Schlagwort-Archive: februar-2014

klau|s|ens sieht die werbung „kein karneval“ an einem lokal – www.klausens.com

klau|s|ens, manchmal braucht man selber nichts zu leisten.

gedanklich?

ja, auch kreativ. man schaut nur, was andere machen.

was hast du geschaut?

es ist ein paar tage her, aber so wird es wohl immer noch da zu finden sein.

was?

das schild: dieser große hinweis an einem gasthaus oder lokal am bonner markt.

ein hinweis auf was?

ein hinweis auf „was nicht“. man weist auf etwas hin, was es nicht gibt, und genauso hofft man, attraktiv zu sein.

was könnte das sein? kein gestank? kein lärm? keine produkte aus massentierhaltung und damit tierquälerei?

es ist noch simpler: „KEIN KARNEVAL“!

oho: karneval wird also doch als belästigung erfunden!

wenn du einfach nur mittags etwas essen willst, dann mag es ganz angenehm sein, dieses weder unter der beschallung von karnevalsmusik zu tun, und auch nicht im beisein von menschen, die da eventuell schunkeln und laut sind oder gar mitsingen.

mittags?

ja, auch mittags. – also: morgen wird es ja ganz bestimmt so sein. da ist ja weiberfastnacht.

und dann machen die „KEIN KARNEVAL“. und das soll gehen?

ich weiß es ja nicht. aber sie werden sich all das gut überlegt haben.

dann müsste man ja auch dienstags abends oder mittwochs abends oder samstags nachmittags oder wann noch schreiben: KEIN FUSSBALL.

auch das wäre für manche ein argument, dieses lokal zu betreten. und für andere, dieses lokal nicht zu betreten.

so vielfältig ist der mensch. so vielfältig sind seine bedürfnisse.

es geht immer um JA oder NEIN, oder um EIN oder KEIN.

so vielfältig ist der mensch!

zwei optionen sind bei dir schon vielfältig? möchtest du dann nicht lieber in ein 2-optionen-land ausreisen?

klausens-foto-kein-karneval-bonn-markt-18-2-2014-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens hört via ZALANDO vom internet-versand-wahn des hin- und herschickens – www.klausens.com

klau|s|ens, die welt ist doch schön bekloppt.

ja, das wissen wir doch! – aber manchmal sind die dinge dann noch bekloppter, als man zuvor naiv dachte.

die schicken die sachen sinnlos hin und her.

viele menschen ordern übers internet, gucken es sich zuhause an, schicken es dann wieder zurück … und haben am ende nichts gekauft.

so geht es tag für tag.

AMAZON ließ schon kunden sperren, bei denen die rücksendequote zu hoch war. die von AMAZON haben da eine etwas schwammige klausel in den AGB: „Wir behalten uns das Recht vor, Ihnen Services auf der Webseite vorzuenthalten, Mitgliedskonten zu schließen oder Inhalte zu entfernen oder zu verändern, wenn Sie gegen anwendbare Gesetze, diese Nutzungsbedingungen oder andere anwendbare Vertragsbedingungen oder Richtlinien verstoßen.“

aber kann man das nicht am ende verstehen? den wut auf die zurückschicker? so wird benzin verbraten, strom, verpackung, energie, arbeitskraft.

das ist generell des menschen tun: hin und her, vor und zurück, oder sage es so: aufstehen, schlafen, aufstehen … da wird ja auch massig an ressourcen „verbraten“.

und dann morgens wasser für die körperpflege und kaffee via kaffeemaschine für die bauchinnenpflege.

so geht es tag für tag: wir verbrauchen, wir konsumieren, wir wollen energie.

aber mit diesem internet-kauf-und-versenden: das sind ja doch ausmaße!

ich hätte es mir nie so vorgestellt.

wie? „so“?

die firma ZALANDO, die in kurzer zeit so bekannt geworden ist, die hat gestern eine längere presseerklärung herausgegeben, zur unternehmensentwicklung:

veröffentlicht am 14. Februar 2014 // Pressemitteilung ZALANDO
>>Zalando steigert 2013 Nettoumsatz um 600 Millionen EUR
• Nettoumsatz wächst um mehr als 50 Prozent auf 1,8 Milliarden EUR
• Marktanteile in allen wichtigen Märkten ausgebaut
• Kernregion DACH überschreitet eine Milliarde EUR Nettoumsatz und bleibt Break-even
• Leicht verbesserte EBIT-Marge trotz ungünstiger Wetterbedingungen und anhaltenden Investitionen in Logistik und Technologie
• Erfolgreicher Übergang ins Mobile-Zeitalter — mehr als 35 Prozent Besuche über Smartphone oder Tablet am Jahresende<<

… steht in den ersten zeilen. wie langweilig! aber mitten im text fand ich dann dieses:

>>Zalando hat das hohe Serviceversprechen aufrechterhalten und bietet weiter kostenfreie Lieferungen und Rückversand. Die durchschnittliche Retourenquote blieb stabil bei rund 50 Prozent.<<

wahnsinn! stabil! bei 50 %!

eben. 50 % „staibile“ retouren heißt für mich, dass 50 % der bestellungen, die bei ZALANDO rausgehen, nachher wieder zurückkommen, weil die kunden von ihrem rückgaberecht gebrauch machen.

die, die früher im laden schuhe anprobiert haben, machen es nun zuhause, senden aber dann auch vieles, vieles, vieles zurück.

das ist schon faszinierend: als ob die leute sonst nichts zu tun hätten! die müssen die sachen ja auch wieder ordentlich einpacken und zur post bringen, oder zum paketdienst, irgendwohin jedenfalls, damit es zurück wieder kommt, an die von ZALANDO.

und so verbringen milllionen menschen den tag mit sinnlosem tun.

die einen fahren sinnlos pakete durch die welt, weil 50 % zurückkommen.

die anderen bestellen sinnlos pakete, öffnen die, probieren aus oder an – und schicken dann 50 % wieder sinnlos zurück.

das mal schnell zum thema a) logik b) ökologie c) wahnsinn.

aber der wirtschaft dient es ja! sinnloses tun führt zu einer wirtschaftlichen aktivität. das treibt die bilanzen hoch. jede vergeudung von allem treibt die wirtschaft an. (formel: zerstörung und verbrauch = wachstum in den beurteilungen der ökonomen.)

ja, das hast du vollkommen recht. ich reiße übrigens nachts immer pflanzen aus öffentlichen beeten und zertrampele die.

was soll das denn erbringen?

ich kurbele einen zweig der wirtschaft so an: den der pflanzenzüchter, baumschulen und gärtnereien. wenn im internethandel so viel sinnloses jeden tag geschieht, dann muss man mir auch erlauben, nachts pflanzen kaputtzutreten.

aber ist das kein verbrechen?!

und der internethandel? ist der dann nicht auch ein verbrechen? – welche seltsamen maßstäbe ihr doch alle habt! (außerdem breche ich auch immer wieder mal ein paar autospiegel ab. das treibt auch die wirtschaft voran!)

klausens-collage-mit-logo-zalando-15-2-2014

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com