Schlagwort-Archive: konkurs

Um eine Planinsolvenz von dem wenig gemochten Unternehmen schlecker weiß KLAUSENS

wie wenig galten ihnen offenbar die einfachen menschen, verkäufer und verkäuferinnen, die sich bei geringstwenigsten löhnen und schlimmer atmosphäre durchschlagen mussten.

wie oft wurden diese märkte in ihrer spärlichkeit überfallen. man wusste das. man nahm das hin. mitarbeiter wurden durch solche überfälle traumatisiert. manche erlebten das mehrfach.

ein einziges trauriges drama: von schlecker haben wir selten gutes gelesen.

oft aber schlechtes. auch wie sie mit den rechten der mitarbeiter umgingen, mit den arbeitsbedingungen, mit den gewerkschaften.

die idee war offensichtlich: wenn man seine mitarbeiter nicht gut behandelt, erobert man die welt.

und nun erobern sie die welt der insolvenz.

sie sind zahlungsunfähg.

sie können zurückkommen. aber anders.

sie sollen ganz anders zurückkommen. mit moral. mit anstand. mit echten werten.

sie sollen die mitarbeiter und mitarbeiterinnen auf händen tragen.

nur so kann es gehen.

eine welt des geldes ist nichts.

eine welt ohne (andere) werte als profit ist erst rechts nichts.

eine welt, in der politiker mit unternehmen hand in hand arbeiten, die „wertlos“ sind … und doch verdienen wollen, ist nichts.

eine welt, in der der die menschen nichts zählen, aber der umsatz alles, ist nichts.

schlecker repräsentierte für mich immmer eine solche welt: kalt, rücksichtslos … und nun auch: erfolglos.

mir tun die menschen leid, die um ihre arbeitsplätze bangen.

mir auch. aber ich sagte ja: schlecker darf vielleicht zurückkommen. viele unternehmen kommen aus der insolvenz zurück.

aber nur ganz, ganz anders. besonders bezogen auf die „werte“.

adieu, du altes schlecker. ändere dich! (ich habe dich bislang wegen der schlimmen dinge, von denen man hörte, immer gemieden. vielleicht kam deshalb zu wenig geld in die kasse.)

erst dann, wenn auch klau|s|ens und zweitklausens zu schlecker gehen, kann es diesem unternehmen wieder gutgehen.

das kann doch nicht schwer zu begreifen sein!

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

Rücktritt von Bärbel Dieckmann im Umfeld vom – wie immer folgenlosen – WCCB-Fiasko-Betrugs-Konkurs der gesamten Stadt Bonn

klau|s|ens, du bist doch nicht wirklich wütend?! die paar millionen?! die dreistellige summe von millionen?! ich bitte dich!

ich bin verdammt-sau-wütend, das kann ich dir sagen. denn es liegt der bericht des rechnungsprüfungsamtes vor … und der bestätigt, wie die stadtoberen von bonn wissentlich und illegal tricksend millionen gelder in den sand der verdammnis gesetzt haben.

aber es passiert nichts!

das stimmt! alle beteiligten regieren munter weiter.

bonn hat doch einen neuen OB, der kann doch nichts dafür.

der war aber der schlussvertraute von frau dieckmann. die wiederum, die alte oberbürgermeisterin von bonn, leitet ja jetzt die welthungerhilfe … und sagt nichts, tut nichts, schweigt, ist abgetaucht. ein scherz! niemand ruft sie in die verantwortung.

man hat den rat belogen.

gezielt, ja, ja – das scheint jetzt alles klar.

was willst du dann?

ich will, dass ALLE gehen.

wer? ALLE?

alle, die mit der sache irgendetwas zu tun haben. und ich möchte, dass auch bei jedem stadtratsmitglied untersucht wird, was es wie wusste.

ich denke auch, dass ohne eingeweihte im stadtrat gar nicht ging.

eben das! man kann vielleicht die kleinen hinterreihen-banksitzer im stadtrat schön betrügen und verführen. aber die vordere spitze. z. b. bei der SPD selbst? wilfried klein? mal als ein name – da muss man doch fragen stellen. die spitzen der fraktion sind doch immer in alles eingebunden. da herrscht doch eine dauernde handy- und gangkommunikation. gespräche, absprachen, deals, andauernd. oder beim glas wein. oder beim essen.

du möchtest, dass das für jedes stadtratsmitglied aufgeklärt wird.

ja, das möchte ich. man müsste nicht nur die verwaltung der stadt bonn abwählen und absetzen, samt aller derzernenten und funktionsträger in höheren ämtern, sondern auch den stadtrat, zumindest die „führenden“ köpfe.

glaubst du, dass frau OB dieckmann sich bereichern wollte?

persönlich? im moment scheint es mir nicht so – aber sie wollten allesamt in klein-fritzchen-manier weltstadt spielen, bekamen den zug nicht mehr unter kontrolle, stürzten sich dann ins vertuschen und erste betrügereien … und das kostet bonn nun hundert(e) millionen. dazu gingen sie mit schlimmen mitteln und bösen tricks und fiesen methoden vor. alles führte bonn in ein desaster riesigen ausmaßes. – der ganze sumpf von der sparkasse ist ja auch aufzuklären.

