Schlagwort-Archive: fukushima

klau|s|ens erlebt den tageswahnsinn der welt – www.klausens.com

klau|s|ens, wurde es dir wieder mal zu viel?

wird es uns allen nicht immer wieder zu viel?

du meinst: die welt?

ja, durch all die schönen medien erfahren wir all die schlimmen dinge. es ist ein ununterbrochener stream von ereignissen, die zumeist betrüblich sind.

so nimmst du es wahr.

ich nehme die welt durch die medien wahr, die alles so wahrnehmen.

das leben als schrecken und ärgernis.

in gewisser weise wäre das das resultat: gewiss. ich schrieb folgendes gedicht …

WORÜBER SOLL MAN SICH HEUTE AUFREGEN?

Salmonellen aus einer noch unklaren Quelle
Giftgastote in Syrien
Rassismus zu Berlin-Hellersdorf
Hammer-35-Jahre-Urteil USA Manning
Wiesenhof-Puten-Folter und Bremer Trikots
Neues Böses zu NSA und Co
Steinbrücks immer-noch-„Agenda 2010“-Verteidigung
Ägypten weiter im Untergangsfall
Oliver Kahn als andauernder ZDF-Experte
Das Geheimdienst-gegen-GUARDIAN-Zerstörfiasko
NSU-Morde-Ausschuss-Abschluss
Die nun doch tote deutsche Hawaii-Hai-gebissene-Frau
Schlimmwasser auf den Philippinen und Erdbeben noch wo
Eine ewige Sportschützenüberalltotmachgefahr
Japan und Fukushima lügen und lecken und lecken
Meine Wunden als Dichter im Sinnlos

Copyright Klau|s|ens in allen Schraib- und Schreibweisen, u.a. als Klausens oder Klau/s/ens oder Klau-WELT-s-WELT-ens,
am 21.8.2013, Mittwoch, 20:18 Uhr MESZ bis 20:18 Uhr, sowie 22.8.2013, Donnerstag, 8:25 Uhr MESZ bis 8:35 Uhr, Königswinter-Oberdollendorf.

klausens-k-werk-collage-22-8-von-foto-oliver-kahn-im-ZDF-am-21-8-2013-mit-logo

klau|s|ens feiert die verfluchung von fukushima und diesen 2. jahrestag – www.klausens.com

klau|s|ens, er ist da! 11.3.2013!

herrlich, endlich ist der zweite jahrestag da. da war jener tsunami und dann diese AKW-katastrophe noch zusätzlich.

nur um diesen zweiten jahrestag herum werden wir halbwegs mal erfahren, was alles in etwa so in japan los ist.

ein herrlicher tag: 0,000001 % information von 0,1 % möglicher information werden wir bekommen. lang leben die medien! lang!

und die menschen in japan leiden.

was für tage! jahrestage! die aufregendsten tage des jahres!

aber morgen werden wir alles wieder vergessen!

morgen werden wir uns wieder dem alltag zuwenden. (ich liebe jahrestage! wenn es keine AKWs gäbe, man würde sie heute nur für solche jahrestage erfinden müssen!)

klausens-kunstwerk-fukushima-endlich-jahrestag-zwei-am-11-3-2013

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens verflucht fukushima und die jahrestage – www.klausens.com

klau|s|ens, nur noch zu den jahrestagen hören wir was.

dabei ist es erst jahrestag zwei.

aber die medien haben sich darauf eingestellt: sie berichten zu den jahrestagen.

dazwischen nichts!

nein, dazwischen ist alles um japan vergessen und ausgelöscht.

der unfall mit der kernkraft hat auch die medienberichterstattung ausgelöscht.

anfangs waren sie dauernd auf sendung. überall betraten journalisten und -innen die sperrgebiete. alles wurde gefilmt und befilmt.

die ersten tage des unglücks fast 24 stunden. immer korrespondenten aus dem sicheren tokyo, irgendwo, vielleicht aus der eigenen wohnung im hochhaus. journalisten aus tokyo, die aber nicht wussten, ob es da noch sicher war. (die wolke! wohin fliegt das zeug?)

ach ja: was wurden wir beschossen! informationen und halbinformationen jede sekunde. gefühlsberichte. statements. ängste.

und heute?

heute ist alles vergessen, aber an den jahrestagen wird es wieder etwas mal hochgekocht.

und dazwischen?

langweilige parteitage aus allen lagern. so ticken die medien.

wird die FDP denn ausgelassen? wegen fukushima? tagen die nicht langweilig und unwichtig genau dieses wochenende?

