Schlagwort-Archive: lohn

Ehrensold für alle Schlecker-Beschäftigten will KLAUSENS

klau|s|ens, sie wollen nun die hälfte aller schleckerfilialen schließen. von den rund 5400 geschäften sollen wohl nur rund 3000 bleiben, von den rund 25.000 mitarbeiterinnen und mitarbeitern müssen fast 12.000 gehen.

es ist so gemein.

klau|s|ens, sie wollen nun die hälfte aller schleckerfilialen schließen. von den rund 5400 geschäften sollen wohl nur rund 3000 bleiben, von den rund 25.000 mitarbeiterinnen und mitarbeitern müssen fast 12.000 gehen.

herr wulff bekommt fast 200.000 pro jahr und die aufrechten schleckermenschen werden in die arbeitslosigkeit gestoßen, danach folgt HARTZ IV.

klau|s|ens, sie wollen nun die hälfte aller schleckerfilialen schließen. von den rund 5400 geschäften sollen wohl nur rund 3000 bleiben, von den rund 25.000 mitarbeiterinnen und mitarbeitern müssen fast 12.000 gehen.

herr podolski soll 6 millionen bei arsenal verdienen. über die total überbezahlten fußballer wird selten geklagt oder geschrieben. wann kommen die denn mal in den focus?

klau|s|ens, sie wollen nun die hälfte aller schleckerfilialen schließen. von den rund 5400 geschäften sollen wohl nur rund 3000 bleiben, von den rund 25.000 mitarbeiterinnen und mitarbeitern müssen fast 12.000 gehen.

diese ganzen chefs von stadtwerken, stadtnebenwerken, stadtunterwerken … was die alles verdienen. die welt ist so ungerecht.

klau|s|ens, sie wollen nun die hälfte aller schleckerfilialen schließen. von den rund 5400 geschäften sollen wohl nur rund 3000 bleiben, von den rund 25.000 mitarbeiterinnen und mitarbeitern müssen fast 12.000 gehen.

die manager wollen wir nicht vergessen. sausuperlöhne. die schere geht weiter und weiter auf. arm und reich sind lange nicht gleich. sie sind so superungleich. die SPD und die GRÜNEN haben es ja auch so gewollt, als sie regierten. CDU/CSU und FDP wollen es erst recht.

klau|s|ens, sie wollen nun die hälfte aller schleckerfilialen schließen. von den rund 5400 geschäften sollen wohl nur rund 3000 bleiben, von den rund 25.000 mitarbeiterinnen und mitarbeitern müssen fast 12.000 gehen.

man könnte weinen.

klau|s|ens, sie wollen nun die hälfte aller schleckerfilialen schließen. von den rund 5400 geschäften sollen wohl nur rund 3000 bleiben, von den rund 25.000 mitarbeiterinnen und mitarbeitern müssen fast 12.000 gehen.

banker stopfen sich die taschen voll. aber kleine leute werden mit „anlageberatung“ um ihre ersparnisse betrogen.

klau|s|ens, sie wollen nun die hälfte aller schleckerfilialen schließen. von den rund 5400 geschäften sollen wohl nur rund 3000 bleiben, von den rund 25.000 mitarbeiterinnen und mitarbeitern müssen fast 12.000 gehen.

überall lug und betrug. in griechenland wird das volk von seiner „elite“ ausgenommen. armes griechenland!

klau|s|ens, sie wollen nun die hälfte aller schleckerfilialen schließen. von den rund 5400 geschäften sollen wohl nur rund 3000 bleiben, von den rund 25.000 mitarbeiterinnen und mitarbeitern müssen fast 12.000 gehen.

gehe doch nur zum handwerker deiner wahl. er wird dir alle teile neu einbauen, die nicht kaputt sind. abkassieren ist das motto.

klau|s|ens, sie wollen nun die hälfte aller schleckerfilialen schließen. von den rund 5400 geschäften sollen wohl nur rund 3000 bleiben, von den rund 25.000 mitarbeiterinnen und mitarbeitern müssen fast 12.000 gehen.

niemand, der nicht haben will. alle wollen nur haben.

klau|s|ens, sie wollen nun die hälfte aller schleckerfilialen schließen. von den rund 5400 geschäften sollen wohl nur rund 3000 bleiben, von den rund 25.000 mitarbeiterinnen und mitarbeitern müssen fast 12.000 gehen.