die sparkasse ist immer mit den stadtverwaltungen verwandt und verschwägert. ich erinnere an die maxfield-sache in düsseldorf. oder die esch-fonds-messehalle-sache in köln. die stadtsparkasse heißt ja nicht umsonst so – und die kreissparkasse funktioniert nach ähnlichen gesetzen. alles ist eine verschwägerung und gegenseitige zuarbeit mit den städtischen strukturen. alles sind netzwerke von erschreckendem ausmaß. alle decken sich gegenseitig, wenn die fehler offenkundig werden.

ich möchte, dass alles aufgeklärt wird: wer wusste vom versagen der stadt bonn? wer betrieb es? wer lockte den stadtrat in fehlentscheidungen, indem aktiv wissen vorenthalten oder manipuliert wurde? alles muss auf den tisch.

in der zwischenzeit regieren sie aber weiter.

sicher. der herr OB nimptsch spricht nun immer hinten im zimmer mit herrn klein und dieser dann mit frau … — alle sprechen und dealen und suchen nach neuen tricks, um den untergang noch aufzuhalten. ein klassisches theaterstück,

aber es fehlt der große aufklärer und aufrüttler. es fehlt der robin hood des volkes! – und vorsicht: du kannst nicht so viel behaupten! nachher kommen die rechtsanwälte und machen dich klein, nicht die schuldigen !!!

ich fordere doch nur. – das tragische ist doch: am dienstag tagt der kulturausschuss bonn. sie wollen z.b. die ganze freie kulturszene in bonn zu tode kürzen. da müssen alle möglichen bekannten institutionen so viel an kürzungen hinnehmen, dass sie wohl eingehen werden.

ZITAT von http://www.kultur-in-bonn.de: „Laut der Sparliste werden die Zuschüsse für folgende Institutionen ab 2011 vollständig gestrichen: Robert Schuman Institut, Pantheon, Theater im Keller, Haus der Springmaus, Europäische Musikakademie, Europäischer Musikrat, Deutscher Musikwettbewerb, Kulturförderkreis Tannenbusch, Bonner Künstlergruppen, Europa Cantat, Universitäts-Museen, Geschichtswerkstatt, Gesellschaft für Kunst und Gestaltung, Arbeitskreis Orgelstadt Bonn, Sängerkreis Bonn.

Folgende Einrichtungen sollen ab 2012 keine Fördermittel mehr erhalten: Euro-Theater-Central, Kleines Theater, Kulturzentrum Hardtberg.

Andere müssen mit zumeist drastischen Kürzungen rechnen. So verliert das Frauenmuseum ab 2011 zwei Drittel seiner bisherigen Zuschüsse, das Contra-Kreis-Theater rund ein Drittel; das Junge Theater Bonn fast ein Drittel, die Rheinkultur ein Viertel ihrer städtischen Fördermittel. Das Theater im Ballsaal muss mit 70.000 Euro jährlich weniger auskommen.

Klassische Philharmonie und Philharmonischer Chor müssen jeweils mit einem Drittel weniger auskommen, die Pflege des Andenkens an Clara und Robert Schumann mit knapp der Hälfte der bisherigen Hilfe.

Das Bonner Sommer Kino erhält nach bislang jährlich 40.000 Euro in den nächsten drei Jahren einmalig 30.000 Euro. Der Zuschuss für den Förderverein Filmkultur wird von 64.00 Euro auf 50.00 Euro gekürzt, der für das Haus der Sprache und Kultur von 70.000 Euro auf 50.000 Euro (2012) heruntergefahren.“

es sind aber nur kürzungen im tausender-bereich! läppische summen!

das ist doch gerade: dieses missverhältnis. da sollen 20.000 € gestrichen werden, dann geht das kleine süße theater vielleicht kaputt, und dann die gesamte freie szene von bonn. – und dort hat eben diese stadt einen dreistelligen millionenbetrag verpulvert. aber nichts passiert! niemand wütet!

du wütest doch! – und nichts passiert! ja, ja, du hast so recht! nichts passiert!

etwas passiert! die staatsanwaltschaft untersucht! aber in der politik, im stadtrat, in allen parteien. da passiert nichts.

eigentlich dürfte man in und um bonn niemanden mehr wählen, auch nicht bei der landtagswahl.

die parteien selbst müssten sich doch zerfleischen und allen vorwürfen auf den grund gehen. es passiert nichts. allein die GRÜNEN wirken noch halbwegs vertrauenswürdig. derzeit. aber SPD, CDU, FDP? ich bitte dich! – man darf eigentlich nur die wählen, die sich in der WCCB-sache immer schon kritisch und aufklärend verhalten haben. alle anderen aber, die überall „ja“-nickten … die müssen weg von der politischen bühne.

und frau dieckmann?

die muss sofort zurücktreten, als chefin der welthungerhilfe, sofort! wie kann sie bei dem schaden, den sie angerichtet hat, noch die führung in der welthungerhilfe haben?! wie?! – es müssen noch hunderte köpfe rollen. die ganze stadt bonn muss ausgemistet werden. AUGIAS! AUGIAS! alles muss auf den tisch. und bei der landtagswahl dürfte es keine stimme für parteien geben, die mit dem WCCB-sumpf verbunden sind. keine stimme. es ist unglaublich !!! alles scheint unglaublich !!! das ist doch nicht wahr !!!

so, jetzt hast du dir aber schön luft gemacht.

ja, das habe ich. das tat auch mal gut.

