Schlagwort-Archive: hartz-iv

klau|s|ens grüßt silvester, aber nicht HARTZ IV – www.klausens.com

klau|s|ens, heute ist es wieder so weit.

du vergisst, dass sie jetzt 10 jahre hartz IV feiern.

wer?

na die, die das alles gemacht haben: schröder, müntefering, sozialdemokraten, rechte gewerkschaftler.

das versaut einem ja jedes silvester.

HARTZ IV war (und ist) böse, böse, böse.

und es kam von der SPD.

das macht dann auch die SPD böse, böse, böse.

und die arbeitslosenzahlen?

denen glaube ich schon lange nicht mehr. arbeitslose zaubert man weg, indem man sie aus der statistik entlässt.

durch arbeit?

nein, gerne durch arbeitslos-sein-entlassung ins alter (der unvermittelbarkeit) und die unvermittelbarkeit als solche. — hauptsache: aus der statistik verschwunden.

dann auch in existenzgründungen und unendliche kurse.

hauptsache: weg aus der statistik.

dann in hilfsjobs und zu hungerlöhnen, hundertausendfach, millionenfach.

dafür danken wir der SPD.

und alle verweisen nun auf die niedrige arbeitslosigkeit in deutschland.

es ist ein gigantischer schummelscherz, der da mit uns getrieben und betrieben wird.

dennoch grüßen wir silvester!

wir haben keine andere wahl: die SPD wird bleiben … und alle anderen schrecklichen parteien ja auch. (AfD — ach nee!)

hetzer mit und ohne PEGIDA wird es auch weiterhin geben.

leider: rassenhass ist das schlimmste, was es so gibt. so entstehen progromstimmungen: schrecklich, das alles.

dennoch grüßen wir silvester.

wir haben keine andere wahl: das menschsein und den menschen an sich werden wir nie (für sich) abschaffen können.

leider. (grüßen wir das neue jahr eigentlich auch? also: nur für uns?)

klausens-k-werk-stern-muster-silvester-blumen-31-12-2014-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

Ein paar HARTZ-IV-vergessene Ausgaben benennt KLAUSENS

klau|s|ens, diese ganzen HARTZ-IV-vorrechner, wonach man toll damit leben könnte, die vergessen so vieles.

das ist doch der trick. man berechnet einfach nur dieses, vergisst jenes: und schon „kann man klasse mit HARTZ IV leben“, heißt es. alles lug und betrug.

die meisten dinge sind interessengesteuert.

eben: und die argumente werden dann interessengesteuert zusammengebaut. das kann man bei jedem thema erleben. davon leben die sendungen mit anne will und frank plasberg und maybritt illner … und wie sie alle heißen.

hatte nicht auch mal der herr sarrazin vorgerechnet, wie man mit dem HARTZ-IV-geld zum essen so prima zurechtkommen könne?

es sind immer die gleichen menschen, die gleichen namen, die gleichen gewissenlosen argumente-bauer. schrecklich! an dieser welt kann man kaputtgehen.

was wolltest du uns nun sagen?

ich? ich wollte nur sagen, dass es so vieles im leben gibt, was man dann vergisst, in diesen berechnungen. grundlage der vorlage vom arbeitsministerium, jetzt aktuell, fürs kabinett, war ja eine einkommens- und verbrauchsstichprobe von 2008. Das statistische bundesamt lieferte diese. man ermittelte für rund 60.000 haushalte die einnahmen, ausgaben und ersparnisse. (sozialhilfe- und hartz-IV-empfänger werden dabei aber rausgerechnet). für die neuen regelsätze wird jetzt nur das untere fünftel dieser haushalte berücksichtigt. so setzen sich die regelsätze dann aus folgenden ausgaben zusammen:

Erwachsene:

* Nahrungsmittel, alkoholfreie Getränke: 128,46 Euro
* Bekleidung und Schuhe: 30,40 Euro
* Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung (ohne Miet- und Heizkosten, die separat erstattet werden): 30,24 Euro
* Innenausstattung, Haushaltsgeräte und -gegenstände: 27,41 Euro
* Gesundheitspflege: 15,55 Euro
* Verkehr: 22,78 Euro
* Nachrichtenübermittlung: 31,96 Euro
* Freizeit, Unterhaltung, Kultur: 39,96 Euro
* Bildung: 1,39 Euro
* Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen: 7,16 Euro
* andere Waren und Dienstleistungen: 26,50 Euro

die ausgaben ergeben eine summe von 361,81 Euro. da sie 2008 erfasst wurden, wird also eine teuerungsrate berücksichtigt und daher soll auf 364 euro aufgestockt werden. so die regierung.

und ein beispiel? für deine vielen anderen kosten?

der absatz bricht ab, vom schuh. ein reissverschluss geht kaputt, an der hose. ein brillenbügel bricht ab. der rasierer gibt den dienst auf. die batterien für die fernbedienung sind leer. der haustürschlüssel bricht ab. der dynamo am fahrrad ist kaputt. ich brauche oropax. (ich will die kaputte waschmaschine gar nicht mal nennen!)

also der alltag.

dieser alltag ist voller tücken und kosten, die nirgendwo in diesen scheinberechnungen auftauchen. wenn es nur das essen wäre. aber der alltag bietet so viel.

das sind die gelder für den öffentlichen nahverkehr.

eben: wenn ich mit den errechneten HARTZ-IV-22,78-euro rumfahren will, komme ich von königswinter bis nach bonn zum normalen fahrpreis höchstens 4 x im monat von zuhause weg (hin und zurück). wie soll man da leben oder dazuverdienen oder irgendetwas sinnvolles machen? 4 mal im monat?

und wenn du ein auto hast?

sobald ich als HARTZ-IV-ler noch ein auto habe, geht dafür vieles weg. ein neuer reifen. nimm alleine mal einen reifen! nur einen!

und was ist mit medikamenten?

das ist ein extra thema: alles, was die krankenkasse nicht übernimmt, muss dennoch bezahlt werden. da gibt es chronisch kranke, die dieses und jenes brauchen, und das geht alles von der hausgeldkasse weg.

oder nimm leute, die kontaktlinsen tragen: regelmäßig das kontaktlinsenmittel.

nimm leute, die einen kleinen süßen wellensittich haben. die haben ausgaben für futter und solches.

nicht zu denken an diejenigen, die hunde haben, bezüglich der hundesteuer. oder dem haarschnitt.

diese kleinen beträge sind unendlich, aber sie machen doch das leben aus. eine kleine hautkrankheit: die ewigen salben!

diese werden aber nie richtig mitgerechnet.

genau: ein paar schnürsenkel kann schnell mal 2,00 euro kosten. (es gibt unterschiedliche qualitäten, gewiss.)

oder die sportschuhe, die durchgelaufen sind.

eben: du bist HARTZ-IV-ler, gehst schon extra nicht einen sportverein, um kosten zu sparen …

… aber du läufst, damit du gesund bleibst.

dann brauchst du laufschuhe, jede saison ein paar, auch eine spezielle hose, die nicht sofort an den beinen innen durchwetzt … und im winter wohl ein paar handschuhe.

es sind viele kleine ausgaben, die unser leben hier ausmachen. selbst wenn du dir dinge auf dem flohmarkt besorgst.

man kann hier und da gewiss sparen. aber in der summe kommt man an vielen ausgaben nicht vorbei. in der schule fällt so vieles nebenbei an, was man den kindern geben muss. und sei es nur ein radiergummi.

nimm doch alleine mal die ausgaben für geschenke.

geschenke?

ja, oma käthe hat geburtstag, deine freundin, das kind, die nachbarin, der vereinsvorsitzende … wer auch immer.

halt, wir waren davon ausgegangen, dass du nicht mehr im verein bist.

