny,alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny,alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny,alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny,alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny,alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny,alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny,alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny,alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny,alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny,alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny,alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny,alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny,alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny,alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny,alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny, alexei anatoljewitsch nawalny.

toll ausgeklügelte sache.

ich kämpfe für die freiheit und drehe dabei die geheimdienstmitarbeiter, die meinen blog lesen, um.

wirklich schön. und du selber bekommst dann ein einreiseverbot in die USA und nach russland.

jeder bringt seine opfer.

ich nicht: ich lese immer alles. wie findest du das?

etwas karg. aber die „mitleser“ haben oft das herrlichste leben, während alle anderen sinnlos für den irrsin der menschheit bluten müssen.

danke, dass du mich verstehst.

zweitklausens, vielleicht sollte man deinen namen auch mal so oft im blog bringen.

als was?

als mahnmal für den klugen opportunisten, aber letztlich dann auch jämmerlichen menschen.

klau|s|ens, davon gibt es mehr, als du denkst. oder ahnst!

klausens-kunstfoto-bites-and-bytes-13-7-2013-mit-logo-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

klau|s|ens erfindet und fordert den mikrofon-schutzschirm für deutschland – www.klausens.com

klau|s|ens, die welt ist voller spitzelsoße und datengeklaue. böse, böse, böse. welche freiheit aber auch?! welche?

die USA gelten derzeit als besonders aktiv und als besonders böse.

ach ja: demokratie! was für ein wort!

„freunde“ bespitzeln „freunde“.

ach ja: freundschaft! was für ein wort!

aber wir schreiten ein!

gewiss, wir schreiten fordernd ein, mit unserer erfindung.

was wollen wir?

wir wollen den mikrofon-schutzschirm über deutschland.

was wäre die idee?

überall hängen mikrofone, dicht an dicht. ein himmel voller mikrofone.

was wäre der vorteil?

niemand käme da durch, auch nicht die amerikaner mit ihren satelliten. oder die russen. oder die chinesen. oder die engländer.

man könnte uns von oben nicht abhören. (also fremde mächte, die nicht.)

eben: unsere (deutschen) mikrofone wären so dicht an dicht. niemand könnte uns abhören.

das wäre wunderbar.

ja, diese erfindung von klau|s|ens und zweitklausens verändert die welt.

die mikrofone zeichnen zugleich alles unten auf.

gewiss, diese sind (wo gewünscht) immer „an“. vielleicht sind alle immer an – nur bei rückkopplung wird mal eins abgeschaltet.

wer kann uns abhören?

uns kann dann nur der deutsche geheimdienst abhören.

gut! – was dürfen die?

die dürfen jederzeit jedes mikrofon ablauschen und so an jeder stelle in deutschland von oben, aus der luft, den menschen zuhören. bei allem. bei jedem. total.

und das wäre gut.

gewiss, der deutsche geheimdienst ist der einzige auf der welt, der so ganz anders ist.

es wäre uns freude, würde der deutsche geheimdienst uns zuhören.

gewiss, er tut es ja jetzt schon. aber dann könnte er mehr und besser hören.

aber es wäre ausschließlich der deutsche geheimdienst, alle anderen wären raus.

durch unseren schutzschirm! durch unsere erfindung!

und dann wäre alles gut.

gewiss, der deutsche geheimdienst hat etwas beruhigendes, fast päpstliches, da wäre man dann nah bei gott.

und die amis wären raus?

ja, die amerikaner wären ganz raus.

lang lebe dein mikrofon-schutzschirm.

und deiner auch.

jederzeit jeden und jede abhören können: tolle sache!