dann kann ich dir jetzt versichern: es wird so weitergehen, wie zuvor. allein schon, dass jemand wie herr naujoks, städtischer oberster bonner gebäudemanager, von der stadt bonn nicht entlassen wurde, sondern aus angeblich „rechtstaktischen“ gründen nur mit neuen aufgaben beauftragt wurde, obwohl er aktiv an „zahlenbereinigungen“ beteiligt scheint … das zeigt doch schon alles.

was soll man nur tun?

das ist es ja: es heißt demokratie, aber da werden hunderte millionen in unserem namen ausgegeben, verplempert, versiebt, bei den banken gar bis zu hunderten von milliarden, und wir können nichts daran ändern. die machen einfach so weiter … preisen dabei auch noch höhnisch die demokratie.

alle müssen zurücktreten. alle! jedes jahresgehalt muss auf den tisch des hauses! jedes! 150.000 €! 175.000 €! alle gehälter, bei den stadtwerken, bei den derzernenten, bei allen institutionen! verwaltungsrat der sparkasse! die ganze selbstbedienungsmentalität! alles muss behandelt und bedacht und beackert werden. kein stein darf auf dem anderen bleiben. bonn schreit nach einer generalreinigung.

tritt du doch mal zurück! und zwar ganz fest: in den arsch der politik. der hat es verdient.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Kunstaktion zu QUELLE und den QUELLE-Shops von KLAUSENS

klau|s|ens, was hast du wieder für eine kunstaktion? … arcandor, karstadt, quelle – die haben es dir wohl angetan.

nein, nein, ich kämpfe für das humane oder das humanum, und nun werden diese 3 namen einfach zum beispiel. sie bekommen symbol-charakter – diese unternehmen aus einer unternehmensgruppe.

und worum geht es?

es geht darum, wie unfähige menschen in ihrer geldgier viele tausende arme, kleine, bescheidene, brave menschen auf die straße setzen – und dann einfach so weitermachen (und selber meist stattlich leben und speisen).

und dein künstlertum?

es protestiert gegen das schlechte in der welt und an den menschen und auf den bäumen.

und dann?

dann? dann wird es etwas, etwas, etwas besser …

… um an anderer stelle wieder genauso schlecht zu werden. du bist ein spinner!

wir sind alle spinner, zweitklausens. wir tun jeden tag dinge, die sinnlos sind, aber wir tun sie doch.

warum nur?

es ist ein teil des genetischen menschseins.

und zu quelle?

ich habe gestern versucht, die quelle-shops aufzurufen.

und?

ich wollte eine liste erstellen, eine liste der shops, als mahnung an die nachwelt.

du wolltest also den ist-zustand festhalten, bevor alles zusammenbricht und nichts mehr übrig ist.

eben, dazu ging ich ins internet. jetzt aber habe ich den vorgang des ladens dieser seite als video ins internet gestellt. ich lud die seite, aber sie kam nicht bzw. es kam das Q von QUELLE, aber die seite mit den shops blieb weiß und leer am ende.

und das bedeutet?

das video dokumentiert den kampf des künstlers und schriftstellers gegen das vergessen. das vergessen von QUELLE, seinen beschäftigten und auch den shopbetreibern.

und hast du jetzt keine shop-adressen?

doch, doch, ich habe nun einfach bei den GELBEN SEITEN „QUELLE-SHOP“ im „umkreis von 50 km“ um/von bonn eingegeben, und diese liste setze ich jetzt als REALGEDICHT hier auch noch ein:

QUELLE UND DAS AUS

Quelle Shop, Inh. G. Ciolkowski
Rathausplatz 6, 53859 Niederkassel
9,9 km

Tel: (02208) 44 73
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop, Inh. I. Birkenhauer
Sürther Hauptstr. 195, 50999 Köln
16 km

Tel: (02236) 6 28 95
Branche: Versandhandel

Quelle Shop
Carl-Schurz-Str. 10, 50321 Brühl
17,4 km

Tel: (02232) 4 34 79
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop U. Schiller
Hauptstr. 77, 51503 Rösrath
19,5 km

Tel: (02205) 89 80 15
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop Helmersheim
Göppinger Str. 28, 53474 Bad Neuenahr-Ahrw.
21,7 km

Tel: (02641) 2 10 15
Fax: (02641) 2 91 54
Branche: Versandhandel

Quelle Shop
Kanzlerstr. 19, 53545 Linz am Rhein
22,5 km

Tel: (02644) 28 49
Branche: Versandhandel

Quelle Shop
Taunusstr. 25, 51105 Köln
23,3 km

Tel: (0221) 8 99 96 18
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop
Neusser Str. 183, 50733 Köln
27,2 km

Tel: (0221) 3 79 97 97
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop
Breite Str. 9, 50226 Frechen
28 km

Tel: (02234) 1 34 59
Branche: Versandhandel

Quelle – Shop Koch
Paulinenhofstr. 10, 51061 Köln
31 km

Tel: (0221) 2 76 27 82
Branche: Versandhandel

Quelle Shop
Herforder Str. 30, 50737 Köln
31,5 km

Tel: (0221) 7 40 40 68
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop Müller S.
Nord-West-Allee 8, 51789 Lindlar
37,8 km

Tel: (02266) 45 99 69
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop Detering
Hauptstr. 36, 40789 Monheim am Rhein
45,1 km

