Schlagwort-Archive: menschheit

klau|s|ens erlebt den neuen egoismus im kleinen – www.klausens.com

klau|s|ens, es geht um die verrohung von allem und von allen.

aber ja, aber ja.

man muss gegen die hetze nun schon demonstrieren, so weit ist es gekommen. (siehe: demo #ausgehetzt in münchen. am sonntag.) die hetze zwingt mittlerweile zu demonstrationen gegen die hetze als solche.

schlimm, sicher: alle meinen, je mehr sie hetzen, desto mehr stimmen würden sie beim „volk“ bekommen. und das „volk“ erhitzt sich hetzend, um alle weltfrustration so (scheinbar) schneller loswerden zu können.

und dieses volk entfernt sich an vielen stellen von der idee der humanität, von der idee des anstandes, von der idee des freundlichen und fairen umgangs miteinander.

die kirchen verlieren beständig mitglieder und damit einfluss.

ich weiß, ich weiß: aber unter der ägide der kirchen wurden genug kinder missbraucht, gequält und zu sexualopfern.

die kirche predigt den christlichen humanismus, ist aber oft ein (h)ort des gegenteils. (gerade auch in bayern! viele rassisten sind angeblich christen.)

aber prinzipiell gehen bestimmte werte verloren, die die kirche teilweise dann doch noch (zumindest in worten) hochgehalten hat.

helfen! erbarmen! rücksicht!

eben: ich erlebte am samstag folgendes: eine frau hält dauerhaft mitten auf einem zebrastreifen, weil die eisenbahnschranke geschlossen ist und eine autoschlange auf den zug warten muss.

ach ja?

anstatt den zebrastreifen frei zu lassen, hat sie, weil sie unbedingt nah zur schranke sein wollte (idee: dann geht es schneller, wenn ich näher bin), einfach mitten auf dem zebrastreifen angehalten.

und dann?

dann sagte sie noch ironisch „danke für den hinweis!“, als man sie eben darauf per zuruf durchs offene autofenster aufmerksam machte.

so sind die menschen!

man traut sich kaum mehr über den parkplatz des supermarktes zu gehen, weil da 50 % der autofahrer so fahren, als gebe es überhaupt keine fußgänger auf der welt. man wird schon beim betreten eines supermarktes per auto bedroht und so den gefahren ausgesetzt. es ist immer wieder erstaunlich, wie böse die menschen sind. wie gemein. wie egoistisch, schon im kleinen des alltages.

„Der Egoismus bezeichnet sich frech als neuen Humanismus.“ (so lautet übrigens mein neuestes zitat.)

es passt in den zeitgeist. die bösmenschen der welt laufen offensiv herum und behaupten, sie täten ja letztlich etwas gutes für die welt. (ach bayern! und was wird aus dir?)

wie siehst du eigentlich das statement von özil in diesem zusammenhang?

auch das erschüttert mich, die ganze haltung, der ton: zumal diese statement-twittereinträge ja gerne von den einflüsterern und managern der spieler geschrieben werden, heutzutage. (aber özil, so seltsam schwach und lethargisch er rüberkommt, hat ja wohl letztlich auch selber noch „ja“ zu dem schrecklichen „erklärungs“-schrieb des wochenendes gesagt. auf englisch kam der! auf englisch! nicht auf deutsch, nicht auf türkisch: auf englisch!)

96 dpi 1000 pix breit mal 941 pix hoch eine zeichnung von klausens plus etwas zebrastreifen 21-7-2018 und 23-7-2018

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

klau|s|ens beobachtet das erschreckende brutal-trauerspiel um die „neue“ ägyptische „demokratie“ – www.klausens.com

klau|s|ens, ist es nicht unfassbar?!

doch! es ist! 2 prozesstage, wobei viele der angeklagten nicht mal beim prozess anwesend waren. dann die urteile: 529 stück mal tod. todesstrafe.

es ist unglaublich, weil es
a) undemokratisch
b) unmenschlich und
c) sowieso erfolglos ist.

wie kann man meinen, so einen staat wieder zusammenzuführen (zu wollen? will man?) zu einem ganzen? wie kann man das? das spürt doch ein grundschüler, dass es so nichts wird. – es wird alles noch schlimmer und schlimmer.

