Schlagwort-Archive: Papst

Auf der Autobahn sah KLAUSENS den verweltlichten Gott

klau|s|ens, es war auf der autobahn.

wann?

schon im mai.

was sahst du?

„Ich halte dich – Gott.“ (Gott ist dabei kursiv geschrieben.)

von wem?

von http://www.gott.net — herausgeber: gott.net e. V., am denkmal 2, 48249 dülmen, also nicht der papst. sondern andere menschenfänger.

an der autobahn, im vorbeifahren, auf werbeschildern?

gewiss. höhe magdeburg.

und das ist die verweltlichung von gott?

wenn der papst die entweltlichung anmahnt, hat er vielleicht solche schilder im sinn. gotteswerbung der profanen art.

aber doch intelligent.

aber doch verweltlicht.

was wäre entweltlicht?

ein kloster mit dickem kreuz, welches zufällig neben der autobahn steht. das wäre entweltlicht.

und was sagen die, die an der autobahn in der nähe der gotteswerbung oder in der nähe des gotteskreuzes verunglücken?

… vielleicht nichts mehr.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Der Freiburger Rede des Papstes und dem unverbrüchlichen Reaktionär-Konservatismus aus Rom lauscht KLAUSENS

klau|s|ens, was sagst du?

zu diesem papst? zu diesem besuch?

aber ja. was sagst du?

ich denke, dass dieser papst eine einzige enttäuschung für alle ist, die dachten, man könne den katholizismus reformieren.

der papst sagte nichts.

er sagte überhaupt nichts bzw. dadurch ja doch. aber bezogen auf praktische dinge im katholizismus und im katholizismus in deutschland sagte er nichts, was man als reform auslegen könnte. oder reformen. oder hoffnung auf diese.

da sind die saudiarabien weiter.

gewiss, dort sollen die frauen ab 2015 bei kommunalwahlen mitmachen dürfen. saudiaarabien ist die revolution der revolution, wenn man das mit dem vatikan derzeit vergleicht.

der papst sprach gestern in freiburg von der entweltlichung der kirche.

er sprach? er wünscht das! er will die entweltlichung!

was meint das?

es meint, dass ihm alle diese diskussionen auf die nerven gehen, alles um missbrauch, priestermangel, zölibat, kirchenaustritte, geldrückgang … das ist für ihn weltlich. das ist alltag.

was ist „entweltlichen“?

man entzieht sich diesen diskussionen und besinnt sich auf jesus. beten, beten, beten. messe, messe, messe.

das hört sich doch gut an.

ja, ja, zuerst … aber dann: die idee ist ja: wir lassen alles wie es ist. der vatikan und die kirche als große pyramide von autoritärster machart. wir ändern nichts. und wenn ihr schön zu jesus betet und nicht immer so missmutig seid, dann wird auch alles gut.

die kirche will sich nicht ändern.

wieso denn? putin in russland möchte ja auch herrschen. herrschen ist schön. und unschön ist es, wenn die da unten aufbegehren.

aber der katholizismus verliert doch alle seine schäflein.

gewiss, aber der papst hat natürlich auch andersrum recht: es bringt ja nichts, alles weltliche in die kirche zu bringen. soll man jetzt in den kirchen computer-video-piraten-spiele machen? kommen dann mehr? – nein – also: wenn man die moderne nur noch kopiert, hat die kirche ja sowieso jeden reiz verloren.

was ist denn der reiz?

das andere. das altmodische. die verkleideten männer. das/der weihrauch. das ist ja was. so wie wenn in münchen beim oktoberfest mehr und mehr trachten aufgetragen werden. der reiz des anderen. des alten. des guten alten. damals! als alles noch stimmte! dereinst! – insofern kann ich den papst verstehen.

insofern? ja, nur insofern. zugleich ist dieser katholizismus ja so langweilig und so lahm und so schwerfällig. diese vielen gottesdienste der letzten tage werden nicht dadurch besser, dass es viele waren.

wie denkst du?

ich empfinde die große ächzende langeweile, lithurgie um lithurgie, dann mal eine süße virgil mit lämpchen in freiburg. aber richtiger spirit geht von dieser kirche nicht aus.