ich schau mal eben: nein. sie wollen auch diesmal LIVE vom FDP-parteitag berichten.

und fukushima?

kommt bestimmt auch. phoenix zeigt aber gerade: „Zukunft der Autoindustrie“.

das ist ja auch spannend.

sicher, es kommt zum millionsten mal der deutsche auto-schlechthin-professor, herr ferdinand dudenhöffer. von dem weiß ich über die jahre mehr als über den unfall von fukushima.

du musst ja auch nicht in japan wohnen.

eben: und ich fahre zudem ein auto. also: die medien sind schon schön. sie lehren uns, was wirklich ist oder in unseren köpfen wirklich vorhanden zu sein hat. die medien machen mich. sie erschaffen mich. sie prägen mich.

deshalb bloggst du selber ja auch immer nur noch zum jahrestag von fukushima.

genau deshalb, ich passe mich ganz den medien an. (und dazwischen werden in japan bestimmt nur noch partys gefeiert – total verstrahlte partys sind vielleicht lustiger als normale, weil man eh nichts mehr zu verlieren hat.)

klausens-kunstwerk-fukushima-jahrestag-zwei-9-3-2013

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Nachtrag zur Fukushima-Bewertung von KLAUSENS

klau|s|ens, was wolltest du noch sagen?

glaube niemandem.

wozu? wobei? wohin? wodurch?

wenn so etwas passiert wie in fukushima, dann lügen alle, zumindest die an den schalthebeln.

du meinst die an der regierung?

ja, und die vom AKW-konzern … und die präfekturen oder bürgermeister oder kreisräte oder wie immer es heißen mag.

warum tun sie das?

a) panik vermeiden. man will immer panik vermeiden. b) man will sich selber, seine projekte, die kernkraft … die geldgeber … alles das und alle diese … die will man nicht verlieren. alles soll bleiben, wie es ist. auch der profit natürlich. die technik insgesamt.

danke: ein neues zitat.

welches?

„alles soll bleiben, wie es ist, obwohl nichts mehr so ist, wie es war.“

ein klau|s|ens-zitat oder zweitklausens-zitat. aber was bringt all das?

das wissen, dass wir nicht alles wissen und dass wir nicht alles zu wissen bekommen.

wenn ein großer unfall ist oder ein krieg oder eine katastrophe, dann wird verheimlicht und gelogen, dass die balken biegen.

… dass die atomkerne fusionieren.

du brauchst immer nachrichten von unten. die nachrichten von oben können fast schon vollständig missachtet werden.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

 

Die Fukushima-Jahrestag-Berichteflut erlebt KLAUSENS

klau|s|ens, sie überfluten uns mit berichten aus fukushima. sie bestrahlen uns mit filmchen aller art.

das volk leidet ein jahr, dauerhaft – aber in unserer medienwahrnehmung hat es (scheinbar) viele monate schön und nett dahingelebt.

die medien machen sich notizen: einjahrestag in fukushima.

dann berichten sie. dazwischen berichten sie nicht.

die menschen leiden aber doch. ein jahr. sie leiden und leiden. (denke nur an unsere gedichte, damals, 57 tage, tag für tag, bis der strom der informationen nach und nach abriss … und auch unsere gedichte dann ihren stoff verloren. http://www.klausens.com/klausens-und-die-AKW-KKW-Atomkatastrophe.htm )

jetzt aber sehen wir immer dasselbe.

wir sehen fukushima-stadt und, dass es dort strahlung gibt, obwohl so weit außerhalb der zone.

wir erleben andere städte, die näher dran sind, an den blöcken des AKW, und die haben weniger strahlung. die zone ist zu klein bemessen und der zonenradius ist willkür – der wind der teilchen auch.

dann wollen alle reporter in das absperrgebiet. zum jahrestag muss es einen regelrechten reporterstau im sperrgebiet gegeben haben.

das machen sie dann von norden, illegal hinein in das absperrgebiet.

wir erleben mehrfach den herrn suzuki, der sich in wallraff-manier illegal als arbeiter im AKW betätigt hatte.

seine versteckte kamera war in einer armbanduhr.

wir erleben den buddhisten, der auszieht, den menschen praktisch und vor ort zu helfen, die immer noch in bestimmten gebieten leben. teilweise allein inmitten von ruinen.

wir sehen, wie sie da und dort den boden abtragen. hilflos. es ist fast schon lächerlich.

wir sehen kinder, die nicht draußen spielen dürfen.

wir sehen das ganze journalistische programm. und: fast alle japaner haben mundschutz. und: immer ist da eine regierung, die verharmlost. eine TEPCO, die schlimme spiele spielt. menschen, die belogen werden. menschen, die ihren körper bei den arbeiten im rest-AKW an die verstrahlung verschleudern, teilweise nichtsahnend.

aber alle berichte doppelt und dreifach und mehrfach.