egal, dann nimm nur ein paar engste menschen, denen du eine kleine kleinigkeit schenken wolltest.

das geld reicht nicht. ich denke an sankt martin: die tüte mit dem weckmann, beim sankt-martins-zug, für die kinder, die kostet auch geld.

das ist doch, was ich sage: so etwas wird auch nie mitgerechnet von den herrn sarrazin, bös-egoisten und co. es wird überall absichtsvoll gelogen.

und nimm jemanden im krankenhaus. du besuchst ihn oder sie. du möchtest nur ein blümlein zart mitnehmen. nur ein blümlein. oder ein klatschbaltt als lesestoff für die patienten.

aber selbst das kostet geld. es gibt so viele ausgaben, die klein und scheinbar nebensächlich sind, die aber nie wirklich berücksichtigt werden — mal von nikotinsucht und alkoholismus ganz abgesehen.

auch eine eigene homepage kostet geld, zumindest wenn sie den eigenen namen tragen soll, ohne zusätze, ohne alles.

selbst bloggen kostet geld, denn die anbieter stürzen sich mit den unterschiedlichsten modellen auf die erst gratis bloggenden opfer, die dann für dieses oder jenes doch noch extra bezahlen sollen. z.b. für die menge an fotos, die sie hochladen.

was wäre deine forderung?

meine forderung? muss man immer eine forderung haben?

nein, nein, aber was willst du?

ich will an diese unzähligen kleinen ausgaben erinnern, die sich gigantisch aufaddieren. mal ganz zu schweigen von dem einen eis, was man mal seinem kinde zumindest einmal im monat spendieren wollen würde.

oder jene saugnäpfe, mit den haken, die man im badezimmer an die kacheln tut, damit man die nagelschere daran aufhängen kann, oder den waschlappen, ein gästehandtuch, oder was immer.

eben, selbst eine solche kleinigkeit kostet geld. 1 euro im 1-euro-shop. und denke nur an die ganzen glühbirnen, die zeit unseres lebens durchbrennnen.

aber jetzt sind doch die neuen dran!

die sind aber doch noch teurer, auch wenn sie seltener durchbrennen.

oder nimm mal die die grillkohle, weil du im sommer …

also: jetzt hört es aber doch auf, grillkohle ist wirklich luxus. da bin ich mir mit herrn thilo sarrazin aber mal wirklich einig: grillkohle muss nicht sein! — kohle ja. grillkohle nein!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Den Körperscanner mit HARTZ-IV-Funktion erfindet KLAUSENS

klau|s|ens, HARTZ IV beschäftigt die gemüter.

SPD und GRÜNE haben es eingeführt, FDP und CDU/CSU machen weiter. die idee ist: treib unten die kleinen leute gänzlich in die verelendung, senke die löhne auf allen ebenen und gebieten, stärke und multipliziere minijobs und zeitarbeit … und kehre zurück zu den bösesten tagen des kapitalismus.

das wissen wir doch.

in diesen tagen muss es aber wieder gesagt werden. ich aber erfand den körperscanner, der nicht nur metall und künstliche gelenke und windeln und pistolen und sonstwas anzeigt (seit gestern ja in hamburg zur probe im einsatz), ich erfand den körperscanner …

… der auch HARTZ IV anzeigt? wenn einer durchgeht, der HARTZ IV erhält, blinkt das auf!

ja, ist das nicht genial?!

wozu soll das gut sein?

man weiß sofort, ob jemand HARTZ-IV-empfänger ist oder nicht. denen muss man ja alles zutrauen, wenn man die zeitung liest.

findest du?

aber ja.

du vergisst, dass es oft unbescholtene menschen sind, jahre im beruf — dann wird die firma abgewickelt, und BUMMS sind sie nach einiger zeit in HARTZ IV.

ich dachte, die sind arbeitsscheu.

