Schlagwort-Archive: handy

klau|s|ens fotografiert die böse APP von INSTAGRAM vor dem INSTALLIEREN und fragt nach dem protest der freiheits-digital-so-unglaubwürdigen FDP – www.klausens.com

klau|s|ens, die machen es so böse und so gemein, die meisten APPs. (die wollen alles wissen, alles. wer so eine APP installiert, liefert sich aus.)

ja, sicher, man nehme die bekannte APP von INSTAGRAM und schaue nach, was die alles haben wollen, von den usern:

Identität

Kontakte

___Verwendet Kontaktdaten

Standort

SMS

Fotos/Medien/Dateien

Kamera

Mikrofon

Geräte-ID & Anrufinformationen

es ist so grausam, eine totale spittzelei. identität! kontakte! geräte-id! anrufinformationen! UNGLAUBLICH! (aber niemand schreitet ein.)

wir haben schon im dezember 2014 unsere homepage-site „APPS sind böse“ ins netz gestellt: http://www.klausens.com/apps-sind-boese.htm

aber geändert hat sich nichts.

es wird eher schlimmer: APPS, die in einer neueren version kommen … die wollen dann noch mehr infos und daten haben, von den usern.

schlimm ist ja auch, dass die menschen alles das freiwillig rausrücken, alle diese INSTAGRAM_er und -erinnen.

wenn du den menschen sagst, was da alles abgegriffen wird, an daten, dann lachen die nur komisch. verschämt. (und dann kommt gerne der satz: „die wissen doch eh schon alles.“)

denn die menschlein wollen posten und posten und posten, zumeist bei INSTAGRAM diese unzähligen fotos, gerne posierend. gerne auch noch ein bisschen gestellt.

für die eitelkeit geben die menschen alle ihre daten her.

da kann man INSTAGRAM auch direkt in die wohnung lassen und sagen: „hier sind sie kontoauszüge, das ist das foto meiner taufe, hier ist mein schulzeugnis, das sind die vorstrafen, hier meine briefe, der stammbaum meiner frau, dort die steuererklärung …“ usw usf.

man möchte weinen, weinen, weinen.

das soll die „freiheit“ des digitalen sein? – oh „große“ FDP, da kann man nur lachen!

diese partei der wohlgenährten und gut gebildeten, die FDP der sozialen kälte, spricht immerzu von der tollen digitalen welt – aber dass sie mal laut protestiert hätte, welche daten INSTAGRAM haben will, wenn jemand diese APP aufspielen will … da kann ich mich nicht dran erinnern.

„digitale freiheit“??? pah! man schaue nur nach china. digitales ausspionieren, das ist die devise. alles erfassen, das ist die devise. wer abweicht, ist verdächtig, das ist die devise.

die FDP und ihre vision des „digitalen“: ein irrsinn. EIN WAHNSINN!

in wirklichkeit ist es so, klau|s|ens: weil wir die APP INSTAGRAM immer noch nicht auf dem smartphone haben – genau deshalb … sind wir nun höchst verdächtig. wir sind gegenläufig … und keine mitläufer.

das stimmt, zweitklausens: wenn der staat zu dem überwachungsstaat wird, den er andeutet, zu werden, auch in deutschland, dann müsste man uns bald schon in „schutzhaft“ nehmen.

danke, FDP. danke, INSTAGRAM. wie schön ihr unsere welt verändert. danke!

und danke an alle USER und USERINNEN, dass ihr diese spitzelei freiwillig mitmacht … und euch jede böse APP auf das smartphone tut. danke!

1000-pix-96-dpi-klausens fotografiert die INSTAGRAM-App vor dem installieren und weiss INSTAGRAM ist boese 20-9-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

 

 

 

 

 

Advertisements

klau|s|ens lernt die panzerfolie kennen – www.klausens.com

klau|s|ens, warum besucht man flohmärkte?

ich denke, damit man mal wieder weiß, was wirklich „en vogue“ ist.

was ist es denn?

diese „spinner“, die man in der hand dreht: die sind auf dem flohmarkt alle 3 komma 5 meter zu finden. wirklich, hypemäßig, diese „spinner“.

und sonst?

