Schlagwort-Archive: politikerinnen

klau|s|ens belächelt den james-dean-ist-christian-lindner-FDP-wahlwerbezirkus – www.klausens.com

klau|s|ens, die hoteliers hat die FDP ja schon lange „im sack“.

die mehrwertsteuer ist immer noch gesenkt, 7 % – wie von der FDP lobbygetreu durchgezogen. hoteliers MÜSSEN quasi FDP wählen, als ewiger dank ist das schon zu erwarten.

nun aber sind jahre vergangen.

man braucht weitere wähler.

also kam man auf die idee des stylings.

ganz modern, kinotauglich, james-dean-erfahren.

so ködert man alle kinofreaks, viele junge menschen und alle leute, die „in den agenturen“ arbeiten, auch internet-agenturen.

ja, die docken sich nun alle an, bei der FDP.

dieses herrliche lindner-image.

wie man den zurechtgestutzt hat!

er soll sich auch haare implantieren haben lassen.

und fertig ist das neue „role model“, der etwas schnippige, unangepasste, dreissig-tage-bart-träger lindner.

die digitale generation findet das toll. die instagram-bellos und snapchat-hansel.

alles ist so modern, so gestylt, aber auch lässig: einfach wundervoll.

und so baut sich die FDP um die hotelbetreiber und die digitale werbe-medien-agenturen-soße herum ihre vielleicht 8% zusammen.

so macht man heute politik.

>>Geplant sind drei Themenplakate und ein Spitzenkandidaten-
plakat. Alle Plakate werden in den Formaten DIN A1 und DIN A0
verfügbar sein. Beachten Sie bitte, dass nur noch die Varianten
Kunststoff (Hohlkammerplakat-HKP) und Pappe (Doppelplakat/
Vordermannplakat) vorproduziert werden. Papierplakate wurden
in den vergangenen Jahren immer weniger nachgefragt und wer-
den hier nicht mehr angeboten. Alle Plakate werden auch zum Download angeboten. Im Downloadbereich des Bestellshops werden Sie auch zusätzliche Motive finden. Die Zuordnung der Themen erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.<< … so schrieb die bundesgeschäftsstelle zum stichtag 25.4.2017. im „kampagnenkatalog“ zur btw = bundestagswahl.

ich werde lindner wählen.

ich werde linden (bäume!) fotografieren.

ich werde für LINDT eine mehrwertsteuerbefreiung fordern.

aber haben die grundnahrungsmittel nicht sowieso mehrwertsteuerbefreiung?

dann werde ich für james-dean-plakate und -filme eine auf 7 % gesenkte mehrwertsteuer fordern. (… und für lindner-hemden. wann kann ich die endlich kaufen? hey, wie ist das mit dem marketing bei der FDP? da könnt ihr von der bundesliga massig lernen! jedes jahr neue trikots! ihr von der bundesgeschäftsstelle!)

ach ja: FDP-lindner-hohlkammerplakate möchte ich gern haben. unbedingt die hohlkammer!

96-dpi-klausens-hardcopy-1-9-2017-LINDNER-aus-dem-FDP-kampagnen-katalog-bundestagswahl-stand-april-2017-bundesgeschaeftsstelle

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

klau|s|ens meint etwas zu den ewigen unwichtigen politiker-sommerinterviews samt der höchst aufgeblasenen fragenden – www.klausens.com

klau|s|ens, mit der blog-überschrift ist eigentlich schon alles gesagt.

ja, finde ich irgendwie auch.

schön ist, wie toll sich fragerinnen und frager von ARD und ZDF und RTL und Co. dann fühlen.

man hat dein eindruck, es wäre ein staatsakt.

der ritterschlag für den journalismus.

… einmal dasitzen und irgendwie am oder vor oder im paul-löbe-haus mal ein interview machen. nah am wasser des flusses. immer mit „spitzenkräften“ der politik.

zu zweit, allein: jahr um jahr. sommerinterviews.

dazu ewige vorankündigen der sommerinterviews durch spots.

als dürfe man die nie und nie und nie verpassen …

der gehalt des ganzen passt hernach in eine zeile bei videotext.

deshalb lese ich immer nur videotext.

ich selber schaue in jedes sommerinterview gerne mal rein, 30 sekunden.

wieso?

wieso?! – sag du es!

… weil ich mich so an der journaille ergötze, weil die sich so wichtig vorkommt. ich möchte immer mal das gesicht der frager erhaschen.

das geht ja hin bis zu RTL WEST, wenn die vor der landtagswahl die NRW-„spitzen“-politiker in ihrem kölner gebäude (= denkmalgeschützte messehalle = nur noch die fassade) „rannehmen“.

ja, das ist auch schön, wenn man selber erzittert, wenn die dann fragen: „nun hat aber ihr parteikollege XY gesagt, man müsse unbedingt YYY. bringt sie das nicht im eignen lager in bedrängnis?“

ja, diese fragen sind auch eine textquelle für sich.

diese ganzen sommerinterviews sind eigentlich kleine, nette, zudem höchst langweilige theaterstücke.

ich denke auch, sie gehören in den etat KULTUR. (und in den etat „nachhaltige geldverschwendung der fernsehgebühren“.)

aber, wenn ich einmal eines tages journalisten und -innen sehe, die diese interviews mal durchführen durften, dann werfe ich mich vor begeisterung vor denen auf den boden! ICH VERSPRECHE ES: so großartige menschen, so bedeutungsvolle personen.

sommertheater, müsste eigentlich mal nach bregenz auf die bühne der festspiele.

k-werk-klausens-28-8-2017-diese-elendigen-sommerinterviews

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com