was du nicht alles denkst. aber seitdem frau alice schwarzer exklusiv für die BILD-zeitung schreibt, sind sowieso alle maßstäbe für den teufel. „anstand“ ist unbekannt. menschenliebe und wärme und mildtätigkeit und humanität sind es auch.

eigentlich waren die maßstäbe schon für den teufel, seitdem sozialdemokraten HARTZ IV einführten. das war doch der skandal schlechthin. die SPD !!!!

und nun dein scanner!

er ist natürlich ein kunstwerk. es ist ein gedachter scanner. er soll auf das schreiende unrecht hinweisen, welches hier in deutschland praktiziert wird.

du hast nur einen denkfehler gemacht.

welchen?

mit 359 EURO oder demnächst vielleicht 364 EURO kann kein HARTZ-IV-empfänger jemals auf dem flughafen auftauchen. das geld reicht nicht zum fliegen.

und wenn es straftäter sind? ist es nicht so, dass HARTZ IV viele menschen geradezu in die kriminalität treibt.

du meinst …?

ja, das meine ich. und deshalb ist es toll, wenn im flughafen aufblinkt, „HARTZ IV“, wenn einer von diesen gefährlichen HARTZ-IV-menschen durch die schleuse geht.

man müsste also ein gesetz machen, wonach alle HARTZ-IV-empfänger, die am flughafen auftauchen, automatisch als straftäter verhaftet werden, weil sie unter normalen umständen niemals so viel geld haben könnten, um zu fliegen?!

wie klug du bist! und ich nenne mich „künstler der bösesten böshaftigkeit“, seit meinem scanner, den ich soeben erfand.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Zum neuen Hartz-IV-Betrag schreibt KLAUSENS

klau|s|ens, du siehst so glücklich aus!

gelobt sei diese regierung. sie gibt allen. sie gibt den banken und ihren managern, sie gibt den hotelbesitzern, sie gibt den stromkonzernen und betreibern der kernkraftwerke … und sie gibt den ärmsten der armen. ja, sie gibt allen.

auf deinem bild sehen die vielen fünfen (5 EURO) aber wie eine große null aus.

ist nicht die geste am ende viel wichtiger als der genau betrag?! diese regierung gibt allen. sie ist wundervoll und großherzig.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Weiter an den Hannelore-Kraft-Vorschlägen zu HARTZ IV leidet KLAUSENS

klau|s|ens, du ärgerst dich immer noch über diese SPD? und über hannelore kraft? und deren jüngsten vorschläge zu langzeitarbeitslosen?

aber sicher: erst behaupten sie, wir müssen nach der niederlage bei der bundestagswahl alles aufarbeiten, alles ändern, die ganze partei neu aufbauen, an der basis diskutieren usw.

und dann?

dann spielen sie die alten spiele, diese billigen medienspiele: debatten besetzen, schnelle vorschläge machen, posaunen, schaumschlagen, usw. – die menschen für die wahlen „reinholen“.

was hattest du gehofft?

ich hatte gehofft, dass sich nach einer niederlage eine totale reformbewegung in und für die SPD ergeben wird.

und?

sie machen alles weiter, nur mit anderen „tönen“. und steinmeier ist immer noch fraktionschef. da kann man nur laut lachen.

aber es gibt doch arbeitslosigkeit!

eben: dann muss man erst einmal die ganze und volle wahrheit zur arbeitslosigkeit aussprechen. das hat die SPD ja nie getan. die SPD hat doch die statistiken geschönt und geschönt, um leute verschwinden zu lassen, damit sie nicht mehr arbeitslos sind.

die SPD hat aber auch die statistiken anschwellen lassen, mit HARTZ IV. das wurden ja dann neue zahlen der armut.

sie mach(t)en dieses und jenes falsch, sie taktieren da, sie taktieren hier – aber sie führen keine prinzipielle änderung durch.

und die neuen HARTZ-IV-kraft-SPD-vorschläge?

die dienen nur der wahl – nichts anderem. langzeitarbeitslose sollen vermeintlich verschwinden, wenn einige soziale arbeiten tun. das ist doch lächerlich. ein bauerntrick. es gibt keine parteien und politiker, denen man noch „glauben“ kann. es sind alles schauspieler und manager und verwalter und parolenschieber. und nichts ändert sich.

das ist aber pessimistisch gedacht.

es entspricht aber durchaus der realität.

und nun?

nun soll die SPD erst einmal alle zahlen zur arbeitslosigkeit und zu HARTZ IV wahrheitsgetreu aufarbeiten. ich zitiere mal aus einem buch.

aus welchem?

von einem werner müller: „Ein SPD-Vorsitzender und seine Sekretärin“.

und worum geht es?

es geht um  den abgang der generation müntefering – und deren ideenlosigkeit, damals, als sie dieses desaster eingefahren haben. das buch wurde noch vor der wahl veröffentlicht. es nahm die dinge vorweg, die jeder ahnte oder wusste, aber keiner gern laut sagte.

und dann?

dann schreibt der autor in diesem buch, also er lässt die sekretärin von müntefering sagen:

„Arbeitslose, die krank geschrieben werden, wenn auch nur für einen Tag, gelten nicht als arbeitslos. Menschen, die von einem privaten Arbeitsberater betreut werden (auch wenn sie den nur zweimal im Monat sehen), gelten nicht mehr als arbeitslos. Menschen, die nicht mehr vermittelbar sind, werden nach einer gewissen Schonfrist ebenfalls gestrichen. usw. usf. – Peter, ich denke, wir brauchen eine ganz neue Statistik.(Das Rumlügen macht die Dinge nicht besser. Auch nicht für die SPD.) Eine, die alles erfasst, und zwar so, dass man diese Statistik auch bewerten kann: Arbeitslose, Arbeitslose in Maßnahmen, Arbeitslose im 1-Euro-Job, Arbeitslose, die krank sind, Arbeitslose, die als zu alt gelten, Arbeitslose, die in den Vorruhestand abgeschoben werden, etc. – auch arbeitslose Jugendliche, die auf Schulen und in Fördermaßnahmen geparkt werden. Rentner. Berufsunfähige. Vom AA teilbezahlte Pseudo-Jobs. Alles.“

—-

„Genauso ist es übrigens umgekehrt: Man muss auch wissen, welche Jobs die Menschen haben. Denn Arbeit ist nicht Arbeit. Man sollte also wissen: Wie viele Menschen haben einen 400-Euro-Job? Wie viele Menschen haben zwei? Wie viele Menschen arbeiten nur 16 Stunden pro Woche? Wie viele Menschen arbeiten in Zeitarbeitsfirmen? Wer soll stets für 5,20 Euro in der Großküche helfen? Denn eine ‚Stelle‘ ist noch lange kein Arbeitsplatz. Und putzen müssen ja dieser Tage überaus viele. Eine einzige Sauerei, was da läuft.“

oho, ich verstehe. (der SPD-vorsitzende heißt in dem buch offenbar peter.)

ja, ja, peter. egal! – diese wahrheit müsste erst einmal benannt werden. es müssten alle zahlen auf den tisch. wir bräuchten eine halbwegs „wahre“ und aussagekräftige statistik über alle arbeitslosen, auch die überall in „maßnahmen“ und „existengründungen“ und „krankheiten“ und „hausarbeit“ und sonstwo versteckten.

das macht hannelore kraft aber nicht.

natürlich nicht! in dem buch sagt dann jene sekretärin weiter:

