Schlagwort-Archive: spionage

klau|s|ens entdeckt, was die FACEBOOK-app alles wissen will – www.klausens.com

klau|s|ens, du wolltest uns noch sagen, was die FACEBOOK-app alles wissen will.

zweitklausens, ich glaube: alles, was möglich ist. ich habe bislang keine app entdeckt, die so viel von uns wissen will. FACEBOOK hat die längste liste (bis dato), und ich habe über 100 apps schon eingesehen, diesbezüglich.

und deshalb erklärst du das zum realgedicht?

ja, das tue ich: heute erkläre ich das „zugreifen“ der apps auf unsere identität, auf unser leben, auf unser alles … zum realgedicht. die welt soll wissen, was in der welt gespielt wird. niemand soll sagen: das haben wir nicht gewusst.

FACEBOOK WILL ALLES
— Realgedicht —

Facebook benötigt Zugriff auf
Geräte- und App-Verlauf
Identität
Kontakte/Kalender
Standort
SMS
Telefon
Fotos/Medien/Dateien
Kamera/Mikrofon
WLAN-Verbindungsinformationen
Geräte-ID & Anrufinformationen
AKZEPTIEREN

Copyright für das Realgedicht: Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als KlauFACEsBOOKens oder Klau&s&ens oder Klau§s§ens, am 28.10.2014, Dienstag, gegen 10:46 bis 10:48 Uhr MEWZ, Königswinter-Oberdollendorf.

facebook-teil-1-und -2-klausens-fotografiert-was-APPS-alles-von-uns-haben-wollen 23-10-2014-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens entdeckt, wie sehr die meisten APPs spionieren – www.klausens.com

klau|s|ens, nun also die APPs!

man muss sich mit allem befassen, die moderne technik der vernetzung von jedem gerät wird uns jedenfalls noch umbringen.

sie wissen alles.

genau das! im smartphone wird einem das dann noch deutlicher als im internet: es ist schlicht ein einziger wahnsinn.

alles wird mit allem abgeglichen, und noch synchronisert, und dann weiß man noch besser, wie A zu B und zu C zusammengehört.

das schöne ist, dass diese APPs (ich nehme jetzt erst mal kostenlose) auf alles und jedes zugriff haben wollen.

schön, fangen wir heute mal klein an.

ja, rechts siehst du den moderaten SPIEGEL ONLINE, also dessen APP.

und links sehe ich die kaum moderate FAZ NET.

genau das: wieso braucht die FAZ NET zugriff auf die „geräte-ID“, zudem auf „anrufinformationen“ und „WLAN-verbindungsinformationen“? wieso?

was für eine zeitung wird und muss das sein?

genau das frage ich mich auch. – mir ist auch nicht klar, warum SPIEGEL ONLINE zugriff auf „Fotos, Medien, Dateien“ braucht … aber diese APP will ja immerhin nur auf einen bereich den zugriff (und der zugriff auf „bloß“ einen bereich scheint überhaupt das minimum und damit das BESTE, was ich bislang in und unter den apps finden konnte.)

also: die FAZ NET erscheint mir dann sofort als sehr dubios, mit diesem breiteren wunschzugriff auf mein smartphone. sehr dubios.

ja, aber warte ab, was FACEBOOK als APP von dir und deinem samrtphone- oder tablet-gerät haben will.

noch mehr?

noch viel, viel mehr. aber das bringen wir dann später.

diese welt ist so durchtrieben, man muss immer so sehr aufpassen, man darf eigentlich nichts benutzen.

eben: in der vernetzten welt darfst du nichts mehr „anwenden“, weil alle dich ausspionieren wollen (mehr oder weniger) und weil alles so viele tücken hat, dass du es gar nicht alles durchschaust.

je mehr du tust, desto schlimmer wirst du erfasst, beobachtet, analysiert und dann instrumentalisiert.

klausens-fotografiert-was-APPS-alles-von-uns-haben-wollen 22-10-2014-hier-FAZ-NET-und-SPIEGEL-ONLINE-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens stößt zufällig auf die auch spionagehafte browser-geolocation – www.klausens.com

klau|s|ens, man erfasst dich?

man erfasst uns alle, dauernd, das ist ja jetzt gemeinhin bekannt. (gehe nie an den computer! setze dich nie dorthin! surfe nie im internet! lass dich auf nichts ein! gehe vor bis auf die datenallee! komme ins endlose reich der überwachung!)

aber du entdecktest eine neue facette?!

ja, das tat ich. ich ging auf die website von REWE und dann tauchte da so ein fenster auf. und da wurde ich gefragt, ob ich der seite (site) erlauben wolle, dass die meinen ort erfasst. „Soll der Standort an Rewe weitergegeben werden?“, so hieß es wohl. dann noch: „Zugriff erlauben?“

und was dachtest du?

