Schlagwort-Archive: schulden

klau|s|ens kennt für weihnachten nur noch die slogans „kauf das richtige!“ und „zahl später!“ – www.klausens.com

klau|s|ens, weihnachten meint doch: kaufen!

ja, kaufen ist weihnachten. kaufen ist glück! kaufen ist erfüllung!

kaufen meint aber auch verschuldung.

wieso denn? ich kaufe jetzt und zahle später. wo ist da die verschuldung? wie negativ du alles siehst!

und du?

ich lese prospekte und informiere mich und meine darbende seele.

was fandest du?

heute fand ich den prospekt des unternehmens „ProMarkt“. da steht auf einer seite „Jetzt das Richtige kaufen, erst in 3 Monaten zahlen!“ und „Jetzt kaufen, später zahlen!“ und „Schenk das Richtige“ (alles in großbuchstaben).

und?

nun bin ich glücklich und heiter. die essenz des kaufens und des kein-geld-habens und des alles-machen-wollens finde ich toll. ich liebe das leben und ich liebe die geschäfte … und eben auch: weihnachten.

komm! weihnachten kaufen wir uns jetzt mal!

bitte nicht schlagen! bitte nicht!

klausens-montage-kunst-scan-schenk-das-richtige-aus-prospekt-promarkt-4-12-2012-72-dpi-1000-pix-breit

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

klau|s|ens beobachtet weiterhin das thema „griechenland“ – www.klausens.com

klau|s|ens, griechenland lässt uns nicht in ruhe.

heute trifft juncker den chef der griechen.

dieser gab zudem ein interview in der BILD.

frau merkel wird ihn auch nun treffen, diesen antonis samaras.

griechenland will mehr zeit, nur etwas mehr zeit.

jetzt gibt es welche, die auf milde spielen.

es gibt welche, die sagen: nein, nix geld mehr. no money. aus! keine milde mehr!

so hören wir wir jeden tag dieses und jenes.

mit „nachrichten“ hat alles das nichts zu tun.

mit „information“ erst recht nicht. um die wahre lage eines landes kann es nicht gehen. (niemand kennt sie!)

es sind gefühle und stimmungen … und die CSU schaut zudem ganz griechenland-konkret auf ihre popeligen wahlen in bayern.

es meldet sich dieser, es meldet sich jener.

auch autoren (z. b. dieser klausens!) schreiben in unendlich vielen blogs über griechenland und seinen austritt oder nichtaustritt aus dem EURO oder aus der EG oder aus allem überhaupt. (oder gar den austritt griechenlands aus der welt?)

das thema „griechenland“ beweist, mit wie wenig wissen man monatelang, ja, jahrelang unsere köpfe und die medien vollpumpen kann. alles das ist eine große volksverdummung.

aber nichts und niemand wird es ändern.

auch nicht unser blogeintrag.

IN DEN SCHLAGZEILEN

Athen will noch mehr sparen

Athen will noch mehr Geld

Athen will noch einen Aufschub

Athen will einen Zuschuss neuer Ideen

… aus den Schlagzeilen von diesem Wollen und jenem Willen

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, am 20.8.2012, Uhrzeit unbekannt, und am 21.8.2012, Dienstag, gegen 19:32 Uhr MESZ und am 22.8.2012, Mittwoch, gegen 9:00 Uhr MESZ.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens hört die SPD-gabriel-vorschläge zum EURO-europa – www.klausens.com

klau|s|ens, die euro-küche backt und brät und brodelt weiter.

jeden tag neues klein-klein.

wir könnten über wochen den blog mit diesem theater füllen.

und doch bringt nichts weiter, weil alles scharmützel sind. kleine und große scharmützel.

jetzt können sie wieder kommen mit begriffen wie „fiskalunion“ und „schuldenunion“ und „vergemeinschaftung“.

man denkt fast, es ginge nur darum, dem DUDEN neuen füllstoff für die nächste auflage zu geben.

