Schlagwort-Archive: eis

Einen Weißabgleich macht KLAUSENS

du, klau|s|ens, was hat es mit dem weißabgleich auf sich?

das machen die fotografen und die kameraleute.

wofür?

die sagen dann der kamera: „das ist unser weiß. und von diesem weiß ausgehend berechne jetzt bitte alle anderen farben!“

man sagt also der kamera: „das ist dein weiß!“

so in etwa: es ist in etwa wie eine verkündigung.

aha. und die kameraleute suchen dann eine weiße fläche.

manchmal ist es gar nicht leicht.

eine weiße fläche zu finden?

genau – aber in diesen tagen.

du meinst, alles ist weiß?

es macht doch den anschein. es ist das schneeweiß. und das wird dann vielleicht etwas gelber und dunkler, bis es wieder erneut schneit. und dann ist es wieder strahlendes schneeweiß. usw.

und dieses weiß ist überall?

schau dich doch um: es ist ein weißabgleichparadies.

auch im rheinland?

sieh doch: das ganze rheinland ist weiß.

und das wird so bleiben?

man sagt, der trend sagt, dass es die nächsten 14 tage dauerhaft unter 0 grad bleibt. dann wird also das weiß an vielen stellen, zumindest auf wiesen und weiden, noch schön liegenbleiben.

dann haben wir also ein weißabgleichparadies.

ja, das haben wir.

dann müssten wir doch feiern!

wir haben nur ein problem: wir haben keine kamera, die einen weißabgleich erfordert. wir sind „untertechnisiert“.

oh. dann hättest du das alles gar nicht schreiben müssen.

sinnlos sei unser leben. aber eben in aller sinnlosigkeit doch überaus angefüllt.

komm wir schauen aus dem fenster: einfach aufs ewige weiß des jahres 2010.

und gleichzeitig schmilzt alles. zum beispiel rund um die polkappen. absurd!

auch der schnee und das eis brauchen einmal etwas veränderung. das ist eben menschlich.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Seine Salzreste zum Streuen wegen des Schnees und Eises sammelt KLAUSENS

klau|s|ens, die medien haben ein neues thema, in diesen tagen.

das „schneechaos“ hat es ihnen angetan, ich weiß.

und dann haben sie dabei ein sonderthema.

welches denn?

sie berichten von den zuende-gehenden vorräten an streusalz.

ist das so?

ich habe schon ein interview mit der salz-mach-firma „k+s“ gesehen. die wollen jetzt überall kaufen, kaufen, kaufen. auch im ausland.

ach: das ist ja überaus heikel.

wir haben einen kalten winter, aber kein streusalz.

dann hat das streusalz thematisch jetzt die impfvorräte für die schweingerippe abgelöst?

du meinst schweinegrippe! – nein und ja. bei der schweinegrippe wird jetzt berichtet, dass die impfstoffe zurückgegeben werden. also andersrum. vorher ging es um die nicht ausreichenden vorräte.

das ist aber interessant.

so gibt es immer etwas zu berichten: dort ist zu viel, da ist zu wenig.

und was ist jetzt mit den streusalzvorräten?

die gehen „dramatisch“ zur neige.

da müssen wir doch etwas tun!

das habe ich doch schon: ich sammele jetzt unsere salzvorräte.

und?

die erste ladung stelle ich heute im blog(g) bereit. in so einer ernsten lage muss unsere nation natürlich zusammenstehen. da hat ein jeder mitzuhelfen. und auch schriftsteller dürfen sich davon nicht ausnehmen.

danke! „schriftsteller helfen bei der beseitigung der streusalzengpässe. der schriftsteller klau|s|ens, der sich auch zweitklausens nennt, hat jetzt in einem bislang beispiellosen akt …“

ja, stimmt: wir haben noch ein neues thema erschlossen.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

An die Schönheit der Eiszapfen erinnert KLAUSENS

klau|s|ens, du feierst das schöne licht? die natur? das eis? die herrlichkeit?

aber ja doch! – man kann nicht immer über die kälte klagen. man muss sie auch feiern.

und diese eiszapfen fandest du schön?

ich habe sie in tannenbusch gesehen, einem bonner stadtteil – aber man kann sie bestimmt an hunderten stellen derzeit sehen.

und der blaue himmel?

der ist das geschenk dazu. erst aus der kombination entsteht der besondere eindruck. am besten zwischen 14.30 uhr und 16.00 uhr … danach geht die sonne schon unter.

herrlich!

finde ich auch!

wer sagt eigentlich, dass schriftsteller dazu neigen, an der welt herumzumäkeln?

sagt das jemand?

ich weiß es nicht.

ich dichte lieber.

was?

nun, lies!