„abhören“ klingt so böse. es ist ja nur eine allgemeine kontrolle, ja eher sogar … eine vorsorge, damit nicht schlimmes passiert.

so muss man die dinge sehen. wer nichts verbrochen hat, …

… hat dennoch etwas zu befürchten. das ist der besondere gag an allem. der mensch per se ist ein verbrecher, und das beachtet der von uns nun erfundene und dringendst geforderte mikrofon-schutzschirm über deutschland in höchster klarheit.

klausens-und-die-erfindung-des-mikrofon-schutzschirmes-ueber-deutschland-2-7-2013

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens und fast alle ahnten ja immer schon (und was brachte es? das ahnen?) den geheimdienst-internet-sumpf – www.klausens.com

klau|s|ens, es wird immer schlimmer, was da enthüllt wird.

man fragte sich anfangs, ob edward snowden vielleicht gekauft war, von anderen geheimdiensten, um horrorgeschichten und -märchen an die menschen zu bringen.

und nun?

nun frage ich mich nichts mehr. ich zittere vor dem horror der tragweite der enthüllungen für alle zeit der weiteren menschheit.

wieso?

alles, was ich frage, wird von computern bearbeitet.

ach so, deshalb.

ich würde den diensten und geheimdiensten und internetdiensten der welt ja nur helfen, wenn ich denke.

alles denken hilft denen, die das denken abzapfen.

das gilt auch für informationen.

alle zapfen bei allen.

es ist das universale alle-wollen-alles-überwachen und -abzapfen von informationen, dazu immer wieder durch die algorithmen von computern.

und das in den USA und in großbritannien … und in china.

und in deutschland doch auch! – in ganz europa, in allen staaten, die auch nur eine müde mark dafür zur verfügung haben! sei nie naiv!

alle sammeln und speichern und analysieren und sammeln und speichern.

alle staaten, am ende alle menschen.

alles, was wir schreiben, wird gesiebt und analysiert.

vielleicht haben wir glück! und dann hält man uns als künstler und schriftsteller für schwachsinnig!

hoffst du das? glaubst du das? – und worin läge dann das glück?

wir denken doch nur rum!

darin liegt doch die sprengkraft: jeder gedanke kann sich binnen sekunden über die welt verbreiten und in brasilien oder in der türkei zu massendemonstrationen führen. alles geht so schnell. jeder gedanke ist ein funke. das internet macht aus dem funken dann ein weltfeuer.

und die geheimdienste und die zusatz-internet-dienste sind dann die feuerwehr: wie schön! danke! danke an die welt! danke, dass ihr die sowieso brüchige demokratie nun endgültig zerstören wollt.

das wurde nun aus der großen freiheit: alle, die davon schreien, von der „freiheit“, zerstören sie ureigentlich, weil sie die freiheit ja gar nicht wollen.

da gehen demokratien und diktaturen dann zusammen: es wird eine einzige (undemokratische) überwachungsbrühe. demokratie = diktatur = eine soße!

das konnte so niemand wissen, aber vorgeahnt haben wir es alle.

ich habe immer schon vor all den programmen gewarnt, die ständig in unseren computern wühlen und die sich ständig als „update“ erneut an unsere computer heranmachen und sich dann „entpacken“. in wirklich packen die dann nur alles ein, was sie an infos bekommen können.

das war schön, dein vor-den-programmen-warnen, das war schön. – aber die dimensionen sind doch noch viel, viel größer: wenn der komplette inhalt von kompletten unterseekabeln abgefangen wird, damit also die gesamte kommunikation von A nach B, dann übersteigt es noch das maß der dinge, welches man immer vermutete.

und ich habe eben noch den namen des mannes nachgeguckt, der …

du hast „snowden“ nachgeguckt? bist du denn des irrsinns? weißt du nicht, welcher gefahr du uns alle aussetzt?

ach ja? – und du hast „snowden“ gerade geschrieben. da werden sich die amerikaner und die briten und die chinesen aber vor ihren computermaschinerien freuen. alle lampen gehen gerade an. und die vom BND freuen sich natürlich auch.

aus dem „bad in der menge“ wurde nun das „bad in den daten“. (wie die welt sich ändert! liebe historiker und soziologen: bitte notieren!)

und so schön und spaßvoll es vielleicht für die einen ist, dieses ausspionieren, so gefährlich ist es für das ganze wesen und unwesen der menschlichen gemeinschaft.

ja, wir haben nun „die daten“ und „die informationen“ und „das netz“ und „die kabel“ etc. als die neuen teufel identifiziert. und hexen sind sie noch dazu.

