Schlagwort-Archive: sich-schälen

KLAUSENS entdeckt: Die Platanen häuten sich

klau|s|ens, du ziehst mal wieder mit offenen augen durch die welt.

aber ja! du doch auch, zweitklausens!

ist es so?

ich hoffe doch. immerhin haben wir beide heute die platanen gesehen.

ja, das stimmt.

und was fiel uns auf?

sie verlieren ihre rinde, ihre haut, ihre schale.

die platanen benehmen sich wie die schlangen und werfen nun die rinde ab, damit alles neu wird.

deshalb sehen sie auch so gefleckt aus.

eben. alte rinde, neue rinde, alles durcheinander.

aber die erde ist ganz voll.

wovon?

von dieser rinde. das ist ja abfall, müll dreck.

du denkst da ganz deutsch.

du nicht?

nein, ich weiß mich an eben dieser ästhetik der veränderung zu erfreuen. die schale, die da zu boden liegt, also die rinde – das ist doch wunderschön.

was du immer findest!

willst du etwa wieder mit deinen laubbläsern ankommen?

nein, nein, will ich nicht.

dann gib doch ruhe.

und du?

ich? ich schreibe noch ein gedicht:

DEUTSCHABFALLVERMEIDUNG

Platane, gib mir deine Haut
In meine gar so bloße Hand
Damit sie nicht total versaut
Das stets so öde Sauberland
Sonst kommen Laubes Bläser laut
In Bälde wieder nervend angerannt

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klau(s)ens oder Klau&s&ens oder Klau%s%ens, am 21.7.2009, Dienstag, in Königswinter-Niederdollendorf und Oberdollendorf.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements