Schlagwort-Archive: krieg

klau|s|ens erfindet den digital gesteuerten globus des schreckens für das wohnzimmer – www.klausens.com

klau|s|ens, was soll das nun wieder?

ich sehe es so: jeden tag anschläge, jede große stadt ist dran, überall auf der welt: wir hatten zuletzt den schrecken von petersburg und den von stockholm, aber es ist auch zugleich ägypten da. der krieg in syrien auch. anschläge in pakistan oder afghanistan. und … und … und … dauernd ist etwas, weil überall menschen bomben für sich reklamieren, derzeit führend der IS, aber es ist ja viel, viel mehr.

es wird andauernd sinnlos gebombt und getötet. (und gekriegt.)

eben: das hört nicht auf, das nimmt ja noch zu. kein ort der welt wird verschont.

überall laufen welche herum, die töten wollen. die metropolen werden „abgearbeitet“, die kleineren städte werden auch noch drankommen. (lastwagen fahren ja überall.)

dieser vorgang scheint wie eine gigantische psychose, die den ganzen weltball derzeit extrem stark überrollt.

durch die neuen, schnellen medien weiß man auch immer sofort bescheid … und wird auch mit den jeweils aktuellen meldungen über diese schlimmen geschehnisse „bombardiert“.

so lebt der mensch doppelt und mehrfach im schrecken: im vermeintlichen schrecken, im tatsächlichen schrecken … und in dem schrecken, der bald noch kommen wird.

ja, genau das wäre meine rede. genau das.

was also bringt der globus? was meinst du?

nun, diesen hast du zuhause. der wird digital gesteuert und passt sich den ereignissen fortlaufend an.

wie genau?

es gibt für jedes ereignis ein spezielles licht und eine spezielle farbe: da hast du bomben, dann gibt es kriege, und umweltkatastrophen gibt es natürlich auch.

auch AKW-unfälle und chemie-katastrophen?

ich denke, alles sollte LIVE angezeigt werden. auch eine blöde pipeline, die mal eben explodiert.

dann wird der globus ja dauernd toben und blinken!

eben das: du sitzt zuhause und schon geht in caracas ein lämpchen an.

und dann?

dann weiß ich, dass wieder etwas schlimmes geschehen ist. vielleicht eine demo, die in gewalt ausartet. seitens der bösen regierung? seitens der bösen demonstranten? – oder nimm einen amoklauf in ohio: das lämpchen geht sofort an. so schnell, wie CNN berichtet, so schnell blinkt auch der globus.

dann ersetzt dieser globus zuhause auf lange sicht den weihnachtsbaum?

ganz bestimmt. der von uns erfundene „globus des schreckens“ darf in keinem zuhause fehlen.

er zeigt den ganzen wahnsinn dieser erde an.

nie war es schlimmer, als in diesen tagen und wochen. noch mehr bomben, noch mehr attentate, die allesamt nichts, aber auch gar nichts erbringen, außer noch mehr schrecken und noch mehr chaos.

und welche religion gewinnt?

keine, natürlich! unser „globus des schreckens“, digital und voll aktuell gesteuert, das könnte dann die ganz neue und 100 % wahre und ewig richtige weltreligion werden.

was erbrächte das?

nichts!

und was erbringt dein globus?

etwas freude in unfreudiger welt: wegen der lämpchen. (dann haben auch die kinder etwas davon.)

heute heißt der spruch dazu noch: „stockholmpetersburgsyrienundso“.

morgen schon wieder anders. ich weiß. hauptsache: „brenn, lämpchen, brenn! aber tu’s digital-aktuell!“

klausens erfindet einenen globus der alles schlimmes allen schrecken beleuchtet 11-4-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

 

klau|s|ens sieht den endsommerherbst nun gehen – www.klausens.com

klau|s|ens, was denn nun?

die sonne wird nun gehen, die warmen temperaturen am tag auch. alles vorbei.

und was ereignet sich dann?

dieser kleine untergang, den wir herbst nennen, bevor der große untergang namens winter kommt.

so siehst du die welt?

nein, die jahreszeiten.

was haben die dir denn getan?

nichts, aber der sommer geht nun endgültig. die sonne geht ja sowieso immer früher unter.

aber dann hätten wir ja nun ein leben ohne sonne.

im übertragenen sinne: ja. die menschen hoffen dann auf den goldenen oktober und solcherlei dinge.

der sommer aber ist futsch.

vom kalender ist er sowieso bereits futsch, aber die erkenntnis, dass es so ist: die ist ja auch so schmerzlich.