Tel: (02173) 6 24 97
Branche: Versandhandel

Quelle Shop
Gerichtsstr. 3, 57537 Wissen
45,6 km

Tel: (02742) 26 61
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop
Untere Str. 49, 51688 Wipperfürth
47,8 km

Tel: (02267) 23 08
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop
Hauptstr. 42, 51709 Marienheide
49,5 km

Tel: (02264) 67 40
Branche: Versandhandel


Copyright für das REALGEDICHT Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klau(s)ens oder Klau?s?ens oder Klau&s&ens. Donnerstag, 22.10.2009, in Königswinter-Oberdollendorf.

und das soll jetzt kunst sein?

aber ja doch – vor allem eine kunst des humanem, oder besser: eine kunst nach dem schrei des humanem! SIC!

klausens-lad-lad-standbild-zum-video-21-10-2009

http://www.myvideo.de/watch/7032586/Klausens_LAD_LAD_QUELLE_SHOP_Klau_s_ens

klausens-lad-lad-standbild-zum-video-21-10-2009

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Die Wahrheit/Unwahrheit über QUELLE befragt KLAUSENS

klau|s|ens, was ist wahr oder unwahr?

ich fand informationen auf der quelle-homepage genauer: http://www.quelle.com/de/unternehmen/struktur/quelle-international.html, soeben:

Marktpositionen

#1-Position
• Deutschland
• Estland
• Lettland
• Polen
• Rumänien
• Ungarn
• Tschechien
• Slowakei
• Schweiz
• Österreich
• Griechenland
• Russland*

*(=stärkste Marke im Textilversandhandel)

#2-Position
• Kroatien
• Slowenien
• Italien (Südtirol)

das ist ja kurios!

eben, eben: die welt ist immer anders, als sie ist. und sie ist immer anders, als sie dargestellt wird.

was hilft das den
7000
oder 8000
oder 9000
0der 10000
oder 20000
beschäftigten, die nun ihren arbeitsplatz verlieren? bis hin zu den fußballclubs, weil weniger in die stadien dort in franken kommen werden.

natürlich nichts. ich habe noch gut die wütenden kommentare aus dem fernsehen gestern im ohr, z.b. von den „nieten in nadelstreifen“, die alles in den sand gesetzt haben, und denen es jetzt dennoch gut ergeht.

das ist der große, alte effekt der ungerechtigkeit des lebens. verbrecher werden bisweilen noch belohnt, und gutgläubige und ehrliche menschenkinder, die 35 jahre oder so für die QUELLE gearbeitet haben, rutschen nun in die arbeitslosigkeit, und dann – plopp – in hartz IV.

und das war es dann!

sicher, das war es! neue jobs wird’s nicht geben, im raum nürnberg/fürth. das war‘ s dann. HARTZ IV. nach 35 jahren, oder nach 30 jahren, oder nach 25 jahren. danach kommt nichts mehr.

und wenn doch OTTO alles übernähme?

das ist ein traum. OTTO wird sich um all die nummer einsen in europa bewerben – aber alles andere incl. deutschlandgeschäft geht – geplant – den bach hinunter. adieu geld, adieu arbeit, adieu gerechtigkeit. adieu, deutschland.

dann ist die wahl der neoliberalen FDP ja bestimmt die richtige antwort auf alles das. (ironie! ironie!)

gewiss doch: diejenigen, die durch ihre radikale marktfreiheit zur versaubeutelung der sitten beigetragen haben, und damit zum ruin einer sozial geprägten wirtschaft … genau diejenigen dürfen jetzt mitregieren.

die sitzen quasi an der quelle.

und wie geht es den hedgefonds? mal allgemein dahingefragt!

die quellen an ihrem wohlfraß bestimmt über. was meinst, was man sich jetzt alles unter den nagel reißen kann, aus der konkursmasse!

klausens-findet-altes-Quelle-Logo-das-alte-21-10-2009 klausens-findet-altes-Quelle-Logo-das-alte-21-10-2009

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Um die QUELLE weint KLAUSENS und er verachtet ARCANDOR und CO

ach, klau|s|ens, jetzt ist auch die QUELLE nicht mehr zu retten.

woher weißt du?

das hat doch gestern der ARCANDOR-konkursverwalter bekanntgegeben. er habe die QUELLE leider nicht verkaufen können.

das gute alte haus? diese große, würdige marke? den teil meiner (unserer aller) jugend?

wir alle wissen, dass QUELLE unsere sozialisation begleitet hat. aber das gilt für GRUNDIG ja auch.

diese ganzen fränkischen unternehmen.

das ist der geist der zeit.

wieso das denn? wenn immer mehr waren über die post und das internet abgewickelt werden, wenn es shopppig-sender, EBAY und AMAZON gibt? dann soll das ende der QUELLE der geist der zeit sein? das glaubst du doch selber nicht.

