Schlagwort-Archive: gaza

Zur Zahl 22 im 22-Tage-Krieg in Gaza imaginiert KLAUSENS

klau|s|ens, nach 22 tagen der waffenstillstand, von israel verkündet.

ja, sie haben weit über 1000 tote „erreicht“ und jetzt hören sie auf.

wäre das ein grund zur freude?

sicher, aber eine solche freude über das kriegsende würde die trauer und die wut über das geschehene vergessen.

warum aber 22 tage?

das ist der kern! (sind es 22? na ja, lassen wir die zahl mal so stehen.)

wieso? welcher kern?

ich denke mir die ganze zeit: da sitzen militärdenker und politiker … und fragen sich: „als was soll dieser krieg in die geschichte eingehen?“

als was?

als „welcher-tage-krieg“.

aha!

es gibt doch den „berühmten“ 7-tage-krieg. von 1967.

na und?

wenn die jetzt krieg führen, und es hat ja auch mit wahlen in israel zu tun, und alledem, dann überlegen die sich vielleicht: „unter welchem namen soll der krieg in die geschichte eingehen?“

so denken leute?

aber ja: politiker, staatsmänner, generäle, auch weibliche übrigens … die denken so.

aha. das hört sich ja schrecklich an.

eben. – und ich überlege, ob sie den krieg auch nach 7 tagen hätten beenden können, die israelis.

du meinst, ob sie dann schon „fertig“ waren, mit den wichtigsten operationen?

denkbar wäre es doch.

und dann?

dann sagte jemand: „hey, der 7-tage-krieg war schon – wir brauchen einen anderen krieg. wegen dem nachruhm!“

und dann haben sie gewartet?

dann haben sie vielleicht karten gespielt.

karten?

ja, ja, und der sieger durfte dann entscheiden, wielange der krieg dauert. der sagte dann: 22 tage!

so denkst du?

wieso ich? ich bin doch als schriftsteller nur beobachter der welt – und ich imaginiere das denken der welt.

muss man dazu nicht selber so denken?

du willst streit? – lieber zweitklausens, unser letzter streit war ein 13-tage-streit. da habe ich genau drauf geachtet. 13 tage. das schien mir ideal für die geschichtsbücher.

dachte ich es mir doch! – und die menschen?

beim erfolgreichen kriegführen sind gedanken an „die menschen“ eher hinderlich. wisse das! und zwar kurz bevor wir einen 17-tage-streit beginnen, weil ich es so will!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

Zwei buchstabennahe Kriege diskutiert KLAUSENS

ey, klau|s|ens, es sind zwei kriege!

sie werden beide in den medien so bezeichnet, als kriege – und sie sind zeitgleich.

es ist/sind der „gazakrieg“ und der „gaskrieg“. – nichts ist gleich!

in dem einen sterben menschen, schon über 800. in dem anderen frieren menschen, weil die energie zum heizen derzeit fehlt bzw. bewusst fehlend gemacht wird.

aber es hat mit mächten zu tun. gas und gaza haben mit der macht von mächten zu tun bzw. der ohnmacht.

alles hat immer mit (ohn)mächten zu tun.

diese kriege sind buchstabennah.

ja, von der benamung … sie klingen schon fast gleich. gaskrieg und gazakrieg.

und doch liegen welten dazwischen.

… und menschenleben.

und nur deshalb hast du uns heute davon berichtet?

ja: es gibt eine fatale nähe der buchstaben, vielleicht auch des klangs – und doch sind es zwei ganz unterschiedliche „kriege“.

und dennoch sind beide gänzlich unnötig und verabscheuungswürdig.

es passiert soviel gegen die interessen der menschen, das man sich fragt, wer eigentlich diese welt regiert.

„was regiert die welt?“, wäre vielleicht die bessere frage!

wir bekommen weder so noch so eine überzeugende antwort.

erste these: der wahn!? oder der wahnsinn? der unsinn?

das ist aber verdammt viel unsicherheit für eine „erste“ these!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Optisch sieht KLAUSENS schon das Palästina-Problem

klau|s|ens, mal wieder krieg.

falsch: immer krieg, nur jetzt in seiner brutalsten form – aber israel-palästina ist eine dauerkrieg, spätestens seit gründung des staates israel.

deine erkenntnis?

man muss sich nur die farbtupfer auf der karte angucken, dieses GAZA angucken, diesen kleinen klecks, den ich violettrosarot machte …

… und dann …

… weiß man, das auf diesem „raum“ ein volk niemals leben kann, zumal wenn es durch mauern von israel noch total abgegrenzt ist und durch zäune richtung ägypten. oder beides. in alle richtungen. ein land wie ein gefängnis. der GAZA-streifen.

ein kleiner klecks?

nimm dann das westjordanland, welches auch noch dann zu palästina werden könnte, zusammen mit GAZA – und dann schau dir das „geflecke“ an.

du meinst, man braucht keine zeitungen zu lesen? keine meldung, welche bombe wo hochging? welcher jude wo radikal wurde? welcher palästiner wo steine warf? welches maschinengewehr dort eine salve abfeuerte?

bisweilen vernebeln die worte alles, was schon der blick auf eine karte zeigt: so kann es nicht gehen!

und die hamas?

wenn wir so leben würden und müssten, wie die palästinenser im GAZA-streifen – was meinst du, in welcher partei wir eventuell wären? meinst du nicht, dass radikalisierung auf / aus diesem fleck auf der landkarte heraus fast schon notwendig erscheint?

dann bist du für gewalt?

nein, nein! ich sehe nur das problem als fleck auf der landkarte, und sie werden noch jahrzehnte herumdoktern, und es wird nichts werden.

warum beauftragen sie nicht die künstler?

ich denke, wenn überhaupt, dann haben nur die künstler die chance, noch etwas zu bewegen.

und die religionen?

haben nicht die israelis sogar am sabbat ihren krieg dieser tage geführt? am hochheiligen sabbat? – du siehst: die religionen sind vorwände. nicht mehr, nicht weniger … und am ende führen alle einen „heiligen krieg“. den krieg der vorwände.

und was betreibst du mit deiner landkarte?

ich evoziere den „fleckenkrieg“ der kunst.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com