Schlagwort-Archive: kredite

klau|s|ens beobachtet weiterhin das thema „griechenland“ – www.klausens.com

klau|s|ens, griechenland lässt uns nicht in ruhe.

heute trifft juncker den chef der griechen.

dieser gab zudem ein interview in der BILD.

frau merkel wird ihn auch nun treffen, diesen antonis samaras.

griechenland will mehr zeit, nur etwas mehr zeit.

jetzt gibt es welche, die auf milde spielen.

es gibt welche, die sagen: nein, nix geld mehr. no money. aus! keine milde mehr!

so hören wir wir jeden tag dieses und jenes.

mit „nachrichten“ hat alles das nichts zu tun.

mit „information“ erst recht nicht. um die wahre lage eines landes kann es nicht gehen. (niemand kennt sie!)

es sind gefühle und stimmungen … und die CSU schaut zudem ganz griechenland-konkret auf ihre popeligen wahlen in bayern.

es meldet sich dieser, es meldet sich jener.

auch autoren (z. b. dieser klausens!) schreiben in unendlich vielen blogs über griechenland und seinen austritt oder nichtaustritt aus dem EURO oder aus der EG oder aus allem überhaupt. (oder gar den austritt griechenlands aus der welt?)

das thema „griechenland“ beweist, mit wie wenig wissen man monatelang, ja, jahrelang unsere köpfe und die medien vollpumpen kann. alles das ist eine große volksverdummung.

aber nichts und niemand wird es ändern.

auch nicht unser blogeintrag.

IN DEN SCHLAGZEILEN

Athen will noch mehr sparen

Athen will noch mehr Geld

Athen will noch einen Aufschub

Athen will einen Zuschuss neuer Ideen

… aus den Schlagzeilen von diesem Wollen und jenem Willen

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, am 20.8.2012, Uhrzeit unbekannt, und am 21.8.2012, Dienstag, gegen 19:32 Uhr MESZ und am 22.8.2012, Mittwoch, gegen 9:00 Uhr MESZ.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

klau|s|ens mit kurzgedicht zu den faulen krediten – www.klausens.com

klau|s|ens, sie reden immer wieder von griechenland, dann aber wieder nicht.

es gibt tage des erwähnens … und tage des vergessens. (wann, oh troika, kommst du raus? mit deinem bericht? den wir ersehnen und erwähnen! oh troika! oh, du meine troika! ich begehre der resultate deiner!)

dann melden sich wieder politiker und meinen, man könnte da nachgeben, hier aber nicht. griechenland soll raus oder aber bloß nicht! (wer war es denn gestern wieder? man vergisst die namen so schnell. die namen derer, die sich alle zu wort melden.)

zu griechenland kann sich jeder melden. mal sagt man so und ist gnädig, dann sagt man so und will keine grenzen mehr überschritten sehen. das ändert sich von tag zu tag, von minute zu minute. alles köchelt vor sich. tausende interessen wollen gewahrt sein. gerne auch das interesse an wahlen und karrieren.

mehr geld, weniger geld. hopp und flop.

die welt der finanz ist eine ungute und unglaubhafte.

die welt der politik auch.

allein die dichter und künstler und schriftsteller wissen, was an allem wahr und unwahr ist.

allein so entschlüsseln sie die welt.

also, es sei gesagt: geld ist betrug!

kredite sind es auch!

gedichte aber nicht! nein, gedichte nicht!

AUS DER ARBEITSWELT

Faule Kredite
Arbeiten gerne
Mit hohen Zinsen
In einem Team

© Klau|s|ensĦķΩ7Klau’s’ens=Klau(s)ens=Klausens=Klau|s|ens. Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen u.a. als Klau/s/ens oder Klau!s!ens oder Klau+s+ens. 17.8.2012, Freitag, Königswinter-Oberdollendorf, gegen 20:56 Uhr MESZ + kl. Korrektur am 21.8.2012, Dienstag, gegen 8:26 Uhr MESZ.

jetzt geht es mir wieder etwas besser.

mir auch.

wahrheiten müssen mal ausgesprochen werden. sie sind dafür da, nicht die welt zu verändern.

nicht?

ja: nicht!

wofür sind sie denn dann da?

zur freude und erbauung der faulen kredite!

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Über die Herabstufungs-Vorgänge um Standard & Poor’s und die USA wundert sich KLAUSENS

klau|s|ens, was sagst du zu der schock-nachricht?

AA+ hört sich ja zuerst noch besser an als AAA. also es sieht besser aus. wegen dem PLUS. aber es ist schlechter. verdammt schlecht ist ja auch die lage.

man hat sie herabgestuft, die USA.

das kuriose ist, dass institute die 2007/2008 den zusammenbruch der weltfinanz (samt lehman-brothers-fiasko) nicht vorhersagen konnten … dass diese so sehr über leib und wohl und wehe der welt entscheiden.

hier bei den USA:

gewiss ist: die USA sinken und sinken und sinken dahin. dazu brauchten wir aber nicht standard & poor’s.

die frage ist ja auch, warum sie an jenem tag um jene uhrzeit das herunter“raten“ verkünden.

allein am zeitpunkt der verkündung hängen milliarden. es werden milliarden durch heraufstufungen und herabstufungen an den kapitalmärkten verdient. (man fragt also auch nach der totalen unabhängigkeit von S&P. wer garantiert diese eigentlich? wer sagt uns, dass da nicht leute gezielt dinge in gang bringen, um gezielt an den prozessen zu verdienen?)

da fragt man sich doch, wann welche entscheidung wie getroffen wird.

man fragt sich, warum die weltwirtschaft sich von hauptsächlich 3, zudem amerikanischen, rating-agenturen (Moody’s, S&P, Fitch) ihre wirtschaft „vor- und beschreiben“ lässt.

man fragt sich so vieles. nun also USA (staat = kapitalismus) versus USA (rating = kapitalismus)

aber es wird gemacht.

die USA hat nun den feind im eigenen land.

es wäre am besten, alle rating-agenturen würden von den chinesen aufgekauft. zusätzlich zu ihrer eigenen namens DAGONG.

das wäre am ehrlichsten. weil deren geld ja die USA trägt. eine weltmacht verdunstet, die andere steigt auf. nie wurde es deutlicher: von AAA zu AA+. standard & poor’s haben als erste die schlacht eröffnet.

ach ja: mein zitat zum tage wäre: „the standard of the USA is getting poor poor poor poor …“

aha: anstatt „poorer“. aha.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com