Schlagwort-Archive: hochwasser

klau|s|ens sieht trotz X-mal-hochwasser nur noch zersiedelung wie z.B. in königswinter – www.klausens.com

klau|s|ens, immer mehr hochwasser, immer mehr LIVE-berichte. wir kennen nun alle sandsäcke bis ins einzelne.

gewiss: wir werden bald auch deichbau-experten, so sehr „kümmern“ sich die medien um das wasser und den menschen und die katastrophe und die natur.

aber nichts ändert sich.

doch, sie bauen die deiche etwas höher, da und dort.

aber ist das die lösung?

je mehr wir alles zersiedeln und die böden mit gebäuden und parkplätzen und tiefgaragen versiegeln, desto schlimmer wird es.

am rhein haben alle neuen häuser so schöne extra-wände gegen das hochwasser.

aber das ist es doch! dann wird der rhein zur rinne oder gar röhre, nichts kann mehr versickern, das wasser kann nur noch längs dem beton entlangschießen. gefahr droht! mehr und mehr gefahr!

aber sie machen es trotzdem.

alle wollen schön wohnen, die wohnungspreise steigen rasant: nun kann man noch viele reiche am rheinufer unterbringen.

stichwort: sumpfweg, diese unnötige und schreckliche bebauung in königswinter nähe hauptstraße.

ach ja: sumpfweg und die interessen des kapitals. und dann stadtratsmitglieder, die das schön mitmachen. ach ja: königswinter.

sie bauen jenseits und längs des rheins.

wo?

überall – da wo villen standen, werden die ex-parks und ex-gärten davon bebaut und zugebaut. nicht nur direkt am wasser.

beispiel?

ich nehme nur mal ein ganz kleines beispiel, von einem eher kleinen haus, was aber genau so schlimm ist.

wo?

römlinghovener straße in königswinter-oberdollendorf.

was ist da?

da ist eine kleine villa, ich schätze 30er jahre. mir gefiel sie sehr gut.

und nun?

nun kommen eigentumswohnungen in den ex-garten der eher kleineren villa. siehe doch die fotocollage.

da wird also vorne die historische mauer bzw. einfassung wohl abgerissen (ist nämlich schon viel von weg), und dann kommen diese klötzchen in den garten?

es ist eher ein riegel. aber der garten muss dafür weg.

und so siehst du es immer wieder?

oh ja, oh ja. ich nenne nur das stichwort lemmerz-park: da musste die eher flache villa des unternehmers weichen. abriss! danach hat man alles total bebaut und verbaut. das ganze grün mit klötzchen zersiedelt.

so findet man es oft am rhein, auch in bonn.

gewiss: das kapital schreit und die ministerialräte wollen doch auch schön wohnen.

und nun?

nun lesen wir weiter artikel mit hochwasserwarnungen und sehen die berichte im fernsehen.

und?

wir wissen, dass alles noch schlimmer werden wird. gerade auch hier am rhein, tendenziell aber überall.

weil alles verbaut und durchgebaut werden soll und wird.

ja, der mensch kann mit „natur“ nichts anfangen. er flüchtet sich dann in die idee der „kulturlandschaft“.

waren das nich mal äcker und weinberge und so etwas? obstplantagen? gebüsche? wiesen? alles dieses?

ja, aber heutzutage meint kulturlandschaft, dass alles und jedes bebaut ist, bis die hochwässer mehr und mehr triumphieren. – danach ist „wasser“ die kulturlandschaft der moderne. überall wasser.

klausens-fotos-collage-zersiedelung-koenigswinter-oberdollendorf-hier-roemlinghovener-str-am-2-6-2013

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

klau|s|ens sieht zugleich die hochwasser-netzwerk-web-2.0-moderne und eine totale archaik – www.klausens.com

klau|s|ens, das web soll voller plattformen zum helfen sein.

überall wird gerufen und gebündelt, überall bieten leute hilfe an, überall tut sich dieser und jener zusammen: alle kommen. dank internet! oh wundervolles internet!

es ist die große stunde der „sozialen netzwerke“.

nun scheinen sie einen sinn zu haben, der über das plappern hinausgeht. die FACEBOOKs und TWITTERs und CO.

ach, ist das nicht schön?

schön ist, wenn die leute dann kommen und helfen. ja, das ist das schön.

dann ist trotz des hochwassers die welt doch schön.

gewiss, vielleicht wird sie erst durch das hochwasser schön, weil so die leute von den „sozialen netzwerken“ und ihren computern weggerissen werden.

aber wohin? was geschieht dann?