„panzerfolie“, was immer das sei.

für die handys?

ja, für die handys.

was macht man damit?

ich denke: aufkleben, als schutz.

so macht man sein handy schön.

ich denke, man überklebt eigentlich alle schon vorhandenen kratzer: ob das noch so gut aussieht?

für mich waren immer „handyhüllen“ die klassiker auf allen märkten und flohmärkten der welt: istanbul am bahnhof, münchen hinter dem bahnhof, paris in der unterführung beim bahnhof … überall handyhüllen.

dann freue dich doch über die panzerfolie!

tue ich ja, tue ich ja. [außerdem freue ich mich über „für jeder handy“. auch da bleibt die zeit nicht stehen: die dinge ändern – bei aller langweile der ewig gleichen produkte auf den ewig gleichen märkten dieser welt – auch ihr grammatikalisches geschlecht bzw. die grammatik als solche. schön!]

klausens-foto-panzerfolie-fuer-jeder-handy-mai-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erkennt auch die APP der AKTUELLEN STUNDE (AKS = WDR) als böse – www.klausens.com

klau|s|ens, beim WDR und bei der AKTUELLEN STUNDE, da tun die immer so „gut“.

oh ja, es sind hochanständige menschen, die jeden datenklau anprangern. jeden! – egal, ob FACEBOOK seine datenschutzbestimmungen noch schlimmer macht oder jemand anderes dieses tut, mit den elektronischen medien … die AKS ist dabei. sie klärt auf, sie zeigt an, sie wedelt mit dem finger.

der WDR ist ganz, ganz, ganz toll und super hochanständig, der WDR.

oh ja, oh ja. und dann kommt immer auch noch experte jörg schieb und warnt da und dort über sicherheitslücken. (zuletzt vor JAVA. oder dem FLASH PLAYER.)

der WDR ist fast so wie ein pastor vor ort, will nur (aber nur!) gutes, tut nur gutes, denkt nur gutes.

… ist gegen spionage und datenklau.

… und hat aber nun auch eine APP.

… die aber nur wegen der demokratie ist, damit alle bürger deutschlands und nordrhein-westfalens ihre bilder einsenden können.

… und an diesen seltsamen abstimmungen mit 3 seltsamen möglichkeiten teilnehmen können.

… und fleißig ihre kommentare schreiben können, von denen dann 3 oder 4 in der sendung vorgetragen werden.

der WDR ist nur „gut“, hat aber auch eine APP. also die AKTUELLE STUNDE, die AKS.

ja, ich weine vor glück, wenn ich mit dieser hochanständigkeit der AKTUELLEN STUNDE zusammenkomme.

leider habe ich mir auch diese APP aufspielen wollen, leider.

wieso?

… weil ich dann wieder feststellen musste, APPS SIND BÖSE. http://www.klausens.com/apps-sind-boese.htm

.. auch wenn sie vom WDR kommen: in 3 kategorien will auch der gute und hochanständige WDR von mir vieles wissen. 1) Identität 2) Fotos/Medien/Dateien 3) WLAN-Verbindungsinformationen … und nur, wenn ich das akzeptiere, darf ich die APP aufspielen und benutzen.

… alle wollen nur an dich und deine daten, an dich und deine identität, an dich und deine seele ran.

… auch der hochanständige, ach so gute WDR … er ist kein stück besser als alle anderen.

warum gehen FACEBOOK und der WDR eigentlich keine strategische partnerschaft ein?

apps-sind-boese-auch-die-APP-von-aktuelle-stunde-6-1-2015-klausens-foto-bearbeitet-7-2-2015

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens entdeckt, was die FACEBOOK-app alles wissen will – www.klausens.com

klau|s|ens, du wolltest uns noch sagen, was die FACEBOOK-app alles wissen will.

zweitklausens, ich glaube: alles, was möglich ist. ich habe bislang keine app entdeckt, die so viel von uns wissen will. FACEBOOK hat die längste liste (bis dato), und ich habe über 100 apps schon eingesehen, diesbezüglich.

und deshalb erklärst du das zum realgedicht?

ja, das tue ich: heute erkläre ich das „zugreifen“ der apps auf unsere identität, auf unser leben, auf unser alles … zum realgedicht. die welt soll wissen, was in der welt gespielt wird. niemand soll sagen: das haben wir nicht gewusst.