was für eine justiz! und welche demokratie?!

da verbietet sich eigentlich jeder kommentar von selbst. hier soll ein land planmäßig in den abgrund geführt werden. (im untergrund befinden sich große teile ja jetzt schon.)

alle wollen den staat haben und machen dann noch größeren mist als zuvor die anderen staathaber. – hey, al-sisi, was machst du da?

mubarak wird sich denken: die spinnen, die ägypter.

eben: dann hätte man ihn auch weitermachen lassen können, mit seiner „guten, alten“ spezialdiktatur, die der westen aber so sehr liebte, weil sie „stabilität“ versprach.

und die jetzige regierung verspricht das bestimmt auch wieder.

aber die USA jubelt nicht. sie findet selber, dass das alles zu weit geht.

sollen wir uns darüber nun freuen? über das USA-nichtjubeln?

über die USA? also: man denkt an das arme, geschundene ägypten-land, was jetzt vollkommen „kaputtgefahren“ wird. (keine freude möglich.)

„kaputtgeurteilt“! 529 todestrafen nach zwei prozesstagen: ich bitte dich! (rechtsstaat ist ein fremdwort in dieser denke.)

ich bitte auch: verschont die muslimbrüder. baut eine gesellschaft, in der alle leben und überleben können, ohne angst. versucht es wenigstens!

schöne worte: du solltest direkt weiterreisen nach nigeria oder in andere länder. man wird über dich als pseudojesus lachen.

ich weiß. aber das alles da in ägypten ist doch eher zum weinen. (jesus hin, jesus her. ich glaube doch gar nicht an den.)

klausens-trauerspiel-25-3-2014-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht in ägypten das düstern von eh nur düsteren aussichten – www.klausens.com

klau|s|ens, eine welt voller hoffnungslosigkeit?

bisweilen möchte man nicken, oder auch bisweilen-täglich.

aber der neue papst ist so anders. der neue präsident im iran ist so anders.

das sind die hoffnungszeichen, aber zugleich gibt es immer die gegen-hoffnungszeichen.

was?

ein kleiner taifun oder auch ein großer … wusch: gegen-hoffnungszeichen.

und in ägypten?

das ist doch schlimm: die eine herrschaft war schlimm, die nächste herrschaft war schlimm … und die aktuelle ist auch wieder schlimm.

es scheint nach dem verfahren: A dann B dann wieder A … abzulaufen.

genau! A neu ist anders als A alt, aber es ist immer noch A.

in ägypten ist das militär A.

und sie wollen B, die muslimbrüder(schaften), wieder vollkommen in den untergrund drängen.

jeder weiß, dass es nicht funktioniert.

jeder weiß es, aber das militär ist so hilflos: deshalb tut es das.

es sind alles leute, die nicht nachdenken.

sie wollen an der macht sein, nah dran, diese haben, und dann denken sie nicht klar. sie sind von macht besoffen.

und C?

das wären die demokraten, die alles so gestalten wollen, dass alle gesellschaftlichen gruppen irgendwie mitkönnen, da in ägypten.

und?

sie haben derzeit nicht viel zu melden, die demokraten.

aber alles ist welt.

ganz ägypten ist ein bild von der welt, aber der zustand ist ganz schlimm.

der von der welt? oder der von ägypten?

von beidem. aber das klagen gehört zur menschheit dazu.

was bleibt dann?

ein großes lotto: jeder hoft für seine X lebensjahre auf dem richtigen ort der welt sich zu befinden.

und wo ist dieser ort?

da, wo die bedrohungen am wenigstens sind, die harmonie am größten, und der reichtum an glück am ausfüllendsten. die wirtschaft soll auch noch florieren.

nicht ägypten!

nein, auf jahre wohl nicht. die muslimbrüder werden sich wehren, das militär wird fallen.

und die demokraten werden zwischen A und B zerrieben.

ja, vielleicht auch über jahrzehnte.

düstere aussichten.

es tut mir leid, dass ich nichts besseres für ägypten zu bieten habe.

wie schön, dass du so wenig von ägypten weißt.

ja, aber noch schöner, dass man bestimmte strukturen erfühlen kann. mit kaum konkretem wissen, aber mit viel erfahrung.

und das zeichnet schriftsteller aus?