einige strömen zusammen und arbeiten dann mit bloßer hand und nacktem arm.

was tun sie?

sie machen sandsäcke voll und dann werden diese gestapelt.

das ist aber gar nicht modern!

sandsäcke sind etwas furchtbar schlichtes: du brauchst nur sand und ein stoffmaterial, das diesen sand hält.

dann gab es den sandsack schon vor hunderten von jahren?

vielleicht schon bei den ägyptern, vielleicht noch viele, viele jahre davor.

das ist ja alt, uralt. archaisch.

das ist es doch , was ich sage: die menschheit hat die modernsten mittel. dann nutzt sie diese, um haut an haut zusammenzukommen und hyperarchaisch sandsäcke zu stapeln.

es ist eine kuriose menschheit.

das kannst du laut sagen. wahrscheinlich lacht sich das hochwasser auch über uns kaputt.

klausens-kunstwerk-wasser-gegen-sandsack-gegen-sandsack-6-6-2013

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens stellt (selbstlos) neues hochwasserauffangbecken bereit – www.klausens.com

klau|s|ens, heute kommt die kanzlerin zum hochwasser, u.a. nach passau.

schön, wie sie alle kommen.

und was machst du?

ich stelle ein auffangbecken bereit.

wo?

hier im blog.

und das hilft?

mir geht es um den künstlerischen akt.

was ist der künstlerische akt?

… dass ich ein auffangbecken bereitstelle, welches de facto keines ist.

also verarsche?

nein, nein, eine kunstaktion.

wogegen willst du protestieren?

… dass alles und jedes zersiedelt und versiegelt wird: wo soll das wasser noch hin, in unserer zerbauten und verbauten welt?!

wohin denn?!

sage ich doch: u.a. in mein zusätzliches auffangbecken, welches ich heute gr0ßzügig in unserem blog bereitstelle.

du weißt aber, dass es nicht funktioniert!

das weiß doch jeder! die leute sind doch nicht blöd! (das weiß doch auch dieser medienanbieter!)

und was wird sich ändern?

nichts – es wird weiter zersiedelt und noch mehr bebaut. dann kommen die jahrhunderthochwässer jede woche. dann ist jede woche „jahrhunderthochwasser“. herrlich!

schön, und welchen sinn macht deine kunst?

wenn die nachwelt eines tages völlig überschwemmt, ja, weggeschemmt ist, dann kann man sagen: „“sehet, der künstler klau|s|ens hat genau das mit seiner ‚kunstaktion auffangbecken‘ lange gewusst und lange geäußert.“

wie alle anderen.

eben: aber die anderen werden dann nicht mehr da sein.

und dein kunstwerk?

das wird irgendwo im internet überleben: selbst wenn der ganze globus weggeschwemmt werden wird – das internet bleibt ewig und unendlich. und unsere kunst auch!

ich glaube, du wirst einmal der größte nasskünstler, den es je gab.

kunstwerk-von-klausens-Er-gibt-dem Hochwasser-noch ein-Auffangbecken-4-6-2013

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sah im fernsehen schon den ersten hochwasser-touristen-zieh-nutzen-politiker – www.klausens.com

klau|s|ens, sie reisen schon an.

ich sah innenminister friedrich heute schon in grimma. er war erst bei „N24“ und direkt danach auf „n-tv“.

toll, dieses hochwasser.

es ist nicht „toll“. wie zynisch ist das denn?!

ich meine doch nur für die politiker. gibt es schönere bilder, als anpackend in gummistiefeln durch die hochwassergebiete zu laufen? hängt nicht hamburg dem helmut schmidt noch heute nach. das hamburg-wasser? und dessen tatkraft? damals?

doch, doch: deshalb kommen auch nun viele politiker nach mitteldeutschland und süddeutschland.

frau merkel will morgen kommen.

vor den wahlen in bayern und dann in deutschland gesamt … da kommt das hochwasser doch zurecht.

sicher, aber die politiker müssen so oder so erscheinen.

ich weiß: wäre herr friedrich nicht am hochwasser, dann würden wir genau das in unserem blog schreiben.

jetzt ist er am hochwasser: und wir schreiben es auch.

die politiker haben es so verdammt schwer. wir werden immer an ihnen herummäkeln.

aber die betroffenen haben es viel schwerer.

bald sind wahlen.

alle wollen im hochwasser stehen, aber gerne vor einer kamera.

morgen kommt frau merkel ins hochwasser.

das hochwasser hat der herrgott nur wegen der wahlen gesandt. in bayern ganz besonders extra speziell.