auch nicht vom papst?

erst recht nicht. wenn er mit seiner schwachen stimme worte rausbringt, dann sucht man etwas von jesus und etwas vom heiligen geist dort vergeblich. da ist kein spirit!

der katholizismus hat kein feuer, keine leidenschaft.

also, so wie ich ihn in diesen tagen erlebte, ist es eine bürgerliche bewegung ohne kreativität und ohne ausstrahlung. spießigkeit. angepasstheit. dieser katholizismus kann die aufgeklärten menschen in europa nicht erreichen.

wer denn dann?

ich weiß es nicht. die menschen suchen ja spirit, aber sie sind auch so versaut durch den konsum.

dann hat der papst ja recht.

irgendwo hat der papst recht, mit der forderung nach „entweltlichung“, denn mit „verweltlichung“ wird die kirche ja auch scheitern. sie scheitert so und so. – dann aber hat er total unrecht. denn für ihn heißt entweltichung: nix mehr an profanen diskussionen, keine reformen, kein abendmahl mit den evangelen gemeinsam, keine frauen als priester und alles das. weiter mit den verklemmten männergruppen. viele stramm-bischöfe und kardinäle wie der meisner in köln. entweltlichung meint bei ihm, diesem benedikt XVI.: lasst die kirche, wie sie ist, und sie ist so, dass rom immer sagt, was passiert … und ihr alle schweigt. die letzte reine (allerdings wahl-)monarchie europas: der vatikan.

dann braucht die katholische kirche eine arabische revolution?

dringend, ja ja. aber es gab ja schon und gibt sie noch: die altkatholiken, die ja diesen papst als großen oberguru der kirche ablehnen. diese bewegung ist aber zahlenmäßig so schwach. (wer kennt denn die altkatholiken? frag doch mal jemand!)

warum? warum ist für die kirche alles so schwer? egal ob katholisch oder altkatholisch?

weil man eben auch spirit braucht. wenn ich den papst abschaffe, habe ich nicht automatisch eine tolle kirche, und einen tollen jesus. es ist ja bei den christen in europa vieles so zäh und so lieblos und so öde. man schaue sich nur ministerin schavan an, die bekennende katholiken, die auch mal im zentralrat an wichtiger stelle wirkte …

ja, und?

frau schavan symbolisiert für mich den katholizismus, der mich niemals anzusprechen wüsste … unabhängig von der frage, ob es einen gott gibt oder nicht.

und der papst?

er vertritt die ferne von allem. die unbeweglichkeit. den konservatismus. ja, die reaktion. immer gerne den stillstand, den rückschritt. die langeweile der vielen alten männer. das nicht anders werden wolle in aller unbelehrbarkeit.

amen.

an wen glaubst du eigentlich?

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Die Ökumene der Kirchen aus Papst-katholischer und jeder Sicht versteht KLAUSENS nicht

ökumene.

ja, ja, alle zusammen. das haus, das gemeinsame.

was hast du zu sagen?

ich? nichts! – ich denke, wenn sie schon an den einen gott glauben, dann können sie es auch mehr oder wenig zusammen tun. was soll der sinnlose ärger und streit ums abendmahl und andere sinnlosigkeiten?

das ist doch ein wort.

der papst aber sagte gesten in erfurt: „der glauben wird nicht von menschen ausgehandelt“ – so in etwa sagte er es.

und?

damit begründet er, dass die evangelen und die katholiken nicht zusammen essen dürfen.

essen?

das abendmahl.

ich bitte dich!

letztlich wird doch gegessen, aber rituell. und getrunken ja auch, zumindest bei den evangelen. die dürfen ja trinken, bei den katholiken ist der wein den priestern vorbehalten.

lass sie doch gemeinsam essen und trinken! jesus sein leib! symbolisch.

es ist das einfachste der welt. aber man wird nach luther (bald 500 jahre: der kirchenriss!), noch 500 weitere jahre diskutieren, um es durchzusetzen. das wieder gemeinsame.

das macht den reiz der kirche aus.

was?