wer redet denn davon? sprachen wir nicht über den allmächtigen? oder auch: das allmächtige?

klausens-die-wirre-welt-13-10-2013-mit.logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erlebt den tageswahnsinn der welt – www.klausens.com

klau|s|ens, wurde es dir wieder mal zu viel?

wird es uns allen nicht immer wieder zu viel?

du meinst: die welt?

ja, durch all die schönen medien erfahren wir all die schlimmen dinge. es ist ein ununterbrochener stream von ereignissen, die zumeist betrüblich sind.

so nimmst du es wahr.

ich nehme die welt durch die medien wahr, die alles so wahrnehmen.

das leben als schrecken und ärgernis.

in gewisser weise wäre das das resultat: gewiss. ich schrieb folgendes gedicht …

WORÜBER SOLL MAN SICH HEUTE AUFREGEN?

Salmonellen aus einer noch unklaren Quelle
Giftgastote in Syrien
Rassismus zu Berlin-Hellersdorf
Hammer-35-Jahre-Urteil USA Manning
Wiesenhof-Puten-Folter und Bremer Trikots
Neues Böses zu NSA und Co
Steinbrücks immer-noch-„Agenda 2010“-Verteidigung
Ägypten weiter im Untergangsfall
Oliver Kahn als andauernder ZDF-Experte
Das Geheimdienst-gegen-GUARDIAN-Zerstörfiasko
NSU-Morde-Ausschuss-Abschluss
Die nun doch tote deutsche Hawaii-Hai-gebissene-Frau
Schlimmwasser auf den Philippinen und Erdbeben noch wo
Eine ewige Sportschützenüberalltotmachgefahr
Japan und Fukushima lügen und lecken und lecken
Meine Wunden als Dichter im Sinnlos

Copyright Klau|s|ens in allen Schraib- und Schreibweisen, u.a. als Klausens oder Klau/s/ens oder Klau-WELT-s-WELT-ens,
am 21.8.2013, Mittwoch, 20:18 Uhr MESZ bis 20:18 Uhr, sowie 22.8.2013, Donnerstag, 8:25 Uhr MESZ bis 8:35 Uhr, Königswinter-Oberdollendorf.

klausens-k-werk-collage-22-8-von-foto-oliver-kahn-im-ZDF-am-21-8-2013-mit-logo

klau|s|ens erkennt in ägypten nur düstere aussichten – www.klausens.com

klau|s|ens, wie schnell nun alles ins bodenlose gekippt ist.

man kann es kaum fassen!

die demokratische bewegung wird nun scheinbar aufgerieben … zwischen hardcore-fraktionen.

und diese wollen beide den staat für sich allein.

das militär will wieder das zurück, was es unter mubarak alles durfte und konnte.

die islamische bewegung will die macht zurück, die sie in wahlen errungen hat. demokratisch.

und die demokratischen kräfte haben die islamische bewegung damals unterstützt, bei den wahlen, den präsidentschaftswahlen, um die alte militärische clique nicht wieder an der macht zu haben.

am ende war alles falsch: die islamisten wollten das land umdrehen, aber nur im eigenen interesse, ohne auge für die belange aller.

jetzt aber hat das militär wieder die macht … und man muss fürchten, dass die wieder alles in die mubarakzeit zurückdrehen wollen.

aber die revolution war ja doch da, sie ist passiert. also hat sich auch alles verändert.

aber wie? wenn das land zusammenbricht? aber wie?

man kann es kaum ertragen, schon aus der ferne nicht.

da wird von bewaffneten eine moschee gestürmt … und es brennen kirchen der christen.

man spürt, wie alles völlig aus dem ruder gerät. das „schiff“ ägypten dampft, weil brandschatzung und mord derzeit kapitän spielen.

welch‘ blöde bilder du hier bringst.

ich bin so hilflos!

dann fahr doch endlich in deinen tauchurlaub nach hurghada. mit deinem „schiff“.

da wollte ich noch nie hin. diese europäer-ghettos mit sand und wasser. ich wollte, wenn schon, eher auf den nil und zu den pyramyden, eines tages.

der tourist denkt nur an sich, das volk aber leidet.

ich bin weder das eine noch das andere. im moment leide ich mit. einen urlaub in ägypten habe ich und hatte ich noch nie konkret geplant. mir geht es nur um die menschen. nur um die!

