Schlagwort-Archive: gefallen

Die Todesanzeige für einen gefallenen Soldaten in Afghanistan empfindet KLAUSENS als stillen und doch nahen Protest gegen den Krieg

klau|s|ens, so ist es schon was anderes.

gewiss: da im fernsehen die berichte …. alles scheint weit weg … dann aber die todesanzeieg so nah in der zeitung. auf dem frühstückstisch.

man kann sich nicht davonstehlen.

niemand kann sich davonstehlen, aber alle tun es.

die welt soll zurechtgebombt werden, was aber so nicht geht.

es geht so nicht, und es geht nicht anders. es fallen menschen. es fallen deutsche soldaten, es fallen aber auch afghanen, die eben auch menschen sind: ein deutscher mensch ist nicht besser und schlechter als ein afghanischer mensch. mensch = mensch.

nur, dass wir uns an die toten anfangen zu gewöhnen.

deutschland ist kriegsführland geworden. dank joschka fischer und SPD-konsorten, aber die CDU findet es samt FDP auch sehr gut.

sind die menschenrechte denn sich selber zu überlassen?

auch da ist klar: immer wieder wird es momente geben, wo man nicht weiß, welches tun das richtige ist. ein reiner pazifismus wird nicht möglich sein. reiner pazifismus ist auch naiv. wir denken an die besiegung des hitlerregimes oder an srebrenica … der afghanistankrieg ist aber schon lange nicht „das richtige“. daraus kann nichts gutes werden.

und in libyen?

da machen sie BUMM, BUMM, BUMM aus der luft und probieren ihre kampfflugzeuge und waffen aus, die von NATO und CO. – unten sterben dennoch menschen.

und in syrien?

da tun sie nichts, weil es nicht passt, in die konstellation. alles hat mit taktik und erwägungen zu tun, mit einfluss und herrschaft, und nur manchmal flackern die menschenrechte noch auf. menschenrechte werden gerne zum schein in den mund genommen, und dann auch gerne ausgeblendet. je nachdem, wie es gerade passt.

wie findest du das?

ich finde alles unerträglich … und wenn dann ein mensch sein leben verliert und man kann den fernseher im kopf nicht richtig ausschalten, weil es in der tageszeitung zudem so nah als todesanzeige steht, dann ist es schon ganz, ganz anders.

aber alle haben recht.

wer ist „alle“? wenn ich den verteidigungsminister höre, wie er nun redet, über „feige anschläge“ und über „hinterhältige attacken“, dann werden stimmen wach, die ich im vietnamkrieg schon hörte, von den westlichen usurpatoren. wie sollten sie, die besetzten, sich anders verteidigen? sollten sie mit dem schwert gegen die hochrüstung des westens auflaufen? es werden immer die unterlegenen und besetzten völker mit anderen techniken den krieg führen … guerillakrieg kann so vieles bedeuten … im krieg sind worte wie „aufrecht“ oder „ehrlich“ oder „anständig“ allesamt doch sehr seltsam.

wie soll es nur weitergehen?

wir wissen es nicht. wir wissen aber, dass die, die alles verantworten, es erst recht nicht wissen. dabei wird es an einem abzug nicht vorbeigehen. je früher, desto besser, damit nicht noch mehr menschen durch ein „weiter so“ sterben.

es sollen schon über fünfzig deutsche soldaten gestorben sein.

nochmals: das ist nicht das hauptproblem. deutsche soldaten und afghanische soldaten sind in ihrer qualität als „mensch“ gleich gut oder gleich böse oder gleich wichtig. das zählen nach „deutsch“ ist sinnlos und zugleich verfälschend.

wir trauern also nicht um den markus m. der todesanzeige als deutschen soldaten?

nein, nicht nur um diesen einen menschen (um den auch, ja, ja! aber wir kennen ihn persönlich nicht) … es geht um den toten menschen allgemein. es geht um den irrwitz, dass menschen sich absichtlich selber töten … und keinen ausweg aus solchen konstellationen finden …

… außer dass sie noch mehr töten.

höre! die würfel sollen fallen … und nicht ein mensch im krieg.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

Den Gefällt-mir-Button sieht KLAUSENS nun auch bei AMAZON

klau|s|ens, das mit der diktatur der itis geht also weiter.

welche „itis“?

diese „gefalleritis“.

was soll das sein?

allüberall sind diese buttons, wo du klicken sollst. wir hatten uns doch damit schon befasst, bezüglich FACEBOOK.

gewiss, da sind diese knöpflein … und ich soll immer sagen, dass mir etwas gefällt. mit der maus dann darauf klicken. KLICK, KLICK, KLICK. drück, drück, drück.

du sollst dinge hochpushen.

und wer nicht gepusht ist, der existiert nicht.

du sollst bewerten und bewerten und bewerten, kostenlos, und so aber zugleich werben, werben, werben … die dinge hochtreiben, und dann können andere daran verdienen und gewinnen.

so sieht die moderne aus? hat orwell das so gewollt?

die moderne hat viele gesichter. aber weißt du …

ja, was noch?