DEIN SOMMERFUTSCH AM MEER

Die letzten Strahlen
In den Sand geschmissen

Noch einmal an der Haut gepiekst

Dann war auch dieses Jahr verschlissen
Die nächsten Quallen branden auf

Bis du ’nen neuen Ärger kriegst … Ja, immer ist doch KRIEG!

Klau|s|ens, 29.9.2016, Donnerstag, gegen 8:52 Uhr bis 9:02 Uhr MESZ.

sollten es nicht qualen sein? statt quallen?

warst du denn am meer?

für dieses gedicht? extra ans meer? wo doch der sommer nun endgültig von dannen zieht?

ich ja auch nicht.

28-9-2016-zu-klausens-zeichnung-bonn-oberkassel-27-9-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

 

 

klau|s|ens bekommt andauernd noch und noch mehr IS und ISIS zu sehenhörenlesen – www.klausens.com

klau|s|ens, es geht immer weiter, es wird immer mehr.

von der zahl der meldungen und der berichte: gewiss. – dann noch da ein prozess gegen einen radikalislamisten in deutschland, dann dort eine mutter in deutschland, die angst um ihren sohn hat, der nach syrien oder sonstwohin wohl verschwunden ist, wie sie fürchtet.

berichte um berichte.

alles war relativ ruhig … aber jetzt ist die welt plötzlich vollkommen und sehr intensiv umklammert, ja: islamistisch bedroht. (so meint man als mediennutzer.)

minister steinmeier wirkt sehr besorgt, hochbesorgt, überbesorgt.

dann heißt es, man muss die türkei absichern, weil die da alle durchziehen, in richtung syrien.

es scheinen hunderttausende zu sein, die nach syrien ziehen.

junge männer aus dem westen ziehen in den osten. in die schlacht.

sie wollen zu den modernen „kreuzzügen“ ohne kreuz vordringen.

nun also die halbmondzüge der selbsternannten weltwächter. (die prinzipien sind gleich, die logos und symbole ändern sich immer wieder, über die jahrhunderte. und grausam sind alle auch immer, die „zügler“, die die welt „richtig und rein“ machen wollen.)

ich stelle es mir wirklich so vor, dass hunderttausende junge männer aus allen richtungen durch europa ziehen, sich dann in dern türkei vereinigen und millionenfach dann in syrien und im irak auftauchen, um die weltherrschaft zu übernehmen.

vor ein paar wochen war alles noch ganz ruhig.

nun aber kippt die welt um, weil milliarden junger islamisten mit westlichem background die weltherrschaft übernehmen.

wer hätte das alles gedacht? wer?

ich fühle mich umzingelt und umklammert und bedroht.

und genau das will man ja erreichen: ich denke, man kann jedes thema über gebühr hochtrommeln oder unter gebühr kleinschweigen.

du meinst ebola?

aber ja: wie sehr beschweren sich die helfer von WHO und „Ärzte ohne Grenzen“, dass viel zu wenig passiert, weil der westen die menschen in diesem teil von afrika nicht ernstnehmen will, nicht wahrnehmen möchte … weil man eben für die afrikaner der ärmsten länder nicht elementar human empfindet.

die haben eben keine zeit, weil doch billiotrilliarden menschen derzeit in den irak und nach syrien zum IS strömen.

ich verstehe: diese bedrohung hat solche ausmaße erreicht, dass sie jedes denken und handeln zu anderen themen vollkommen unterdrückt und zerstört.

wenn jemand sagt: „iss‘ doch was!“, denke ich immer zuerst an IS. so schlimm ist es ja schon geworden.

klausens-kunstfoto-farben-auf-und-vom-holz-19-9-2014-1000-pix-96-dpi

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erfährt medial-kollabierend plötzlich nur noch von IS und ISIS allzeit-allerorten – www.klausens.com

klau|s|ens, welche gemengelage! wow! wer hätte das vor ein paar wochen oder monaten gedacht?

auf einmal ist da (so sagt man uns) wieder eine neue bedrohung: IS oder ISIS, je nachdem. (gepaart mit den salafisten in deutschland.) alles wächst und wächst und wächst, wird mehr und mehr und mehr.

mich stört ja jedweder terror und jedwede grausamkeit – aber wieso gab es das oder dies früher denn nicht? kommt alles wie deus ex machina? wer entscheidet, wann wir was erfahren?