FACEBOOK WILL ALLES
— Realgedicht —

Facebook benötigt Zugriff auf
Geräte- und App-Verlauf
Identität
Kontakte/Kalender
Standort
SMS
Telefon
Fotos/Medien/Dateien
Kamera/Mikrofon
WLAN-Verbindungsinformationen
Geräte-ID & Anrufinformationen
AKZEPTIEREN

Copyright für das Realgedicht: Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als KlauFACEsBOOKens oder Klau&s&ens oder Klau§s§ens, am 28.10.2014, Dienstag, gegen 10:46 bis 10:48 Uhr MEWZ, Königswinter-Oberdollendorf.

facebook-teil-1-und -2-klausens-fotografiert-was-APPS-alles-von-uns-haben-wollen 23-10-2014-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens entdeckt, wie sehr die meisten APPs spionieren – www.klausens.com

klau|s|ens, nun also die APPs!

man muss sich mit allem befassen, die moderne technik der vernetzung von jedem gerät wird uns jedenfalls noch umbringen.

sie wissen alles.

genau das! im smartphone wird einem das dann noch deutlicher als im internet: es ist schlicht ein einziger wahnsinn.

alles wird mit allem abgeglichen, und noch synchronisert, und dann weiß man noch besser, wie A zu B und zu C zusammengehört.

das schöne ist, dass diese APPs (ich nehme jetzt erst mal kostenlose) auf alles und jedes zugriff haben wollen.

schön, fangen wir heute mal klein an.

ja, rechts siehst du den moderaten SPIEGEL ONLINE, also dessen APP.

und links sehe ich die kaum moderate FAZ NET.

genau das: wieso braucht die FAZ NET zugriff auf die „geräte-ID“, zudem auf „anrufinformationen“ und „WLAN-verbindungsinformationen“? wieso?

was für eine zeitung wird und muss das sein?

genau das frage ich mich auch. – mir ist auch nicht klar, warum SPIEGEL ONLINE zugriff auf „Fotos, Medien, Dateien“ braucht … aber diese APP will ja immerhin nur auf einen bereich den zugriff (und der zugriff auf „bloß“ einen bereich scheint überhaupt das minimum und damit das BESTE, was ich bislang in und unter den apps finden konnte.)

also: die FAZ NET erscheint mir dann sofort als sehr dubios, mit diesem breiteren wunschzugriff auf mein smartphone. sehr dubios.

ja, aber warte ab, was FACEBOOK als APP von dir und deinem samrtphone- oder tablet-gerät haben will.

noch mehr?

noch viel, viel mehr. aber das bringen wir dann später.

diese welt ist so durchtrieben, man muss immer so sehr aufpassen, man darf eigentlich nichts benutzen.

eben: in der vernetzten welt darfst du nichts mehr „anwenden“, weil alle dich ausspionieren wollen (mehr oder weniger) und weil alles so viele tücken hat, dass du es gar nicht alles durchschaust.

je mehr du tust, desto schlimmer wirst du erfasst, beobachtet, analysiert und dann instrumentalisiert.

klausens-fotografiert-was-APPS-alles-von-uns-haben-wollen 22-10-2014-hier-FAZ-NET-und-SPIEGEL-ONLINE-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens schreibt ein NSA-USA-Gedicht – www.klausens.com

klau|s|ens, es wird noch mehr und mehr gedichte zur NSA geben.

aber ja, aber ja, es gibt ja auch jeden tag neues dazu publiziertes und somit die NSA enthüllendes material, was einen erschüttern lässt.

dann werden wir uns an der NSA „abschreiben“ müssen, als eine form des abarbeitens.

daran geht kein weg vorbei, zweitklausens. so sehr ich es mir anders wünschen würde.

was ist bloß aus der USA geworden?!

ich denke, präsidenten in solchen ländern sind nur noch getriebene. sie stehen an der rampe, aber im hintergrund bestimmen diese „kräfte“, was wirklich passiert.

da gibt es dann vielleicht eine gedankliche und logistische nähe von nordkorea und USA: man kennt die kräfte nicht, die wirklich alles lenken … und diese länder letztlich in den untergang treiben.

auf jeden fall schrieben wir unser gedicht:

WAS WIR WOLLEN
 – NSA-USA-Gedicht –

Wir haben etliche Zillionen
Gespräche gespeichert,

Toxotrillionen Briefe und
Postkarten gescreent,

Millquodrilliarden Mails
Erfasst und analysiert,

Gilliarden und Abergilliarden
SMS gesichtet und durchgeschnüffelt.

