Schlagwort-Archive: menschenrechte

Die Anti-Menschenrechtsparty des Eurovision Song Contest (ESC) und KLAUSENS

klau|s|ens, die deutschen bereichern sich am ort der geknechteten menschenrechte.

so sind die deutschen.

sie reden vom guten, finanzieren sich aber am bösen.

da sind die architekten dieser crystal hall: gerkan, marg und partner (gmp), die haben daran verdient. am bauen im unrechtsland.

dann ist da die firma brainpool um stefan raab und co., die wohl sehr vieles dann in der technik des ESC abwickelt.

so sind die deutschen als verdienende und gewinnende vor ort.

sie reden aber auch von den menschenrechten.

aber die journalisten! – die verdiener sagen dann dreist: nie ist doch so viel über menschenrechte geredet worden, wie durch den ESC.

damit tun sie letztlich gutes.

das ist die neue linie: jeder, der mit diktatorischen regimes massenveranstaltungen durchführt, tut gutes.

und wieso?

… weil so die menschenrechte thematisiert werden. (das ist der neue trick!)

ich sage nur: hitler und olympia 1936 in berlin.

es ändern sich dauernd die maßstäbe. man kann jede tat so oder so noch gutfinden oder gutpreisen.

wenn ich bei einer todesstrafe anwesend bin, …

… dann nur um diese zu dokumentieren.

wenn ich für die STASI arbeite, …

… dann nur um diese kennenzulernen.

wenn ich kriege führe, …

… dann nur, damit andere nicht noch schlimmere kriege führen.

so ist diese welt geworden.

besonders die deutsche welt: überall, wo man mitmacht, tut man neuerdings „gutes“, weil man ja die deutsche „idee der menschenrechte“ so auch exportiert.

dann sollten deutsche an allen folterungen der welt teilnehmen.

eben, dann werden die folterungen „milder“ und „menschenrechtlicher“ ausfallen.

selbst leute wie der hip-hop-sänger und mentor thomas d., die man früher als eher links und menschenrechtsorientiert sich dachte, … die bitten nun öffentlich darum, man möge den schützling (sänger roman lob) doch nicht immer nach den menschenrechten befragen, …

… sondern nach seiner musik.

deutsche verdienen am unrecht in der welt, …

… und nachher behaupten sie, das diene nur dem guten.

so sind die deutschen ja immer noch die größten waffenexporteure! man vergisst es.

auch das dürfte gutgeredet werden. die ganze unterhaltungsbranche um stefan raab und den NDR wird auch die waffenexporte noch gutreden.

die welt ist ein schmierenthetaer.

und das ESC-gelände total abgesperrt.

menschenrechte werden jeden tag beschmutzt, …

… aber die showbranche tut ja nur gutes, indem es die party in dikaturen … und mit diktatoren feiert.

ich bin nicht stolz, deutscher zu sein. die deutschen architekten bauen alles und jedes und überall. sie würden auch mit „menschenrechten“ bzw. „folterfleisch“ als material ihre häuser bauen. in china bauen sie ja auch so viel, diese deutschen architekten der menschenrechte.

ich bin nicht stolz, ein künstler zu sein. in diesen tagen nicht.

Von der Freiheit für AI WEIWEI … aber noch nicht von der Freiheit für LIU XIAOBO hört KLAUSENS

klau|s|ens, er ist frei.

ai weiwei ist frei!

es reimt sich!

das hilft nicht viel. ich schrieb:

HAI
——-
AI WEIWEI
IST FREI
WAS GRUND ZUR FREUDE
ABER AUCH DEREN NICHTIGKEIT SEI

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klau|s|ens oder Klausens oder Klau§s§ens, am 23.6.2011, in Königswinter-Oberdollendorf, gegen 11:52 Uhr. Fronleichnam.

aber haben sich nicht viele menschen für ai weiwei eingesetzt?

doch, das stimmt – und das hat auch geholfen. gewiss.

was ist denn?

