Schlagwort-Archive: konkursverwalter

Alle geschlossenen Schleckerläden sieht KLAUSENS auch als stadtästhetisches Problem

klau|s|ens, SCHLECKER wird zerschlagen, die leute werden arbeitslos.

gemein, gemein! es waren ja schon andere arbeitslos geworden, dann gab es die schließungsliste, und jetzt werden noch die arbeitslos, die damals nicht auf der ersten schock-schließungsliste standen.

was ändert das?

nichts: aber gestern (verkündung des gescheiterten verfahrens des verkaufs der gesamtkette aus dem konkurs heraus) wurde die zweite kündigungswelle quasi angekündigt. – es gab aber schon eine erste.

ja, alle mitarbeiterinnen und mitarbeiter tun einem leid.

man darf die der ersten schließungswelle dabei nicht vergessen.

erst haben sie für einen schlechten boss gearbeitet … und jetzt sind sie arbeitslos. hölle hier, hölle dort. manche kolleginnen sind über 55 oder 58 oder 60 … die bekommen nie mehr einen neuen job.

diese bekommen nur noch hartz IV oder V oder VI oder VII. sie bekommen das sogenannte „kaum mehr als nichts“.

aber über diese menschen wurde und wird viel berichtet.

auch von uns.

nun aber gibt es eine zweite dimension, über die kaum einer spricht.

wir tun es.

es geht um die städte und innenstädte und dörfer und vororte.

es war ja so: jedes noch so heruntergekommene und abwegige ladenlokal hatte immer noch eine letzte chance.

welche?

SCHLECKER kommt!

und dann?

dann war da ein laden, bleich, billig, etwas blau, nicht schön. SCHLECKER war bis zu seiner XL-phase immer sehr, sehr hässlich. für mein gefühl: fast schäbig.

aber der laden war voll. das ladenlokal wurde betrieben.

eben. es gab immer noch irgendwo ein geschäft mit irgendeiner mitarbeiterin, wo man irgendwann wenigstens einmal hingehen konnte … wenn ansonsten „tote hose“ war.

SCHLECKER war die letzte bastion von betriebsamkeit in den verschlafensten orten und straßen.

durch die schließung von SCHLECKER geht das verloren.

es kommen die verklebten scheiben.

diese sehen vielleicht besser aus als die alte billig-ästhetik von schlecker.

dennoch: an vielen stellen zeigt sich so demonstrativ nun der leerstand. die bewohner selbst haben in solchen gemeinden und straßen das gefühl: nun sind wir vollends aufgegeben.

niemand ist mehr für uns und bei uns.

wenn selbst DER SCHLECKER nicht mehr da ist, dann gehen alle lichter aus.

deutschlands städte und städtlein und dörfchen veröden noch mehr und noch mehr.

nach SCHLECKER lacht der leerstand wie ein gebiss mit vielen zahnlücken.

und die städte und straßen ergehen sich in verhangenen schaufenstern: weiß verhangen, mit zeitung verhangen, mit stoff verhangen, zugemalt, zugeklebt, zugepinselt.

es ist eine neue ästhetik, die über deutschland hereinbricht.

die ästhetik der leeren läden …

… die niemand mehr will, weil außer für SCHLECKER dort für niemanden etwas zu holen war.

du vergisst die bewaffneten räuber! auch die werden die schutzlosen SCHLECKER-geschäfte mit den chronisch unterbezahlten und schlecht behandelten mitarbeitern und meist mitarbeiterinnen vermissen.

kann nicht rossmann alle SCHLECKER-verkäufer/-innen übernehmen? oder DM? oder wie sie heißen?

das werden sie wohl zwangsläufig irgendwie tun, weil sie auch die kaufkraft sich holen werden wollen, die bislang in die SCHELCKER-läden ging.

da bin ich ja beruhigt.

halt! es werden nur wenige sein, die dann bei der konkurrenz unterkommen. sehr wenige.

aber die städte und dörfer werden noch öder sein.

die leeren SCHLECKER-läden schreien ihren leerstand in alle welt.

es ist nicht nur ein menschliches, auch ein ästhetisches problem.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

Kunstaktion zu QUELLE und den QUELLE-Shops von KLAUSENS

klau|s|ens, was hast du wieder für eine kunstaktion? … arcandor, karstadt, quelle – die haben es dir wohl angetan.

nein, nein, ich kämpfe für das humane oder das humanum, und nun werden diese 3 namen einfach zum beispiel. sie bekommen symbol-charakter – diese unternehmen aus einer unternehmensgruppe.

und worum geht es?