„Wir brauchen eine gemeinsame Finanz- und Steuerpolitik, dann werden wir den Euro auch zusammenhalten können“, sagte nun sigmar gabriel. eine abgabe der souveränitätsrechte an europa setze eine volksabstimmung voraus, sagte gabriel auch noch.

volksabstimmung! europa! euro! union! immer diese vorstöße!

die idee ist: politik wird gemacht … auch mit ängsten. alle ängstigen sich um das geld, um ihr geld, um ihre ersparnisse …

… um ihre reichtümer!

es gibt arme und reiche in europa. für wen bist du?

ich bin eher für die armen!

das hat der herr juncker vom lande luxemburg auch gesagt. die kleinen leute in griechenland … die ließen ihn nicht kalt.

jean-claude juncker, der ewige MP aus luxemburg? der dauerregierende?

ja, jener jean-claude juncker. auch vorsitzender der euro-gruppe.

aber dann ist doch alles gut: die politik sorgt sich um die armen leute …

… und stützt deshalb die banken, weil die kleinen leute leiden, wenn die großen banken untergehen. so kompliziert-einfach ist die wirtschaft.

die großen banken bekommen für 1 % zinsen geld vom staat/EZB und leihen es dann für 4 bis 5 % zinsen an andere staaten weiter. so verdienend komplex-einfach ist die welt des hohen geldes.

die welt des hohen geldes. ach ja: es ist eine schöne zeit, in der wir leben.

was früher pyramiden und pharaonen waren …

… ist heute das hohe geld … und deren vorstände und aufsichtsräte und politiker.

du tust herrn gabriel jetzt aber unrecht: er hat auch schon knallhart über/gegen die selbstbedienung der banken gewettert.

sorry: ich bekomme das alles gar nicht mehr mit, was mir jeden tag im fernsehen und radio und internet und in der presse entgegenknallt.

pass auf, dass der EURO dich nicht noch überrennt … oder gar: überfährt. also: dass du vom EURO überfahren wirst, dich also überfahren lässt!

sehe ich denn aus wie ein auto?

nein, aber wie ein fußgänger auf einer autobahn der widersprüchlichkeiten … und grausamen lächerlichkeiten.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens lauscht den EURO-tönen und EURO-aggressionen – www.klausens.com

klau|s|ens, es geht ja tag um tag.

mal die eine meinung, dann die andere. deutschland zahlt zu viel, deutschland zahlt zu wenig. deutschland zahlt alles. deutschland zahlt nichts.

es geht nur noch um gefühle einerseits und politische absichten andererseits.

mit wahrheit hat es wenig zu tun, denn die wahre lage interessiert kaum. die meinungen sind dagegen wohlfeil.

wir feilen wohlfeil am euro.

wir haben doch gestern gedichtet:

EURO FREMDER DU DA

Ach Münzeklein die
Du für viele Länder
Äußerungen tust
Dass wir nichts
Sind als Armut
Versteht die Welt
Nicht mal sich selbst
Oder dich als mich
Als Finanz oder wie
Geht das mit Schulden
Ohne Rollbestuhlung?

ich verstehe: der rubel soll rollen, aber er rollt nicht. – und was haben wir damit erreicht?

willst du die welt heilen? die bomben entschärfen, die jetzt gerade da und dort (nehmen wir aleppo) fallen? willst du das?

es sollen doch nur allen gut gehen.

auch eine absicht! es gibt keine absichtsfreien menschen. (oder wenn es diese gibt, dann sind sie nicht menschlich, sondern falsch. falsche menschen, falsche charaktere, verbogene geister.)

was hat denn monti gesagt? was denn? – alle regen sich so auf!

er fürchtet den zerfall der EU. und deshalb sollen die regierungen unabhängiger von den parlamenten entscheiden. so in etwa muss es sein.

reaktion A:
### Der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok pflichtet ihm bei: „Mario Monti hat vollkommen recht. Regierungen brauchen Verhandlungsspielräume, wenn sie Einfluss haben wollen“, sagte Brok der „Welt“. Wenn die Regierungen nur den Maßgaben ihrer Parlamente folgten, wären Kompromisse im Rat unmöglich und die EU handlungsunfähig. ###

reaktion B:
### In Deutschland löste Monti mit seinen Äußerungen Empörung aus. „Die Gier nach deutschen Steuergeldern treibt bei Herrn Monti undemokratische Blüten“, sagte CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt der „Welt“. ###

man sieht also, wer wie was kocht.

sie kochen am und um den EURO ihre eigene welt der absichten.

aber niemand weiß, wie viel geld da und dort gebraucht wird … und wie viel geld da und dort noch da ist.

meine frage: sind „schulden“ vielleicht auch „geld“? könnte das eine ökonomische lösung sein? wir setzen „schulden“ als betrag, wie wir das von der mathematik kennen, und machen diese so zu geld. dann hätte sich der reichtum europas auf einen schlag mehr als verdoppelt. schulden = geld = kapital.