und: die ganze technik muss wohl bald auch noch mal auf den scheiterhaufen der menschlichen existenz.

klausens-kunstwerk-schizoalistik-der-totalueberwachung-24-6-2013

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens gibt den USA immer weiter und weiter stoff zum lesen – www.klausens.com

klau|s|ens, die brauchen noch daten.

ich weiß, ich weiß. ich habe aber schon so oft „guantánamo“ in diesem blog geschrieben, dass ich dem US-geheimdienst NSA schon massig was geliefert habe.

das brauchst du gar nicht.

nicht?

nein, denn die US-mitarbeiter der NSA lesen alles. ALLES!

alles?

ja, die speichern so gut wie alles runter. da wird dein blog wohl auch dabei sein.

zweitklausens, ich dachte: nur FACEBOOK und GOOGLE?

wenn die diese daten schaffen, dann schaffen die auch noch viel, viel mehr.

dann haben die billiarden und trilliarden und quadrilliarden von worten und wörtern? und von sätzen? aussagen? meinungen? gedanken?

gewiss: und dann wird analysiert und untersucht. dann gibt es algorithmen. alles klappt prima, klau|s|ens. die computer surren, die techniker surren mit.

und wir beide als ein KLAUSENS? was ist mit uns, zweitklausens?

wir beide sind in den USA bestens bekannt … so wie millionen anderer menschen übrigens auch.

wer ist verdächtig?

wenn jemand schreibt: „ich habe hunger.“, dann ist diese person schon verdächtig und wird von der NSA-geheimdienstsoße der amerikaner doppelt genau beleuchtet.

dann schreibe ich jetzt: „ich habe hunger!“ (als akt des aufstandes und der rebellion! pah!)

aber du hattest doch früher schon so oft „guantánamo“ geschrieben, schon einige male. den blog(g) gibt es ja schon jahre nun. du wirst sowieso durchleuchtet und beguckt.

ich schreibe auch mails und SMS.

die lesen die amerikaner auch alle, zumindest deren computer.

und die deutschen?

die wohl auch. da gibt es noch keinen edward snowden, der alles enthüllt(e). aber überall, wo daten sind, gibt es ein interesse an diesen daten. (wir wissen in deutschland ja vom abhören der telefone durch den deutschen staat.)

dann will jeder geheimdienst alle möglichen daten?

das wäre die grundthese. – die frage ist, wie gut der geheimdienst ist: welche technik hat er? welches personal? wie viel geld stellt er bereit?

hat dieser abgesprungene enthüller, der herr snowden (derzeit wohl in hongkong im untergrund), nicht etwa um die 200.000 dollar pro jahr verdient, als angestellter computerdatenschnüffler?

ach so: man kann also auch gutes geld verdienen, in diesem tun. dann ist doch alles bestens! lang lebe(n) die USA!

aber ist das noch die „freie welt“, die die amerikaner wieder und wieder verkünden. die „freiheit“? ist es die noch?

nein, aber weil du das jetzt geschrieben hast, wird jetzt auch deine mögliche einreise in die USA deutlich erschwert.

wieso denn?

weil die doch alles mitlesen: jede mail, jeden blog, auch jede noch so belanglose SMS.

eigentlich lesen alle alles mit.

wenn du davon ausgehst, bist du auf der sicheren seite.

und das bedeutet?

raus aus dem internet und den handys … und nur noch in öffentlichen parks sprechen … dabei laute musik vom kofferradio einstellen.

so wird unser leben sein?

ja, wenn du überleben willst: nur noch im park und nur noch bei kofferradio reden.

jetzt hast du die überwachungskameras vergessen!

gucken die amis denn auch in die überwachungskameras?

was hast du immer mit den amis? – alle staaten, alle regierungen, alle unternehmen, alle systeme und organismen mit einiger macht … sie wollen alles wissen, sie wollen alles speichern, sie wollen alles analysieren, alles sehen … und das universalspitzeltum jeder gegen jeden ist quasi die „moderne“ des 21. jahrhunderts schlechthin.

klausens-kunstwerk-die-USA-liest-alles-auch-die-SMS-14-6-2013-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com