7.000 menschen könnten ihren job verlieren.

es ist wieder mal grausam. da hat eine ganze clique von managern sich bereichert und ein unternehmen zerschlagen, dann wieder neu zusammengesetzt, und doch alles zerschlagen, und nun geht alles den bach runter.

du erinnerst dich an die letzte aktionärsversammlung von ARCANDOR?

aber nun in der rückschau: diese versammlung ist doch viel zu glimpflich noch abgelaufen. alle wütenden proteste waren rückschauend zu mild. man hätte vielleicht direkt ein ritual des steinigens beginnen sollen. damals in düsseldorf.

aber sicher, wir waren doch dabei. wir haben darüber berichtet. AKTIONÄRSGEDICHTE ARCANDOR. egal! ARCANDOR ist ein beispiel des totalen versagens – zugleich aber der bereicherung von bestimmten leuten. industrie als spielzeug und bereicherungsschiene.

aber QUELLE ist vor dem aus. niemand will es haben.

die gute alte tradition. die geschichte. deutschland. das wirtschaftswunder. alles bricht dahin.

sie hatten QUELLE ja schon in PRIMONDO integriert.

was ist das denn wieder?

eine sparte von ARCANDOR. das war doch diese verzweigte system von aberhunderten gesellschaften und firmen und GmbH & CO KGs. man könnte heulen.

ja, wirklich. wir wissen, dass etwas völlig unnötiges geschieht und dass arme menschen jetzt unschuldig in die arbeitslosigkeit gehen.

es hat alles nichts genützt.

nein, nach ARCANDOR die KARSTADT und nun die QUELLE. das ganze kartenhaus stürzt zusammen und wird „ausverkauft“.

sommerschlussverkauf, genau. nur etwas verspätet.

wer aber straft die schuldigen? wer? wer hindert diese irgendwo am see zu liegen oder auf sich auf dem golfplatz zu belügen? wer?

wer hindert dich an deinen klischees? wer?

und wo ist die quelle allen schreibertuerischen übels? also: die QUELLE? was wird aus ihr, die sehr bald 82 jahre wird oder geworden wäre oder geworden hätte.

########################################

klau|s|ens hört von 15 millionen für dr. gerhard eick von ARCANDOR – http://www.klausens.com

…s|ens, man liest wieder von dr. gerhard eick.ich weiß, ich weiß: er ist der vorstandsvorsitzende von ARCANDOR, und genau das wird ab morgen in die insolvenz geführt.aber dr. eick bekommt viel geld.ja, sicher, er ist ja offenbar verdammt gut bekannt mit herrn janssen von der bank SAL. OPPENHEIM … die ja wiederum so viele anteile an ARCANDOR haben. und dieser janssen (aufsichtsratsvorsit…
31.08.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens mit neuem kunstwerk – http://www.klausens.com

…ungen? kein hartz-IV-weiter-so? keine mindestlöhne? kein(e) quelle? kein hertie? kein karstadt? kein arcandor? kein woolworth? keine klage über die welt? keine bosheit? keine ironie? kein gedicht? nichts?zweitklausens, heute belassen wir es bei einem kunstwerk von mir, welches heute entstanden ist.es heißt?ich und ich.darin ist wohl alles, wovon ich anfangs sprach, enthalten – samt meine…
28.06.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens wünscht KARSTADT et al. „genesung“ (acrylbild) – http://www.klausens.com

…zigen menschen dieser welt, eigentlich allen menschen dieser welt … und allen die bei KARSTADT und ARCANDOR und QUELLE und PRIMONDO in die insolvenz gegangen sind (sofern es einfache und redliche menschen sind, und keine kaltfiesen manager. aber die brauchen sie ja auch!) … also ich wünsche … all denen …ja?… genesung. dazu darreiche diesen hier im blog(g) mein bild vom 30.5.200…
11.06.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens besucht KARSTADT am tag des insolvenzantrages – http://www.klausens.com

…eien. aber wir kommen vom thema ab.was ist denn das thema?die beschäftigten bei KARSTADT, QUELLE … ARCANDOR, und welche firmen noch von diesem gigantischen middelhoff-konstrukt nun in die insolvenz rauschen. was war eigentlich gestern?alles ruhig. einer stand im eingang und verteilte ein flugblatt, was ich hier als dokument abdrucke. ich bekam es gestern gegen 17.14 uhr bei KARSTADT bo…
10.06.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens rettet KARSTADT (aber nicht vor dem konkurs) – http://www.klausens.com

…n man so nicht sagen. ich konnte nur den konkurs nicht abwehren.wieso?er wurde heute angemeldet, für ARCANDOR, für KARSTADT, und wohl für QUELLE; aber nicht für THOMAS COOK, und nicht für den HSE-shopping-sender. alles etwas kompliziert. das kommt durch das verschachtelte von ARCANDOR.aber dennoch konkurs? für KARSTADT?die beiden kreditantragsvarianten waren seitens des bundes abgelehnt …
9.06.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens immer noch solidarisch mit KARSTADT – http://www.klausens.com

…dass er an einigen KARSTADT-immobilien beteiligt ist, weil ich doch auf der aktionärsversammlung von ARCANDOR war: http://www.klausens.com/aktionaersgedichte-arcandor.htm – aber ich kenne nicht das wahre ausmaß. ich dachte, er ist mit seiner frau direkt an einzelnen warenhäusern beteiligt, also den immobilien. nun las ich, er ist auch am esch-oppenheim-fond beteiligt, der wiederum den gr…
8.06.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens rettet nun KARSTADT und christoph daum – http://www.klausens.com

… den menschen hilft es nichts. (siehe: KLAUSENS RETTET KARSTADT)die zeitungen berichten nur noch von ARCANDOR (= dachgesellschaft zu KARSTADT) … und von OPEL.sicher, sicher, es ermüdet. aber mun muss auch wissen: das volk darbt.das volk darbt immer!eben: egal ob SPD oder CDU oder FDP oder GRÜNE … oder wie sie alle heißen: das volk darbt!und die reichen haben immer arbeit oder zuminde…
3.06.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens bleibt KARSTADT-rettungsaktion treu – http://www.klausens.com