das ist sehr klug gedacht. das wäre eigentlich schon einen platz bei den großen wirtschaftsweisen wert.

eben: einen platz … wert. es geht immer nur um die ökonomie. bei der menschheit.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Die 1-Euro-Rabattmarke oder Ein-Euro-Rabattmarke erfindet KLAUSENS

klau|s|ens, papandreou hat es dann geschafft … diese vertrauensabstimmung.

das ist doch nicht mehr so wichtig.

was ist denn wichtig?

wir müssen geld erschaffen.

wie kann es gehen?

wir könnten erst falsch und dann richtig bilanzieren. so sind ja 55,5 milliarden entstanden. bei dieser bad bank des bundes. (und niemand trägt die verantwortung: welch scherz!)

das war eine gute idee! die sache mit den 55,5 milliarden euro.

gewiss, aber ich habe noch eine bessere.

wir! es sind immer wir zusammen!

gut, zweitklausens: unsere idee sind die guten, alten rabattmarken.

was kann man mit denen machen?

man kann sie ausgeben. also: aushändigen. an den, der keine euros hat.

was hat der denn? oder die?

die haben schulden.

aha.

viele haben schulden.

schön.

nun bekommen alle leute für ihre schulden rabattmarken. je mehr schulden, desto mehr rabattmarken.

das ist aber schön.

wenn du also 800 milliarden schulden hast, dann bekommst du auch für 800 milliarden rabattmarken.

das ist schön.

gewiss: die sache hat nur einen haken.

welchen?

du musst alle diese rabattmarken einkleben. in ein heftchen.

alle 800 milliarden stück? für jeden euro eine?

gewiss, aber hernach bekommst du für das vollgeklebte heft ja 10 % an rabatt.

wie?

du lieferst das heftchen ein, machst schnell neue schulden, bekommst dann aber 10 % immer wieder auch zurück … wenn du klebst. also: neue schulden minus 10 prozent!

dann werden also die schulden tendenziell weniger?

gewiss: wer viele schulden macht, hat auch viel zu kleben, bekommt viel rabatt, und so werden die schulden nach einer schwierigen formel weniger.

geniale idee!

ich weiß. so könnte man unsere volkswirtschaft heilen.

und was meinst du, was da dann arbeitsplätze entstehen!

ja, ja, die marken müssen ja geklebt werden. von menschen.

so kann ein ganzes volk für seine schulden einstehen und doch mehr geld machen.

am ende wird das geld immer mehr.

automatisch.

und die schulden auch.

ja, die irgendwie auch – aber irgendwie gehen die ja auch zurück. durch den rabatt.

so ganz scheinst du es noch nicht zu verstehen.

man muss die dinge in der volkswirtschaft nie ganz verstehen. wichtig sind die impulse.

du meinst der impuls von papandreou mit dieser volksabstimmung, zu der es nicht kam oder kommt.

das war ein impuls, ja. und dann eben heute unser impuls: die rabattmarkenaktion. wie vermehre ich den euro? wie werde ich reich, indem ich die schulden erhöhe? wie geht das?

tolle theorien aus dem hause klau|s|ens und zweitklausens.

das finde ich auch. eine einladung zu günther jauch oder anne will oder frank plasberg oder reinhold beckmann oder maybrit illner sollte uns nun sicher sein.

als künstler?

nein, als weltwirtschaftsexperte und bankenberater.

oder als ökonom, ganz generell. es kann nie genug experten geben! nie!

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Mit dem Papandreou-Coup hatte KLAUSENS offenbar recht

klau|s|ens, es kam, wie du sagtest.

eben, zweitklausens, eben: die volksabstimmung in griechenland ist schon wieder abgesagt. die kurse gingen beim DAX gestern dann wieder um 2,8 % hoch. (vorher ja um 5 % runter.)

wenn sich also alle leute eingedeckt hatten, mit aktien, bei der ankündigung einer volksabstimmung …

… dann sind alle diese nach der absage der volksabstimmung nun schön reich geworden. sie müssen die aktien nur noch wieder verkaufen.

das hat alles hat papandreou getan.

die idee wäre: jede „anständige“ familie braucht einen politiker, der ankündigungen macht …

… die die kurse einbrechen lassen …

… um dann nach einem tag, oder zwei, oder auch drei diese ankündigung zurückzunehmen, damit die kurse wieder steigen.

funktioniert es nicht überall so?