das sagen die in ägypten auch: die, die sich nun gewaltsam gegenüberstehen. allen geht es „um die menschen“. niemandem um sich selbst.

klausens-kunstwerk-aufruhr-chaos-bomben.kaputtes-land-drei-20-8-2013-1000-pix-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erlebt das blut-graus-chaos im nah-fernen osten nun als dauerwahnsinn des typus “mensch” – www.klausens.com

klau|s|ens, es kann doch gar nicht sein!

es ist aber so!

man hört nur von bomben und krieg und sieht dauernd echtes blut und echte tote im fernsehen. wieso?

aus der ferne in deutschland kommen einem die menschen im nahen osten nun so „rettungslos“ vor.

da fliegen täglich fast bomben in irak, dann aktuell noch eine in beirut.

in ägypten bricht das land in aller gewalt entzwei.

der krieg in syrien.

die unruhen in tunesien.

und selbst die neuen „friedens“verhandlungen zwischen palästinensern und israelis erscheinen einem nur als vorboten für die nächsten gewaltauseinandersetzungen.

eigentlich sind dort immer auseinandersetzungen, immer vorfälle, immer gewalt. gaza ist ja eine art gefängnis, voller enge, voller not, voller frust. (und israel baut und baut und baut.)

man hat den eindruck, die ganze region sei verwunschen und verloren.

es gibt scheinbar keine mitte, sondern nur bösartigste flügel, die sehr radikal teilweise vorgehen.

dann immer diese attacken: religion gegen religion. christen gegen muslime und umgekehrt. oder muslime A (schiiten) gegen muslime B (sunniten). juden gegen christen. muslime gegen juden. oder umgekehrt. oder überkreuz. es ist wirr und irrsinnig.

man schaut es jeden tag in den nachrichten, mal ist davon mehr da, mal davon. aber es ist im kern der immer gleiche irrsinn des menschen. bombe, blut, tod, krieg, chaos. immer wieder.

es bricht alles aus den fugen. kein sinn, kein verstand, keine humanitität scheint mehr zu helfen oder zu wirken.

von ägypten erzählte man uns immer, wie friedliebend die ägypter doch „eigentlich“ seien.

und jetzt bricht das land in zwei teile, die wohl vorher schon so oder so existierten, jetzt aber so grausam sichtbar werden. (und sich nun schlimmst bekämpfen.)

da sind die einen, die den staat allein und für sich haben wollen, da sind die anderen, die den staat allein und für sich haben wollen. und dann gibt es in der mitte noch welche, die von einer demokratie träumen, aber zwischen den anderen lagern wohl aufgerieben werden.

die muslimbrüder wollen den ganzen staat und das ganze land für sich.

und das militär und seine verbundkreise samt einflussreichen ökonomen wollen es ebenso.

dazwischen ist der kleine mensch, der nur essen will, frieden … und etwas freiheit. manche/r will einige rechte.

aber in allen ländern erheben sich die dogmatiker, die radikal-regel-forderer … und die machen alles zu einem trümmerhaufen von mensch, blut und am ende zu einer nix-gesellschaft.

es ist ein einziger blut- und wirrstrom.

wir aber schalten den fernseher an und zucken nur kurz, bei all den neuen bomben, die wieder hunderte in den tod reißen. wir schütteln den kopf. wir verzagen. wir verstehen es nicht.

und bei angriffen und attacken und militärüberfällen und guerillaattacken, die hunderte, wenn nicht auch tausende in den tod reißen.

es ist alles nur getränkt in unverstand.

wir verstehen es nicht.

niemand versteht es.

diese (scheinbare?) sehnsucht zu töten, zu quälen und bomben zu werfen. dazu menschen, die sich selber opfern, weil man ihnen das heil versprach.

was geht in dieser welt vor? von menschen gemachte religionen treiben die menschen in den täglichen untergang.

wie fern ist dieser nahe osten? ist das die zukunft der ganzen welt?

werden wir morgen brandschatzend durch köln laufen? wir friedlichen rheinländer?

man will es nicht denken … und doch macht man sich seine gedanken.

klausens-kunstwerk-aufruhr-chaos-bomben.kaputtes-land-17-8-2013-mit-logo-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com