Eiszapfenabschiedsgesang

Ich häng‘ die ganze Zeit am Ast
Und über mir ein frecher Zeisig
Der allzeit fröhlich pfeift und tirilliert

Doch dass in Bälde mancher falle … weiß ich
Ja selber wenn (un)vermindert meine Last
Sich unter Sonnen tropfend an das Nichts verliert

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klausens oder Klau(s)ens oder KlauEISsEISens, 10.1.2008, Königswinter-Oberdollendorf

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Schnee zur Kunst gescannt, von KLAUSENS

klau|s|ens, was scannst du den schnee?

ich kann mich nicht ausschließen. alle reden vom wetter, radio und fernsehen sind voll von der kälte – da kann ich mich nicht ausschließen.

der schriftsteller und künstler nimmt also am diskurs der normalen menschen teil?

das tut er doch immer – nur immer etwas anders.

du redest nicht vom frieren, vom frost, von der kälte, von alledem?

doch, doch, aber anders.

willst du uns nicht auf etwas hinweisen?

du meinst,
– dass das löschwasser auf der straße gefriert und die feuerwehr deshalb ungewollt sich selber beim löschen von bränden behindert?
– dass die türen moderner busse nicht mehr aufgehen, weil die schmierfette steif werden und dann die technik automatisch probleme meldet und die türen auflässt bzw. zulässt?
– dass die müllabfuhr nicht mehr in die ungeräumten nebenstraßen fährt, weil sie angst hat, beim wegrutschen die PKW zu beschädigen?
– dass in manchen häusern sogar die heißwasserversorgung ob der kälte zusammenbricht – von platzenden kaltwasserrohren mal ganz zu schweigen?
– dass sie an manchen straßen riesige eiszapfen abschlagen müssen, damit diese nicht die autofahrer erschlagen?
– dass die autohelfer vom ADAC und anderen organisationen 7 oder 8 mal so häufig raus müssen, oft nur, um bei leeren bzw. kaputten autobatterien für abhilfe zu sorgen?
… also, meinst du alles sowas?

du passt aber gut auf!

eben, aber ich mache dann aber doch etwas anderes. als schriftsteller und künstler.

was hast du gemacht?

siehst du doch: ich habe schnee gescannt.

und was ist so toll?

wenn der schnee auf der scanfläche des scanners liegt, dann ist das schon toll. und dann hat man sofort angst, dass er wegschmilzt, und dann muss man ran.

aha.

siehst du es nicht?

was soll ich sehen?

es gibt veränderungen. ich habe ein bild 1 gemacht, und nur etwa 1 minute später habe ich ein bild 2 gemacht.

ja, ich sehe die kleinen zahlen!

du sollst aber nicht die kleinen zahlen sehen, sondern die optische veränderung in nur einer minute. das ist das leben! das ist die welt! das ist die kunst!

und warum komme ich nie auf solch‘ seltsame ideen?

… weil du ein teil von mir bist, deshalb zweitklausens. du bist die vernunft!

und du?

ich bin das feuer! die leidenschaft!

mit eis und schnee? deine welt steht ja auf dem kopf.

… ja, ja, auf dem heißeiskopf der dialektik !!!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Herbstgedicht zur Klimakatastrophe von KLAUSENS

du, klau|s|ens, was nun?

die klimakatastrophe?

ja, ja, klimamenschen haben sich doch gestern geäußert.

inwiefern?

das eis schmilzt: „Erderwärmung und Klimawandel schreiten nach neuen Berechnungen von Wissenschaftlern viel schneller voran als bisher befürchtet. Das teilten der Leiter des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, Professor Hans Joachim Schellnhuber, und der Hamburger Meteorologe Jochem Marotzke am Donnerstag in Berlin mit.“

das wissen wir doch.

sicher, sicher, aber schneller, als erwartet.

noch schneller?

es wird immer schneller. nicht geschätzte 60 cm mehr wasserstand, also meeresspiegel, sondern sogar 1 meter – bis ende des jahrhunderts.

warum?

u.a. wegen dem vielen ruß, z.b. aus china.

und was macht der?

der legt sich aufs eis, oder in die luft. und dann wird es noch schneller weich. das eis. irgendwie so.

bist du immer so ungenau!

die welt ist so komplex!

ich habe gehört, du hast noch kein buch vom nobelpreisträger für literatur.

ich weiß, ich weiß – aber reich-ranicky soll es ähnlich ergehen.

aha – also kein grund zur sorge.

nein, nein, jean-marie gustave le clézio werden wir auch noch lesen, oder auch nicht.

und das klima? und die aktien? und der herbst?

es ist grauslich – aber wir deutschen finden ja alles so schnell grauslich. wir romantisieren den schrecken.

und dein gedicht?

… wäre dieses:

Herbst-Schmelz-Gedicht

Nichts kann uns heut‘ noch schrecken:
Der Börsenfall? Es war ja alles schon mal da!
Zudem: Es schmilzt die Welt an allen Ecken,
Am nord’gen Pol und gletschernd am Himalaya!
Selbst Vater Herbst umkreiset müd‘ das flatternd‘ Blatt,

Ach ja: Nichts weiß wahrwirklich was in uns zu wecken!
Und ich verbrauch‘ beim Schreiben sicher zuviel Watt,
Sodass selbst Dichter werden fahl vom hohen Strom,
Wie Alltagszecken, bis endlich all das Leben biodieselnd matt
Gen Hölles süßen Himmel Aktien schiffend abwärts fahr‘.

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibweisen und Schreibweisen, u.a. als Klau(s)ens oder Klau$s$ens oder KlausEISsEISens

weitere herbstgedichte:
http://www.klausens.com/herbstgedicht.ht…

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com