ich dachte: ach ja, ach ja, deshalb wissen die manchmal bis oft im internet, wo ich wohne. deshalb also! es wird alles weitergegeben!

aber hier hat man dich doch gefragt?

gewiss, aber das wohl auch mit dem browser MOZILLA FIREFOX zu tun. man müsste das mit allen browsern mal durchtesten.

und weiter noch was?

ja, ich stieß dann durch diesen hinweis auf die einstellungen des FIREFOX. und dann habe ich die „geolocation“ vollkommen abgestellt.

puh!

ja. ja, es geht also so: du gehst auf die homepagesite
https://www.mozilla.org/de/firefox/geolocation/
und findest dann folgende info:
>>Wie schalte ich das standortbezogene Surfen dauerhaft ab?
Standortbezogenes Surfen ist in Firefox immer freiwillig. Ohne Ihre Erlaubnis werden keine Daten übermittelt. Wenn Sie die Funktion vollständig abschalten möchten, folgen Sie bitte dieser Anweisung:
Tippen Sie in der Adressleiste about:config ein
Tippen Sie geo.enabled in die Filter-Zeile ein
Doppelklicken Sie auf die Einstellung geo.enabled
Standortbezogenes Surfen ist jetzt deaktiviert.<<

ist doch toll!

gewiss: aus >>geo.enabled;true<< WURDE >>geo.enabled;false<<.

na dann! alles heil, alles gut.

du, zweitklausens, ich habe jetzt EIN leck von millionen geschlossen. (und wer weiß, ob es bei der nächsten aktualisierung der browserversion noch so abgeschaltet ist?!)

wie viel lecks haben wir denn?

wenn du mal ein smartphone in die hand nimmst, wirst du merken, dass an allen ecken und kanten zugriff auf adressen, auf einstellungen, auf location … und alles andere … erfragt und abgefragt wird.

es sind also überall informationen? und diese werden beständig abgesaugt?

ja, sicher, denn du musst alles abstellen. anfangs ist alles auf „an“ eingestellt. und dann dringe mal in alle diese menüs vor, wo man dieses abstellen kann. das dauert ja stunden. du musst es überhaupt erst kapieren. und auch die folgen, die sich aus dem abstellen ergeben.

welche?

du kannst dann keine pizzeria mehr in der nähe von deinem standort suchen, wenn dein smartphone deinen standort nicht erfassen darf. (es tut es natürlich trotzdem, aber das sagt man dir nicht. offiziell bist du dann „raus“.)

die welt saugt uns datenmäßig aus.

es sind diese computer-mini-und-groß-maschinen und die programme zu diesen mini-und-groß-maschinen, die alles aussaugen, und dahinter sind menschen, die diese informationen haben wollen.

geolocation!

ja, geolocation ist auch so ein schrecken. (von vielem weiß man ja gar nicht, dass es das gibt!)

hättest du also nicht die homepage von REWE aufgesucht, wäre dir das vielleicht nicht aufgefallen.

soll ich REWE jetzt noch dankbar sein?! oder wie?

kunstwerk-mozilla-geolocation-vergroessert-und-dazu-noch-15-10-2014-klausens-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens zeigt verdeckte weiterleitungen und verbindungen auf homepages – www.klausens.com

klau|s|ens, da ist die welt des scheins und dann die dahinter.

wir rufen eine (1) homepage auf und wundern uns dann schon über das zusätzliche pop-up-fenster, welches so nervt und uns die pop-up-bewerbe-firmen hassen lässt.

aber das pop-up-fenster ist öffentlich einsehbar als internetaufruf nr. 2.

gewiss, ärgerlich, aber frech-öffentlich.

hinter der homepage laufen dann aber massig dinge ab, von denen wir nichts wissen.

leider ist es so: wir rufen 1 seite auf, aber 10 oder 20 oder 30 oder noch mehr internetseiten bzw. -dienste sind (verborgen für uns) mit unserem 1 aufruf dieser einen homepagesite befasst.

wie weiß man das?

nur durch zusatzprogramme, die dir das enthüllen. du brauchst also extra werkzeuge, um dich gegen die versteckte welt des internets halbwegs zu wappnen bzw. um überhaupt erst einmal davon zu wissen.

kennst du eines?

u.a. dieses: „Better Privacy“ (aber wer weiß, was die mit unseren daten machen?!)

