Schlagwort-Archive: guantanamo

klau|s|ens mit der banal-erkenntnis DIE ZEITEN ÄNDERN SICH und zum PAG aus bayern – www.klausens.com

klau|s|ens, jetzt sagst du das auch?

manchmal muss man auch das abgegriffene sagen.

es wird ja dadurch auch nicht falsch.

eben, eben. kürzlich las ich mal wieder von einer „quo vadis“- veranstaltung. das hört ja auch nie auf.

auch die erkenntnis, dass das wetter morgens anders ist als abends.

eben, immer wieder.

oder dass die bayern mit dem polizeiaufgabengesetz (PAG) den hammer an die demokratie anlegen, den amboss auch, die kreissäge zudem, und eigentlich alles zertrümmern.

ja, auch das bleibt sich gleich. und eben auch nicht, durch bayern weht jetzt das ende vom rechtsstaat als saftig-fette ahnung … und auch der guantanamo-gedanke. ziemlich schlimm, das alles.

sicher: die zeiten ändern sich. der spruch geht immer! (auch wenn einem davon der hals ganz trocken wird. und so.)

ich denke, dass man auch klau|s|ens und zweitklausens mal so eben ein paar wochen und monate ohne haftbefehl festsetzen sollte. wenn man schon die demokratie abschafft … und sich die zeiten ändern …

klausens-kunstwerk-8-5-2018-und-11-5-2018-die-zeiten-aendern-sich

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

klau|s|ens ruft obama zu: tear down guantánamo – www.klausens.com

klau|s|ens, das ist unheimlich klug, was du hier machst.

wieso?

wegen PRISM, jenem internetüberwachungssystem ist ja garantiert, dass dieser beitrag von den USA gelesen wird.

vielleicht geben sie bei der NSA die schönsten beiträge dann ausgedruckt in einem sammelhefter täglich an obama.

das wäre super!

wieso?

weil obama das hier lesen würde.

und dann?

tja, und dann? was ist denn mit guantánamo?

eigentlich dürfte es das gar nicht mehr geben! seit jahren nicht mehr! – mister obama, tear down guantanámo!

yeah, mister obama, tear down guntánamo! yeah!

tear-down-guantanamo-klausens-kunstwerk-15-6-2013-und-19-6-2013

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens beklagwütet die schande der existenz von guantánamo

klau|s|ens, welch ein skandal!

immer noch dieses lager, ohne prozess, ohne justiz. es ist unvorstellbar. 10 jahre schon. 170 gefangene sitzen noch dort.

oh, USA, gelobtes land der demokratie.

wenn es doch so wäre! aber es ist das gegenteil!

die USA sollte eher mit leuten wie assad in die kumpanei gehen, als zuhause so billig von „demokratie“ zu reden.

dieses lager ist das mittelalter. das mittelalter der neuzeit. aber die USA waren schon oft im schulterschluss mit schlimmen und schlimmsten diktaturen. da brauchst du nicht erst mit assad zu kommen. mit baschar al-assad.

jetzt spielen sie diktatur für sich selbst. die USA-ner.

eben. mit und auf guantánamo.

unvorstellbar!

aber wahr!

und dann noch unter obama. „der gute obama“.

alle sind nur so gut, wie sie gut sein dürfen. in solchen system sind die grenzen sehr, sehr eng.

aber alle spielen weiter mit.

ob obama wirklich meint, schlimmeres verhüten zu können?

die klassische ausrede: ich will schlimmeres verhüten. sagt er diese denn?

ich weiß es nicht. aber guantánamo gibt es! es schreien die menschenrechte. und die gefangenen.

aber nicht in den USA.

wieso?

weil guantanámo doch auf einer USA-exklave auf der kubanischen insel existiert.

das ist besonders perfide.

warum tut die USA der welt das alles an? warum? warum werden die menschenrechte so schändlich verletzt? warum?

warum stellst du immer wieder die gleiche frage?

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Über Guantánamo und die USA der ewig vergessenen und getretenen Menschenrechte flucht KLAUSENS

klau|s|ens, es ist eine schande!

guantánamo ist nicht geschlossen. immer noch nicht. – nein, es scheint, es würde nicht geschlossen. NIE!

wo sind die menschenrechte? welche „zivilisation“ soll das sein? diese „großen“ USA? holla! was wurde aus den BILL OF RIGHTS?

die von 1791?

da geht es u.a. um wesentliche grundrechte, gerade auch bezogen auf den prozess, auf die richter, auf die zeugen, auf die anklage, alles das. die BILL OF RIGHTS!

und heute?

heute wollen diese USA irgendwo in der welt auftreten und andere leute wie herrn gaddafi anklagen. wegen menschenrechtsverletzungen? wie denn? was denn? wofür denn?

aber wir hatten doch so auf obama gehofft.