liu xiaobo ist nicht frei.

ach so.

und es gibt viele, deren namen wir nicht kennen, die nicht frei sind.

sind die menschenrechte denn frei?

die menschenrechte sind ein schönes konstrukt. aber wenn sich keiner daran hält …

ist diese welt also eine ohne menschenrechte?

an zu vielen stellen: ja!

schande aber auch.

aber ai weiwei ist frei.

und es reimt sich.

aber mit dem paradies hat das alles nichts zu tun. ich zitiere aus dem bericht von amnesty international zu china vom mai 2011 (Amnesty Report 2011 China) einige fälle:

—Am 5. Juli 2010 wurde Liu Xianbin, ein Mitglied der verbotenen Chinesischen Demokratischen Partei, in dem Ort Suining der Provinz Sichuan wegen „Anstiftung zur Untergrabung der Staatsgewalt“ festgenommen. Die Anklage bezog sich auf seine Unterstützung von Menschenrechtsverteidigern und Artikel, die er auf ausländischen Internetseiten veröffentlicht hatte.

—Der Uigure Gheyret Niyaz wurde im Juli 2010 wegen der „Weitergabe von Staatsgeheimnissen“ zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Als Belastungsmaterial wurden u.a. von ihm verfasste Essays über die wirtschaftliche und gesellschaftliche Lage von Uiguren in China angeführt. Berichten zufolge hing seine Verurteilung mit Aussagen gegenüber ausländischen Medien zusammen, in denen er die Politik der Regierung der Autonomen Uigurischen Region Xinjiang (Sinkiang) kritisiert hatte.

—Im Dezember 2010 protestierten über 100 Studierende eines katholischen Priesterseminars in der Provinz Hebei gegen die Ernennung eines nicht katholischen Beamten zum Schulleiter. Es war die erste Protestkundgebung dieser Art seit dem Jahr 2000.

—Die gegen Alimjan Yimit verhängte 15-jährige Freiheitsstrafe wurde im März 2010 vom Oberen Volksgericht der Autonomen Uigurischen Region Xinjiang bestätigt. Alimjan Yimit war wegen der „Weitergabe von Staatsgeheimnissen“ in Haft genommen worden, nachdem er im April und Mai 2007 in der Stadt Urumqi zweimal mit einem Christen aus den USA gesprochen hatte.

—Guo Xiaojun, ein früherer Universitätsdozent, wurde im Januar 2010 als Falun-Gong-Anhänger in Shanghai festgenommen und später der „Untergrabung der Rechtsordnung mit Hilfe einer ketzerischen Organisation“ angeklagt. Man verurteilte ihn anschließend zu vier Jahren Freiheitsentzug, weil er Falun-Gong-Material verteilt haben soll. Guo Xiaojun wurde im Gefängnis gefoltert und in Einzelhaft gehalten, so dass er schließlich ein Geständnis unterschrieb, das später in einem Berufungsverfahren unter Ausschluss der Öffentlichkeit zur Bestätigung seines Schuldspruchs diente. Er hatte zuvor bereits wegen seines Glaubens fünf Jahre im Gefängnis verbracht.

—Das städtische Justizamt von Peking entzog den beiden Anwälten Tang Jitian und Liu Wei im April ihr Patent mit der Begründung, sie hätten „die Gerichtsordnung gestört und sich in das ordentliche Gerichtsverfahren eingemischt“. Die Rechtsanwälte hatten im April 2009 einen Falun-Gong-Anhänger in der Provinz Sichuan vertreten.

—Der prominente Menschenrechtsanwalt Gao Zhisheng war seit Februar 2009 „verschwunden“, nachdem ihn Vertreter des Amts für öffentliche Sicherheit in Gewahrsam genommen hatten. Er tauchte im April kurz auf, ist aber seitdem erneut verschollen.

—Der am 9. September aus dem Gefängnis entlassene Chen Guangcheng und seine Ehefrau standen Ende 2010 weiterhin unter Hausarrest. Selbst für einen Arztbesuch durften sie ihre Wohnung nicht verlassen.