doch, doch, auch bei den DAX-unternehmen, da kann man die quartalszahlen so und so verändern …

… das sind die wege der bilanzierung.

und bilanzierung kennen wir seit dem 55,5-milliardenskandal als idee der/des falschen nur zu gut.

da muss niemand gehen.

wo?

bei diesem skandal wegen der 55,5 milliarden.

ach nein!

doch, doch, schäuble sagte, das war ein fehler in der übertragung der daten bzw. ein missverständnis. keiner hat schuld, niemand ist zu belangen, kein mensch wird seinen posten verlassen.

und das nach 55,5 milliarden da und nicht da und doch da?

ich freue mich schon, wenn heute mal wieder ein hartz-IV-bezieher gequält wird, wegen einer lappalie. vielleicht hat er 7,50 euro im lotto gewonnen und bekommt nun 3 monate sperre, weil er den gewinn nicht angab.

das stimmt: die werden dann zack-zack gesperrt. aber bei 55,5 milliarden …

… guckt keiner mehr so genau hin. ich denke, dass papandreou sehr klug gehandelt hat.

er hat einige leute reich gemacht … und er hat eine unglaubliche dynamik reinbekommen. in alles.

selten war ein mann in den weltmedien so präsent.

und die opposition will plötzlich mitregieren, was sie vorher so konsequent verweigerte.

griechenland bleibt ein phänomen.

es ist nicht „griechenland“. es ist europa, das kapital, der kapitalismus. alles das.

OCCUPY THE WORLD!

das kapital hat es doch längst getan. occupied. karl marx hatte mal wieder so recht.

ANMASSUNG

Das Geld kommt
Das Geld bleibt
Solange das Kapital
Es treibt … an und
Wieder ab bei
Allen Banken
Sei der Fonds
Den schönsten
Kranken … zugetan
Mit seinen Zinsen
Und dem Grinsesgrinsen

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klau/s/ens oder Klau(s)ens oder Klau%s%ens, am 4.1.2011, Freitag, Königswinter-Oberdollendorf. – „Anmassung“ sei zu lesen, oder auch „Anmaßung“: die große Überschrift lässt beides zu.

klau|s|ens, wir sollten nun mit geldgedichten beginnen.

ok, machen wir eine homepage-site zu geldgedichten. die welt hat diese verdient.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Über den griechischen Coup der Volksabstimmung zur Kurssteigerung denkt KLAUSENS nach

klau|s|ens, was der mann in griechenland macht … das ist schon toll.

hoffentlich hat er genügend schwippschwäger und andere vertrauensleute.

wieso?

die idee könnte doch so sein: ich verkünde die volksabstimmung über die sparpläne und all das. über das ganze milliarden- = billionenprogramm der EU.

und wenn er das verkündet hat?

dann stürzen die börsen ein. der DAX hat doch sofort seine 5 % verloren.

was passiert weiter?

vorher könnte er schon alle möglichen menschen angerufen haben, die er kennt oder nicht kennt.

was sollen diese menschen tun?

sie sollen aktien kaufen, alles an aktien.

was passiert danach?

danach nimmt papandreou unter dem druck der öffentlichkeit oder unter dem druck der EU oder unter dem druck des aktuellen treffens in nizza die idee mit der volksabstimmung wieder zurück.

was wäre dann?

die kurse würden wieder nach oben gehen. alles wäre wieder gut.

und die aktien?

… wären wieder mehr wert. zumindest 5 %, vielleicht steigen die kurse noch weiter.

und dann?

dann hätten alle schwippschwäger und freunde und bekannte viel geld gewonnen. einfach so. sie würden ihm bestimmt ein paar prozente abgeben.

dann sollten wir uns auch zum ministerpräsidenten oder kanzler wählen lassen.

eben! dann würden wir alle vier wochen eine volksabstimmung ankünndigen.

und wie kurse dann purzeln! wäre das nicht schön?!

und unser konto am ende! wäre das nicht schön?!

au ja: geld!

REINES GELDFITNESSPROGRAMM
– Hunde, wollt ihr ewig leben? –

Huch, es purzeln
Die Milliarden
Hier mal rauf
Und dort mal
Runter

Na und?! Sieh doch mal!

Die Kurse
Bleiben ja nur so
Am süßfeindfeinstlichen Ende
Ehrlich und erkenntnisgeldesvoll
Pudelboxerdoggenbeißendmunter

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen am 2.11.2011, Mittwoch, Königswinter-Oberdollendorf.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com