Schlagwort-Archive: filme

klau|s|ens über das video-youtube-klick-phänomen am aktuellen beispiel von simon unge – www.klausens.com

klau|s|ens, das sind zahlen! da schlackern einem die ohren!

was meinst du denn bloß?

diese videos, endlose videos, klick-klick-klick: youtube und konsorten.

wie viele denn?

1 million schon binnen eines tages! das kann man gar nicht mehr greifen oder begreifen! bei einem jungen menschen!

und nach 3 tagen? oder nach 4 tagen? wie viel?

sind es schon 2,5 millionen: 1 video, ein mensch, 1 videoblogger.

die werden alle reich!

wie die das nur schaffen, dass sich so viele menschen das angucken?!

wie sind denn die zahlen von diesem aktuell auch im fernsehen besprochenen simon unge? (alias „ungespielt“ und „ungefilmt“.)

Am 20.12.2014 hat er sein video eingestellt, ich denke mal so gegen 23:00 Uhr.

und dann?

jetzt frage ich zurück: und dann?

… ergab sich folgendes:

3.
VIDEO KLICKS 23.12.2014, 09:25 UHR MEWZ: 2.507.774

KANAL ABONNIERT: 810.318 (wurden wieder weniger)

2.
VIDEO KLICKS 22.12.2014, 17:23 UHR MEWZ: 2.180.685

KANAL ABONNIERT: 816.452

1.
VIDEO KLICKS 21.12.2014, 17:18 UHR MEWZ: 1.027.273

KANAL ABONNIERT: nicht geguckt, leider.

er hat also als anklickende schon 2,5 millionen leute binnen 3/4 tagen …. und leute, die seinem „channel“ folgen, wo er video um video einstellen wird: über 800.000!

und alles ist neu, weil er neu beginnt und seinen werbevertragspartner „mediakraft“ verließ.  („Die schwerste Entscheidung meines Lebens. #freiheit“, so nannte er ja auch sein neues millionen-klick-video.)

wieso „neu“? ist simon unge nicht schon länger einer der video-mach-geld-erfolgreichen?

er hatte früher schon gigantische zahlen, er geriet in disput mit seinem netzvermarkter oder management oder was das ist: „mediakraft“ … und hat sich von denen nun gelöst, und macht alles neu: neuer channel … und eben dieses eine aufbruchsvideo. freiheit!

wie kann man diese videowelt noch begreifen? und vor allem: was gucken sich die leute nur an?!

ich stelle mir millionen bushaltestellen, straßenbahnstellen und u-bahn-haltestellen vor. dazu bänke in den pausen vor und hinter den schulen. dann im unterricht unter dem pult. überall sitzen vor allem junge menschen  und nudeln alles mögliche auf dem smartphone rauf und dann wieder runter.

so denkst du?

ja, so denke ich: eine gigantische nudelei von gigantischen zahlen von vor allem jungen leuten: video um video … und „youtube“ gluckst bei jedem klick fröhlich auf. (und die videofilmmacher auch.)

wie viele gucken denn die filmchen ganz?

das ist wirklich die große frage: ab wann wird ein klick gezählt? wie lange muss ein film geguckt werden, bis youtube den zähler anschaltet? 1 zehntelsekunde, eine sekunde, 10 sekunden, 30 sekunden?

aber die zahlen sind so gigantisch, dass die einen erschlagen.

es gab früher mal diese homepagezähler, die man heute nicht mehr so oft sieht.

gewiss, dasselbe prinzip: aber da waren es 10.000 oder 56.000, zudem: man konnte die zähler selber schon auf eine hohe zahl voreinstellen.

das ist wohl bei youtube nicht so — aber weiß es schon?

was wissen wir schon?

wir wissen, dass ein junger mann, der sich von seinem videomanagement gelöst hat und als freiheitskämpfer und autonomer durch die videowelt nun läuft, binnen drei/vier tagen auf 2,5 millionen klicks für ein einziges video kommt und kommen kann. eine gigantische veränderung der welt, diese videos um videos um videos, die dauernd rauf- und runterlaufen, auf jenem smartphone und auf diesem iPad.

ja, ja, ich bin beeindruckt, ich bin erschüttert … und ich frage mich immer, wie schnell und schnelllebig unsere zeit doch ist. man kommt nicht mehr mit.

ice-bucket-challenge war gestern.