… dass AMAZON nun auch diese buttons hat?

FACEBOOK-buttons?

nein, eigene buttons, die innerhalb von AMAZON gelten. AMAZON-buttons!

ach, wie süß.

nun sollst du bei AMAZON auch noch dieses und jenes für gut befinden.

es ist eine seuche.

diese seuche breitet sich immer weiter aus.

hatten wir uns nicht schon mal über die vielen fragebogen und befragungen ausgelassen?

auch das hatten wir, gewiss. wir haben uns über so vieles ausgelassen.

nun also hier die fortsetzung des ganzen über die buttons. AMAZON-buttons. aha! ich fühle mich durch diese buttons regelrecht in die enge getrieben.

das kommt, weil dein hirn schon eng ist.

findest du?

sicher! würdest du vernünftig schreiben, hättest du schon längst 1000-gefällt-mir-klicks.

und dann wäre ich reich.

genau das. AMAZON will ureigentlich nur DICH reichmachen, nicht sich selbst.

dann muss  ich für jeden neuen button dankbar sein?

solange er „gefällt mir“ heißt gewiss. was gibt es positiveres und schöneres als „gefällt mir“?

deine worte gefallen mir.

dann lass und schnell einen button auf unserer seite installieren.

wofür?

dann könntest du, klau|s|ens, immer für mich klicken, und ich, zweitklausens, könnte immer für dich klicken.

das wäre einfach superspitzenklassetoll. aber kämen wir dann noch zum leben?

ist leben nicht im eigentlichen „buttons klicken“? habe ich da etwas falsch verstanden? bei meiner geburt?

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Wieder einem Herbstgedicht, dieser KLAUSENS

klau|s|ens, wieder ein herbstgedicht? wird das nicht ein bisschen viel?

der herbst kommt und geht, immer wieder. also brauchen wir auch immer wieder herbstgedichte.

wenn du meinst.

ja, ich meine, zweitklausens. also:

IMMER WIEDER: DIESER HERBST UND SEINE VERSAGUNG

Er kommt und geht
Von dannen und von
Hinnen um uns mit
Faden bleichen Blättern
Immer wieder gierig neu
Vielleicht noch zu
gewinnen

Für das garstig
Alte Spiel des Nieder
___________________Fallens
Was mir heutgesternbaldigst
In der entseelten Form des Lallens
Wirklich nicht gefallen will
Auch nicht im Immer-wieder-Stil

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klau-s-ens oder Klau!s!ens oder Klau~s~ens, am Freitag, 25.9.2009, Königswinter-Oberdollendorf
http://www.klausens.com/herbstgedicht.htm

klausens-foto-laub-auf-dem-kreuzberg-bonn-heilige-stiege-20-9-2009 019 [800x600]

klausens-foto-laub-auf-dem-kreuzberg-bonn-heilige-stiege-20-9-2009 020 [800x600]

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Esskastanie gefunden, frisch vom Baum, von KLAUSENS

so, klau|s|ens, nun noch ein scan? eine kastanie?

eine esskastanie, die mir heute vor die füße gefallen ist.

herbst?

herbst!

trauer!

in gewisser weise ja – trauer.

du magst den sommer?

ja, irgendwie doch.

dern herbst nicht?

doch, irgendwie doch auch.

du kannst dich nicht festlegen?

genau das ist mein problem!

das scheint so menschlich!

gewiss. ich hoffe, dass sich durch das schreiben hier irgendwie eine auflösung ergibt.

eine auflösung des jahreszeitenproblems?

genau so etwas erhoffe ich, zweitklausens!

du erhoffst alles mögliche, was irdisch nie und nimmer zu erreichen ist.

deshalb schreibe ich ja.

was bringt es dir?

ich kann meine hoffnungen in die welt setzen.

und dann werden sie wahr? – inwiefern?

insofern ich selber an das glaube, was ich schreibe.

und da liegt das problem!

wo denn, zweitklausens?

wir beide glauben ja selber nicht, wovon wir schreiben.

und ich dachte, die schriftsteller würden der menschheit helfen können.

mit einer esskastanie? im august? an einem heißen rest-sommer-sonntag? – lächerlich!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com