Schlagwort-Archive: katatstrophe

Über die Rückkehr des Cowboys in die Politik schreibt KLAUSENS

klau|s|ens, der politiker als cowboy.

thomas de maizière, innenminister, als cowboy.

am 9.8.2010 in bad muskau.

jeans und hemd.

oder putin in russland: immer jeans und hemd.

alle sind nun vor ort.

das kannten wir so gar nicht.

die strickjacke von helmut kohl in russland auf dem lande: das war revolutionär.

der biedere kohl ließ sich in strickjacke filmen, draußen, beim spaziergang, mit gorbatschow oder wem. oder jelzin? ich vergesse alles so schnell.

aber die strickjacke: so fing es an.

nein, es fing mit den amerikanischen präsidenten an. die durften das immer schon. die kamen ja teils auch von der ranch.

und nun also in europa.

unser problem ist: wir können diese anzugsgesichter nicht mehr sehen. diese politiker, die sich über junge union oder jusos hochdienen, oder julis, die nichts vom leben kennen, außer den sitzungssaal und den schreibtisch.

wir mögen diese gesichter nicht. wir mögen die politiker nicht.

und deshalb spielen sie nun cowboy: sie packen zu, sie sind da, sie sind voller dreck, sie waten am rande des hochwassers durch feuchte auen, sie stehen im brennenden wald, sie atmen den dunst der gefahr. morgen hopsen sie aus dem hubschrauber in afghanistan. niemals mehr im anzug. niemals mehr mit krawatte. niemals mehr mit einem biederweißhemd.

unsere politiker sind voller kraft und sie haben den geruch des tieres. männlichkeit pur.

so überträgt sich die romantik der marlboro direkt auf die politiker.

sie werden so wahrhaft männlich und so vollkommen sinnlich, …

… dass  die politikerkaste insgesamt wieder aufgewertet wird.

so ändern sich die zeiten.

eben: alles wird auf cowboy. und dann noch rockmusik. bruce springsteen oder so. man erinnert sich, wie bill clinton das „weiße haus“ für die rockmusik öffnete.

dann haben wir ja einiges zu erwarten.

was denn?

christian wulff im punkrocker-kostüm, ausflippend, bei einer technoparty, vom schlamm bespritzt, mit heroinspritzen umlegt, das gesicht tätowiert, in bier gebadet: also echte kerle … allerorten.

ich muss wohl auch meine jeans mal wieder rauslegen.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Nur an die Katastrophen denkt KLAUSENS

klau|s|ens, es ist der sommer der katastrophen.

so kommt es einem zumindest vor.

gewiss, du hast völlig recht. man sieht dieses und hört jenes … und dann kommt einem solches so vor.

uns kommt der sommer katastrophal vor.

jetzt ja auch wegen dem wetter. aber eigentlich sind es die katastrophen.

es sind die katastrophen, von denen man uns berichtet.

vieles wird nicht berichtet.

genau das. aber das ganz schlimme, das außergewöhnliche … das wird dann berichtet.

wie haiti.

… und verschwindet dann wieder. haiti kommt (in den medien) praktisch nicht mehr vor.

aber das leid ist immer noch da, die lage ist immer noch katastrophal.

aber wir wenden uns den neuen katastropen zu, geführt … von den glorreichen medien und den großartigen bloggern.

wir sehen das grauen der loveparade vom 24.7.2010, die überflutung in china, die hochwassermassen in pakistan, die feuer um moskau, das öl im golf von mexiko … und aktuell das schnelle hochwasser an der neiße.

alles fließt und brennt und wird überschwemmt und eingeraucht … und man sitzt nur da und denkt: dieser sommer ist ein katastrophensommer.

das sagt uns doch alles, wie der mensch funktioniert.

würde nur doch ein staatsmann diese schlimmen berichte von uns fernhalten!

… dann würde sich für die betroffenen kaum was ändern. es ist so oder so … gehupft wie gesprungen: die katastrophe bleibt.

aber kann es nicht sein, dass die katastrophen zunehmen …

… weil die polarkappen schmelzen? das ist der klassisch gewollte zusammenhang, den jeder herstellen möchte. allein: wir sind gar nicht in der lage zu sagen, ob es in diesem sommer mehr katastrophen gibt. dazu fehlt uns jede informationsgrundlage.

aber die bilder im fernsehen?

genau die sagen doch alles und nichts. genauso wie mein kunstwerk von heute. das hat mit information nichts zu tun.

„katastrophen sommer“. ja: es sagt alles und nichts.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com