diese totale langatmigkeit. die dinge ändern sich so langsam, dass schon ein einzelnes, anderes wort in der lithurgie für 100 jahre für verzückung sorgt. und 10.000 interviews und stellungnahmen hervorbringt. kirche ist stillstand und etwas bewegung.

der papst sagt, man macht den glauben nicht selbst. man handelt den nicht aus. laut TAGESSPIEGEL auch: „Der Glaube der Christen beruht nicht auf einer Abwägung unserer Vor- und Nachteile“, sagt Benedikt. „Ein selbst gemachter Glaube ist wertlos. Nicht durch Abwägung von Vor- und Nachteilen, sondern nur durch ein tieferes Hineindenken und Hineinleben in den Glauben wächst die Einheit.“

dabei ist es genau umgekehrt.

wie?

in der bewegung der ökumene sind mehrere hundert kirchen zugange. mehrere hundert. man überlege sich das! 349 kirchen aus mehr als 120 ländern sind offiziell im ökumenischen rat der kirchen

das zeigt die spaltung und abspaltung und durchabspaltung der kirche. dabei nur der kirche, die an den christlichen gott glaubt.

eben – was hat das mit „glauben“ zu tun? welcher gott soll das gut finden? diese getue? diese ständige: wir haben aber mehr recht! – wer soll das mögen?

eben der gott, der mit den menschen spielt. neben tod und krankheit und verbrechen und krieg hat dieser gott als nebenspiel noch die idee: ich schaue mir jetzt die gläubigen an, wie die sich streiten und sich aufsplittern … und dann nie mehr abendmahl zusammen feiern, weil alles um die theorie des wahren glaubens doch so wichtig ist.

glaubst du das?

nein, aber wenn die menschen den glauben nicht machen, sondern der glaube von gott kommt, dann kommt ja auch das chaos der kirchen von gott … und dann muss man wissen, warum.

das christentum ist doch ein witz.

ja, aber dieser „witz“ beschäftigt über 2000 jahre die menschheit, und dafür strömen tausende in die stadien und auf die wiesen, z.b. für diesen papst jetzt in deutschland.

aber in die fußballstadien strömen auch die menschen, und das samstag für samstag, und nicht alle jubeljahre, wenn mal ein papst den deutschen boden betritt.

und dann so ein enttäuschender! man darf kein abendmahl zusammen feiern, sagt er. was soll das? wer kann das verstehen? was für ein murks dieses „theologische“ doch ist.

ich denke, der kern sind die arbeitsplätze. die kirchenrechtler, die pastoren, die professoren, die bischöfe … die leben alle ganz gut dadurch. man muss sich dann schön abgrenzen, damit alle diese männer auch schön zu tun haben. durch die spaltung der kirchen gibt es mehr jobs, als wenn diese alle einig wären.

gott schafft arbeit und arbeitsplätze!

und deshalb wollen wir feiern, mit speis und trank.

aber bitte nicht zusammen mit jemand anderem. du versündigst dich sonst.

mein abendmahl gehört mir allein. – nein, uns beiden, klau|s|ens.

und die ökumene ist dazu unser abendliches gesellschaftsspiel, zweitklausens. ich liebe die ökumene.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

An der Inflation der Seligen und Heiligen samt nun Papst Johannes Paul II. erfreut sich KLAUSENS

klau|s|ens, sie sprechen ihn gerade selig.

ja, es ist schon köstlich. die schnellste seligsprechung, die man bei der katholischen kirche haben kann. ein eilzugseligung. da wurden sogar die offiziellen fristen noch verkürzt und verkappt, so gut es ging.

wohl die erste, die direkt vom nachfolgerpapst ausgesprochen wurde.

ich denke, die kirche weiß, was sie tut.

gewiss: es wird eine armada werden. truppen. heere.

die gläubigen?

nein. die seligen und dann die heiligen. ein weltmeer. millionen. eines tages. millionen heilige.

alle seligen werden heilig?

gute frage. für das heiligsein brauchst du noch ein wunder. ein weiteres also. das muss dir zuerkannt werden. (außerdem musst du dann noch einige jahre zusätzlich warten.)