die gier macht uns alle kaputt.

klau|s|ens, sie wollen nun die hälfte aller schleckerfilialen schließen. von den rund 5400 geschäften sollen wohl nur rund 3000 bleiben, von den rund 25.000 mitarbeiterinnen und mitarbeitern müssen fast 12.000 gehen.

der focus liegt nur noch auf ICH, ICH, ICH.

klau|s|ens, sie wollen nun die hälfte aller schleckerfilialen schließen. von den rund 5400 geschäften sollen wohl nur rund 3000 bleiben, von den rund 25.000 mitarbeiterinnen und mitarbeitern müssen fast 12.000 gehen.

aneignen, übervorteilen, betrügen, aussaugen, hinhalten, abkassieren.

klau|s|ens, sie wollen nun die hälfte aller schleckerfilialen schließen. von den rund 5400 geschäften sollen wohl nur rund 3000 bleiben, von den rund 25.000 mitarbeiterinnen und mitarbeitern müssen fast 12.000 gehen.

dieser herr wulff mit seinem ehrensold. pah!

klau|s|ens, sie wollen nun die hälfte aller schleckerfilialen schließen. von den rund 5400 geschäften sollen wohl nur rund 3000 bleiben, von den rund 25.000 mitarbeiterinnen und mitarbeitern müssen fast 12.000 gehen.

jetzt hör doch mal auf … du mit deiner schleckersuada! – ehrensold? – wer denkt denn an uns?

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Die von Schlecker und KLAUSENS

klau|s|ens, gibt es eigentlich ein ende der schlechten welt?

nein, leider nicht und leider nie.

diese schleckermärkte waren schon immer für alles bekannt.

gewiss. sie werden überaus oft überfallen, weil sie oft schlauchig gebaut sind … und sehr oft nur von einer person besetzt sind.

aber diese leihgeschichte … das ist doch der untergang!

diese leih-trick-geschichte ist schon länger bekannt. ver.di kämpft schon länger dagegen. aber gestern rauschte es mal wieder durch die presse.

man lagert die leute aus, treibt sie in eine zeitarbeitsfirma – und da verzichten sie dann auf lohn und urlaubsgeld und weihnachtsgeld und auch urlaubstage. uns sie verlieren zudem die alten ansprüche.

eine mitarbeiterin meinte, wenn sie diesen wechsel mitgemacht hätte, hätte sie (oder würde sie) 40 % von dem verlieren, was sie vorher hatte.

und das ganze mit dem trick der zeitarbeit. außerdem wird ja noch druck ausgeübt, dass die mitarbeiter wechseln. z.b. mit versetzungen und so. alles ist so unglaublich! deutschland ist entsittet!

man muss klar sagen: was die sozialdemokraten unter wolfgang clement und co eingeläutet haben, das trägt hier seine früchte.

du meinst die totale „freigabe“ der arbeit. die verluderung der löhne. den freigang der zeitarbeit. das abdrücken in hartz IV. alles!

und die moral – es gibt ja in deutschland kaum noch die idee einer moral. die drücken die löhne so weit, dass die menschen dann bei schlecker-neu (schlecker XXL) nicht mehr genug verdienen, und sich dann noch zusätzlich bei der ARGE melden müssen.

dann wird von der ARGE aufgestockt.

und schlecker hat seine profite vergößert. und alle einzahler in staat und arbeitslosenversicherung bezahlen eigentlich mit an die profite von schlecker.

man wundert sich immer über die leute, die solche dinge betreiben. man fragt sich, wie sie nachts schlafen.

und man stellt sich vor, wie sie auf einer verbandssitzung dann herzlich durch händedruck begrüßt werden.

oder wie sie mit einem arbeitgeberpräsident gar essen gehen! man stelle sich das vor.

und das alles passiert im land der wiege der sozialdemokratie. angeleitet durch die „reformen“ von rot-grün.

und eine CDU-arbeitsministerin will sich nun der obszönen vorgänge annehmen.

eigentlich ist es unglaublich.

ja, es ist unglaublich, wie ein land alle basis der basis verliert und in den taumel des asozialen stürzt.

wer ist denn asozial?

eben: wer ist denn asozial?

und wenn nun alle blog-schreibenenden einen protestierenden beitrag über schlecker schreiben würden, dann wäre das ein kleiner meilenstein auf dem weg zurück zum humanen.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com