„Mal ehrlich: Wenn ich alle Leute hier in Deutschland für eine Stunde im Monat arbeiten lasse, bezahlt, und gebe diesen dafür einen Arbeitsvertrag – dann hätte ich auf dem Papier die Arbeitslosigkeit im Nu komplett abgeschafft. Sofort! Wusch! Zack! Ein-Stunden-Woche! Das wäre ein statistisches Paradies! Ich müsste jedoch wissen, welche Arbeit das überhaupt ist … und, wie schon gesagt, welchen Umfang diese hat. Im Ernst: Ein Arbeitsplatz ist kein Arbeitsplatz: Denn eine 40-Stunden-Woche bei 20,35 Euro Lohn pro Stunde ist etwas völlig anderes als eine 16-Stunden-Woche bei 6,10 Euro Lohn pro Stunde. Arbeit ist nicht gleich Arbeit. (Und die jeweiligen Bedingungen erst!) Ich denke also, dass die Statistik der Arbeitsagentur grundsätzlich geändert gehört, damit sie wirklich etwas aussagt … und nicht nur noch zur Täuschung aller dient. Kern: Nichts und niemand darf aus der Statistik verschwinden. Es muss möglichst viel an Information in der Statistik erhalten bleiben, damit möglichst „wahre“ Beurteilungen des Arbeitsmarktes geliefert werden können. Zum Beispiel in Arbeitsstunden pro Beschäftigte pro Woche (8, 10, 12, 14, 16 h und so weiter bis hin zu 40, 42, 44, 46, 48 h). Und dazu der Stundenlohn, ebenfalls in Lohngruppen gestaffelt: 2 € (!!!), 4 € (!!!), 6 € (!!!) – also auch die verbrecherischen Löhne ! – bis hin zu 20, 22, 24 € pro Stunde, etc., alles schön gestaffelt und geordnet. Und das Monat für Monat. So ein Weg wäre einer der notwendigen Schritte zu einer erwünschten und nötigen ’neuen, wahrhaftigen SPD‘. Eine andere Chance haben wir gar nicht. Das Weglügen der Wirklichkeit muss nun aufhören. Sonst ist die SPD bald ganz weg. Husch. Aus. Adieu! Und ich auch!“

das spricht für sich!

sicher, aber frau kraft will es einfach nicht verstehen.

„Doch nie mehr SPD!“, wäre dann meine parole für den wahlkampf.

ja, nein, vielleicht, obwohl …

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Zur natürlich weitergehenden Hannelore-Kraft-Hartz-IV-Debatte spricht KLAUSENS

oha, da hat es die hannelore kraft doch geschafft.

und die SPD auch.

sie waren dick in der presse, in den medien, überall.

man nennt das „eine debatte besetzen“.

aber die hatte doch schon westerwelle besetzt.

das ist die höchste form der politik: besetzte debatten ins eigene lager hinein nochmals neu zu besetzen.

das hat die hannelore kraft vollbracht.

wir wissen nicht, wo die strategen saßen, die diesen schritt sich ausdachten. es kann ja auch in berlin ersonnen sein.

dann ist die SPD wieder da!

die SPD? sie hat erst millionen von arbeitsverhältnissen entwertet, sie hat die arbeit selbst entwertet, sie hat die menschen der repression von ARGE und ARBEITSAGENTUR ausgesetzt, den kleinen schikanen, der willkür, den schlechtformulierten gesetzen, den sperrungen, den quälungen, den prozessen, alledem.

das hat die SPD getan?

aber ja doch: man sollte das nicht vergessen. niemals!

und nun?

nun kommt die SPD wieder daher.

ist es denn schlecht, wenn leute arbeiten?

nein, es ist nicht schlecht. arbeiten ist wohl meistens besser als depressiv auf dem bett zu liegen. (es darf aber keine zwangsarbeit sein. und keine schikanierung.)

na also!

so einfach geht es nicht. das problem bei der arbeit für den staat ist ja, wie kommt du wieder raus?

wie meinst du das?

es gibt einen wichtigen gedanken, den die leute immer übersehen.

welchen?

das ist der gedanke der „dequalifizierung“.

was ist damit?

du bist ingenieur und gehst nun die straßen fegen.

ist das schlecht?

im prinzip nicht. warum soll ein ingenieur nicht die straße fegen? aber …

was denn, aber …?

der ingenieur hat eine bessere ausbildung und könnte viel mehr für die gesellschaft leisten, gedanke nummer 1.

und gedanke nummer 2.

dieser ingenieur, wenn er sich einmal zum fegen entschlossen hat, und so eingesetzt wird … der ist verloren.

wieso ist der denn verloren?

