Schlagwort-Archive: grossbritannien

klau|s|ens sieht nun nationenübergreifend gegenseitig den fake-news-virus – www.klausens.com

klau|s|ens, wir haben es nun derart, dass nichts mehr stimmt – oder nichts mehr stimmen könnte.

alle machen mit, alle. nimm die großen länder, dieser welt: alle lügen, alle setzen lügen in die welt.

das, was man gern auf den herrn trump konzentrierte, findet man heute und nun auch sehr extrem in den anderen staaten.

dies hat den effekt, dass niemand mehr glaubt, was der andere sagt.

zugleich behaupte ich immer, was der andere sagt, das seien fake-news.

grundregel: man selber produziert fake-news und wirft das zugleich der anderen nation vor.

wenn es also heißt: gift, giftgas, giftgasangriff, ist es nicht nur so, dass wir kleinen leute nicht einschätzen können, ob es stimmt oder nicht …

nein, auch die politiker ganz oben in ihren staaten wissen nicht mehr, ob was stimmt.

denn seit dem irak-krieg, der mit falschen behauptungen und lügen von den USA bei den verbündeten durchgedrückt wurde, wissen wir: auch in allerbedeutendsten sachen wird von den angeblich „zivilisierten“ staaten allerschlimmstens herumgelogen.

wenn also in großbitannien gift an russische und neoenglische exspione verstreut wird, kann es stimmen, dass die russen es waren, kann aber auch nicht stimmen.

denn überall sind interessen, und von den interessen gesteuerte botschaften … und selbst die bestinformiertesten politiker wissen nicht, ob der geheimdienst sie nun bewusst anlügt, unbewusst anlügt … oder ob alles doch noch wahr ist.

so sind überall wahrheiten, halbwahrheiten und fette lügen unterwegs.

die eine seite spult sich hoch, die andere bombt, die dritte leugnet, und für alles sind wieder „informationen“ verantwortlich, „gesicherte informationen“ oder auch nur „ziemlich sichere informationen“.

gerade durch die amtschaft von herrn trump scheint diese lügenschraube und fake-spirale bedeutsam weitergedreht worden zu sein.

als resultat weiß keine nation mehr, was sie der anderen glauben soll.

denn es können absichten dahinterstecken. frau may könnte mit falschen wahrheiten versuchen, ihre schwache lage im eigenen land wieder etwas besser zu machen. der feind von außen macht sich in der politik ja immer gut.

ja, es könnte sein, aber es könnte auch anders sein.

denn wir überschütten uns mit FAKE. FAKE ist die (gar nicht mal so neue) gernbrühe des 21. jahrhunderts, denn dank internet und bots und all diesen dingen, kann ich FAKE heutzutage gern und leicht über X kanäle in die länder der welt gießen.

und das tun alle, aber nicht alle gleich gut.

denn die besten hacker der welt sitzen (angeblich) in russland und in asien, wie es scheint. nicht in den USA.

dabei sind die USA doch das internetland schlechthin!

vielleicht faken die in den USA via internet auch ganz doll, aber sie erzählen der welt davon nichts. zeigen aber immer auf russland. (man erinnere sich an die anklagen von trump gegen die virensoftware KASPERSKY.)

man erzählt uns ja immer nur von dem FAKE aus russland, china und kohorten.

wir selber sind sowieso FAKE-opfer. unser leben ist FAKE. was wir abends am tisch der gaststätte erzählen, ist FAKE. wir haben null ahnung und plappern nach, womit uns die internetmedien und fernsehkanäle und smartphone-apps die hirne verkleben.

schlimm ist eben: auch was unsere politikerInnen (uns … und auch sich selber) erzählen ist FAKE, und oft wissen sie es nun selber nicht mehr, wann sie FAKE erzählen, bewusst, und was FAKE ist, den man denen geschickt eingeimpft hat.

so befaken sich alle gegenseitig, und nie wurde es schwerer, die wahrheit herauszufinden, als in einer zeit, wo die informationen sich jeden tag, jede minute, jede sekunde millionen-oft-sprunghaft vermehren.