erst ein wunder: selig, dann ein zweites:heilig?

ja, aber sie bekommen nun so viele briefe und zuschriften, bezüglich johannes paul II. da stehen überall noch genug wunder drin.

mir geht es auch schon besser nun. das zucken in meinem hirn hat nachgelassen. die geistesblitze sind nicht mehr so grell. also erlebe auch ich ein wunder nun. – dann also werden sie ihn, den johannes paul II., auch heiligsprechen?

gewiss. es ist ein gutes beispiel, wie man alles das macht und herstellt.

dann geschieht es heute zur anschauung?

so sehe ich das. es ist wie ein großer schulunterricht. „ihr wolltet wissen, wie das früher gemacht haben? ihr wollt wissen, woher die so vielen heiligen (her)kommen? gut, dann zeigen wir es euch. an einem aktuellen beispiel. wir zeigen euch, wie wir jeden und jede zu seligen zaubern. hernach zu heiligen. es ist ein spiel. und heute zeigen wir euch, wie dieses spiel funktioniert. heute am 1. mai mit einem mann direkt aus dem kirchenapparat. mit dem ex-papst.“

heute wird dieses pädagogische zeigen also vollendet.

gewiss. die idee ist: sage mir, wen du selig haben willst, und dann mache ich den selig.

du?

nein, ich meine die kirche. man kann alles erschaffen, wenn man nur will.

auch wunder?

gewiss, man wird für jeden menschen ein wunder finden können. dann brauchst du noch leute, die es beweisen oder bezeugen. und eine kommission, die das alles dann auch akzeptiert.

tust du das denn? es akzeptieren?

ich? für mich ist das ein großes spiel. tausende puppen stehen in der welt. und wenn sie heilig sind, dann haben sie mehr gewicht. selig ist noch ein bisschen wenig. heilig ist viel besser. dann kommen massig statuen, die gebäude bevölkern, plätze, nischen, wege, auch wohnungen.

du liebst diese puppen und statuen?

ja, ich mag es, wenn  ich die heiligen wiedererkenne, an ihren symbolen, an ihren beigaben. ich mag es. es ist wie ein großes märchen, das andauernd erzählt wird. hier der florian, dort die barbara, da der sebastian. und so weiter. überall eine geschichte.

dafür liebst du die kirche? als literat?

ich liebe die kirche auch dafür, dass sie sich immer selber herstellt, was sie braucht. eine religion, die sich beständig selber erschafft, und sich dann auf gott beruft. ein großes buntes theater. eine maschinerie. die funktioniert.

können wir uns auch auf gott berufen?

jeder mensch kann sich auf gott berufen. das kannst du auch, wenn du gleich eine scheibe einschlägst und 300 uhren beim juwelier erbeutest. jeder kann sich auf gott berufen. du brauchst kein katholik zu sein.

wie schön!

sage ich doch: gott ist für alle da. jeder kann ihn nutzen, ausnutzen und benutzen.

und die kirche produziert selige und heilige?

gewiss, das geht schon bald wie am fließband.

wie heißt dein kunstwerk, zweitklausens?

es ist unser kunstwerk, klau|s|ens. unser gemeinsames kunstwerk!

wie schön! wie heißt es?

„sprechet ewiglich millionen päpste selig und heilig.“

aha! erschaffen soeben, am 1. mai 2011, zur seligsprechung von johannes paul dem II., der angeblich „vorbildlich gelebt“ hat. (was immer das sei?!)

wir beide leben auch vorbildlich, klau|s|ens.

dann spreche ich dich jetzt selig, in unser klausensischen religion bist du nun selig.

danke, und ich spreche dich nun heilig, klau|s|ens. in unserer klausensischen religion bist du nun heilig.

und die wunder?

wir könnten unsere blog(g)-einträge als wunder klassifizieren!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Zu Ostern erlebt KLAUSENS das Hilflose der Kirche

klau|s|ens, die kirche hat dich über ostern noch anders enttäuscht?

