Schlagwort-Archive: programm

klau|s|ens versteht nicht den sinn und grund und reiz der fernseh-dauerpräsenz von dr. eckart von hirschhausen – www.klausens.com

klau|s|ens, an manchen leuten kann man ersticken.

eben. sie kommen dauernd und immer wieder und ständig im fernsehen. aber man weiß nicht: wieso?

dieser dr. eckart von hirschhausen war gestern wieder zu sehen, bei beckmann.

dann war er da und dort mal im fernsehen sogar am kochen, z. b. mit horst lichter? (auch so einer)

dann hat er diese show und dort jene.

er macht auf medizin … und er macht auf kinder.

dann hat er dort eine „satire-programm“ mit einem vince ebert.

und da sitzt er auf dem sofa. als gast.

dort ist er kandidat. war es nicht „dalli dalli“?

und im NRW-quiz mit bernd stelter war er doch wohl auch!

er ist und war überall.

aber ich weiß nicht, warum.

mir erschließt sich auch nicht, warum.

ja, warum?

was ist an jenem menschen dran, dass er ständig und überall in 1000 sendungen sein muss?

wo liegt der charme, wo der reiz, wo die kraft, wo die ausstrahlung?

ich verstehe es nicht.

es erschließt sich mir nicht.

aber dennoch soll er da und dort ständig im fernsehen sein. eine universalwaffe der inspiration? – für mich nicht.

und die bücher von dem verkaufen sich dann auch doppelt und dreifach. je mehr im fernsehen, je mehr wird verkauft.

ach ja: da war er doch auch einige male im fernsehen, als er mit hellmuth karasek das witze-buch gemacht hat.

man kann es nicht verstehen. er moderiert am freitag auch noch die talkshow aus hannover, mit frau tietjen.

es ist eines der großen rätsel der geschichte der menschheit.

nicht das christentum, nicht der islam ist das große rätsel dieser zeit.

nein, jener von hirschhausen. warum schlägt sich eigentlich keiner wegen dem mal die schädel ein? warum werden da nicht botschaften belagert oder gestürmt?

wahrscheinlich, weil es noch keine lästerung über diesen oder gegen diesen dr. eckart von hirschhausen gegeben hat.

und wenn nun jemand diesen beitrag als lästerung auffasste? gar als gotteslästerung?

das ist es doch, was ich sage: dazu fehlt es ihm an allem und jedem. – und dennoch hat er jene dauerpräsenz, die an einen gott denken ließe.

vielleicht einen indischen. die haben sehr viele. da kann man einen dr. eckart von hirschhausen ganz gut noch mitlaufen lassen. (da fällt er nicht so auf.)

ich bin schon ganz nervös. wann kommt dr. eckart von hirschhausen denn endlich mal wieder im fernsehen? eine fernsehminute ohne dr. eckart von hirschhausen ist mir kaum noch vorstellbar.

und wenn er alle intendanten und intendantinnen deutschlands bestochen hätte?

du scherzt!

oder gar hypnotisiert?

mir erschließt sich dieser mensch dr. eckart von hirschhausen nicht.  – also: ich würde lieber meine postbotin oder den paketzusteller dauernd im fernsehen sehen. die sind ja auch immer präsent. an meiner tür. und bei denen weiß ich, wieso.

ich denke, es muss mit dem begriff „sendung“ zu haben. irgendwie. das alles um jenen von uns so unverstandenen dr. eckart von hirschhausen.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

Über den dümmlichen Begriff „Wachstum“ der FDP zu Karlsruhe auf dem Parteitag und drumherum ärgert sich KLAUSENS

klau|s|ens, dümmlicher geht es wohl nicht mehr!

nein. – diese FDP! unbegreiflich!

sie reden vom „wachstum“.

kinder reden vom „sand“, wen sie zum spielplatz wollen. „sand“ ist auch so ein massenmengenwort.

es ist ein begriff, der alles und nichts ist.

die FDP denkt radikalprimitiv. „wachstum“ sei positiv besetzt – so wie „glück.“ (denken die!)

sie hätten direkt „glück“ nehmen sollen.

ich denke auch: kein programm, keine sätze, nur noch ein wort: „glück“. und damit dann in die welt.

keine reden, keine broschüren, keine aufsätze: man sagt immer nur ein wort.

aber sie haben „glück“ nicht genommen, die dümmlichen!

sie nahmen „wachstum“.

ich höre schon die scherze über das wachstum des stimmenanteils der FDP.

die kommen noch hinzu. – aber was soll denn wachsen?

mehr straßen, mehr häuser, mehr zerstörte welt.

mehr produkte, mehr verbrauch, mehr müll.

mehr konsum, mehr rohstoffe, mehr umweltzerstörung.

größere schiffe, mehr öl drin, mehr sauerei bei unfällen.

alles ist nur lächerlich.

wie können solche menschen eine partei führen, die als führer und macher nicht mehr als ein wort zustandebringen (was es zudem schon gab), was zudem heute doch einen so anderen klang hat … als vor hundert jahren?!

es kann ja alles wachsen: der wohlstand … aber auch die armut.

der hochmut … aber auch die demut.

wenn alles zugleich wächst?!

es wächst so vieles zugleich, dass „wachstum“ nur ein nebel ist. und zugleich: ein nebel der reaktion und des dümmlichsten kapitalismusverherrlichens.

ein mehr an freiheit?

kann freiheit denn „wachsen“?

wahrscheinlich hat die FDP den begriff gewählt, damit leute wie wir solche einträge verfassen.

… damit wieder über die FDP gesprochen wird. ein kopfschütteln reicht bei dieser „partei“ nicht aus.

wachstum bedeutet heutzutage und genau bei dieser partei ureigentlich: alles bleibt gleich. das wäre dann 0-wachstum. oder gar minuswachstum.

wenn man die FDP erlebt, lernt man, dass ständiger stimmenverlust auch „wachstum“ bedeutet.

eine umwidmung der welt!

vielleicht bringt es mehr erkenntnis.

aber genau die prägung des begriffs „wachstum“ als losung einer partei zeigt doch nur die völlige verirrung und totale hilflosigkeit.

ich denke, die FDP sollte mit „glück“ auftreten. das wäre die höchste form der dümmlichkeit, weiß aber noch manche schlichte seele anzusprechen. – „gucci“ wäre auch noch eine idee, also ein modelabel, um alle kosmetikerinnen hinter der FDP zu versammeln.

ich denke, dass der universalste begriff „mehr“ wäre.

das spricht den trieb der gier an.

eben. so wie „geiz ist geil“ für furore sorgte, sollte die FDP mit „mehr“ eine welt gewinnen. mehr! mehr! mehr!

„mehr wachstum“ wäre dann die kombi der totalen erblödung: ach, ich liebe diese kinder-FDP.

die „FDP“ ist für mich schablone des scheiterns.

sollte ich einmal zu wahl mich stellen, wäre mein slogan: „FDP“.

ach so: nicht mehr die partei FDP, sondern die idee, die sich seit einiger zeit in den 3 buchstaben verbirgt?!

„FDP“ ist das synonym des versagens und scheiterns in jedweder hinsicht. damit müsste man in der gothic-szene die wahlen gewinnen können. FDP als wort. nicht als partei! das wort „FDP“ mit der konnotation, die auf diesem worte lastet.

ja! toll! die losung „FDP“ ist eine unserer besten erfindungen seit langem, zweitklausens. (man kann auch „effpedee“ schreiben.) ein herrliches wort! fast so gut wie „glück“, bedeutend besser als „wachstum“.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com