>>BetterPrivacy dient vor allem dem Schutz vor unlöschbaren Langzeit-Cookies, einer neuen Generation von Super-Cookies, welche mehr oder weniger heimlich das Internet erobert haben. Diese neue Cookie-Generation bietet der Industrie und der Marktforschung endlich die Möglichkeit, Aktivitäten der Computer Nutzer unbegrenzt erfassen zu können. Flash-Cookies (Local Shared Objects) sind Informationen, welche via Flash Plugin in zentralen Ordnern des Computers platziert werden. So sind diese Super-Cookies in der Regel vor dem Löschen geschützt. Sie werden -wie normale Cookies- von sehr vielen Webseiten benutzt. Obwohl diese noch ein wesentlich höheres Gefahren-Potential als konventionelle Cookies haben, werden sie bislang noch wenig beachtet. Nicht selten sammeln sich auf einem Rechner mehrere hundert unbemerkt an. Und sie werden nie gelöscht! BetterPrivacy macht Schluss damit und kann Flash-Cookies vollautomatisch bei jedem Browserstart entfernen. Obgleich das automatische Löschen keinerlei negative Auswirkungen auf das Browsen hat, besteht auch die Möglichkeit neue Flash-Cookies nach Begutachtung manuell zu löschen.<<

oder (für unsere analyse in diesem blog) GHOSTERY:

>>ERKENNEN
Ghostery sieht das „unsichtbare“ Web und erkennt Tracker, Web Bugs, Pixel und Beacons, die von Facebook, Google, mehr als 500 weiteren Werbenetzwerken, Anbietern von Verhaltensdaten und Web-Publishern (d.h. von Unternehmen, die sich für Ihre Aktivität interessieren) eingesetzt werden.<<

und das zeigst du uns nun mal an? was sich da verborgen aktiv macht?

ich habe in den letzten tagen mal aufgerufen:

a) Bonner General-Anzeiger (links)
b) Kicker (mittig)
c) F.A.Z.-net (rechts)

schön, und dann sieht man, welche reaktionen so ein seitenaufruf verborgen ausführt. wo überallhin etwas gemeldet wird, wo eine statistiksite zugreift usw. usf.

es ist auch interessant, wenn man sich mal fragt, warum eine site (englisch=deutsch) sich so langsam aufbaut: da sind eben noch andere mit im spiel.

und so ist 1 aufruf gleich X meldungen und informationen an andere.

eben: man fühlt sich mit einer homepagesite „allein“, und wird schon von zig anderen beguckt, überwacht, erfasst, in daten überführt.

das macht mir alles angst

mir doch auch: man steht nicht nur der NSA und dem BND als „unsehender“ gegenüber, mit allem was man tut, sondern zugleich dieser riesigen industrie, die ja auch nichts gutes im schilde führt. oft sind industrie und geheimdienste auch verbunden.

jede regung wird da und dort verarbeitet und analysiert.

ich huste jetzt auch nicht mehr. ich habe angst, dass mein computer erfasst, dass ich huste. dann meldet das mein computer an x verschiedene plattformen. nachher sagt die krankenkasse: „Sie müssen jetzt aber höhere beiträge zahlen, wo sie doch immer husten.“

und der neue vermieter sagt: „Sie können leider nicht einziehen, weil Ihr husten eine belästigung für alle anderen mieter wäre.“

so also die schöne, neue welt, die wir immer haben wollten! dein computer meldet alles an andere, vielleicht auch dein husten.

was ich so interessant finde, dass eine angeblich eher seriöse zeitung wie die F.A.Z. die längste liste an „verstrickungen“ bei einem homepageaufruf hat.

deshalb haben wir deren verdatung auch zum realgedicht bestimmt.

WIE UND WAS MAN MIT UNS NOCH SO HINTER DEM VERMEINTLICH EINEN HOMEPAGEAUFRUF BETREIBT
— Realgedicht —

AdForm
Addition
Adroit Digital Solutions
AppNexus
Audience Science
ChartBeat
DoubleClick
Dynamic Logic
Facebook Connect
Facebook Social Plugins
Google AdSense
Google Analytics
Google+ Platform
Improve Digital
INFOnline
Krux Digital
Ligatus
MediaMath
MediaMind
Metrigo
NuggAdd
Plista
Refinded Labs
ScoreCard Research Beacon
TagMan
Twitter Badge
Twitter Button
veeseo
VG Wort
Yieldlab

Copyright nicht für den Inhalt des Gedichtes, sondern für die Erklärung zum Realgedicht samt Überschrift: Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als KlauINTERsNETens oder KlauÜBERsWACHUNGens und KlauDATENsDATENens am 29.5.2014, Donnerstag, Christi Himmelfahrt, gegen 10:42 Uhr MESZ, Königswinter-Oberdollendorf.  (Erfasst wurde eine Homepagesite von -www.faz.net. Die Daten lieferte das Programm GHOSTERY.)

klausens-zeigt-homepage-verborgenes-bei-general-anzeiger-bonn-kicker-FAZ-net-mai-2014

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht den andauernden krieg der menschen und der dinge – www.klausens.com

klau|s|ens, das eine kommt hinzu – zu dem anderen.

die menschen sterben traditionell, im nahkampf, auf dem felde, im panzerkampf, im beschuss von guerillas, durch die tiefflieger.