obama wollte vielleicht, aber er hat sich den zwängen gebeugt. das machen alle.

oder: die zwänge beugen die menschen.

immer wieder. aber das schlimme ist ja, dass sie sogar neue verfahren durchziehen wollen.

was für verfahren?

diese seltsamen „militärtribunale“.

was ist die idee?

du kannst menschen wegsperren, wie es dir beliebt. alle grundsätze eines „demokratischen prozesses“ werden ausgehebelt. du kannst menschen einsperren, weil du sie des terrorismus verdächtigst … und die leute können nichts tun. sie bleiben in haft und kommen nicht raus. wie im mittelalter. es gibt keinen fairen prozess. es gibt nur unfaire beschuldigungen.

wie viele sitzen dort, in guantánamo?

aktuell? angeblich 172. aber durch neue „verfahren“ können sie wieder mehr werden. es ist alles so grausam ungesetzlich und ganz und gar widerwärtig.

das alles unter obama?

sie sollten diese leute entlassen, wenn sie diese in einem ordentlichen gerichtsprozess nicht der straftaten überführen können. so funktioniert ein rechtsstaat. aber es gibt keine ordentliche verfahren, nur unordentliche. oh, USA! arme USA! verlorene USA!

dann ist/sind die USA kein rechtsstaat?

die idee wurde langsam aber zielstrebig aufgelöst, schon länger. früher dachten wir immer, das ist nur der böse george w. bush. oder davor jemand wie reagan. auch kennedy. die liste derer, die an der spitze dieses staates „unsauber“ handelten und handeln wollten, ist lang. abkürzungsworte wie CIA oder FBI, die gehören auch mit dazu. alles ist eine große seltsame soße von scheindemokratie und vielen verbrechen.

und heute?

heute wissen wir, es ist auch der große „befreier“ obama, der nichts befreit, nicht einmal guantánamo schließt.

was bedeutet das?

die USA haben die rolle jeglicher meinungsführerschaft einer „freien welt“ abgegeben. die bedeutung, die sie durch die bekämpfung und niederschlagung des NS-regimes errungen haben, scheint verflogen. schon der vietnamkrieg war ja ein kleingroßer untergang. und es ging und geht weiter und weiter. man schüttelt den kopf.

die großen mächte stürzen.

sie stürzen, weil sie ihre eigenen maßstäbe und grundsätze verraten, immer wieder neu. und: sie merken es nicht! sie bemerken nicht, welchen schaden sie anrichten. sie wissen gar nicht, dass sie so alle gegenkräfte herbeirufen, überhaupt erst produzieren, die sie ja nun so leidenschaftlich bekämpfen wollen, z.B. die islamisten.

so wie die CDU/CSU mit der idee von „ehrlichkeit“, „anstand“, etc.??? in dieser zu-guttenberg-sache?

ganz fern lassen sich diese dinge vergleichen. es deuten sich immer auflösungen der gesellschaftssysteme an. mit den ersten symbolischen dingen geht es los. man verrät die eigenen – zuvor schon eher plakativen – ideale und wirft sie frech über den haufen. man hält selbst die fassaden nicht mehr aufrecht.

wirst du jemals wieder die USA wählen?

ein schöner und grandioser „spaß“: ja, man sollte bei wahlen in zukunft mal länder wählen dürfen. das wäre toll. das weltvolk entscheidet über die weltdiktaturen und die scheindemokratien. das volk wählt länder!!!

aufregend wäre das gewiss. aber wer verspricht uns, dass die ergebnisse auch wirklich erfreulich sind?

niemand. ich habe übrigens stacheldrahtfotos zu einem kunstwerk verarbeitet. es möge an die von uns beiden geforderte schließung von guantánamo erinnern. es möge mahnen.

wie süß hilflos man doch sein kann. als kleiner mensch. ein kunstwerk! obama lacht sich kaputt.

sei ruhig, sonst lasse ich dich jetzt wegen lästerung über einen weltgroßen künstler für 1 jahr festsetzen. einfach mal so. ich schaffe das sogar ohne militärtribunale.

aber in guantánamo ist das ende offen. die können dich X jahre dort sitzen lassen. einfach so. ein hohn auf alles und jedes. und ein bruch gegen die genfer konvention und was es noch alles gibt.

du hast ja deine kunst. dann sei doch ruhig!

ich würde aber lieber „die abschaffung der USA“ als mein kunstwerk sehen.

ist gaddafi nicht auch so einer? oder trat nicht mal so an? redete er nicht von der abschaffung des imperialismus und der USA?

dann sind auf allen seiten immer nur die verlorenen maßstäbe zu betrachten. das leben ist ein dauernder abschied von jeglicher idee einer vielleicht annehmbaren welt.

ist doch schön! der irrwitz hat einen eigenen ästhetischen reiz.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com