Keine Kanzlerin und keine Präsident sagt
Etwas ohne unser Wissen vom genauen Wortlaut.

Ja, wir werden auch dieses Gedicht hier
In unsere Gigacomputerstadtblöcke

Einspeisen – verstehen die große
Weite Welt aber immer noch nicht.

Also werden wir (so leid es uns tut) nun auch jedes,
Das heißt jegliches, Räuspern aufzeichnen müssen.

Ähäm…

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klau-s-ens oder KlauUSAsUSAens oder KlauNSAsNSAens am 18.1.2014, Samstag, gegen 6:25 Uhr MEWZ und zwischen 9:35 Uhr MEWZ und 10:05 Uhr MEWZ.

klausens-kunst-scan-teile-kunststoff-17-1-2014-und-ein-o-18-1-2014-1000-pix-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens veröffentlicht ein NSA-geh-protokoll einer beliebigen person – www.klausens.com

klau|s|ens, das sind ja ganz schlimme brüder (und schwestern).

wer denn?

die von der NSA!

ja, sie wissen alles und alles und alles.

sie wissen, wenn du durch köln gehst.

ich habe doch kein smartphone!

aber ein handy.

ach so.

sie wissen, wo du gehst und wie du gehst. sie orten dich.

mich?

ja, auch dich. jeden.

und dann?

dann machen sie karten von deinen wegen.

wo?

ich nahm mal als beispiel köln.

meine wege durch köln?

daraus machen sie karten. siehst du nicht die schwarzen striche?

doch: bin ich so wild durch köln gelaufen?

offenbar ja: vielleicht haben sie auch mehrere köln-aufenthalte übereinandergelegt.

und die roten punkte?

das hast du wohl innegehalten.

innegehalten?

gestoppt, geguckt, vielleicht auf dein smartphone geguckt.

ich habe doch kein smartphone!

ist doch egal, dann eben auf dein handy.

so oft gucke ich aber nicht auf mein handy.

mein gott, stell dich nicht so an. die hauptsache ist doch, dass die NSA deine daten hat.

aber was machen sie damit?

genau solche „maps“.

und was geschieht mit denen?

diese maps werden rausgeholt, wenn es in köln ein seltsames ereignis gibt.

beispiel?

jemand könnte den kardinal meisner auf offener straße ansprechen.

was würde die NSA dann machen?

sie würde die maps von tausenden von menschen übereinanderlegen, die durch köln gegangen sind.

und danach?

danach würden sie vergleichen und vergleichen.

was würde so entstehen?

vielleicht eine komplett schwarze fläche mit einigen roten flecken.

was würde das aussagen?

es gibt menschen, die den kardinal meisner angesprochen haben könnten.

und die NSA?

die könnte das dann selber dem kardinal meisner melden.

was würde das denen erbringen?

sympathie! die NSA braucht dringend sympathie.

ach so: sie zeigt nun der welt, wie nett sie ist, weil sie für den kardinal schwarze flächen erarbeitet, wer ihn angesprochen haben könnte.

so ungefähr. (putin hat ja seine amnestie!)

und die NSA?

die haben diese „maps“. langsam müsstest du es aber doch kapieren!

ich glaube, ich schalte mein handy jetzt immer aus.

gewiss: aber wie willst du dann noch jemals so schöne maps bekommen?

ich könnte doch die NSA anrufen und eine map kaufen.

von wem?

von irgendeiner anderen person. die NSA könnte doch die geh-karten von anderen menschen an menschen wie mich verkaufen.

stimmt: das wäre ein neues geschäftsmodell.

und die NSA würde vielleicht so sympathisch? oder wie? oder nicht? (wollten die am ende nicht sowieso nur gutes? ähnlich wie der heiland? ist die NSA am ende der heiland selbst in anderer gestalt?)

klausens-veroeffentlicht-ein-NSA-geh-profil-einer-person-20-12-2013

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com