—Tian Xi, der 1996 im Alter von neun Jahren infolge einer Bluttransfusion mit HIV sowie Hepatitis B und C infiziert worden war, musste sich am 21. September 2010 wegen „vorsätzlicher Sachbeschädigung“ vor Gericht verantworten. Er hatte sich jahrelang darum bemüht, vom Krankenhaus eine Entschädigung für sich und andere Infizierte zu erhalten. Bei einem Treffen am 2. August im Krankenhaus verlor er die Beherrschung und schmiss einige Gegenstände vom Schreibtisch herunter. Eine Gesetzeslücke ermöglichte es, seinen Prozess zu vertagen und ihn so ohne zeitliche Begrenzung in Gewahrsam zu halten.

—Im Juli 2010 wurden Nureli, Dilixiati Perhati und Nijat Azat, die Betreiber einer uigurischen Internetseite, wegen der „Gefährdung der staatlichen Sicherheit“ durch Veröffentlichungen in ihrem Portal zu drei, fünf bzw. zehn Jahren Freiheitsentzug verurteilt.

—Am 1. April 2010 verhängte das Mittlere Volksgericht von Urumqi gegen die uigurische Web-Administratorin Gulmira Imin wegen „Separatismus, Weitergabe von Staatsgeheimnissen und Abhaltung einer illegalen Demonstration“ eine lebenslange Haftstrafe. Es wird angenommen, dass die Anklage mit ihren regelmäßigen Veröffentlichungen auf der Internetseite Salkin zusammenhing – eine der Websites, auf denen der Aufruf zu Protesten am 5. Juli 2009 veröffentlicht worden war.

—Im Mai 2010 wurde gegen Tagyal, einen in einem staatlichen Verlag beschäftigten tibetischen Intellektuellen, Anklage wegen der „Anstiftung zum Separatismus“ erhoben, nachdem er Tibeter davor gewarnt hatte, Geldspenden für die Opfer des Erdbebens vom April in Yushu in der Provinz Qinghai korrupten Beamten anzuvertrauen. Tagyal hat zudem ein Buch über die tibetischen Proteste von 2008 herausgebracht.

—Die Polizei setzte im Januar 2010 Pfefferspray ein, um Tausende von Demonstrierenden auseinanderzutreiben, die das Gebäude des Gesetzgebenden Rats belagerten, als dort über eine Eisenbahnverbindung mit der Provinz Guangdong (Kanton) abgestimmt wurde, deren Kosten 66,9 Mrd. Hongkong-Dollar (6,3 Mrd. Euro) betragen sollen. Die Teilnehmer an der Protestkundgebung bemängelten eine unzureichende Konsultation und Entschädigung der aufgrund des Projekts zum Umzug gezwungenen Menschen.

—Am 29. und 30. Mai 2010 nahm die Polizei 13 Aktivisten fest und beschlagnahmte zweimal auf dem Times Square ausgestellte Statuen der Göttin der Demokratie. Als neue Taktik leiteten Beamte des Gesundheitsamts Strafverfolgungsmaßnahmen ein, weil die Organisatoren der Demonstration vorab keine Genehmigung für eine „Veranstaltung zur öffentlichen Unterhaltung“ eingeholt hatten. Nach öffentlicher Kritik wurden die Statuen vor Beginn der Veranstaltung zum Gedenken an das Tiananmen-Massaker, zu der zwischen 113000 und 150000 Menschen erschienen, wieder ausgehändigt.

—Im Mai 2010 fällten die Geschworenen eines Untersuchungsgerichts einen Schuldspruch wegen der ungesetzlichen Tötung des in Hongkong geborenen nepalesischen Obdachlosen Dil Bahadur Limbu, der im März 2009 von einem wegen einer Ruhestörung zu einem Hang in Kowloon gerufenen Polizisten erschossen worden war. Vereinigungen ethnischer Minderheiten hatten die Einsetzung eines unabhängigen Untersuchungsausschusses gefordert. Die Entscheidung über den Antrag der Witwe von Dil Bahadur Limbu auf eine richterliche Überprüfung stand zum Jahresende noch aus.

