Schlagwort-Archive: mediennutzung

klau|s|ens fordert anlässlich des endes des evangelischen kirchentages endlich bulletins und aktuelle meldungen und twitterbeiträge direkt von gott – www.klausens.com

klau|s|ens, von gott kommt heutzutage so wenig.

er hat ja den vatikan, da kann er sich selber ausruhen.

mit den neuen medien könnte sich gott ununterbrochen melden … täglich. oder mindestens einmal wöchentlich.

ja, ich denke auch: das wort gottes. es geht ja immer um das wort … man wundert sich, dass das schon lange vor der einführung des buchdrucks schon vorbei gewesen sein soll, mit dem „wort“. seit jahrhunderten meldet gott sich nicht mehr selbst im wort, nicht mal eine „wittenberger erklärung“ hat gott zustandegebracht.

der koran ist ja auch eine offenbarung gottes. also letztlich gottes wort, wenngleich von erzengel gabriel an mohammed überbracht.

sicher, sicher, auch das ist schon jahrhunderte her … 600-nochwas. wir haben 2017.

wir haben internet, FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM, wir haben so viel. bei AMAZON darf man jetzt mit AMAZON sprechen und bekommt gesprochen die antwort … ALEXA. (das könnte GOTT alles auch, die medien sind doch da.)

… ja, ja, da könnte man das von gott auch mal erwarten. im 21.  jahrhundert.

eben: es gibt „zeichen“, seligsprechungen und heiligsprechungen. aber das tun ja menschen.

als statthalter gottes! vergiss das nie! als statthalter! wenn du sagst „pah“, dann spricht am ende immer gott, weil er die menschen geschaffen hat. vergiss das nie!

und dann gab’s die tafeln an moses … und das war’s? er meldet sich nicht? oder sie? oder das? oder GOTT?

also: bei mir kommen keine nachrichten an. es geht immer um das „wort gottes“, aber gott schickt ja keine worte (mehr): das ist das gigantisch widersprüchliche bei allem.

wenn doch das „wort gottes“ so wichtig ist, dann könnte gott doch öfters zu uns sprechen oder mit uns schreiben. (gerade in dieser schweren zeit.)

und gerade bei den evangelen: die haben ja kein papsttum. die haben auch keine statthalter.

die evangelen sind also von der logik viel näher an GOTT dran.

deshalb würde man sich aus evangelensicht wünschen, dass es endlich bulletins, presseerklärungenm, twittermeldungen, facebookeinträge, YOU-TUBE-channels et al. von GOTT direkt gäbe.

da ist aber nix – mir ist dazu nix belannt.

und deshalb muss einem religion als sehr suspekt vorkommen.

eine von menschen gemachte sache, gewiss: und wenn du zweifelst, sagt man, es geht um den „glauben“. – und die klugen christen sagen auch: zweifel(n) ist essentieller bestandteil des glaubens.

wenn man alles bezweifelt, wie ich, dann ist man also ein höchst gläubiger?

so ungefähr: das system ist logisch und in sich geschlossen. (vielleicht gibt es dazu mal ein bulletin von der landeskirchenleitung, oder so. man wird ja bescheiden, wenn von GOTT so wenig kommt. – oder es meldet sich der präses. man muss mit den demokratisch gewählten kaum-stellvertretern gottes auf erden vorlieb nehmen. seit jahrhunderten schon.)

GOTT hat mal die welt geschaffen, dann noch „sein wort“ hineingeschüttet … und guckt seit jahrhunderten nur noch zu.

… und auf dem meer ertrinken gläubige flüchtlinge: das ist doch irgendwie seltsam!

-96-dpi-1000-pix-breit-klausens-kunstfoto-15-5-2017-bearbeitet-29-5-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

An der Second-Third-Fourth-Screen-Gesellschaft erfreut sich KLAUSENS

klau|s|ens, die welt ändert sich.

das sagen die menschen, seit es sie gibt.

also gut: man hat heute nicht mehr nur den fernseher an, sondern auch noch etwas zweites, was in betrieb ist.

was denn?

den lap-top, das smartphone, einen tablet-pc … also etwas zweites.

das ist der berühmte „second screen“.

was ist daran berühmt?

der prägt uns und unsere mediennutzung.

wie geht das?

wie du schon sagtest. du hast etwas zweites technisch-mediales laufen, wenn du fernsehen guckst.

und was mache ich dann?

du kannst etwas zum fernsehprogramm ins internet posten.

was denn?

einen belanglosen satz, zum beispiel auf die facebook-seite des fernsehprogramms.

und dann?

dann bist du glücklich.

wie werde ich dann auch noch ganz, ganz glücklich?

… indem dein satz auch vorgetragen wird.

wo?

im fernsehen. nimm an, es ist eine diskussionssendung. du schreibst etwas und die moderatorin sagt/liest: „klau|s|ens oder klausens … was denn nun? … meint, dass das leben mit second screen genauso belanglos sei … wie das leben ohne second screen.“

das würde ich so einfach nicht sagen.

ist doch egal: es ging nur um das beispiel. man liest etwas von dir vor, was du eben geschrieben hast, ans fernsehen via FACEBOOK.

ich wäre dann „interaktiv“, wenn man mich verliest?

das ist die idee: alle und jeder und jede geben zu allem und jedem „ihren senf“ … danach herrscht die massendemokratie, das paradies … und alle glauben, sie bestimmen die welt.

das wäre die idee vom second screen?

das wäre eine idee. du kannst auch nachgucken, wer in einem film, den du siehst, die regie führt, weil man ja fast überall auf den sendern die abspänne abgeschafft oder radikal kurz gemacht hat. zudem laufen die so schnell, dass man sich nicht einen namen mehr merken kann.

dann muss der „second screen“ das auffangen, was das fernsehen weggespart hat, für den kommerz?

ja, gewiss: man kann die dinge immer so und so sehen. wichtig ist, dass du nicht mehr nur fernsehen guckst.

nein?

nein – du musst darüber medial etwas berichten, z. b. an gute freunde und freundinnen.

was soll ich berichten?

du könntest in einem „sozialen netzwerk“ mitteilen, dass du dieses oder jenes siehst, während du es siehst. du könntest doch eine twitter-meldung ablassen: „ich sehe gerade …“

wer liest das?

keiner, denn es gibt miliarden oder gar billionen twittermeldungen. da kann kaum noch einer mit.

warum soll ich das dann mit meinem „second screen“ posten?

einfach, um dich als mensch zu zeigen.

ich brauche einen „second screen“, um mich als mensch zu zeigen?

ja, leider, so ist unsere welt geworden. ohne screen bist du nichts. ohne second screen schon gar nichts. und der third und fourth und fifth und Xth screen wird auch noch folgen.

und überall soll ich posten und etwas dahinsabbern?

gewiss … nur, um mensch zu sein. anders geht es leider nicht. heutzutage.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com