Schlagwort-Archive: olympiade

GOOGLE-INTERNET-ZENSUR in China (Peking) bei KLAUSENS

herrjeh, klau|s|ens, die journalisten beklagen sich.

weshalb?

die ersten sitzen in peking, im pressezentrum, und sie können viele homepages nicht aufrufen.

ach!

ja, ja, auch nicht die von der DEUTSCHEN WELLE, um mal ein beispiel zu nehmen.

war nicht GOOGLE in china sowieso zensiert? in höchster form? in hochlöblicher absprache von GOOGLE und der regierung? ganz im sinne des kapitals?

das stimmt, aber sie wollten doch den 20.000 journalisten im pressezentrum nun kurz mal eine unzensierte version anbieten.

gemein ist die welt! aber auch: „so ist die welt!“

du nimmst es ganz cool?

wen kann es wirklich überraschen? wen? außer herrn bach und herrn vesper, und was es alles für seltsame gestalten unter den deutschen funktionären gibt.

du meinst, sie sind überrascht?

nein, nicht wirklich: aber sie werden ihre rolle in diese richtung spielen, dann wird etwas „unternommen“. dann geht alles seinen gewohnten gang. (deutsche funktionäre – chinesische funktionäre: hand in hand!)

hattest du nicht mal eine homepage-site zur „zensur“?

wir, zweitklausens, wir: http://www.klausens.com/zensur.htm. – so, und wenn du nicht aufpasst, mit deiner sprache … dann werde ich dich für diesen blog(g) sperren.

ich dachte immer es sei unser blog(g).

eben! – weil du noch nie richtig über zensur nachgedacht ha_t.

w_s ist d_nn n_n los?

w_s d__n?

sch_u do_h.

w_s m_inst du?

di_ b_chstabe_.

j_, j_, si_ hau_n _b! l_ck_en !!!

inter_et-_ensur, _nte_ne_-_ens_r, in__rne_-__nsu_ !!!!

di_ ch_nes_n h_be_n _nse_re_n bl_g w_hl a__h a_f  d_r l_ste !!!

s_elbst di_e bil_er v_n _nser_m bl_g(g)! _ll_s z_ensi_rt!!!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de


HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

Neues zur Auslegung von REGEL 51 / RULE 51 des IOC

klau|s|ens gründet die „aktion pusteblume china tibet etc.“ – http://www.klausens.com

klau|s|ens, das IOC hat gesprochen. sie haben regel 51 diskutiert.

ich weiß. es heißt (so z.b. die FAZ im FAZ-Net am 6.5.2008):

Der Meinungsfreiheit der Athleten ist bei den Olympischen Spielen in Peking nur in den Wettkampfstätten, im olympischen Dorf und in den ausschließlich mit Olympia- Akkreditierungen zugänglichen Bereichen Grenzen gesetzt. Dies teilte das Internationale Olympische Komitee (IOC) den Nationalen Olympischen Komitees (NOK) in einer sechs Punkte umfassenden Interpretation der Regel 51,3 der olympischen Charta mit. Allerdings vermied es das IOC, einen detaillierten Verhaltenskodex herauszugeben. „Diese Richtlinien gehen nicht auf Einzelfälle ein, weil die Variationsbreite zu groß ist“, sagte Thomas Bach, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Der IOC-Brief wurde bereits mit den Mannschaftsleitern der olympischen Fachverbände diskutiert und soll in der kommenden Woche dem Beirat der Aktiven des DOSB vorgelegt werden. UND In den Richtlinien wurde das Verbot jeder Art von „Abzeichen, Bändern, Postern oder Kleidungsstücken bestätigt, die als Demonstration oder Propaganda zu verstehen sein könnten. Auch Armreifen mit Aufschriften wie „Freies Tibet“ oder „Olympia für Menschenrechte“ sind damit innerhalb der olympischen Stätten nicht erlaubt.


damit sind alle bändchen obsolet.

wir beide hatten doch schon im vorfeld dieser „auslegung“ unsere vorschläge entwickelt, wie sich sportler und sportlerinnen in china / peking 2008 würden protestierend verhalten können, ohne vom IOC mit blick auf
die olympische charta ausgeschlossen zu werden.

ich weiß.

wir nannten diese dinge
„FREE-TIBET-accessoires“.

siehe dazu auch.:

http://klausens.blogg.de/eintrag.php?id=760

http://klausens.blogg.de/eintrag.php?id=761

http://klausens.blogg.de/eintrag.php?id=762

http://klausens.blogg.de/eintrag.php?id=763

http://klausens.blogg.de/eintrag.php?id=764

http://klausens.blogg.de/eintrag.php?id=765

http://klausens.blogg.de/eintrag.php?id=766

http://klausens.blogg.de/eintrag.php?id=767

http://klausens.blogg.de/eintrag.php?id=768

http://klausens.blogg.de/eintrag.php?id=769

http://klausens.blogg.de/eintrag.php?id=770


und nun?

nun müssen die sportler ohne armbändchen auflaufen. wenn sie nicht unsere FREE-TIBET-ACCESSOIRES nehmen wollen, dann bleibt ihnen nur die pusteblume.

was ist damit.

sie ist völlig unverfänglich, bislang.

und was ist deine idee?

meine idee, das ist alles unverfängliche in china sofort verfänglich wird. und damit ist es ein protest für FREE TIBET.

tolle haltung!

ja, anders geht es nicht. die mächtigen der welt müssen bekämpft, aber auch überlistet werden – egal ob es das zentralkomitee der kommunistischen partei ist … oder das zentralkomitee des IOC.

hattest du nicht den text der olympischen charta (olympic charter) abgedruckt, irgendwo?

doch, doch: z.b. hier:
http://www.klausens.com/klausens_kuenstlermail_free_tibet.htm
und hier bei WORDPRESS.

also keine bändchen?

nein, pusteblumen !!! etwas wird sich schon finden lassen, für FREE TIBET.

ORIGINALVERSION bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

oder KLAUSENS BLOG (mit 1 G !!!)

http://klausens.blog.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com