das gab es ja wohl, das ist angeblich langsam angewachsen, angeschwollen, hat zugenommen. tausende krieger erfassten sie dann, die ISIS-aggressivos … aber man hat uns nie-nichts davon berichtet.

nun aber ist es umgekehrt.

gewiss, nun hören wir jeden tag und jede minute von schlimmsten verbrechen. die medien überschlagen sich geradezu.

auch diese gruppe in nigeria wird nun im gleichklang dazu vermeldet. boko haram.

auch die gruppen in afghanistan. al-qaida. allesamt diese islamisten, die brutal vorgehen, sich selber opfern, das leben dahingehen lassen, teilweise sehr aggressiv … alle die beherrschen nun die medien. (als hätte es sie jahrelang nicht gegeben.)

als hätte eine gigantische veränderung nun und auf einmal erst stattgefunden.

ja, irgendwie über nacht. man hört aus den USA, dass nun auch bodentruppen nicht mehr ausgeschlossen sind.

vor ein paar wochen ging es in syrien immer um den hyperbösen herrscher al-Assad, nun aber geht es nur noch um die hyperböse gruppe „islamischer staat“ (so ist die auf deutsch übersetzt).

es ändern sich zeichen und vorzeichen, dabei furchtbar schnell.

immer, wenn alles so schnell geht, wird man misstrauisch.

man weiß nicht, ob man richtig informiert wird und zuvor richtig informiert wurde.

das, was man als information bekommt, lässt einen verdammt böse werden, auf diese terroristengruppen.

sie scheinen jedwede achtung vor jedwedem leben verloren zu haben. das „humane“ ist nicht mehr existent. andere religionen sind nach deren willen auszulöschen, minderheiten nur noch zu killen. alles, was man hört und sieht und liest: das klingt schauderlich und schauderhaft. (wenn es denn stimmt!)

dennoch denkt man immer: wenn die soooooo schlimm sind, wieso überschlagen sich erst jetzt die medien und die staatsoberhäupter damit und dazu? was war denn vorher? wo waren die denn vorher? diese reaktionär-brutalen ISIS-mannen?

man sieht es auch so: erst sind da seltsame kräfte der fundal-islamischen rebellion, dann kommt der westen und macht diese klein, dann ist (nur scheinbar) alles „geordnet“, aber nach ein paar jahren kippt alles wieder weg … und der terrorismus ist stärker und mehr verankert … als jemals zuvor.

auch das ist eine wichtige erkenntnis: die großmächte kommen mit nichts zurande, haben aber trotzdem ihre einflussspähren, die so gern verteidigen möchten.

dann wird da jemand gestürzt, dort ist ein kleiner krieg … dann wird auch gern mal die welt über diese oder jene waffen belogen (wir erinnern uns an den irak und sadam hussein) … dann marschiert man ein, dann wird eine neue regierung installiert, dann marschiert man ab, dann ist wieder chaos, der terrorismus ist jeweils aber dann doppelt so stark wie vordem … dann muss man wieder einmarschieren oder bomben werfen oder attackieren … und die spirale dreht sich immer weiter, weiter, weiter …

in alledem terroristen, die immer dogmatischer und grausamer werden. vollkommen „lebensverloren“. wahnsinnig. besessen. krank. wie eine stete und erneuerte antwort auf die versagende politik der großmächte, besonders der amerikaner – aber die europäer hängen ja direkt und indirekt auch da drin.

diese ganze logik der unlogik … die will aber keiner durchbrechen.

offenbar nein.

da können wir schreiben wie viel wir wollen. (nimm plästina/israel noch hinzu!)

eben: niemand hat da einen plan, alles wird schlimmer, alles gerät aus dem lot.

am ende dann bomben über bomben.

und dann kommen heute noch leute zu uns, sind unsere staatsgäste, wo man gar nicht weiß, wie man deren politische haltung einordnen möchte. wo man gar nicht weiß, was man von denen zu halten hat, die auch nicht menschenrechte so wichtig nehmen.

der emir von qatar.

mal als beispiel, mal als beispiel.

die welt ist wirr, verdammt wirr.

die ewig entzweite welt.

klausens-wieder-der-weltstreit-kunstfoto-17-9-2014-und-bearbeitung-18-9-2014-1000-pix-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

 

klau|s|ens beobachtet das erschreckende brutal-trauerspiel um die „neue“ ägyptische „demokratie“ – www.klausens.com

klau|s|ens, ist es nicht unfassbar?!

doch! es ist! 2 prozesstage, wobei viele der angeklagten nicht mal beim prozess anwesend waren. dann die urteile: 529 stück mal tod. todesstrafe.

