Schlagwort-Archive: joerg

klau|s|ens mag die für-alles-das-handy-euphorie des computer-software-sonstwie-experten jörg schieb gar nicht – www.klausens.com

klau|s|ens, jörg schieb überschlägt sich fast.

für alles und jenes mit dem internet bietet nun das handy oder smartphone mehr sicherheit, so gluckst er.

seine stimme ist ganz aufgeregt.

man soll für alles und jenes das smartphone bzw. handy benutzen, aktuell auch für seine e-mails.

man soll sich zum einloggen dann extra immer einen code von GOOGLE oder YAHOO et al. aufs handy schicken lassen. (man könnte das in den einstellungen bei den meisten mailanbietern so festlegen.)

das propagiert er, weil dann alles so viel sicherer wäre.

er propagiert immer wieder das handy. auch früher schon. auch bei den TAN-nummern der banken. auch zu anderen themen. handy, smartphone, handy, smartphone.

immer wieder ist es das handy, was dem internet dann mehr sicherheit verleiht. angeblich.

alles soll zusätzlich über das handy „verifiziert“ werden.

weil es so viel sicherer ist. so meint er.

dabei übersieht der mann, dass man dann ohne das handy aufgeschmissen ist.

jörg schieb übersieht, dass man sein handy dann wie ein körperorgan immer und ewig bei sich haben muss, für alles. (er will uns in die totale handyabhängigkeit treiben. und damit in die abhängigkeit der unternehmen, die diese betreiben.)

er übersieht, dass zugleich alle großen unternehmen meine handynummer haben. das übersieht er auch. (und das angesichts aller NSA-und-sonstwie-enthüllungen.)

er denkt viele dinge nicht mit.

man hat fast den eindruck, er würde von der handy-industrie bezahlt.

wieso?

weil er so aufgeregt und glücklich vom segen des handys schwärmt.

dabei vergisst er, dass man ohne handy nichts ist.

genau: was, wenn das handy geklaut wird? was, wenn das handy seinen akku leer hat? was, wenn das handy im auto der kollegin vergessen wurde? was passiert mit dem handy, wenn man im meer schwimmen gehen will?

was? was? was?

dann kann man nichts mehr machen. handy weg, alles weg. no banking, no mailing, no existing.

dann bist du von deinen e-mails ausgeschlossen. du bist raus und weg. und banküberweisungen gehen auch nicht mehr. (außer für die diebe!)

man möchte sich das gar nicht ausmalen.

und das alles, wo (zudem) so viele apps ja auch nur zur spionage in unseren smartphones dienen. (das mal nebenbei gesagt, ganz nebenbei.) wieso der hype ums handy für alles und jedes?

aber jörg schieb freut sich wie ein kleiner junge, wenn er für alles und solches das handy/smartphone/mobile-phone empfiehlt.

ja, wo leben wir denn?

wir leben in einer welt, wo man sich das handy wassergeschützt in seinen körper implantieren lassen muss. (das handy sei mein neues herz und in mir drin.) anders kann man nicht mehr funktionieren.

in einer handy-besoffenen welt des jörg schieb schon gar nicht.

klausens-my-phone-is-29-1-2014

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

Die 9 Gutachter als neue Geschworene im Kachelmann-Prozess

klau|s|ens, es ist doch seltsam, was da läuft.

überaus seltsam: 9 gutachter. 9 !!! neun !!! 9 !!!

hat man jemals so etwas gehört?

nein, hat man nicht. außerdem: die öffentlichkeit wird ausgeschlossen, die 9 gutachter aber nicht.

die sind in einem besonderen rang. die glotzen und gucken und gutachten.

vier gegen fünf, denn fünf wurden von der kachelmann-verteidigung bestellt. 4:5 !!!

und die sollen nun entscheiden, ob die hauptbelastungszeugin oder deren tun oder deren beschuldigung wirklich „echt“ ist.

wie demütigend.

warum haben sie nicht direkt auch noch einen lügendetektor angeschlossen?

das, was da derzeit läuft, kommt auf dasselbe hinaus. menschliche lügendetektoren spielen sie da.

inwiefern?

diese 9 gutachter sitzen ungünstig. und nun bekommen sie einen besonderen service.

welchen?

beamerprojektion.

die zeugin wird nun gefilmt und ihr gesicht nebst körper wird schön projiziert, sodass alle 9 gutachter/-innen auch schön alle regungen der frau sehen können. frontal! knallhart! (LIDL-beschäftigte werden sich an ereignisse in ihren häusern erinnert fühlen.)

aber sie ist die frau, die kachelmann angezeigt hat.

genau das. und sie wird jetzt einer minutiösen überwachung unterzogen. der prozess geht mit ihrer befragung in die heiße phase. es erweist sich: es ist wie eine warnung an alle frauen in dieser welt: zeiget nie einen mann an, denn hernach werdet ihr selber überwacht und geprüft und mit gutachtern überhäuft.

das kommt, weil der kachelmann so prominent ist.

du siehst ja, wozu es führt. es heißt immer, die gerechtigkeit ist „blind“, weil sie alle menschen gleich behandelt. aber so ist es natürlich nicht.

was ist denn natürlich?

offenbar 9 gutachter, die zugleich die „öffentlichkeit“ bilden und am ende wie eine vereinigung von geschworenen letztlich über das urteil entscheidet. letztlich. (offiziell entscheidet natürlich das gericht!)

du meinst, wir bekommen ein ganz neues rechtssystem?

es scheint so, als habe man diesen kachelmann-prozess auserkoren, um sich nun in ein anderes rechtssystem hineinzubegeben. (angelsachsen, wir grüßen euch!)

und: man will allen frauen den garaus machen.

ja, diesen anschein hat es leider auch: 9 gutachter/-innen. wann hat es das jemals gegeben? justitia, antworte uns!

warum ist „justitia“ eigentlich als symbolhafte darstellung (immer noch) eine frau? das ist doch unwahr! das gehört geändert!

wahrscheinlich werden die gutachten auch dieses thema noch mit einbeziehen.

dieser blog(g)-beitrag verdient ja auch ein gutachten.

ich denke, dass ohne mindestens 9 gutachten kein blogbeitrag, kein zeitungsartikel, keine meinung mehr erscheinen sollte. gutachter sollten auch die bundeskanzlerin kontrollieren.

ich rufe hiermit die oligarchie der gutachter aus !!!

du scheinst dich ja schon selber wie einer zu fühlen. nichts geschieht ohne absicht … in dieser welt.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com