Schlagwort-Archive: frei

klau|s|ens hört Liu Xiaobo sei frei, aber sehr sehr krank – www.klausens.com

klau|s|ens, jetzt ist er frei. endlich. vorzeitig.

diese vorzeitigkeit sei der unterstützung in aller welt geschuldet, meinst du?

vielleicht.

dem nobelpreis?

vielleicht.

ich sage dir was: bei solchen symbolpersonen verhalten sich die regime so oder so.

was meinst du?

sie lassen die leute niemals raus.

oder?

sie lassen die leute etwas vorzeitig raus.

oder?

sie hoffen, sich noch zum schluss den anstrich des humanitären geben zu können.

wie jetzt die chinesen?

der mann ist so krank vielleicht, dass er ja nicht in haft sterben soll.

sonst hieße es, china habe den liu xiaobo umgebracht.

also lieber schnell freilassen. – er kann ja nichts mehr machen, aktiv, so krank wie er ist.

leberkrebs. endstadium.

vielleicht hat man ihn ja dezent in der haft bestrahlt, aus hass. durch die wand. durch den stuhl. durch den schrank. (machte die stasi ja auch.) – da können auch krebse entstehen.

du denkst aber vieles.

alles ist möglich: wenn humanität nicht an EINS steht, sondern an HUNDERTZWEI, in einem staat: dann ist alles möglich.

er hat sein leben der freiheit geopfert.

die liste der märtyrer fürs freisein der menschen ist lang, sie erstreckt sich über jahrtausende.

immer, wenn man denkt, alles sei „etwas besser“ mal geworden, auf der welt …

… erfährt man täglich neu das gegenteil … und muss sich dann außerdem noch durch widerwärtige WhatsApp-chatprotokolle von AfD-lern quälen, die „geleakt“ worden sind.

was hat china mit der AfD zu tun?

dasselbe, was die türkei derzeit mit diktatur zu tun hat.

oh, klau|s|ens, in einer schlechten welt helfen auch gute einsichten kaum weiter.

ich weiß, aber schreiben muss man für freiheit doch noch dürfen. oder?!

… deutschland verändert sich auch, nicht nur durch die unmöglichkeiten dieser fiesen AfD. (die wollen ja zuerst mal die presse säubern, nach der „machtübernahme“. also bitte!)

klausens-hoert-Liu Xiaobo-ist-frei-27-6-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

Gedicht ohne Urheberrecht schreibt KLAUSENS

klau|s|ens, du hast ein gedicht geschrieben? ohne urheberrecht?

wir! zweitklausens! wir!

geht das denn?

das ist eine gute frage: es gilt ein gesetz. kann man sich außerhalb des gesetzes stellen?

aber das gedicht ist nun da.

ich denke, dass man es auch so sehen kann: wir werden laut gesetz die urheber sein, bis die piraten eines fernen tages das gesetz geändert haben werden, falls sie es denn schaffen.

also, was ist zu tun? eigentlich willst du doch gegen das gedankenlose handeln solcher piraten protestieren.

ich denke, wir können für dieses eine gedicht darauf verzichten, unser urheberrecht einzuklagen.

ja, das ginge vielleicht. zivilrechtlich hieße es: wer nicht klagt, der bekommt kein recht. dieser mensch verzichtet auf sein recht.

und wir werden nicht klagen!

nicht?

bei diesem gedicht nicht, denn wir haben dieses eine gedicht ja „gemeinfrei“ gestellt.

jeder darf es nehmen und drucken und machen und tun?

das ist die idee: aber nur bei diesem einen gedicht.

und das verändert die welt?

alles verändert die welt, jeder atemzug.

also auch dieses gedicht?

dieses gedicht ist unser künstlerischer protest gegen den diebstahl an denen, die kreativ sind. zugleich nehmen wir dieses thema auf und sagen dabei nicht, dass man nicht über dieses und jenes diskutieren dürfe.

… weil wir arm sind.

der arme mensch ist einer der freiesten, denn er hat nichts zu verlieren.

aber wir sind reich an kreativität. ein reichtum!

das hoffen wir. immerhin ist dieses „gedicht ohne urheberrecht“ vielleicht eines der ersten oder das erste, das sich ausdrücklich im titel zu einer ausnahmesituation bekennt.

wir sind also vom gesellschaftlichen reichtum ausgenommen?

materiell ja, ideell nein.

wieso?

weil wir dinge hervorbringen, die sich nicht mit geld messen lassen.

mit dem lineal denn? oder mit dem thermometer?

GEDICHT OHNE URHEBERRECHT
– Aktion: Ein Gedicht als Spende –

Dieses verdammt freie
Gedicht stehe endlich
Jedem zur ehrlich
Freien Verfügung

Der Co-Gedichte
Ohne Py-Reim
Zu Right-befragen
Mag möge er euch also

Uns befreien der
Dichter die sätzlichen
Fesseln von den
Wörtlichen Gesetzen

Des Würg-Handelns
Und übergab sich
1 x nur klaglos (in) dem
Weltübel des Freilichen

Als oh Armseie(r)nder!