in diesem fall der papst. die kirche wirkt so erbärmlich. sie hat keine echten antworten auf den schrecken der welt und verkündet nichtsdestotrotzs weiterhin diesen jesus als erlösung. aber sie scheint selber nicht recht davon überzeugt. sie stammelt.

was meinst du?

am karfreitag hat der papst doch erstmals im fernsehen ein paar fragen beantwortet. auf RAI, eine aufzeichnung. auf die frage eines siebenjährigen japanisch-italienischen mädchens, das das erdbeben in seiner heimat erlebt hatte und vom papst den sinn des leidens wissen wollte, sagte dieser: „Liebe Elena, das frage ich mich auch. Wir haben keine Antworten, doch wir wissen, dass Jesus wie ihr unschuldig gelitten hat. Das ist meiner Ansicht nach sehr wichtig, auch wenn wir keine Antworten haben, auch wenn die Traurigkeit bleibt. Gott ist auf eurer Seite und ihr könnt sicher sein, dass euch das helfen wird. Eines Tages werden wir begreifen können, warum es so ist.“

au weia: dann ist die christenreligion eine sehr blasse und weiche verheißung gegen den schrecken der welt. der schrecken der welt wird durch diese nicht erklärt und auch nicht erklärbar. die kirche weiß eigentlich nicht weiter. sie hat nicht einmal EINE ANTWORT.

eben: der katholizismus hat sich durch diese äußerungen des papstes selber ein armutszeugnis ausgestellt. man versteht die welt nicht, will aber dennoch in rom große teile der weltbevölkerung repräsentieren.

und was noch?

ein auszug aus seiner osterbotschaft. da hast du denselben spagat:

### „In deiner Auferstehung, Christus, freuen sich Himmel und Erde.“ Auf diese Einladung zum Lob, das heute vom Herzen der Kirche aufsteigt, antworten die „Himmel“ in ihrer ganzen Fülle: Die Scharen der Engel, der Heiligen und Seligen vereinen sich einmütig mit unserem Jubel. Im Himmel ist alles Friede und Freude. Aber auf Erden ist es leider nicht so! Hier in dieser Welt steht das österliche Halleluja noch im Gegensatz zum Klagen und Schreien, das aus vielen schmerzvollen Situationen hervordringt: Elend, Hunger, Krankheit, Krieg und Gewalt. Aber gerade deswegen ist Christus gestorben und auferstanden! Er ist gestorben auch wegen unserer Sünden heute, und er ist auferstanden für die Erlösung unserer heutigen Geschichte. Deshalb soll meine Botschaft alle erreichen und als Verheißung besonders den Völkern und Gemeinschaften gelten, die gerade eine Zeit schweren Leids durchmachen, damit der auferstandene Christus ihnen den Weg der Freiheit, der Gerechtigkeit und des Friedens öffne. ###

ah, wir armen sünderlein. was mögen die (überlebenden) opfer in japan zu so etwas denken? es ist faszinierend, dass es bei solchen wirren äußerungen immer noch so viele christ-gläubige gibt.

aber diese zahl der gläubigen geht in den entwickelten ländern auch rapide zurück. leere kirchen, kirchen, aus denen ausgetreten wird. der rationalismus wickelt die kirche nach und nach ab, bis der mensch sich dann doch wieder dem irrationalismus zuwenden wird, weil der rationalismus all diese kernfragen ja auch nicht zu beantworten weiß. irrationalismus meint immer auch die religion.

der schrecken der welt, das grauen des lebens, das absurde. warum?

ja, alles das. irgendjemand soll es uns beantworten. wir brauchen eine schöne und plausible geschichte.

aber doch bitte nicht der papst. wer soll das, wer er sagt, denn ernsthaft glauben? das ist ja unlogisch von hinten bis vorne, da passt ja gar nichts!

http://www.klausens.com/klausens-und-praeses-nikolaus-schneider.htm

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Zur schnellen Seligkeit des bald auch heiligen Papstes Johannes Paul der II. schreibt KLAUSENS

klau|s|ens, wie schnell das geht.

es soll die schnellste seligsprechung im vatikan sein: sechs jahre und 29 tage. schneller noch als bei mutter teresa.