es ist unglaublich, weil es
a) undemokratisch
b) unmenschlich und
c) sowieso erfolglos ist.

wie kann man meinen, so einen staat wieder zusammenzuführen (zu wollen? will man?) zu einem ganzen? wie kann man das? das spürt doch ein grundschüler, dass es so nichts wird. – es wird alles noch schlimmer und schlimmer.

was für eine justiz! und welche demokratie?!

da verbietet sich eigentlich jeder kommentar von selbst. hier soll ein land planmäßig in den abgrund geführt werden. (im untergrund befinden sich große teile ja jetzt schon.)

alle wollen den staat haben und machen dann noch größeren mist als zuvor die anderen staathaber. – hey, al-sisi, was machst du da?

mubarak wird sich denken: die spinnen, die ägypter.

eben: dann hätte man ihn auch weitermachen lassen können, mit seiner „guten, alten“ spezialdiktatur, die der westen aber so sehr liebte, weil sie „stabilität“ versprach.

und die jetzige regierung verspricht das bestimmt auch wieder.

aber die USA jubelt nicht. sie findet selber, dass das alles zu weit geht.

sollen wir uns darüber nun freuen? über das USA-nichtjubeln?

über die USA? also: man denkt an das arme, geschundene ägypten-land, was jetzt vollkommen „kaputtgefahren“ wird. (keine freude möglich.)

„kaputtgeurteilt“! 529 todestrafen nach zwei prozesstagen: ich bitte dich! (rechtsstaat ist ein fremdwort in dieser denke.)

ich bitte auch: verschont die muslimbrüder. baut eine gesellschaft, in der alle leben und überleben können, ohne angst. versucht es wenigstens!

schöne worte: du solltest direkt weiterreisen nach nigeria oder in andere länder. man wird über dich als pseudojesus lachen.

ich weiß. aber das alles da in ägypten ist doch eher zum weinen. (jesus hin, jesus her. ich glaube doch gar nicht an den.)

klausens-trauerspiel-25-3-2014-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erlebt die rettungslos gespaltenen länder wie ukraine, ägypten et al. – www.klausens.com

klau|s|ens, man will es gar nicht glauben.

da sind länder, die scheinen nicht in irgendeiner unruhe zu sein, sondern sie scheinen in zwei richtige, fette teile aufgespalten.

oder zwei volksbewegungen.

aus der ferne kann man die dinge nicht genau und nicht gut beurteilen.

man erlebt aber doch diesen riss im land!

die einen wollen so, die anderen wollen so.

es gibt keinen kompromiss, so scheint es.

es gibt keine basis für ein staatswesen (mehr), in dem alle menschen halbwegs leben oder zumindest überleben dürfen.

es gibt das pendel, welches von A nach B nach A schlägt. (in ägypten sah man es so sehr deutlich. und jetzt wird da verzweifelt von minderheiten gebombt. das war vorauszusehen. äygpten ist ein großes scheitern.)

du musst alle leute irgendwie in den staat einbinden. alle gruppen. nur minderheiten können/dürfen etwas über die strenge schlagen. aber ab einer bestimmten menge geht es nicht. das hält kein staat durch.  – also: die große masse muss irgendwie JA sagen, sonst funktioniert kein staat.

du kannst eine minderheit unterdrücken, aber du kannst nicht 30 oder 40 oder 50 prozent unterdrücken, schon gar nicht 60 oder 70 prozent.

wenn die dinge sich so aufgespalten haben, ist der ganze staat in gefahr. alles!

woran denkst du aktuell?

ich? ich denke an
ÄGYPTEN
UKRAINE
THAILAND
SYRIEN
und nimm auch die
ZENTRALFRIKANISCHE REPUBLIK
oder den
SÜDSUDAN
aktuell hinzu. auch die
TÜRKEI.

es kann ja immer nur um das gehen, was wir wissen.

das stimmt, wir sind schon so schrecklich selektiv informiert. aber in den 7 genannten ländern scheint dieses faktum der spaltung zwischen großen blöcken des volkes bzw. derer, die über dieses herrschen, ein derzeit höchst beunruhigender fakt zu sein.

was machst du mit dieser erkenntnis?

nichts: ich bange um menschenleben, ich bange um staaten, ich hoffe auf weise staatsmänner oder -frauen …

… aber …?

… ich weiß, dass es davon verdammt wenige gibt. und so werden diese oder jene länder in den untergang getrieben. das volk natürlich dann auch.

