Schlagwort-Archive: neues-studio

klau|s|ens diagnostiziert in und an der neuen „tagesschau“ das allmähliche verschwinden des sprechers – www.klausens.com

klau|s|ens, wieder mal neu.

alles muss immer wieder neu, nun also die tagesschau. (denn: wir erinnern uns noch an die minimenschlein bei der einst neuen heute-sendung, welche schon „erneuert“ worden war. die hatten die präsentatoren schon bis zur lächerlichkeit geschrumpft!)

bei der tagesschau ist der weg etwas anders: das bild vom ereignis wurde riesig … und der sprecher ist nun irgendwie davor.

früher war der sprecher der sprecher. das war ganz wichtig. der war das eigentliche zentrum.

der sprecher war seriös und wichtig, was er sagte, das galt.

die bilder waren nur beiwerk.

nun hat es sich gedreht.

das bild ist groß und (fast) alles und der sprecher ist (bloß) beiwerk.

das ist eine umorientierung und neudeutung der ARD-nachrichten.

das muss jemand aufschreiben, festhalten und auch bemerken.

wir bemerken es (wahrnehmend) und wir bemerken es (aufschreibend und äußernd). wir bemerken es also im doppelten sinne.

damit haben wir unsere pflicht an der welt erfüllt.

die „tagesschau“ hat sich entscheidend „gedreht“. wir schreiben es auf.

historiker, passt bei all diesen dingen immer genau auf!

es lebe das bild!

nieder mit den sprechern und sprecherinnen! (diese ansager/-innen hatte man ja schon vor jahren fast komplett abgeschafft.)

aber was tun wir mit der (er)kenntnis? einschalten? oder ausschalten?

was sagt denn der computer dazu?

stimmt: ich rede mit dem computer, was brauche ich da noch hervorgehobene sprecher und sprecherinnen für die ARD-nachrichten?

klausens-fotos-und-collage-die-neue-tagesschau-19-4-2014-um-20-uhr-nochwas-1000-pix-96-dpi

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

 

Das neue Heute-Studio des ZDF sieht KLAUSENS

du, klau|s|ens, jetzt senden die schon einige tage mit dem neuen studio.

ja, das tun sie, bei HEUTE, und bei HEUTE JOURNAL.

und was denkst du?

ich finde es ganz schrecklich.

aber warum?

weil alles so entrückt scheint.

ist denn die welt nicht entrückt? wenn im sudan tausende sterben? ist das nicht entrückt?

doch, doch.

oder wenn der wiedeking seine 50 millionen abfindung bekommt? ist das nicht entrückt?

du hast ja recht, aber früher waren dann noch die menschen im studio.

was war mit denen.

die schienen irgendwie noch nah und handhabbar zu sein.

und nun?

nun schweben kuriose gestalten in einer computerlandschaft herum. manchmal denkt man, sie würden für einen jesus-film üben, samt heiligem geist,

so seltsam kommen sie rüber?

das ist alles durch diese neue technik, wo alles und jedes ins und vors und hinters bild gesetzt wird.

das war früher anders?

sicher, da war alles weniger. jetzt spielen sie die technik so aus, dass auch die nachrichtenverleser zu mondlandern werden. man fühlt sich völlig losgelöst von aller realität.

das bedauerst du?

ja, denn jetzt denke ich immer, ich sehe einen spielfilm. dabei sind es nachrichten.

dann findest du die reform wenig gelungen?

ehrlich gesagt: ja. und dann kommt noch hinzu, dass alles so weit scheint.

wie meinst du das?

man schaut in das fernsehen und sieht überall nur noch entfernungen, weite, distanz.

das stört dich?

aber ja – selbst der anchorman und die nachrichtendame, sie scheinen auf dem bildschirm nun kilometerweit voneinander entfernt.

kann es sein, dass ich ein echo nun auf deiner stimme höre? oder einen hall? klau-au-au-|||-s-s-s-|||e-e-e-n-n-n-s-s-s???

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com