wahnsinn, diese kirche.

aber sie kommt ja direkt von gott.

schon der papst kommt von gott.

alles kommt von gott.

deshalb kommt auch die schnelligkeit der seligsprechung jetzt von gott. (heilig kommt ja dann später.)

man hat sogar die fünfjahresfrist verkürzt, die eigentlich vorgeschrieben ist, bevor man das seligsprechungsverfahren überhaupt beginnen kann.

hat man?

ja, es kommt alles von gott.

wahnsinn. ich muss jetzt an die ROCK’N ROLL HALL OF FAME denken, für rock’n roll.

was ist mit der?

die nehmen dann auch musiker in die HALL OF FAME auf. ein ähnlicher vorgang wie bei der kirche. aber die berufen sich nicht auf gott.

worauf berufen die sich?

offenbar auf FAME, auf ruhm, aber nicht nur. da gibt es dann kommissionen und vorschläge und wahlen und bestimmungen. ein ähnlicher vorgang wie bei der kirche, aber doch auch wieder sehr anders.

was wolltest du eigentlich sagen?

um in die HALL OF FAME aufgenommen zu werden, muss das erste publizierte album der musiker mindestens 25 jahre zurückliegen, vorher kommst du für eine aufnahme sowieso nicht in frage.

eben: und bei den katholiken muss der tod 5 jahre zurückliegen, bevor das verfahren zur seligsprechung … und selbst da kann man noch kürzen. es kommt alles von gott.

ich habe gelesen, man will jetzt auch beginnen, blogeinträge selig und dann heilig zu sprechen.

will man?

ja, ja, aber klau|s|ens und zweitklausens sind ausdrücklich ausgeschlossen. das kam alles von gott.

aber wir haben eben mit diesen worten hier dazu beigetragen, dass millionen von menschen die schmerzen vergangen sind. mit meiner ironie.

mit unserer ironie! – aber welche schmerzen?

die schmerzen, die sie haben, wenn sie hören, wie schnell man selig werden kann, bei den katholiken.

dann sind wir auch wunderheiler?

eigentlich ja – der vatikan wird sich eines tages noch damit beschäftigen müssen.

eines tages … aber jetzt schon klingelt das telefon. es wollen sich unzählige menschen bei uns bedanken. die schmerzen über all den irrsinn des menschlichen hirnes sind nun total weg.

ich lese im heiligenlexikon.de:

„Unter dem Pontifikat von Johannes Paul II. wurden nach unserer Zählung insgesamt 1268 Menschen selig und 483 heiliggesprochen; das sind deutlich mehr Selig- und fast doppelt so viele Heiligsprechungen als bis dahin in den fast 400 Jahren seit 1588, der Einführung des Kanonisierungsverfahrens *. Allein im Jahr 1997 arbeitete die Kongregation an 1500 Verfahren, jedes kostet rund 250.000 Euro. Diese Kosten werden in der Regel von den Antragstellern – Diözesen oder Orden – aufgebracht und sind eine wichtige Einnahmequelle für den Vatikan.“

dann hat johannes paul der zweite das ausgebreitet, von dem er jetzt selber profitiert.

nehmen und geben. selig sei der herr.

(siehe auch zum heutigen 10. jahrestag von wikipedia auch die kunstaktion von KLAUSENS: „Heilig – Zehn Jahre Wikipedia“)

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Multimedialen Zugang zu Gott u.a. zur Christmette im Kölner Dom hat KLAUSENS

klau|s|ens, gott ist überall.

wir wissen nicht, ob es gott selber ist oder nur das bild eines gottes, welches die kirche verbreitet.

wer ist denn dann überall?

die kirche ist überall. die katholische kirche derzeit besonders.

wieso nur?

sie haben nun den widerstand gegen die medien aufgegeben und nutzen alle kanäle.

also auch das internet?

aber gewiss: das hat sich so viel getan! überall ist die kirche. du kannst dir auch jeden tag schöne sprüche auf dein handy schicken lassen. SMS!

wirklich?

wieso schüttelst du den kopf? die kirche macht da mit, wo alle mitmachen. sie sucht sich ihren teil.