sag mal, der friedrich, der ist der doch von der CSU. bayern also.

ja, ja, aber der musste nach grimma, damit es nicht zu offensichtlich wird. herr seehofer kann ja in bayern selber rumfahren. (klugheit ist alles.)

wo haben wir unsere gummistiefel eigentlich?

kandidierst du auch?

ich weiß nicht. vielleicht sollte ich erst ins krisengebiet fahren, du könntest mich filmen … und dann könnte ich mich ganz plötzlich zu einer kandidatur entschließen.

klausens-collage-hochwasser-innenminister-friedrich-in-grimma-am-3-6-2013-auf-nt-v-und-n24

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Aller Welt sagt KLAUSENS den Rheinpegel von Bonn

klau|s|ens, wie hoch?

eben, um 10.00 uhr: 8,02 meter, zweitklausens. der rheinpegel von bonn. er sinkt! gestern stieg er. schau nur beide schaubilder.

ich finde es toll, wie sich ein künstler für das wohl der gesellschaft einsetzt … und einfach mal selbstlos mithilft. diese information jetzt hier in unserem blog: das ist mitmenschlichkeit in aller humanität.

ja, das finde ich auch. kunst kann so einfach sein! man muss es nur sehen! beuys hätte seine freude an mir, also uns, gehabt.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Über die Rückkehr des Cowboys in die Politik schreibt KLAUSENS

klau|s|ens, der politiker als cowboy.

thomas de maizière, innenminister, als cowboy.

am 9.8.2010 in bad muskau.

jeans und hemd.

oder putin in russland: immer jeans und hemd.

alle sind nun vor ort.

das kannten wir so gar nicht.

die strickjacke von helmut kohl in russland auf dem lande: das war revolutionär.

der biedere kohl ließ sich in strickjacke filmen, draußen, beim spaziergang, mit gorbatschow oder wem. oder jelzin? ich vergesse alles so schnell.

aber die strickjacke: so fing es an.

nein, es fing mit den amerikanischen präsidenten an. die durften das immer schon. die kamen ja teils auch von der ranch.

und nun also in europa.

unser problem ist: wir können diese anzugsgesichter nicht mehr sehen. diese politiker, die sich über junge union oder jusos hochdienen, oder julis, die nichts vom leben kennen, außer den sitzungssaal und den schreibtisch.

wir mögen diese gesichter nicht. wir mögen die politiker nicht.

und deshalb spielen sie nun cowboy: sie packen zu, sie sind da, sie sind voller dreck, sie waten am rande des hochwassers durch feuchte auen, sie stehen im brennenden wald, sie atmen den dunst der gefahr. morgen hopsen sie aus dem hubschrauber in afghanistan. niemals mehr im anzug. niemals mehr mit krawatte. niemals mehr mit einem biederweißhemd.

unsere politiker sind voller kraft und sie haben den geruch des tieres. männlichkeit pur.

so überträgt sich die romantik der marlboro direkt auf die politiker.

sie werden so wahrhaft männlich und so vollkommen sinnlich, …

… dass  die politikerkaste insgesamt wieder aufgewertet wird.

so ändern sich die zeiten.

eben: alles wird auf cowboy. und dann noch rockmusik. bruce springsteen oder so. man erinnert sich, wie bill clinton das „weiße haus“ für die rockmusik öffnete.

dann haben wir ja einiges zu erwarten.

was denn?

christian wulff im punkrocker-kostüm, ausflippend, bei einer technoparty, vom schlamm bespritzt, mit heroinspritzen umlegt, das gesicht tätowiert, in bier gebadet: also echte kerle … allerorten.

ich muss wohl auch meine jeans mal wieder rauslegen.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Von der Kölner Nicht-Jetzt-Flutung hört Klausens

klau|s|ens, sie haben dann gestern doch nicht geflutet.

so viel trara um nichts.

bei der stadt köln kann man sich darauf verlassen, dass man sich auf diese nicht verlassen kann.

wird mein eintrag von gestern jetzt komplett aufgehoben? ist unser ganzer text durch die kölner nicht-flutung nun quasi obsolet?

vielleicht ist die nichtflutung auch eine bestätigung deines gestrigen textes. nimm es doch so! außerdem wollten wir doch das internet fluten.

es ist aber immer noch da! auch das hat nicht geklappt!

und der tsunami gestern? nach dem erdbeben? was ist damit? welchen grund hat der?

ich verstehe diese welt nicht! das ist mein kölner problem! ich verstehe diese welt nicht!

willst du dich nicht in die fluten stürzen?

aber es sind doch keine da!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com