eben: alles vergessen und vorbei! und doch werden auch solche videos noch diesen oder jenen klick erzielen.

am ende bringt alles geld …. und ewige werbespots, die alles das dann noch kaputthauen … in der wahrnehmung des menschlichen individuums. (diese art von konsum kann nicht freudvoll sein, so erfolgreich sie auch ist.)

werbung haut alles kaputt, ja, ja,: unzählig auch die pop-up-blocker. man kann das internet kaum noch gebrauchen, weil man dauernd werbefenster wegklicken muss, die man nicht haben wollte.

du hast so recht, so recht, so recht. aber simon unge ist dennoch ein beispiel für ein phänomen.

der ist ein phänomen des phänomens.

klausens-sammelt-klickzahlen-video-freiheit-simon-unge-you-tube-abgerufen-21-12-2014-u-22-12-2014-u-23-12-2014

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

klau|s|ens liest etwas aus den meteroitenreportagen zur justizlage in russland – www.klausens.com

klau|s|ens, die welt kommt zu uns auf die erde. aber du interessierst dich nur für die justiz.

aber man kann hinter allem das andere noch sehen.

was war denn zu sehen?

diese filme von den meteroiten, dieses helle licht. der schweif.

sicher, man hat es ja gefilmt.

aber wer denn?

keine ahnung!

da haben die gesagt: viele russen haben kameras im auto, um eventuelle unfälle zu filmen, damit sie sich dann bei gericht besser durchsetzen können.

und?

das macht einen doch stutzig. das habe ich aus deutschland noch nicht gehört.

mit den kameras an bord?

ja, es scheint also in russland sehr wichtig zu sein, weil bei der klärung von unfällen alle so schlimm lügen und keine polizei in der lage oder willens ist, die wahren unfallverläufe aufzuklären.

das folgerst du?

man darf doch folgern dürfen! auf jeden fall werfen die gefilmten ankommungen und einschläge der meteroiten ganz neue fragen auf.

die du jetzt stellst!

eben: ich bin der meteroit der menschheit. ich stelle weitere sinnlose fragen hinter den schon sinnlosen fragen über alle seltsamen und sinnlosen erscheinungen des lebens.

dann hole dir doch eine kamera und filme die wiederauferstehung: ostern.

eine gute idee. danke. alle sollten immer eine kamera am kopf haben, oder im kopf: dann können sie jede wiederaufstehung filmen. und jeden verkehrsunfall.

und das jedes jahr erneut! ostern – meine ich!

klausens-kunstwerk-zu-den-meteroiten-15-2-2013-und-17-2-22013-1000-pix-72-dpi

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Zu den Toden von Walter Giller und Václav Havel und Kim Jong Il denkt KLAUSENS nach

klau|s|ens, drei der öffentlichkeit bekannte personen verstarben.

aus unterschiedlichen metiers.

man könnte havel und kim jeweils der politik zuordnen.

aber havel kam von wo ganz anders in die politik als kim in nordkorea. diametral anders! widerstand und unterdrückung. da kam der eine, da der andere her.

es stimmt. du hast recht. das label „politik“ passt nicht.

am ende möchtest du giller auch noch der politik zuordnen.

darum geht es mir auch gar nicht.

worum denn?

sie sind tot.

das ist das normale ende des lebens.

aber nicht von allen menschen laufen dann diese filmstrecken durch die fernseher.

sie holen alles aus den archiven. (bei giller werden komplett alte spielfilme wiederholt.)

die toten personen stehen wieder auf.

es sind nur bilder. abbilder.

das „ich“ der person ist tot, aber die hüllen sind noch da.

es gibt tausende von hüllen. sie haben etwas von dem menschen, aber nur etwas.

in jeder sekunde wechseln wir unsere hülle.

wahrscheinlich noch schneller.

sobald wir tot sind, kann unsere hülle millionenfach repoduziert werden.

varianten der hülle, ja, in filmen.

und so entsteht ein geist, der mit dem menschen nichts zu tun hat. oder auch: viele geister.

jeder filmausschnitt bewahrt eine art subgeist des menschen. gefroren.

dann sind wir viele geister? du und ich auch? – klau|s|ens, sprich!

wir sind nur unsere hüllen. wenn wir in filmen sind, sind es die hüllen von unserem ich, welches sich jeden tag verkleidet. der körper benennt den jeweiligen status. der auf film gebannte körper ist ein kalendereintrag für die hülle des menschen.