—Im Oktober 2010 wurde das Rechtsmittel einer transsexuellen Frau, nach einem operativen Eingriff ihren Freund heiraten zu dürfen, abgewiesen.

—Im November 2010 reichten drei vom UN-Hochkommissar für Flüchtlinge (UNHCR) anerkannte Flüchtlinge und ein Mann, der seit langem in Hongkong lebt und dessen Antrag unter Berufung auf Foltergefahr stattgegeben wurde, Verfassungsklage gegen Richtlinien ein, mit denen ihnen ein Rechtsstatus, Visa und eine Arbeitserlaubnis in Hongkong verwehrt werden.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Über Guantánamo und die USA der ewig vergessenen und getretenen Menschenrechte flucht KLAUSENS

klau|s|ens, es ist eine schande!

guantánamo ist nicht geschlossen. immer noch nicht. – nein, es scheint, es würde nicht geschlossen. NIE!

wo sind die menschenrechte? welche „zivilisation“ soll das sein? diese „großen“ USA? holla! was wurde aus den BILL OF RIGHTS?

die von 1791?

da geht es u.a. um wesentliche grundrechte, gerade auch bezogen auf den prozess, auf die richter, auf die zeugen, auf die anklage, alles das. die BILL OF RIGHTS!

und heute?

heute wollen diese USA irgendwo in der welt auftreten und andere leute wie herrn gaddafi anklagen. wegen menschenrechtsverletzungen? wie denn? was denn? wofür denn?

aber wir hatten doch so auf obama gehofft.

obama wollte vielleicht, aber er hat sich den zwängen gebeugt. das machen alle.

oder: die zwänge beugen die menschen.

immer wieder. aber das schlimme ist ja, dass sie sogar neue verfahren durchziehen wollen.

was für verfahren?

diese seltsamen „militärtribunale“.

was ist die idee?

du kannst menschen wegsperren, wie es dir beliebt. alle grundsätze eines „demokratischen prozesses“ werden ausgehebelt. du kannst menschen einsperren, weil du sie des terrorismus verdächtigst … und die leute können nichts tun. sie bleiben in haft und kommen nicht raus. wie im mittelalter. es gibt keinen fairen prozess. es gibt nur unfaire beschuldigungen.

wie viele sitzen dort, in guantánamo?

aktuell? angeblich 172. aber durch neue „verfahren“ können sie wieder mehr werden. es ist alles so grausam ungesetzlich und ganz und gar widerwärtig.

das alles unter obama?

sie sollten diese leute entlassen, wenn sie diese in einem ordentlichen gerichtsprozess nicht der straftaten überführen können. so funktioniert ein rechtsstaat. aber es gibt keine ordentliche verfahren, nur unordentliche. oh, USA! arme USA! verlorene USA!

dann ist/sind die USA kein rechtsstaat?

die idee wurde langsam aber zielstrebig aufgelöst, schon länger. früher dachten wir immer, das ist nur der böse george w. bush. oder davor jemand wie reagan. auch kennedy. die liste derer, die an der spitze dieses staates „unsauber“ handelten und handeln wollten, ist lang. abkürzungsworte wie CIA oder FBI, die gehören auch mit dazu. alles ist eine große seltsame soße von scheindemokratie und vielen verbrechen.

und heute?

heute wissen wir, es ist auch der große „befreier“ obama, der nichts befreit, nicht einmal guantánamo schließt.

was bedeutet das?

die USA haben die rolle jeglicher meinungsführerschaft einer „freien welt“ abgegeben. die bedeutung, die sie durch die bekämpfung und niederschlagung des NS-regimes errungen haben, scheint verflogen. schon der vietnamkrieg war ja ein kleingroßer untergang. und es ging und geht weiter und weiter. man schüttelt den kopf.

