Schlagwort-Archive: groko

klau|s|ens fordert die spaltung der SPD in eine Bad-Bank-SPD und eine wollende SPD

klau|s|ens, was man alles hört!

schulz will sein pöstchen, scholz will sein pöstchen. GROSSE KOALITION: pah!

ich denke, und das zeigt herr schulz ja, wenn er den SPD-vorsitz für ein ministeramt aufgibt: man sollte diese SPD aufteilen.

denke ich auch: eine Bad-Bank-SPD auf der einen seite, das ist die SPD, die abgewickelt werden muss.

das sind leute, die regieren wollen, und denen die partei letztlich egal sind. minister, staatsekretäre, buhlende, männlein, weiblein.

eben: schulz und scholz und kohorten. die ganzen SPD-ler, die sich im vorstand zusammengegluckt haben. die immer dämpfen und besänftigen … und die diese SPD in den untergang getrieben haben. ohne ideen, ohne visionen, nur regieren wollend.

diese SPD-ler und-lerinnen sollten in die Bad-Bank-SPD abgeschoben werden.

genau: man will sie ganz loswerden, schiebt sie in die bad bank und guckt weiter, wie man die kosten für diese SPD-lerInnen auf die steuerzahler umwälzt. ein paar jahre muss man ja deren gehälter und pensionen noch zusammenkratzen, die sitzen ja an der macht, da wollen sie bleiben.

aber dann gibt es die wollenden SPD-ler. die es gut und ernst meinen!

und die sollten die neue SPD aufbauen, aber ohne die altlast der machthungrigen, abgehalfterten und rechten kräfte aus der SPD.

diese „wollende SPD“, da müsste man gucken, wer da mitmachen darf … und wer nicht.

man müsste also für alle SPD-ler entscheiden, ob diese in die Bad-Bank-SPD abgeschoben werden (auch herrn stegner bitte!), oder ob sie in die „wollende SPD“ hineindürfen. (wohin käme frau nahles?)

nur so hätte die SPD noch eine chance. eine letzte! BAD BANK!

derzeit ist die SPD dem untergang geweiht! mit dieser großen koalition!

das denke ich auch. die SPD ist am ende, besonders  dann, wenn sie diese aufspaltung in Bad-Bank-SPD und wollende SPD nicht vollziehen kann/könnte.

unser vorschlag steht im raum.

„bad bank“ ist für die SPD das beste, was geben kann. so haben sich schon viele menschen beglückt, immer auf kosten anderer. BAD BANK! BAD BANK! AUSGLIEDERN! RAUS! WEG! ABSCHIEBEN! BAD BANK!

und so muss es die SPD auch machen. es gibt keinen anderen weg: wir werden (leider) alle bitter bezahlen müssen, für diese machthungrigen menschenskinder, die mit der idee von einer „sozialdemokratie“ ziemlich wenig zu tun haben, aber dennoch „abgewickelt“ werden müssen.

olaf scholz! wow!

ich denke: Bad-Bank-SPD ist die fairste lösung für alle, auch für scholz und schulz und hinz und kunz.

so denke ich auch, zweitklausens, oh, du bad boy! (du willst wohl auch minister werden?! oder?!)

klausens-fordert-spaltung-der-spd-in-eine-bad-bank-SPD-und-eine-wollende-SPD-7-2-2018

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

klau|s|ens erkennt die wahre lage der SPD schon an den mündern derer beim parteitag bonn 21-1-2018 – www.klausens.com

klau|s|ens, man kann und will die gesichter nicht sehen.

herr schulz sah krank und richtig fertig aus. (er tat einem schon leid.)

ja, was sein gesicht ausstrahlt, ist untergang und schrecken zugleich.

aber man schaue sich die münder aus den reihen der SPD an: am 21.1.2018 zu bonn! diese münder sagen alles!

wenn man dann bestimmte leute wie herrn stegner sieht, fragt man sich: warum dürfen die überhaupt noch dauernd für die SPD sprechen? denn er ist so negativ in seiner ausstrahlung: den will keiner mehr sehen. (und auch nicht morgens im radio hören.)

oder den herrn scholz aus hamburg! den mit O.

diese ganze alte SPD-suppe, man will sie nicht mehr sehen.

auch frau nahles will man nicht mehr sehen.

es ist alles schon vom sehen her unerträglich. das ganze Ge-SPD-e.

die SPD und der HAMBURGER SV, die laufen parallel.

ja, das stimmt, in hamburg saßen ja auch immer die eher rechten und besonders „staatstragenden“ sozialdemokraten. und beim HSV wird dauernd rumgemurkst, bei der SPD wird dauernd rumgemurkst.

aber nun trifft es fast die gesamte SPD-führungsriege. man will die leute nicht mehr sehen. auch aus dem bauch heraus!

es sind alles leute, die mitmischen, die macht haben oder macht behalten wollen … dafür machen sie millionen kompromisse.

aber wer gestaltet noch? wer hat noch visionen? wer will noch eine andere welt?

nein, die jetzigen führer und führerinnen der SPD sind zuallererst „reparatur-SPD-ler“.

eben: es wird da und dort getrickst, hier noch ein schuss „soziales“, aber mehr ist nicht.

diese ganze partei ist überaus verbraucht.

das wissen die selber.

und so kurios es ist: neuwahlen hätten das desaster dann noch mehr vergörßert, auch für deutschland insgesamt, weil dann eine AfD noch mehr hätte abstauben können.

deshalb sind am ende die meisten ja auch für diese große koalition, zähneknirschend. (man sprach gestern immer gern von: pest oder cholera?)

aber viele aus der SPD sind einfach nur verbraucht, man schaue sich diese münder an, diese hängenden münder.

diese zusammengekniffenen lippen.

das spricht alles so sehr, da braucht man keine 1000 interviews mit immer denselben antworten.

nein, diese münder sind sehr beredt.

1000-pix-klausens-collage-die-wahrheit-der-SPD-zu-bonn-21-1-2018-und-insgesamt-sieht-man-an-den-muendern-erstellt-22-1-2018