Schlagwort-Archive: moderation

Den Oliver Kahn im ZDF kann KLAUSENS nicht ertragen

klau|s|ens, was hast du für ein problem?

ich kann oliver kahn nicht ertragen.

wow – das ist aber sehr direkt.

es geht einfach nicht: er spielt im ZDF den „experten“, und keiner weiß, warum er das tut. denn für alles und jedes braucht man ja auch – so denkt sich das der kleine, naive mann – besondere qualifikationen.

warum denn? also: warum ist oliver kahn der „experte“?

weil er dazu berufen wurde.

von wem denn?

das ist die große frage, denn herr kerner hat ja das ZDF verlassen. und ich vermute, dass es auch eine rolle spielte, dass man ihm diesen unbegreiflichen oliver kahn vor die nase setzte.

vielleicht gibt es ja die achse DFB und ZDF, und da werden dann verdienstvolle spieler als „fernsehfachleute“ weitergereicht.

kahn mag ich einfach nicht. achse hin oder her.

aber das geht doch jedem menschen so: den mag man, den mag man weniger. die mag man, die mag man weniger. das ist doch ganz normal.

aber kahn ist so „bärbeißig“. ihm geht der humor ab, die leichtigkeit. schon die art, wie er die worte hervorstößt: da ist keine modulation, die mein herz zu erfreuen weiß.

warum haben sie überhaupt den jürgen klopp abgeschafft? beim ZDF?

ich weiß es nicht. ich vermute, weil kahn kommen sollte. und das war wahrscheinlich eine devise von ganz oben.

kahn taut aber zunehmend auf.

findest du?

ich habe den eindruck, dass er innerhalb der WM von spieltag zu spieltag etwas „leichter“ wird. etwas frischer.

findest du?

ja, ja.

aber ich mag ihn ja trotzdem nicht. und die frau müller-hohenstein, seine co-dame, also die moderatorin des ZDF, die ist auch nicht mein fall. aber vielleicht sind die beiden miteiander ein „fall“.

wahnsinn: dann sind es schon 2 leute, die du nicht magst, die aber beide jeden ZDF-fernsehabend von der WM bestreiten, im wechsel natürlich mit anderen vom ZDF.

so ist die welt: die welt ist nie fair. entweder sie benachteiligt die zuschauer oder sie benachteiligt mich.

manchmal benachteiligt sie auch alle beide.

ich denke, dass die verpflichtung von oliver kahn als ZDF-experte eine andauernde benachteiligung der weltbevölkerung ist.

schön, schön: und wie fühlst du dich nun, nachdem du deinem herzen luft verschafft hast?

ich fühle mich nur etwas besser.

warum nur „etwas“?

weil ja erschwerend hinzukommt, dass deutschland gestern das fußballspiel verloren hat.

ja, ja, aber denke mal: früher hast du dasselbe gesagt, bei anderen weltmeisterschaften oder europameisterschaften, bei niederlagen – aber da hat dieser oliver kahn eventuell im tor gestanden. jetzt steht er nur noch im studio: das ist doch ein fortschritt.

vielleicht löst er sich ja noch in luft auf. wir warten gespannt ab.

vielleicht wirst du ihm dann endlich die versöhnliche hand reichen.

wie soll ich mit „luft“ hände schütteln? das geht doch gar nicht.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Über das „über“ im Fernsehen schreibt KLAUSENS

du, klau|s|ens, worüber schreiben wir heute?

heute? über das „über“!

diese süße präposition? mal dativ, mal akkusativ?

ich will keine fachgespräche über deutsche grammatik führen. ich will über das deutsch des fernsehens sprechen.

du ärgerst dich über das „über“?

ich höre es andauernd. scheinbar jeder beitrag wird nun so anmoderiert.

wirklich?

aber ja:
– „edda gambler über die eskapaden des boris becker“
– „bernd ginstler über den ersten sieg der bochumer“
– „ilka schroben über das seltsame vermehren der glühwürmchen“
– „herwig holpp über den einbruch der kälte“
– „klaus kannski über die ungeklärte mordtat an der prostituierten aus hagen“
– „giselle schralzmacher über den konkurs einer gesunden mittelständischen hutfabrik“
– „golwig lasthammer über die eitelkeiten unserer politiker“

usw. usf.

und nun?

nun ärgere mich – ich ärgere mich jeden tag, weil ich das „über“ so inflationär finde, dass ich mich nur noch über das „über“ aufregen kann.

du bist also des übers über?

sagt man das so? ich kannte bislang nur: „das über ist mir über“.

das aber würde einen anderen sinn ergeben, als den, den du meinst.

was meine ich denn?

ich denke du meinst, du bist des übers überdrüssig. irgendwie so.

ich kann es jedenfalls nicht mehr hören.

es hat nur mit überwindung zu tun.

ach! das bedeutet das wort „überwindung“! danke! danke! da habe ich nämlich auch immer wieder drüber nachgedacht. (oder heißt es „… immer wieder über nachgedacht“?)

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com