das wort zum sonntag?

das gibt es immer noch. aber es war auch damals ein schritt, damit ins fernsehen zu gehen.

hat es der kirche geholfen?

in deutschland wohl kaum. der einfluss der kirche geht nach und nach zurück. ein zäher prozess, gewiss, aber dauerhaft. weniger gläubige, weniger kirchensteuerzahler … und dann werden pfarreien zusammengelegt.

und in den medien?

in den medien kämpft die katholische kirche weiter um ihre schäflein. (fernab vom thema sexueller missbrauch. fernab.)

der papst kam am 24.12. LIVE im bayrischen fernsehen.

und der kardinal aus köln, der kam am 25.12. (also die nacht vom 24.12.) LIVE im Center TV. christmette.

privatfernsehen?

ja, lokal: es gibt das Center TV u.a. in köln, und da findet kirche oft statt.

LIVE?

ja, LIVE: jeden sonntag kommt LIVE der gottesdienst aus dem kölner dom LIVE auf center TV. — im fernsehen!

wahnsinn. mein dom!

jetzt gerade doch auch.

jetzt im moment?

ja, jetzt im moment.

sie feiern im kölner dom?

ja, düster ist der dom. und die kameras sind eher schwache und einfache kameras, vielleicht fest installiert.

aber es ist LIVE?

ja, jetzt: LIVE, ich sitze zuhause und der kölner dom ist bei mir. die kirche. der gott. alles LIVE. mir! dem atheisten!

so aktiv ist die katholische kirche?

sie bespielt alle kanäle, du darfst sie nicht unterschätzen. sie sind altbacken, konservativ, behäbig, aber wenn sie eine sache als „richtig“ erkannt haben, dann krallen die sich daran fest.

das machen die nun?

die katholiken kämpfen an allen fronten — wir ja auch.

wir?

sicher, denn wir haben ein SERIELLO gemacht. nicht von der messe gerade, sondern von der christmette 25.12.2010 (= 24.12. nachts), übertragen auf Center TV, von domradio.de!

wie lautet das seriello?

http://www.klausens.com/seriello-christmette-koelner-dom.htm

und gott?

der findet das wohl alles witzig.

wieso?

wenn ich gott wäre, fände ich das witzig, was die alles einen buhai um mich machen.

GOTT RIEF

Buhai! Buhai!
Erschalle es laut
Ihr armen Menschen
Sei’s doch ein Meerestier
Welches aber ihr
Wegen der Zähnelein noch

Nicht echt zu fischen wusstet
Um mal mit Petrus zu sprechen
Denn ich unlängst auch neu erfand
Weil mein Schlüsselband auszutauschen war

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klau/s/ens oder Klau+s+ens oder Klau(s)ens, LIVE geschrieben, am 26.12.2010, gegen 10:59 Uhr, LIVE, zur Ausstrahlung des Gottesdienstes aus dem Kölner Dom durch domradio.de auf Center TV Köln.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Zur Fotowerdung vom Wort Gottes spricht KLAUSENS

klau|s|ens, die kirche wandelt sich, die katholische.

sie behaupten aber immer noch, dass jesus (oder dessen geburt) die fleischwerdung des wortes gottes sei.

das feiern sie in diesen tagen.

sie sprechen immer vom „wort des lebendigen gottes“.

aber der gott ist nicht da.

es gibt abbilder.

tausende.

millionen.

milliarden?

egal, aber es sind abbilder. die katholische kirche liebt die (ab)bilder.

so ein gottesdienst kann ganz schön zäh sein.

findest du?

du doch auch.

oh ja: aber es gibt einige schöne gregorianische gesänge … dann das herrliche weihrauch … und eben: pracht, pracht, pracht. bilder sollen uns besänftigen. gold, gold, gold.

ja, der petersdom ist wirklich pracht. kalte pracht.

alles hat mit dem bild zu tun.

und was macht dieses bild?

das bild soll uns binden, weil das wort als fleisch es offenbar alleine nicht schafft.

die menschen sind bilderwesen.

die menschen sind sinnlich. das sehen gehört dazu. die katholische kirche trägt dem nun rechnung.

