Schlagwort-Archive: schlange

klau|s|ens erbittet von der klappstuhlindustrie klappstühle für die (stehenden) schlangen von flüchtlingen in den registrierstellen – www.klausens.com

klau|s|ens, man sieht sie stehen, stehen, stehen.

die schlangen sind sehr lang, bisweilen stehen sie tage in einer schlange.

flüchtlinge müssen sich anmelden, registriert werden, erfasst sein.

dafür warten sie und stehen sie.

stunden, tage. viele tage.

stehen, stehen, stehen.

warum dürfen sie nicht wenigstens sitzen, wenn schon alle mit den zahlen überfordert sind?

eben: deshalb erbitten wir von der klappstuhlindustrie viele klappstühle als spende.

ja, eine spende muss her: tausendfach, zehntausendfach.

klappstühle!

ob in serbien, ob in ungarn, ob in österreich, ob in deutschland.

klappstühle!

warum eigentlich nicht stühle, sondern klappstühle?

weil sich die schlange doch bisweilen vorwärtsbewegt, dann musst du deinen klappstuhl auch vorwärtsbewegen … und der ist in der regel bedeutend leichter als ein normaler stuhl.

ein klappstuhl kann zur not mit dem rucksack zusammen noch irgendwie auf den rücken geschnallt werden … und man kann ihn auch woanders mit hinnehmen.

es müssen viele tausend klappstühle her.

liebe klappstuhlindustrie: spendet doch endlich klappstühle.

ein bewegender aufruf.

ich weiß … während ich das schreibe, sitze ich ja.

zudem: im trockenen! drinnen!

aber die flüchtlinge werden jetzt im immer kälter werdenden herbst zumeist draußen in den schlangen stehen.

liebe klappstuhlindustrie, …

klau|s|ens, du wiederholst dich. (außerdem: wieso ist die industrie auf einmal „lieb“?! du änderst deine ansichten ja auch, wie es dir passt!)

klausens-kunstwerk-collage-klappstuehle-07-09-2015

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

klau|s|ens hasst das windhund-prinzip-system der borussia-dortmund-platzvergabe – www.klausens.com

klau|s|ens, man muss nicht nur über das OLG in münchen klagen.

nein, nein, die menschen ticken überall so: gedankenlos, kalt, voller konkurrenzgelüste sind sie. und man will offenbar auch gerne mal die menschen demütigen und schikanieren. 

in dortmund kam es ja zu schlägereien.

da haben sich leute teils sogar 40 stunden lang angestellt, wenn ich das richtig las: nur um an eine champions-league-karte für das spiel gegen real madrid zu kommen.

wieder dieses böse windhund-system.

es geht immer um die schnellsten. aber in dortmund ist selbst dieses prinzip dann noch außer kraft gesetzt worden.

wie?

man hat regelrechte banden beobachtet, die dann später anbrausten, aus den autos stürmten und die wartenden durcheinanderrührten, um sich selber nach vorne zu drängeln. chaos kam auf!

da wurde also selbst das windhundmäßige alles noch auf den kopf gestellt!

nachher war da nur noch die nackte masse eines bösartigen menschen, der sein ticket haben will. reihen gab es keine, warten gab es keines, sondern fast schon das reine faustrecht. hätten die menschen pistolen gehabt, hätten die sich wie im „wilden westen“ erschossen.

aber borussia dortmund will es so.

offenbar: der nackte kampf jeder gegen jeden um ein paar tickets: das gefällt denen da. sonst würden sie es ja nicht machen.

sie wollen nun was ändern, heißt es.

die leute ändern immer etwas, wenn es zum eklat kommt. vorher quälen die die menschen jahrelang mit schlangen und stundenlangem warten.

der mensch ist da gedankenlos und kalt.

das gilt auch für den „aufgeklärten menschen“ europas. er hat immer noch kein gerechtes system entwickelt, wie menschen an eintrittskarten kommen.

es bleibt nur das hauen und stechen.

in die nächste schlange werden sie dann direkt mit den autos hineinfahren, um diese systematik auszuhebeln: die kartenschleuser und schwarzverkäufer.

es soll ja auch bezahlte schlangensteher gegeben haben. nachher tauchen solche tickets dann für 300, 400, 500 euro und mehr im internet auf.

es ist alles von A bis Z ungerecht, schlecht durchdacht und menschenfeindlich.

so tickt der kapitalismus der moderne, aber auch der „sozialismus“ der moderne.

du kannst dir jetzt aussuchen, in welchem system du mehr unmenschlich behandelt werden willst.

das windhund-prinzip ist symbol der ewig egoistischen welt.

nur wer sich durchzuboxen weiß, kann etwas erreichen. darwinismus lässt sich leider allzu sehr auf die menschen übertragen.

und selbst auf diesen ach-so-tollen verein! borussia dortmund!

alles propaganda. borussia dortmund ist der größte windhund an sich … und für sich.

klausens-collage-und-fotos-vom-fernseher-aerger-bei-borussia-dortmund-kartenvorverkauf-16-4-2013-und-18-4-2013-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com