Dieses Gedicht wurde vom Autor am Samstag, 19.5.2012, von circa 15:30 Uhr bis 16:05 Uhr MESZ geschrieben und an diesem Tag geblogt und an diesem Tag vom Copyright freigestellt und absichtsvoll als gemeinfreies Gedicht veröffentlicht. Jeder kann es abdrucken, nutzen, kopieren, posten, veröffentlichen, vortragen … solange er den verarmten Urheber angibt.

Der Arbeiterklasse zu seinem Russland anlässlich der Putin-Wahl gratuliert KLAUSENS

klau|s|ens und zweitklausens gratulieren mit einer neuen (an die alte UDSSR angelehnten) fahne der russischen arbeiterklasse zur so überaus erfolgreichen diktatur des proletariats. und sie gratulieren dabei insbesondere denjenigen diktatoren an der spitze eben jenes proletariats, die die befreiung der arbeiterklasse schon seit jahrzehnten … und wohl auch noch jahrhunderte … wenn nicht gar jahrtausende … im schweiße ihrer milliarden weiterhin voranzutreiben gedenken.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Über eine Kunstaktion für die Freiheit von Ai Weiwei berichtet KLAUSENS

ja, es gibt kluge menschen, die sagen: wir nehmen die kunst und helfen so dem verfolgten künstler. http://www.freeweiwei.de

in china gibt es doch einige verfolgte künstler.

ai weiwei ist aber eine der speerspitzen, wenn man es so sagen darf: wer ai weiwei hilft, hilft immer auch der freiheit und der freiheit der kunst in china. (wir vergessen nicht liu xiaobo, der in haft sitzt! den literaten!)

da sind mehr, viel mehr.

ich weiß: im juni berichtete „reporter ohne grenzen“ noch: „Die Presse- und Meinungsfreiheit ist in China stark gefährdet. Die Regierung geht systematisch gegen kritische Journalisten, Medienschaffende und deren Angehörige vor. China ist nach wie vor eins der Länder in denen die Zahl der inhaftierten Medienschaffenden am höchsten ist: Derzeit sitzen 30 Journalisten und 67 Online-Dissidenten im Gefängnis.“

ai weiwei hat hausarrest oder etwas ähnliches. eine überwachung hat er, eine ganz besondere.

gewiss, keine haft. (er hatte aber zuvor rund 80 tage haft) – dennoch: sie wollen ihn nicht mehr außer landes lassen, er darf keine interviews geben, er soll  millionen steuern nachbezahlen. man will ihn mundtot machen, so wie man es immer macht, wenn menschen die systeme stören.

ich lese, dass man ihm geld spendet.

ai weiwei (bzw. das künstler-unternehmen, was für ihn seine frau betreibt) soll ja 1,8 millionen euro (circa) steuern nachbezahlen. frist 16.11.2011. und jetzt gibt es offenbar viele, die ihm das geld geben. teilweise soll es über die gartenmauer fliegen, das geld.

dann hat der mann also unterstützung.

gewiss, aber wer ihn unterstützt, unterstützt immer auch alle künstler. er ist ein symbol.

und diese aktion? über die wir hier berichten?

die heißt „free weiwei“.

„Kunstaktion für Ai Weiwei – Machen Sie mit!

Fotografieren Sie sich mit einer Ai Weiwei-Maske. Lassen Sie so den chinesischen Künstler symbolisch weltweit auftreten.

So geht`s: das Bild von Ai Weiwei ausdrucken und sich mit dem Bild vor dem Gesicht vor Kunstwerken oder Sehenswürdigkeiten fotografieren lassen. Mailen Sie ihr Foto an: freeweiwei@freenet.de

Die Kunstaktion drückt die Verbundenheit zu dem bedrängten chinesischen Künstler aus und fordert, dass Ai Weiwei ohne Einschränkungen arbeiten darf. Alle Teilnehmer protestieren gegen die Schikanen gegenüber dem chinesischen Künstler Ai Weiwei.

http://www.freeweiwei.de

was sehen wir hier unten?

links siehst du eine art aufkleber oder handzettel, nein, nein, es ist eine visitenkarte … und rechts eine verkleinerung des bildes, das man sich als maske vor das eigene gesicht halten soll, bevor man fotografiert (wird). das findest du dann auf der homepage in groß.

ich mag das pflaster.

unter dem pflaster liegt der strand der haut der freiheit.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Die „Freiheit“ von Aung San Suu Kyi in Burma / Myanmar begüsstanzweifelt KLAUSENS

klau|s|ens, sie ist frei. in burma, also myanmar: aung san suu kyi ist wieder frei! juhu. hurra. klasse. toll. herrlich !!!

freue dich. aber wisse:
a) sie ist nicht „frei“, sondern es wurde nur der hausarrest aufgehoben.
b) morgen kann es schon wieder anders sein. es sind alles politische spiele der militärjunta, die sich nun erstmals „wählen“ ließ.

ich finde das wort freiheit sowieso sehr überstrapaziert, klau|s|ens.

eben, zweitklausens. du bist ja auch nicht wirklich „frei“.

ich weiß. wegen dir. und du du schreibst immer diese komischen verben wie „begrüßtanzweifelt“.

man braucht immer auch die kühlen beobachter des welttheaters. „begrüßtanzweifeln“ liegt auf dieser schiene.

und du bist weltlokführer?! oder wie?

wenn du den zu transportierenden inhalt spielst.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com