es geht darum, wie unfähige menschen in ihrer geldgier viele tausende arme, kleine, bescheidene, brave menschen auf die straße setzen – und dann einfach so weitermachen (und selber meist stattlich leben und speisen).

und dein künstlertum?

es protestiert gegen das schlechte in der welt und an den menschen und auf den bäumen.

und dann?

dann? dann wird es etwas, etwas, etwas besser …

… um an anderer stelle wieder genauso schlecht zu werden. du bist ein spinner!

wir sind alle spinner, zweitklausens. wir tun jeden tag dinge, die sinnlos sind, aber wir tun sie doch.

warum nur?

es ist ein teil des genetischen menschseins.

und zu quelle?

ich habe gestern versucht, die quelle-shops aufzurufen.

und?

ich wollte eine liste erstellen, eine liste der shops, als mahnung an die nachwelt.

du wolltest also den ist-zustand festhalten, bevor alles zusammenbricht und nichts mehr übrig ist.

eben, dazu ging ich ins internet. jetzt aber habe ich den vorgang des ladens dieser seite als video ins internet gestellt. ich lud die seite, aber sie kam nicht bzw. es kam das Q von QUELLE, aber die seite mit den shops blieb weiß und leer am ende.

und das bedeutet?

das video dokumentiert den kampf des künstlers und schriftstellers gegen das vergessen. das vergessen von QUELLE, seinen beschäftigten und auch den shopbetreibern.

und hast du jetzt keine shop-adressen?

doch, doch, ich habe nun einfach bei den GELBEN SEITEN „QUELLE-SHOP“ im „umkreis von 50 km“ um/von bonn eingegeben, und diese liste setze ich jetzt als REALGEDICHT hier auch noch ein:

QUELLE UND DAS AUS

Quelle Shop, Inh. G. Ciolkowski
Rathausplatz 6, 53859 Niederkassel
9,9 km

Tel: (02208) 44 73
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop, Inh. I. Birkenhauer
Sürther Hauptstr. 195, 50999 Köln
16 km

Tel: (02236) 6 28 95
Branche: Versandhandel

Quelle Shop
Carl-Schurz-Str. 10, 50321 Brühl
17,4 km

Tel: (02232) 4 34 79
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop U. Schiller
Hauptstr. 77, 51503 Rösrath
19,5 km

Tel: (02205) 89 80 15
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop Helmersheim
Göppinger Str. 28, 53474 Bad Neuenahr-Ahrw.
21,7 km

Tel: (02641) 2 10 15
Fax: (02641) 2 91 54
Branche: Versandhandel

Quelle Shop
Kanzlerstr. 19, 53545 Linz am Rhein
22,5 km

Tel: (02644) 28 49
Branche: Versandhandel

Quelle Shop
Taunusstr. 25, 51105 Köln
23,3 km

Tel: (0221) 8 99 96 18
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop
Neusser Str. 183, 50733 Köln
27,2 km

Tel: (0221) 3 79 97 97
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop
Breite Str. 9, 50226 Frechen
28 km

Tel: (02234) 1 34 59
Branche: Versandhandel

Quelle – Shop Koch
Paulinenhofstr. 10, 51061 Köln
31 km

Tel: (0221) 2 76 27 82
Branche: Versandhandel

Quelle Shop
Herforder Str. 30, 50737 Köln
31,5 km

Tel: (0221) 7 40 40 68
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop Müller S.
Nord-West-Allee 8, 51789 Lindlar
37,8 km

Tel: (02266) 45 99 69
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop Detering
Hauptstr. 36, 40789 Monheim am Rhein
45,1 km

Tel: (02173) 6 24 97
Branche: Versandhandel

Quelle Shop
Gerichtsstr. 3, 57537 Wissen
45,6 km

Tel: (02742) 26 61
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop
Untere Str. 49, 51688 Wipperfürth
47,8 km

Tel: (02267) 23 08
Branche: Versandhandel

Quelle-Shop
Hauptstr. 42, 51709 Marienheide
49,5 km

Tel: (02264) 67 40
Branche: Versandhandel


Copyright für das REALGEDICHT Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klau(s)ens oder Klau?s?ens oder Klau&s&ens. Donnerstag, 22.10.2009, in Königswinter-Oberdollendorf.

und das soll jetzt kunst sein?

aber ja doch – vor allem eine kunst des humanem, oder besser: eine kunst nach dem schrei des humanem! SIC!

klausens-lad-lad-standbild-zum-video-21-10-2009

http://www.myvideo.de/watch/7032586/Klausens_LAD_LAD_QUELLE_SHOP_Klau_s_ens

klausens-lad-lad-standbild-zum-video-21-10-2009

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com