aber dann sind da die drohnen und kabel, die überwachungsgeräte und parabolantennen, die leitungen und ströme durch die luft. alles ist auch noch da.

wir kämpfen mit blut … aber auch ohne blut. denn wir zapfen und lauschen und setzen dinge in die welt.

vor den kulissen, auf den kulissen … und auch dahinter.

so passiert jeden tag vieles.

wenn unruhen in ägypten sind, erfahren wir das hier und da.

bisweilen erfahren wir, wenn ein kämpfer, den die amerikaner nicht mögen, von einer drohne eliminiert wird.

aber es passiert so vieles, was wir nicht wissen.

es gibt unendlich viele kämpfe, die wir erahnen.

und unendliche viele, die wir nicht erahnen, weil wir gar nicht wissen, welche technik eingesetzt wird und eingesetzt werden kann.

atomkügelchen für die hosentasche oder biowaffen im döslein in der jackentasche.

alles ist „krieg“, aber nicht immer gibt es getöse, nicht immer sehen wir nachher blut.

und dann werden zugleich immer noch bomben aus dem II. weltkrieg abgeräumt … wie am wochenende in dortmund.

es ist fatal.

ja, man möchte in der wohnung bleiben und sagen: ich weiß nichts davon! also erzählt mir nichts davon!

man möchte auch gar nichts von dem prozess in ägypten wissen, gegen den ex-noch-präsident mursi, der heute beginnt.

denn man weiß: es ist krieg. das militär kämpft mit ungerechten mitteln.

und das haben die islambrüder, als sie ein bisschen an der macht waren, auch getan.

so kämpfen alle mit allen mitteln, gerne auch total undemokratisch.

aber wir würden gerne nichts davon wissen wollen.

denn wir haben begriffen: das hört nie auf! nie!

du kannst nur hoffen, dass du ein plätzchen auf der erde gefunden hast, wo es leidlich läuft.

… bis dann rocker vorfahren und die nachbarschaft in angst und schrecken versetzen.

so ist alles krieg.

und dein handy wird abgelauscht, dein blog-beitrag gespeichert und ausgewertet.

man kann nichts verstehen. (oder fast nichts.)

das kommt durch den lärm der umwelt, dieser ewige lärm ist doch auch krieg. (mache die laubbläser schnell noch an! laufe stolz durch die nachbarschaft! terrorisiere den und jenen!)

k-werk-klausens-soldaten-im-krieg-2-11-2013-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens fordert die verpflichtende NSA-jahresvignette zum abzapfen und lauschen und begründet eine aktion – www.klausens.com

klau|s|ens, wie weiter? mit der NSA und allen, die für sie arbeiten?

du vergisst alle anderen staaten und deren mitarbeiter/-innen. aber ich gebe zu: die uns bekannte US-dimension ist doch etwas höchst besonderes. da kann das tagesgeschäft nicht weitergehen.

aber du bist doch ein mündiger bürger.

genau deshalb habe ich mir überlegt, wie der rechtstaat wieder zu uns allen zurückkehren kann. (dank an die CSU. sie inspiriert mich jeden tag! danke, CSU!)

was meinst du denn?

ich denke, wir brauchen eine vignette. das (also:die) löst das problem.

inwiefern?

jeder darf abhören und spionieren und glasfasern abzapfen: egal ob von yahoo und google … oder web.de und gmx.de. egal!

klasse: die totale freigabe! klasse!

tja, so löst man die probleme. (danke an die piraten! danke! piraten, danke! wie ihr mich inspiriert!)

wir geben also alles frei! alles belauschen und bespitzeln! toll!

nur eine einschränkung!

welche?

jeder, der das tut, muss sich registrieren lassen und dann diese 10 EURO für eine jahresvignette zahlen.

die „spy-jahres-vignette“.

gewiss: sie gilt für jeden, der’s bezahlt. und da die von der NSA derzeit so überaus aktiv sind, haben wir deren 3 buchstaben schon mal direkt mit draufgetan. auch USA. (denn alles gute kommt aus den USA und geht in die USA!)

aber die vignette ist dennoch für uns alle da!

genau das: wer sich registrieren lässt und dann bezahlt: der darf. egal ob NSA oder MAD. egal, egal, egal!

klau|s|ens, was wäre die welt ohne dich!

ohne uns, zweitklausens. wir bringen den rechtsstaat zurück und ordnen so die welt.

vignette her! dann ist alles legal … und wir alle glücklich! und alles wird wieder gut!

DIE BESSERE WELT

Eine (VIGNETTEN-)Iniative von Klau|s|ens.

Wer anzapft, sollte dafür bezahlt haben. So viel Rechtsstaat muss sein!

klausens-vignette-obama-NSA-spy-but-pay-1-11-2013

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com