…eute in deinem blogg zu schreiben?die diskussion wird immer wilder. pro kredite und bürgschaften für ARCANDOR und gegen kredite und bürgschaften für ARCANDOR, was ja der dachkonzern zu KARSTADT ist.und wer ist dagegen?z.b. die CDU-mittelstandsvereinigung. FOCUS schreibt z.B.: Der CDU-Abgeordnete Michael Fuchs sagte der „Rheinpfalz am Sonntag“, die Schwierigkeiten von Arcandor hätten mit …
2.06.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens kämpft immer noch für KARSTADT – http://www.klausens.com

… eine prüfung.manche leute sagen, die frau schickedanz (QUELLE!) sitzt mit ihrer stiftung zu 25 % in ARCANDOR.und?ARCANDOR ist der dachkonzern von KARSTADT.und?die hat genug geld auf der kante. aber dieses will sie für ARCANDOR/KARSTADT nicht einsetzen. stattdessen rufen alle nach dem staat.ja, das ist gewiss wahr und richtig. und man muss diese moralische karte spielen, aber …aber? wa…
1.06.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens rettet KARSTADT (kunstaktion) – http://www.klausens.com

…klau|s|ens rettet KARSTADT“.ist es denn so?aber sicher. ich habe mich in den AKTIONÄRSGEDICHTEN ARCANDOR (http://www.klausens.com/aktionaersgedichte-arcandor.htm) kritisch mit dem kapital auseinandergesetzt, welches KARSTADT besitzt und regiert. und gestern habe ich für die beschäftigen durch meinen kauf die rettung herbeigeführt.wahrhaft ein künstler des volkes! – hast du auch unte…
30.05.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens zum seltsamen terroristencampgesetz – http://www.klausens.com

…ie manager der bahn, die heute wieder in der zeitung stehen? und die leute, die porsche, schaeffler, arcandor et al. in die wüsten geritten haben? die ganzen geldspieler und menschenverächter?diese leute sind nicht strafbar. das rechtssystem ist immer eine verlässliche größe des kapitals.und die freiheit?die wird nun mit diesem gesetzesvorhaben zu dem aufenthalt in ausbildungslager von t…
29.05.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens reitet immer noch auf private equity herum – http://www.klausens.com

…mas middelhoff bei dieser private-equity-konferenz in düsseldorf.na und? der mann ist doch weg: null arcandor, null karstadt. der ist doch nicht mehr da der vorstand!aber es ist derselbe konzern, der nun 650 millionen bürgschaften und 200 millionen kredit (letzteren wohl bei der KfW) vom vater staat haben will.na und?middelhoff hat alles zugrunde gewirtschaftet, neben anderen. sie haben …
28.05.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens hört neues von der commerzbank und ihrer hauptversammlung – http://www.klausens.com

…chehens in der maroden wirtschaft (abgesehen von skandalen wie TELEKOM, MAN, BAHN, SIEMENS, et al.). ARCANDOR (erinnere unsere anderen gedichte http://www.klausens.com/aktionaersgedichte-arcandor.htm ) will ja auch staatliche hilfe, wie ich heute lese. die müssen sich umschulden, und wissen nicht wie. die zeit eilt. zugleich will die METRO-gruppe (träger von u.a. „kaufhof“) ang…
18.05.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens dichtet auf der hauptversammlung der commerzbank AG – http://www.klausens.com

klau|s|ens, hattest du nicht schon genug getextet? ich erinnere an die hauptversammlung von ARCANDOR!http://www.klausens.com/aktionaersgedichte-arcandor.htmna und?was willst du bei diesen langeweilern aus der wirtschaft?ich will diese langeweile kennenlernen und bewerten können. langeweile verfolgt ja auch ziele.bei der COMMERZBANK?ja, auch da – oder gerade da.was ist die idee?du trocknes…
16.05.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens wollte noch was zu HENKEL schreiben – http://www.klausens.com

…ernehmens – und einer gesellschaft. und des kapitals.was fiel dir noch auf?das war das, was auch bei ARCANDOR der fall war: sie zeigen die jahreshauptversammlung im internet, aber nur den beginn.wie das?sie klinken sich aus dem LIVE-streaming aus, sobald der vorstandsvorsitzende gesprochen hat: „Die Eröffnung der Hauptversammlung durch den Versammlungsleiter sowie die Rede des Vorsi…
22.04.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens berichtet von der henkel-jahreshauptversammlung – http://www.klausens.com

…t du von HENKEL?eigentlich nichts – ich wollte nur den vergleich.den vergleich wozu?den vergleich zu ARCANDOR, einige zeit zuvor, am selben ort: düsseldorf, stadthalle, CCD, am rhein.und gestern sammelte sich HENKEL?eben! jahreshauptversammlung. – HENKEL ist ein familienunternehmen und auch ein aktienunternehmen, aber die aktien sind wohl mehrheitlich in der hand der familienmitglieder.a…
21.04.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens berichtet weiter von ARCANDOR – http://www.klausens.com

klau|s|ens ist ARCANDOR nicht endlich abgeschlossen?ARCANDOR wird nie abgeschlossen sein.hast du denn endlich alle gedichte abgetippt.nein, ich bin noch dabei – aber ich mache gute fortschritte:http://www.klausens.com/aktionaersgedichte-arcandor.htmna, dann muss auch gut sein!ich habe doch noch etwas gezeichnet, LIVE, während der hauptversammlung.uns reichen doch die LIVE-gedichte – wir b…
22.03.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens erneut zu ARCANDOR und den aktionären – http://www.klausens.com