… bis uns das thema fukushima wieder zu den ohren und augen und mündern heraushängt.dann gibt es noch kritiker aus der elite selbst. ich erinnere an herrn sato, gouverneur von fukushima. die werden alle mundtot gemacht. keiner darf ausscheren.

… und wir selbst sind bei jedem bericht froh, nicht im schatten einer solchen havarie leben zu müssen.

dann wird das thema wieder vergessen. fukushima verschwindet wieder in der medienschublade.

die japaner werden wieder vergessen.

am zweiten jahrestag geht es dann 2013 erneut los.

und so geht es immer weiter. – es gibt aber auch noch den verfallsschub der jahrestage! die intensität der berichte wird abnehmen. jahr für jahr.

und die welt atmet wieder durch und nimmt neue AKWs in planung.

die welt „plant“ das unbeherrschbare.

das macht die welt so aufregend.

ohne meinen geigerzähler gehe ich nicht mehr aus dem haus.

was anderen das blutdruckmessgerät ist, ist der „neuen welt“ der geigerzähler.

wie schön wir das alles hinbekommen haben. die neue welt!

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Hiroshima und dem menschlichen Unverstand, also des menschlichen Unverstandes gedenkt KLAUSENS

klau|s|ens, der horror von hiroshima war (als beginn, nur der beginn durch den abwurf) am 6.8.1945. japan erlebte grausames.

ja, zweitklausens, und fukushima begann am 11.3.2011. japan erlebte und erlebt immer noch grausames.

was sagt uns das?

die nichtlernfähigkeit des menschen. man versteht nicht, wie der mensch tickt, und ist doch selber einer.

es ist also kein japanisches phänomen?

keinesfalls. aber an diesem beispiel darf man besonders leidenschaftlich über den unverstand des menschen diskutieren.

du bist auch nicht besser!

ich weiß, ich weiß: das ist teil des gesamten menschheitsdramas. (zudem: ich will es einfach nicht einsehen.)

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Aprilscherz und Fukushima bringt KLAUSENS zusammen

klau|s|ens, was tust du?

wie meinst du, zweitklausens?

du nimmst das wort aprilscherz schon vorweg!

darf man das nicht?

die idee ist doch, dass ich jemanden in den april jage, aber dies nicht vorher sage.

und ich?

du hast alles auf den kopf gestellt!

haben die ereignisse nicht alles auf den kopf gestellt?

vielleicht, vielleicht.

na, dann lass es doch. unser aprilscherz ist die höchste form des aprilscherzes, weil er so überdreht ist, dass er sich sogar die ankündigung als aprilscherz leisten kann.

BLÜHENDE LANDSCHAFTEN
– Fukushima-April-Scherz –

Schon sehr bald-baldig werden wieder die
Kühe überglücklich am Reaktorhain grasen
Wenn voller lustmundiger Lebensfreude die
Blöcke eins zwei drei vier fünf und sechs
Von Fukushima I wieder zart dahinsurren
Werden wie süße Kätzlein Jubilate singen
Auch die Vögel über herrlichen Meeresauen
Da 1000 verstrahlte Leichen tirilierend
Sowohl begraben als auch verbrannt werden
Können bis die ihrigen und wohlriechenden
Radioaktiven Teilchen im höchsten Gloria
Der herrlichsten Kuss-Welt feinsam niederkommen
Um den japanischen MP Kan (alias Kan-Kan) nochmals
Zu gebären der die Natur wie neu erlösend erfände
Wo wir die gesamte TEPCO im zarten Schmelz der
Holdesten Stimmen ewig und immerlich lobpreisen
Sodass auch Gott Ion uns zu dem Atomfeintrank führe

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als KlauATOMsATOMens oder KlauJODsJODens oder KlauCÄSIUMsCÄSIUMens am 1. April 2011 geschrieben, in Königswinter-Oberdollendorf, gegen 9:07 bis gegen 9:20 Uhr, Freitag.

http://www.klausens.com/klausens-und-die-AKW-KKW-Atomkatastrophe.htm

Klau|s|ens ist als Dichtschreibkunstmaleurpoetenrebell Weltling und Hinterweltling in einer Person.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com