die großen mächte stürzen.

sie stürzen, weil sie ihre eigenen maßstäbe und grundsätze verraten, immer wieder neu. und: sie merken es nicht! sie bemerken nicht, welchen schaden sie anrichten. sie wissen gar nicht, dass sie so alle gegenkräfte herbeirufen, überhaupt erst produzieren, die sie ja nun so leidenschaftlich bekämpfen wollen, z.B. die islamisten.

so wie die CDU/CSU mit der idee von „ehrlichkeit“, „anstand“, etc.??? in dieser zu-guttenberg-sache?

ganz fern lassen sich diese dinge vergleichen. es deuten sich immer auflösungen der gesellschaftssysteme an. mit den ersten symbolischen dingen geht es los. man verrät die eigenen – zuvor schon eher plakativen – ideale und wirft sie frech über den haufen. man hält selbst die fassaden nicht mehr aufrecht.

wirst du jemals wieder die USA wählen?

ein schöner und grandioser „spaß“: ja, man sollte bei wahlen in zukunft mal länder wählen dürfen. das wäre toll. das weltvolk entscheidet über die weltdiktaturen und die scheindemokratien. das volk wählt länder!!!

aufregend wäre das gewiss. aber wer verspricht uns, dass die ergebnisse auch wirklich erfreulich sind?

niemand. ich habe übrigens stacheldrahtfotos zu einem kunstwerk verarbeitet. es möge an die von uns beiden geforderte schließung von guantánamo erinnern. es möge mahnen.

wie süß hilflos man doch sein kann. als kleiner mensch. ein kunstwerk! obama lacht sich kaputt.

sei ruhig, sonst lasse ich dich jetzt wegen lästerung über einen weltgroßen künstler für 1 jahr festsetzen. einfach mal so. ich schaffe das sogar ohne militärtribunale.

aber in guantánamo ist das ende offen. die können dich X jahre dort sitzen lassen. einfach so. ein hohn auf alles und jedes. und ein bruch gegen die genfer konvention und was es noch alles gibt.

du hast ja deine kunst. dann sei doch ruhig!

ich würde aber lieber „die abschaffung der USA“ als mein kunstwerk sehen.

ist gaddafi nicht auch so einer? oder trat nicht mal so an? redete er nicht von der abschaffung des imperialismus und der USA?

dann sind auf allen seiten immer nur die verlorenen maßstäbe zu betrachten. das leben ist ein dauernder abschied von jeglicher idee einer vielleicht annehmbaren welt.

ist doch schön! der irrwitz hat einen eigenen ästhetischen reiz.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens protestiert gegen das urteil (bestätigt) gegen liu xiaobo – www.klausens.com

klau|s|ens, sie haben das urteil bestätigt. 11 jahre.

gegen liu xiaobo?

ja, das leben ist eine einzige sauerei.

warum machen die chinesen das? der mensch hat sich doch nur für die meinungsfreiheit eingesetzt.

nur? ich höre „nur“! die meinungsfreiheit ist wie eine bombe. da zittert jedes regime.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens fordert freiheit für liu xiaobo und druckt aus dem text der charta 08 die 19 forderungen – www.klausens.com

klau|s|ens, er hat 11 jahre bekommen. liu xiaobo. kurzer prozess, wenige stunden. presse ausgeschlossen. also die öffentlichkeit.

es ist ein grausamer, schlechter scherz eines grausam ängstlichen riesenstaates. „anstachelung zum regierungsumsturz“, so der vorwurf. das alles wegen ein paar aufsätzen und eben jener CHARTA 08.

was wirst du tun?

ich werde die 19 forderungen aus der charta jetzt hier in meinem blog(g) abdrucken, zweitklausens. in unserem blog(g). das freie wort bleibt ja immer frei, auch wenn es überall unterdückt wird.