96-dpi-1000-pix-klausens-zeichnung-fake-gesicht-

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

Über die Journalisten und die Zuweisung der Rolle der „Sozialen Netzwerke“ bei allem spricht KLAUSENS

klau|s|ens, an allem und jedem sind jetzt die „sozialen netzwerke“ beteiligt oder auch schuld.

es ist ein universaler satz.

wie?

„die demonstranten verabreden sich mit twitter, facebook, you tube und co.“

so etwas liest du?

du nicht? die jasminrevolution in den arabischen ländern gibt es offenbar nur dank FACEBOOK und TWITTER und YOUTUBE – so zumindest der von den medien geschaffene eindruck.

stimmt das denn?

das ist es doch: keiner weiß es. (in und zu großbritannien wurde dann auch berichtet, dass es hier über ein sonderprogramm auf den blackberrys gewesen wäre, das verabreden. weniger via FACEBOOK et al. – ich kenne mich da nicht so aus, mit den blackberrys.)

was denkst du?

ich denke, dass wir es nicht wissen, dass aber alle journalisten nun so einen satz sagen, bei ihren berichten, ob aus china oder libyen oder manchester oder bad münstereifel: was immer passiert … die sozialen netzwerke werden eine rolle gespielt haben.

keiner überprüft es, aber jeder berichtet es.

so ungefähr. der journalist guckt dann schnell im internet, findet einen twittereintrag zur den unruhen in XY und schreibt dann: „sie verabredeten sich über die sozialen netzwerke.“

wäre das falsch?

offenbar ja nicht, denn: wenn nur einer über TWITTER von krawallen oder kämpfen oder was auch immer erfährt … und deshalb dann dorthin fährt oder läuft, dann kam er ja wegen der „sozialen netzwerke“.

aber es wird keiner wirklichkeit gerecht.

berichte von journalisten werden ja oft der wirklichkeit nur sehr schwer gerecht. aber solche universalformeln wie das ewige „sich-verabreden über TWITTER, FACEBOOK und CO.“ machen alles nicht leichter.

glaubst du nicht, dass handys und das internet einen einfluss auf die welt haben?

oh doch: sicher! die freien informationen fliegen über und durch die welt … und können irgendwie auch dorthin gelangen, wo früher nichts hingelangte … und sei es nur, der schwager hat internet in paris, telefoniert dann aber mit der nichte in syrien … wobei: man muss sich immer und überall überlegen, was man sagen darf und was man nicht sagen darf.

die welt ist „frei“ … aber auch verdammt überwacht.

überall lauert das böse, was diese freien informationen abfangen will, um dann die vertreter der freiheit zu knechten oder zu verfolgen oder gerichtlich zu belangen.

dann gibt es also eine veränderung durch TWITTER, FACEBOOK, YOUTUBE und CO?

ja, die gibt es, aber es käme für jedes land und jeden ort und jede zeit darauf an, genau zu berichten, wie wichtig und wie bedeutsam das war. wie viele der menschen, die in großbritannien geschäfte geplündert haben, kamen, weil man ihnen etwas auf den blackberry schickte … wie viele? und wie viele, die in syrien gegen das diktatorenregime kämpfen, können wirklich diese technik nutzen? und wie viele tun es?

wir brauchen journalisten und journalistinnen, die besser und sauberer recherchieren.

gewiss, aber dafür wird man nicht mehr bezahlt.

und deshalb?

… deshalb schreiben alle: „sie verabredeten sich über TWITTER UND FACEBOOK“, ein standardsatz aller reportagen zu jedem ereignis der welt, wo man sich internet denken kann. und handys. und internet durch die luft auf die handys. das wäre die generation iPhone. überall „verabreden“ sich die menschen zu protesten oder aufruhr via handy und internet. die menschen existieren nur noch im internet. jede revolution kann nur noch via internet gedacht werden. es scheint ja kaum noch mund zu mund gesprochen werden.

hast du denn eins? ein iPhone? oder ein(en) blackberry?

nein, ich habe mich ja auch nicht für plünderungen verabredet.

mir fällt noch ein: bei solchen plünderungen gibt es ja dann bei den unvermeidlichen bränden immer diese „rauchzeichen“ – das wäre dann der rückbezug auf die traditionen der indianer oder germanen oder anderer ureinwohner.

die alten zeichen sterben nie aus.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com