… weil er dann ewig feger oder träger oder fahrer oder jobber oder so bleibt. gedanke nummer 2.

ach, das ist dein gedanke?

ja, ja, das ist ein wichtiger gedanke: wenn sich ein arbeitsloser mit qualifikation in einen nichtqualifizierten job begibt (sofern überhaupt einer da ist!), dann ist er auf dauer verloren, in einem anderen segment. denn die arbeitsagentur sagt. „da haben wir wieder jemanden untergebracht.“

und was ist dann?

der kommt nie mehr da raus – verstehst du! du bist in einem kerker des vergessens. ewiger jobber. ewiger feger. nie mehr ingenieur. – alle menschen sollen ja, auch das eine idee von HARTZ IV, schnell wieder arbeiten und werden dann in arbeitsverhältnisse getrieben (sofern überhaupt welche da sind!), die auch deutlich unter ihrer qualifikation liegen können / sollen / müssen.

und dann?

dann stecken sie da fest. eigentlich wird alle arbeit so dequalifiziert und der einzelne denkt: „jetzt sitze ich im loch des fegers, bin aber ingenieur, aber ich komme nie mehr dahin zurück!“

du meinst also, jede sinnvolle reform muss auch den weg wieder zurück anbieten? in die qualifizierten jobs? für qualifzierte arbeitnehmer? (meist schaffen sie es aber nicht, wegen der angedrohten strafen. und meist sind ja auch keine jobs da.)

genau: wenn ich weiß, ich kehre 6 monate, und ich tue es für die gemeinschaft, dann ist es vielleicht schön, wenn danach auch wieder der weg zurück in die berufliche welt meiner qualifikation erfolgen kann.

du meinst, weil alle arbeit dequalifiziert worden ist, von der SPD, deshalb weigern sich auch kluge menschen, bestimmte arbeiten anzunehmen.

so ist es – und darüber wird nicht gesprochen, weil es keiner hören will. in den statistiken geht es nur um die zahl der arbeitslosen, aber niemand möchte wissen, was das für arbeitsplätze das sind, wie viele stunden die umfassen, und wie die bezahlt werden. das alles wird sowieso verschwiegen.

und die SPD hat alles das begonnen?

genau – zusammen mit den  GRÜNEN. sie haben alle arbeit entwertet. und die menschen auch. aber jetzt tut frau kraft so, als hätte die SPD ihr herz für die menschen entdeckt, die langzeitarbeitslos sind.

dann ist die SPD gar nicht „gut“.

solange sie nicht ihre gesamte HARTZ-IV-politik seit schröder und herrn hartz offen aufarbeitet … und sich vor ganz deutschland entschuldigt … und alle fehlleistungen rückgängig macht … solange nicht!

von dir könnte die hannelore kraft noch so viel lernen, klau|s|ens.

komm wir fegen jetzt mal die straße!

da kommst du nie mehr raus! bedenke das! du fegst dich in dein berufliches ghetto.

das haben schriftsteller sowieso. das ghetto.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Den HARTZ-IV-Vorstoß von SPD-Hannelore-Kraft in NRW findet KLAUSENS beschämend

klau|s|ens, jetzt spielt auch die SPD FDP.

die SPD spielt FDP?

nein, anders: frau kraft aus NRW spielt westerwelle.

so einfach geht es ja nicht. die SPD will etwas anderes.

was will sie?

die SPD will das scheitern ihrer eigenen politik dokumentieren.

inwiefern?