Die 19 Forderungen aus der „Charta 08“
(quelle für diese übersetzung: tagesschau.de):

1. Eine neue Verfassung: Die Verfassung soll die Menschenrechte garantieren und der Unterbau für Chinas Demokratisierung sein.

2. Gewaltentrennung: Die Regierung muss in Legislative, Judikative und Exekutive geteilt werden. Provinzregierungen und Zentralregierung müssen eine klare Machtaufteilung haben.

3. Legislative Demokratie: An der Gesetzgebung Mitwirkende müssen gewählt werden.

4. Unabhängige Justiz: Das Rechtswesen muss über den Parteien stehen und unabhängig sein.

5. Kontrolle der Beamten durch die Öffentlichkeit: Das Militär sollte nach dem Willen der Regierung und der Verfassung handeln und nicht einer einzelnen Partei folgen. Polizei und öffentlicher Dienst müssen politisch neutral sein.

6. Gewährleistung der Menschenrechte: Die Würde der Menschen ist zu schützen. Niemand darf ungesetzlich verhaftet, eingesperrt, vorgeladen, verhört oder bestraft werden. Das System der Erziehung durch Arbeit in Lagern ist abzuschaffen.

7. Wahl der Regierungsbeamten: Es sollte flächendeckend freie Wahlen geben, nach dem Prinzip „eine Person, eine Stimme“.

8. Gleichheit von Stadt und Land: Stadt- und Landbewohner sollten die gleichen Rechte haben. Jeder sollte die Freiheit haben, zu entscheiden, wo er leben möchte.

9. Freiheit, Vereinigungen zu bilden: Jeder soll das Recht haben, eine Vereinigung zu bilden, ohne staatliche Überprüfung.

10. Versammlungsfreiheit: Friedliche Versammlungen und Demonstrationen sind ein verfassungsmäßiges Grundrecht.

11. Meinungsfreiheit: Rede- und Pressefreiheit sowie akademische Freiheit sollten universell gelten.

12. Religionsfreiheit: Religions- und Glaubensfreiheit müssen garantiert und die Trennung von Staat und Religion muss eingerichtet werden.

13. Staatsbürgerlicher Unterricht: Die ideologische Erziehung muss abgeschafft werden.

14. Schutz des Privateigentums: Bürger sollten das Recht auf Privateigentum haben und es sollte eine freie und gerechte Marktwirtschaft geben.

15. Finanz- und Steuerreform: Die Rechte der Steuerzahler müssen geschützt und öffentliche Gelder müssen kontrolliert werden.

16. Sozialversicherung: Ein soziales Sicherungssystem für alle ist aufzubauen. Es sollte eine Grundsicherung für Ausbildung, Krankheit, Alter und Arbeit geben.

17. Umweltschutz: Das Ökosystem ist zu schützen. Entwicklung muss nachhaltig und von Nichtregierungsorganisationen überprüfbar sein.

18. Eine föderative Republik: Ein demokratisches China sollte versuchen, als verantwortungsvolle, bedeutende Macht dem Frieden und der Entwicklung im Asien-Pazifik-Raum zu dienen. Langfristiges Ziel in der Auseinandersetzung mit Minderheiten in China sollte ein Bund demokratischer Gemeinden sein.

19. Wahrheit durch Aussöhnung: Der Ruf von Menschen, die aufgrund ihrer Gedanken, ihrer Worte oder ihres Glaubens kriminalisiert wurden, soll wieder hergestellt werden. Das gleiche gilt für ihre Familien. Sie sollten Wiedergutmachung erhalten. Politische Gefangene sollten freigelassen werden. Es sollte eine Wahrheitsfindungskommission ins Leben gerufen werden.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Die Freiheit von Liu Xiaobo (unabhängig und doch parallel zu Weihnachten) fordert KLAUSENS

mensch, klau|s|ens, wieder einer, der verhaftet ist und dem der prozess gemacht wird, weil er die freiheit des wortes fordert? weil er die „charta 08“ (mit) aufgeschrieben hat?

ja, wieder einer. liu xiaobo.

aber die schriftsteller fordern immer (oder doch fast immer) die freiheit des wortes. sie fordern meinungsfreiheit. sie fordern menschenrechte. sie fordern die würde des menschen. sie fordern die abschaffung der kriege. das ende der armut. schluss mit der unterdrückung.

ja, dafür sind die schriftsteller da. meistens.

wieso meistens.

es gibt und gab immer wieder ausnahmen. umstrittene figuren. ich will die namen heute nicht nennen … aber in der masse …

ja?