…äftsfelder kennt, von PRIMONDO kaum zu sprechen, was dann wiederum kaum einer kennt.aber das ist bei ARCANDOR ja auch nicht der fall. das kennen!muss ja auch nicht! wurde auch immer wieder betont: muss ja auch nicht!wieso denn?weil ARCANDOR nur eine dachgesellschaft ist, die beteiligungen hält. verstehst du? ja, ich verstehe: man baut sich geflechte zusammen, die dann unternehmenspolitis…
20.03.2009 Zum Eintrag

klau|s|ens bei der ARCANDOR-jahreshauptversammlung – http://www.klausens.com

… aktionären. er gilt als einer der verantwortlichen ruinierer von KARSTADT und allem anderen, was zu ARCANDOR gehört) kam bei der „entlastung“ auf 98,76 %. wirklich?ja, das ist ein besserer scherz! auch der herr zumwinkel (ex-post und hier ex im aufsichtsrat) wurde mit 98,83 % entlastet. und das zudem bei der „performance“ von ARCANDOR. nicht nur aus wirtschaftlicher …
19.03.2009 Zum Eintrag

Quelle-klausens-20-10-2009

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Von 15 Millionen für Dr. Gerhard Eick von ARCANDOR hört KLAUSENS

klau|s|ens, man liest wieder von dr. gerhard eick.

ich weiß, ich weiß: er ist der vorstandsvorsitzende von ARCANDOR, und genau das wird ab morgen in die insolvenz geführt.

aber dr. eick bekommt viel geld.

ja, sicher, er ist ja offenbar verdammt gut bekannt mit herrn janssen von der bank SAL. OPPENHEIM … die ja wiederum so viele anteile an ARCANDOR haben. und dieser janssen (aufsichtsratsvorsitzender von ARCANDOR) hatte doch den dr. eick von der TELEKOM rübergelockt … nach ARCANDOR.

und der dr. eick kam dann nur, weil er so einen schönen vertrag bekam.

offensichtlich. der vertrag ist so schön, dass er 5 jahre geld bekommt, offenbar dann direkt von SAL. OPPENHEIM, falls ARCANDOR den bach hinuntergeht.

und jetzt ist es so weit.

ja, die menschen bei KARSTADT oder QUELLE müssen bluten, viele werden gekündigt, aber der boss von denen (ARCANDOR ist der mutterkonzern, ein veschachteltes etwas!) bekommt 5 jahre lang 3 millionen garantiert, was dann 15 millionen ausmacht.

ist das fair?

nein – aber war die welt jemals fair?

und ARCANDOR ist doch konkurs.

sicher, ab morgen dann offiziell – aber das ist ihm nicht anzukreiden. er sollte ja versuchen, den scherbenhaufen noch ganz schnell vor dem konkurs zu retten. aber hat schnell einsehen müssen, dass alles auf „fast nichts“ gebaut war. dr. eick ist ja nur wenigste monate im amt.

erinnerst du dich noch an die ankündigungen von eick auf der aktionärsversammlung von ARCANDOR? – und zudem: der jetzige insolvenzverwalter spricht davon, dass bei ARCANDOR eigentlich keinerlei substanz mehr gewesen sei.

die hatten mehrere hundert firmen und unterfirmen, ein gewimmel von GmbHs und GmbH & Co KGs … und der sinn war nur die verschachtelung der verschachtelung, um steuern und so zu sparen.

die manager haben alles an die wand gefahren. darunter dieser middelhoff.

das ist mir jetzt zu einfach. ich hätte doch gerne, dass alles mal untersucht und aufgerollt wird.

kommt es dazu?

wohl leider nicht. höchstens wenn es zu strafverfahren kommt, in deren rahmen dann dieses oder jenes auch vor gericht bearbeitet wird.

und die mitarbeiter und mitarbeiterinnen?

ich musste immer daran denken, wie dann dr. eick auf der leiter stand. als man noch kämpfte, mit aktionen bei KARSTADT, um die kunden zu mobilisieren. im hemd auf der leiter. „der mann des volkes“. klassische inszenierung! – aber er bekommt 15 millionen. wahnsinn!

klau|s|ens, wir haben auch mitgemacht. bei den aktionen.

ich weiß, ich weiß. als anwälte des kleinen mannes! – wir haben die ARCANDOR-gedichte http://www.klausens.com/aktionaersgedichte-arcandor.htm geschrieben, von der aktionärsversammlung, wohl der einzigen mit dr. eick. und wir haben KARSTADT unterstützt, also die einfachen beschäftigten, nur die. http://www.klausens.com/kunstaktion-klau…

und alles hat nichts genützt!

das kann man so nicht sagen: immerhin erhält dr. eick seine 15 millionen. sage keiner, das hätte alles nichts genützt.

und wem nützt dein zynismus?

der weiteren verrohung aller sitten, die wir jemals gekannt haben!