ägypten könnte vollends in einen solchen untergang hineinlaufen.

gewiss, alle hoffnungen vom „arabischem frühling“ scheinen sich umgekehrt zu haben.

das sind dann die stunden, wo die menschen sich selbst böseste diktatoren zurückwünschen. hauptsache, es ist halbwegs stabil un die ökonomie geht nicht vor die hunde.

gewiss, die dinge sehen trübe aus. von syrien gar nicht zu reden. die toten in thailand und in der ukraine scheinen da noch „überschaubar“, wobei einem das wort schon ekel bereitet. (wie konnte ich das überhaupt so sagen? überschaubar? was bin ich für ein mensch?!)

ja, alles ist sehr brüchig. mal eine zeit nicht aufgepasst, und du hast in einem staat eine solche (scheinbar) vollkommen unversöhnliche spaltung – und dann zählt nur noch macht, gewalt, untergang, bürgerkrieg und das chaos aller zeiten.

das „chaos aller zeiten“ erscheint einem dann fast wie eine verheißung.

sollen wir uns nun noch dem dauerfall palästina/israel und drumherum zuwenden?

mit syrien bist du da schon „drumherum“, aber da ist nur geografisch.

inhaltlich kommt der gesamte nahe osten an/um scheinbar keinem schrecken „drumherum“.

irgendwann werden wir in europa auch wieder dran sein. serbien, kosovo und co., das sind doch alles solche lunten.

niemand darf sich des friedlichen lebens im glück je sicher sein.

herr snowden gegen die USA. ob daraus noch zwei gleichgroße blöcke werden?

vom thema her müsste es eines tages so sein: die ganze USA in 2 blöcken … und dann bricht es auch da auseinander.

klausens-4-gespaltene-laender-27-1-2014

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht den andauernden krieg der menschen und der dinge – www.klausens.com

klau|s|ens, das eine kommt hinzu – zu dem anderen.

die menschen sterben traditionell, im nahkampf, auf dem felde, im panzerkampf, im beschuss von guerillas, durch die tiefflieger.

aber dann sind da die drohnen und kabel, die überwachungsgeräte und parabolantennen, die leitungen und ströme durch die luft. alles ist auch noch da.

wir kämpfen mit blut … aber auch ohne blut. denn wir zapfen und lauschen und setzen dinge in die welt.

vor den kulissen, auf den kulissen … und auch dahinter.

so passiert jeden tag vieles.

wenn unruhen in ägypten sind, erfahren wir das hier und da.

bisweilen erfahren wir, wenn ein kämpfer, den die amerikaner nicht mögen, von einer drohne eliminiert wird.

aber es passiert so vieles, was wir nicht wissen.

es gibt unendlich viele kämpfe, die wir erahnen.

und unendliche viele, die wir nicht erahnen, weil wir gar nicht wissen, welche technik eingesetzt wird und eingesetzt werden kann.

atomkügelchen für die hosentasche oder biowaffen im döslein in der jackentasche.

alles ist „krieg“, aber nicht immer gibt es getöse, nicht immer sehen wir nachher blut.

und dann werden zugleich immer noch bomben aus dem II. weltkrieg abgeräumt … wie am wochenende in dortmund.

es ist fatal.

ja, man möchte in der wohnung bleiben und sagen: ich weiß nichts davon! also erzählt mir nichts davon!

man möchte auch gar nichts von dem prozess in ägypten wissen, gegen den ex-noch-präsident mursi, der heute beginnt.

denn man weiß: es ist krieg. das militär kämpft mit ungerechten mitteln.

und das haben die islambrüder, als sie ein bisschen an der macht waren, auch getan.

so kämpfen alle mit allen mitteln, gerne auch total undemokratisch.

aber wir würden gerne nichts davon wissen wollen.

denn wir haben begriffen: das hört nie auf! nie!

du kannst nur hoffen, dass du ein plätzchen auf der erde gefunden hast, wo es leidlich läuft.

… bis dann rocker vorfahren und die nachbarschaft in angst und schrecken versetzen.

so ist alles krieg.

und dein handy wird abgelauscht, dein blog-beitrag gespeichert und ausgewertet.

man kann nichts verstehen. (oder fast nichts.)

das kommt durch den lärm der umwelt, dieser ewige lärm ist doch auch krieg. (mache die laubbläser schnell noch an! laufe stolz durch die nachbarschaft! terrorisiere den und jenen!)

k-werk-klausens-soldaten-im-krieg-2-11-2013-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com