wie?

sie lässt sich filmen und übertragen und fotografieren.

der papst auch?

ja, selbst bei der „heiligen messe“ des 24.12.2010, die ja eigentlich eine mitternachtsmesse sein sollte, also eigentlich eine messe am anfang vom 25.12., aber schon am 24.12. um 22.00 Uhr etwa begann …  selbst in dieser messe dürfen sie nun zu hunderten knipsen.

die besucher?

nein, die gläubigen, von denen viele vielleicht auch nur „besucher“ sind.

und hernach?

hernach haben sie das bild gottes eingefangen, indem sie den papst, der ja stellvertreter oder statthalter gottes oder so etwas sei, ablichten. das auge gottes ist heute ein anderes. das auge gottes ist der fotoapparat.

und du?

ich habe ein SERIELLO gemacht, nicht als gläubiger, sondern als künstler.

du hast also LIVE fotografiert, wie der papst fotografiert wurde … und so das „auge gottes“ neu gedeutet wurde?

sicher, allerdings am fernseher. ich habe den einzug des papstes begleitet, im petersdom, und dann bis er die worte sprach … mit dem „spiritus sancti“.

und danach?

danach habe ich aufgehört. meine (unsere) SERIELLOS sind immer ein ausschnitt aus der zeit, sie sind eine abfolge von bildern, und dann ist schluss, die zeit ist eingefangen, oder auch nur vermeintlich eingefangen.

http://www.klausens.com/seriello-mitternachtsmesse-rom-weihnachten.htm

ach ja, die kirche!

ach ja, die religion!

ach ja, die katholische kirche!

was für ein verein?!

wie nanntest du dein bild?

„DAS FOTO GOTTES ALS PAPST ALS NEUES AUGE“

du bist ein schelm. eigentlich willst du sagen, dass alle abbildungen vom auge gottes nun eigentlich mehr einem fotoapparat ähneln müssten … als einem auge.

wenn die menschen fotografieren, warum sollte es gott nicht auch tun?

das stimmt. denn die menschen erdichten sich alle ihre eigenschaften als (ebenso) mögliche eigenschaften gottes.

die menschen denken, wenn es den einen gott gibt, dann muss er auch in denselben kategorien denken wie wir. sie denken, gott „ticke“ wie ein mensch.

ja, fatal komisch! absurd! dann wird dieser gott bestimmt auch einige ballercomputerspiele zu weihnachten geschenkt bekommen haben.

bestimmt! wenn er „richtig“ tickt. er ist ja produkt der menschlichen phantasie und entspricht dann auch genau dem, was menschen in der lage sind zu denken.

und wenn eben das von gott wiederum in die herzhirne der menschen getan wurde? absichtsvoll?

da schließt sich der kreis, den manche „glauben“ nennen. man kann nichts aufbrechen, weil am ende alles auch logisch wieder „gestrickt“ werden kann.

es werden ja auch UFOs fotografiert.

und eben dieser eine mensch namens GOTT.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Der Beitrag von KLAUSENS hat einen Haken

klau|s|ens, arbeitest du nun auch an einem rebus?

du meinst wegen meines bildes hier unten?

ja, ja – ich bin gerade am denken. was soll es uns sagen?

aha, kann man es zusammenbekommen? erfassen? verstehen? erkennen? deuten?

ich denke, ja – aber ich denke auch: was will er damit sagen, der künstler?

ich wollte nur einen aktuellen beitrag liefern!

wozu?

zum papst und zu dieser pius-bruderschaft und diesem ganzen kirchen-komplex.

aha – und du meinst nicht, es geht zu weit? dein kunstwerk? (williamson hieß dieser eine bischof, der bis dato einen widerruf seiner unglaublichen ansichten immer noch verweigert, und dennoch wieder inkommuniziert wurde.)

wieso denn? ich wollte nur zum ausdruck bringen, dass die kirche und diese konservativen pius-anhänger, also: … dass es ein großes problem gibt und die sache „einen haken hat“. alles andere ist pure interpretation.

wer’s glaubt!?

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com