sie haben die löhne gesenkt und gesenkt, sie haben die zeitarbeit erhöht und erhöht, also vermehrt, sie haben alles getan, damit der arbeitsmarkt „flexibler“ wird. sie haben alles getan, um die arbeit zu verwahrlosen und ihres wertes zu berauben. sie haben alles getan, um das heer der hilfsarbeiter und kurzarbeiter und niedriglohnarbeiter zu vergrößern. eine armee armer menschen, die sich auf jeden billigen job stürzen. das hat die SPD gewollt und erreicht. schröder, clement, müntefering, steinmeier et al.

das war die SPD? sie war schuld? sie hat es getan?

das wird gerne vergessen, ja, ja. (übrigens haben DIE GRÜNEN auch mitgemacht.) man hat deshalb ja auch HARTZ IV eingeführt, um den druck auf den arbeitsmarkt in richtung verluderung zu erhöhen.

das war die SPD?

das wird gerne vergesse. ja, ja, die SPD hat so viel schaden eingerichtet. die „soziale SPD“ machte die asoziale arbeit fürs kapital (und das gern!) … und brachte den arbeitsmarkt zum schaden der kleinen leute „in bewegung“.

und nun?

nun sagen sie selber, dass es keine arbeit gibt und für viele auch nicht mehr geben wird.

die langzeitarbeitslosen?

eben, genau diese. „Wir müssen endlich ehrlich sein: Rund ein Viertel unserer Langzeitarbeitslosen wird nie mehr einen regulären Job finden“, so äußerte die sich gegenüber dem SPIEGEL, die hannelore kraft.

na, also, das ist doch, was ich sage. die ganze lügerei geht so nicht mehr weiter. die zahlen der arbeitslosigkeit sind ja eine reine lüge, weil viele menschen, die realiter arbeitslos sind, nicht erfasst werden. das muss man dazu mit bedenken. statt 3,5 kannst du direkt 5 millionen und mehr ansetzen. realiter.

dann will die SPD nun die geschändeten des kapitalismus auffangen, indem sie ihnen noch teilhabe an der gesellschaft ermöglicht?

so versucht kraft ihren vorschlag nun zu drehen, ja, ja. aber eigentlich will sie im HARTZ-IV-sumpf mitschwimmen, der die FDP von 8 % wieder auf 10 % hochschnellen ließ.

man will die „debatte besetzen“.

genau: und bei der FDP hat es so gut geklappt, dass plötzlich 8.000 talkshows über westerwelle und seinen bösen „sozialanschlag“ debattierten, dass es offenbar ein gutes rezept ist, um die politik im sinne von „öffentlichkeit“ zu beleben.

die SPD hat sonst nichts zu bieten?

die SPD hat alles das begonnen, woran wir nun leiden. die soziale frage wurde von der SPD in bewegng gebracht, im dienste des kapitals. schröder, clement und  mümtefering … und wie sie alle heißen.

ich finde die SPD beschämend.

ich auch, ich auch. und jetzt verstehen alle langzeitsarbeitslosen, dass sie jahrelang nur verhonepipelt wurden … und dass jeder brief von der ARGE eigentlich nur ein witz war, ein schlechter, um die leute „zu aktivieren“, damit sie dann 1000 unnütze bewerbungen schreiben.

alles ist ein lächerliches spiel!

genau: es gibt keinen anstand, keine wahrheit, sondern nur menschen, die von der politik instrumentalisiert werden. diese SPD ist …

lass es! lass es doch! ärgere dich nicht! dann hätte die frau kraft doch schon einen teil dessen erreicht, was sie will.

was denn?

aufmerksamkeit! nur das! – es soll nachher nicht heißen, die SPD NRW hätte lediglich von den sponsorschwächen der CDU profitiert. deshalb wird jetzt mit HARTZ IV rumgespielt, wie immer zum schaden der betroffenen.

gibt es eigentlich langzeitarbeitslose politiker?

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com