15 MILLE, HAND IN HAND
– Dr.-Eick-Gedicht –

Man bietet ihm die gold’ne Hand.
In jenem ach so hoch verschuld’tem Land
Ist nichts zu wenig und alles noch zu teuer. DU!
Und vor allen Dingen: ALLES UNGEHEUER!
An so ’nem wunderbaren Vor-der-Insolvenz-noch-Tag. SCHLAG ZU!

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klausens oder Klau/s/ens oder Klau-s-ens, am 31.8.2009, Montag, in Königswinter-Oberdollendorf. Die ARCANDOR-Insolvenzeröffnung wird für den 1.9.2009 erwartet.

arcandor-konkurs-dr-eick-15-millionen-von-klausens-31-8-2009

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Am Tag des Insolvenzantrages besucht KLAUSENS KARSTADT

hallo, klau|s|ens, du warst gestern noch da?

ja, ich war noch bei KARSTADT in bonn, um meine solidarität mit den mitarbeitern und mitarbeiterinnen zu zeigen.

es ist die größte nachkriegsinsolvenz der BRD.

ich weiß, ich weiß: das leben geht ja immer weiter.

die frage ist nur: wie?

sicher, das vergessen alle die, die immer von der „chance der insolvenz“ reden.

was denn?

nach einem jahr kommt HARTZ IV.

was meinst du damit?

die leute, die arbeitslos werden, werden nicht einfach arbeitslos. nach einem jahr werden sie aus ihrem leben gestoßen. wenn sie pech haben, müssen sogar aus ihrer wohnung heraus. sollten sie sich eine immobilie auf pump gekauft haben, können sie diese vielleicht nicht mehr abbezahlen.

ist HARTZ IV schlimm?

sehr schlimm! da stürzen leute, die 20 oder 30 jahre brav gearbeitet haben, binnen ein/zwei jahren in die armut. dieses HARTZ IV hat ja führend die SPD über uns geschüttet … und weiß jetzt nicht, wieso ihr keiner mehr traut. müntefering gehört ja auch zu den HARTZ-IV-lern.

und die CDU?

die sowieso – aber das ist ein extra thema. frau merkel findet, dass insolvenzen chancen sind, aber sie vergisst eben die schicksale der arbeitslosen.

du weißt, dass die statistik gefälscht ist?

ja, ja, sie rechnen alle leute raus, die in frührente sind, oder in „maßnahmen“.

und was ist eine maßnahme?

wenn du zweimal im monat zu einem privaten arbeitsvermittler gehst, dann ist das eine „private maßnahme“, und das amt rechnet dich aus der statistik.

das ist ja skandalös!

sicher, sicher, aber du siehst ja, wie es läuft. man hört kaum davon. MONITOR oder REPORT oder so ein magazin hat sich in seiner letzten sendung mit diesem skandal beschäftigt. ansonsten …

dann ist die welt falsch und voller betrug?

das war sie immer schon! – das problem ist nur: man darf nicht zu den verlieren gehören, die den betrug erleiden, sondern man muss zu den gewinnern gehören, die betrügen.

das ist aber böse gesagt.

es ist leider immer noch wahr. der betrug darf allerdings nicht „ungesetzlich“ sein, dass man dafür ins gefängnis kommt. ansonsten aber, der „legale betrug“, das ist in unserer herrschenden moral eine feine sache.

deshalb gibt es auch diese CALL-IN-SENDUNGEN, wo man angeblich geld gewinnen kann.

das ist auch eine dieser sauereien. aber wir kommen vom thema ab.

was ist denn das thema?

die beschäftigten bei KARSTADT, QUELLE … ARCANDOR, und welche firmen noch von diesem gigantischen middelhoff-konstrukt nun in die insolvenz rauschen.

was war eigentlich gestern?

alles ruhig. einer stand im eingang und verteilte ein flugblatt, was ich hier als dokument abdrucke. ich bekam es gestern gegen 17.14 uhr bei KARSTADT bonn.

und dein gedicht?

ich schrieb gestern LIVE vor ort sehr schnell das folgende (es sind doch unsere gedichte, zweitklausens!):

BONN OHNE KARSTADT

Bei KARSTADT
Ist alles ruhig

Normal gehen
Die Geschäfte

Und ihre Gänger
Ein und aus

Sieht so die
Zukunft aus?

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als KlauHERTIEsHERTIEens oder KlauWOOLWORTHsWOOLWORTHens oder KlauKARSTADTsKARSTADTens, am 9.6.2009 geschrieben, am Tag des Insolvenzantrages, vor der Filiale von KARSTADT Bonn, Poststraße, 53111 Bonn.

toll, wie du dich für die beschäftigten der welt einsetzt.

künstler müssen das tun. dichter auch. und autoren wohl auch.

alles ist politik, auch das scheinbar unverfänglichste wort.

dafür sind wir da. anscheinend tun wir wenig, dabei sind wir ein tropfen der flutwelle. ach ja: du vergisst, dass ich auch ein FLAGGENFLATTERVIDEO http://www.myvideo.de/watch/6544540/Klau…
machte, gestern, bei KARSTADT.

hey, auch das noch. und dann ist da auch noch deine homepage, wo die kunstaktion http://www.klausens.com/kunstaktion-klau… „KLAU|S|ENS RETTET KARSTADT“ dokumentiert ist.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com