… in der masse sind sie dafür. für das gute, was immer es sei. für den freien und ungebeugten menschen, der den frieden will.

wir auch?

ja, wir möchten dass LIU XIAOBO heute/morgen in china nicht verurteilt wird. wir möchten, dass er freigesprochen wird. wir möchten, dass er freigelassen wird. wir möchten, dass nur prozesse stattfinden, die öffentlich sind, und fair. und unter zugang der presse … und der verwandten des angeklagten stattfinden. wir möchten freiheit und ehrlichkeit, wahrhaftigkeit und gerechtigkeit.

nur in china?

nein überall auf der welt. auch für die gefangenen von guantánamo. schriftsteller dürfen nicht da blind sein und hier nicht. sie sollten sich immer und überall für die menschenrechte aller menschen einsetzen in allen ländern unter allen völkern bei allen religionen. überall. (sofern es irgendwie nur geht.)

ach, wenn es doch nur ginge.

wir nehmen eine idee von weihnachten als anlass und schreiben es hier auf. GOOGLE und BING und YAHOO mögen den namen LIU XIAOBO erfassen und unsere botschaft in die welt tragen.

stille nacht, laute nacht. manchen hat es vielleicht frei gemacht.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Am Iran-Aktionstag von Amnesty International et al. beteiligt sich KLAUSENS

hallo, klau|s|ens, du bist für die freiheit?

ja!

auch für die der andersdenkenden?

ja.

und wenn diese einen anderen staat wollen, eine diktatur?

dann wird es kritisch.

und dann?

dann wird bisweilen die freiheit eingeschränkt.

also bist du für die eingeschränkte freiheit?

ja, offenbar. – offenbar bin ich das bisweilen. verdammt! ja!

und für wen?

diese frage wäre dann auch noch zu beantworten. also: mit der freiheit ist es gar nicht so einfach.

unser bild schreibt ja auch „Frei“ und „Heit“ als 2 worte.

aber das gilt für den iran. nicht für alles und jeden. oder gilt es auch für klau|s|ens und zweitklausens?

es ist eine zustandsbeschreibung? dieses FREI und HEIT?

in gewisser weise kann man das so sagen.

und was willst du nun?

ich möchte, dass alle menschen glücklich werden … und dass dazu die freiheit so wenig wie irgendwie möglich eingeschränkt wird. überall auf der welt.

auch die der andersdenkenden?

ja, auch die: möglichst wenig eingeschränkt. – rassenhass betreiben und verbreiten und solche dinge … da geht es dann zu weit. oder gottesalleinherrschaften gewaltsam durchboxen wollen.

und dann?

dann sind wir mitten in den politischen strudeln, die sich um diese dinge drehen.

und im iran?

im iran ist die FREI HEIT ein zweischneidiges schwert, weil sie deutlich zu stark eingeschränkt wird. aberdeutlich! da passt das wort „freiheit“ eigentlich gar nicht mehr.

und deshalb nehmen wir heute am aktionstag teil?

ja, wir kämpfen ein bisschen mit, für die freiheit. aber vielleicht wäre schon unser bild ein übertreten dieser: „beschmutzung der iranischen flagge“ … oder so etwas. – wer weiß das schon? im iran scheint ja nunmehr alles möglich. der rechtsrahmen wird allmählich durch die totale willkür ersetzt.

also todesstrafe? für alle künstler?

bist du jetzt auch bei den religionswächtern? oder wie?

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com