aber wir werden von diesen bildern nun überrollt.

nie kannte ich walter giller und václav havel und kim jong il so gut wie heute.

oder: nie vermeinte ich, diese personen so gut zu kennen, wie wenn …

… sie tot sind. es hat alles nur mit erscheinungen zu tun. nimm filmbilder wie geister des menschen. sie haben eigentlich nichts mehr mit ihm zu tun, aber sie sind dennoch fetzen seiner existenz.

filmbilder sind fetzen.

man sollte in tibet und nepal und wo es sonst noch üblich ist, keine tuchfetzen in die bäume oder eher sträucher hängen (bäume wachsen so hoch ja nicht) …

… sondern fetzen von filmstreifen.

du vergisst die digitalisierung.

also: und noch fetzen von festplatten. alles müsste in die bäume und sträucher geknotet werden.

als erinnerung. wisse: auch erinnerung ist ein geist.

auch die kunst beherbergt geister, die schon längst vergangen sind.

aber wir schreiben. jetzt. hier.

wenn unsere worte dastehen, sind auch sie nur noch geister. unser „ich“ ist dann schon wieder ein anderes. millisekunde um millisekunde.

was ist überhaupt ein „ich“?

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Noch ein Video für die Videonale 13 hat KLAUSENS

klau|s|ens, noch ein video?

ja, noch ein video. für die VIDEONALE 13.

wieso?

kann man nicht genug dort einreichen?

kann man, aber die frist ist schon vorbei.

ach, ist das so?

gewiss.

und ich habe vergessen, den wasserhahn zuzumachen.

im video?

ich hoffe, nur im video.

wo ist es?

hier:

KLAUSENS – KUNSTVIDEO DAS WASSER LÄUFT (KAUM AB) – KLAU-S-ENS

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Einreichungen zur VIDEONALE 13 in Bonn von KLAUSENS

klau|s|ens, die videonale hat begonnen. in bonn. 15.4.2011 offiziell als erster tag. eröffnung war aber am 14.4.2011, schon am donnerstag. es ist die letzte videonale von kurator georg elben

ich weiß, ich weiß. ich bin zu spät.

wir sind zu spät.

was willst du denn einreichen?

ich habe zwei sehr kurze, prägnante videos.

ich sehe, aber sie sind von uns gemeinsam.

ja, ja: wir. dann haben WIR zwei kurze prägnante videos. aber deren ästhetik ist unübertroffen. schlicht und dennoch schön.

http://www.youtube.com/watch?v=-iLU33k4BWA&
Klausens – KUNSTVIDEO BLAUWEISSSCHRAPPLICHT – Klau-s-ens

http://www.youtube.com/watch?v=T63e5oJqoEI&
Klausens – KUNSTVIDEO ROTGELBECKLICHT – Klau-s-sens


und die anderen?

die künstler/-innen in bonn?

ja, ja.

die künstler der videonale 13 sind:
Phuttiphong Aroonpheng, Shimon Attie, Anna Baumgart, Janet Biggs, Ascan Breuer, Mireia C. Saladrigues, Daya Cahen, Keren Cytter, Shezad Dawood, John Di Stefano, Peter Freund, Christoph Girardet, Nate Harri¬son, Ronny Heiremans & Katleen Vermeir, Anna Hepp, Ute Hörner & Mathias Antlfinger, Ran Huang, Teresa Hubbard & Alexander Birchler, Jane Jin Kaisen & Guston Sondin-Kung, Adela Jusic, Tessa Knapp, Katarzyna Kozyra, Kaja Leijon, Eric Levine, Chi-Yu Liao, Henrik Lund Jørgensen, Tonje Alice Madsen, Melanie Manchot, Almagul Menlibayeva, Angelica Mesiti, Helena Öhman McCardle, Otolith Group, Nicolas Provost, Anahita Razmi, Johanna Reich, Reynold Reynolds, Gonzalo H. Rodriguez, Casilda Sanchez, Meggie Schneider, Micha¬ela Schweiger, Nurit Sharett, Georg Tiller, Maria Tobola, Adam Vackar, Rachel Perry Welty.

was wird diese konkurrenz nun zu diesem auftritt von klau|s|ens und zweitklausens sagen?

nichts! wir sind einfach zu spät! da hilft alle ästhetik nichts.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com