Schlagwort-Archive: tibet

Aktion „Free Tibet“ und „Free Klau|s|ens“ von KLAUSENS


klau|s|ens? heute nur tibet? jahrestag? 10. märz 1959?

manchmal, zweitklausens, überlagert das eine alles andere. und umgekehrt. wie soll man es trennen?

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

ZENSUR der Fechterin BRITTA HEIDEMANN von KLAUSENS beklagt

klau|s|ens, was hast du gegen die deutsche degenfechterin britta heidemann?

nichts? wieso?

du beklagst dich über ihre zensur!

ja, ja, das war so; ich schrieb das folgende gedicht ins gästebuch:

BRITTAS PEKING-HÄNDE

Sie ficht alles durch
Bis sie etwas erringt
Das dem Siegen nahe kommt
Und sei es nur über den
Inneren Schweinehund oder
Was man dort so alles isst

——
6.8.2008, Klausens wünscht herzlichen interkulturellen Erfolg für die China-kennende und sensible Britta Heidemann.
© Klau|s|ensĦķΩ7Klau’s’ens=Klau(s)ens=Klausens=Klau|s|ens
Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, 6.8.2008, Mittwoch, gewidmet BRITTA HEIDEMANN.

Dieses Gedicht wurde (am 6.8.) nicht in das Gästebuch der Homepage von Britta Heidemann aufgenommen. Es wurde also zensiert. (ZENSUR) – Das durchzensierte Gästebuch von Britta Heidemann findet sich hier: http://www.britta-heidemann.de/gaestebuch.html – Dieses Verhalten passt zu den vorsichtigen öffentlichen Auftritten von Heidemann, die China kennt, und sich (auch zu Themen wie BOYKOTT und PROTEST wegen TIBET) immer sehr vorsichtig äußert. Als Schülerin reiste Heidemann 1999 zu einem dreimonatigen Aufenthalt nach Peking, nach dem Abitur im Jahr 2001 machte sie dort ein Praktikum bei Bayer. Im gleichen Jahr begann sie auch ihr Studium der chinesischen Regionalwissenschaften, sie hat fast das Diplom. (siehe auch: http://www.klausens.com/sportgedichte.htm)

zurück zu deinem gedicht!

es wurde von britta heidemann oder ihren hintermännern oder ihren hinterfrauen dann nicht übernommen, sprich: wegzensiert.

aha.

ja, so sind die menschen. britta heidemann gilt ja als chinafreundlich. und nun zensiert sie (oder ihre „berater“ und webauftrittmacher) gedichte weg, weil das wort „schweinehund“ auftaucht, oder weil sie dieses gedicht nicht versteht / verstehen. – ich finde es mehr als betrüblich.

aber sie gilt doch als so nett.

eben: dieses „nett“ kann auch kollaborationen mit den gesetzen der macht bedeuten.

du hast gestern gesagt: „DIE MACHT WILL!“

ja, man könnte auch noch als konkrete variante schreiben: „DIE MACHT WILL UNTERDRÜCKEN!“

… oder „DIE MACHT WILL ZENSIEREN!“- britta heidemann ist also gar nicht mehr nett?

wenn man sich anschaut, welche billigen und leichten sprüchlein und zurufe ins gästebuch der britta heidemann aufgenommen werden – und dann aber mein (nicht mal zu) anspruchsvolles gedicht nicht, dann …

was ist denn mit tibet? wie denkt sie?

du musst britta heidemann fragen.

die kämpft doch heute.

ja, sie kämpft heute am 13.8. bei der olympiade. sie ist derzeit wohl schon im halbfinale.

und sie ist schön.

schönheit ist nicht alles.
was ist mit imke duplitzer? die andere fechterin?

ja, diese hat ganz offensiv NICHT an der eröffnungsfeier teilgenommen. diese ist also demonstrativ kritisch. (allerdings bei der bundeswehr!)

und?

sie ist heute ausgeschieden, bei olympia. 13.8. – imke? sie ist das gegenstück zu britta. (ying und yang)

ist imke besser? als mensch?

ich habe bei imke kein gästebuch für ein gedicht gefunden. ich weiß also nicht, ob sie mich zensiert hätte.
und noch?

imke ist etwas zu harrsch, etwas zu bestimmt, etwas zu knallhart vielleicht.

du suchst also die mitte zwischen duplitzer und heidemann?

die ideale sportlerin wäre kritisch, dennoch weich … und wäre gegen zensur. (schon ja nicht zensiert sie im eigenen gästebuch, sofern es nicht rassistisch oder sexistisch daherkommt.)

ist dein gedicht vielleicht so?

meine gedichte sind immer anders, als sie sind. schon das reicht, um sie von jeder zensur auszuschließen.

oder aufzunehmen: deine gedichte verunsichern. die menschen denken: was führt er im schilde? – und deine postkartenaktionen? und tibet? und alles das? und diese vielen weltrekorde bei den schwimmern? – wo doch alle denken, dass …

bitte rede nicht weiter, sonst kommt nachher noch ein bloggwart oder blogwart und übt …

… zensur!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Protestpostkarte TIBET nun erweitert zu OSSETIEN von KLAUSENS

klau|s|ens, warum hast du deine kunst-postkarte jetzt zerstört?

ich habe sie nur erweitert!

warum?

weil tibet EIN mahnmal der welt ist – es aber auf der welt viele solcher mahnmale gibt.

und nun?

nun kommen die toten von ossetien hinzu (und georgien ja auch).

was will die welt?

in diesem fall spinnt ein staatsmann in georgien – zugleich demonstrieren die russen ihre macht. es ist der konflikt von einfluss ost gegen einfluss west.

wie konnte es dazu kommen?

die bush-administration vermeidet ja sowieso gezielt jede weisheit, provoziert andauernd die alte großmacht russland (UDSSR) … und zieht zusammen mit der NATO alle möglichen länder ins westliche lager – und das will russland nicht ertragen. (auch keine raketenstationen und anderes amerikanisches in nachbarländern, die früher zum warschauer pakt gehörten.)

aha!

schön, wie ich die komplexität der welt in wenigsten zeilen erkläre?

ja, manchmal hat es vorteile, schriftsteller zu sein: man braucht nicht seitenlang zu analysieren, sondern macht es „klatsch“ und „klatsch“.

ich denke aber, dass putin und konsorten auch noch sagen wollen: „hallo WESTEN! wenn ihr das völkerrecht zurechtdreht, wie ihr wollt, und den kosovo anerkennt, weil ihr ja seine unabhängigkeitserklärung befördert habt, dann …“

dann?

„… dann braucht ihr euch nicht zu wundern, wenn wir mit ossetien den spieß umdrehen!“

erst haben die russen alle völker in das UDSSR-großreich gezwängt … und heute spielen sie die apostel von „unabhängigkeit“?

sie „schützen“ angeblich auch russische bürger. (aber sie haben denen erst gezielt solche pässe gegeben, damit sie sie heute „beschützen“ können.)

und der mensch aus georgien?

dieser sakaaschwili?

ja, der?

auch ein schlimmer! der wollte wohl schnell noch handeln, bevor es bush nicht mehr gibt. der dachte nun, ich zeig’s den russen. denn der westen steht hinter mir!

was ist allen gemeinsam?

diesen staatsterroristen? sie spielen mit den menschenleben. sie stehen vor landkarten, erkennen da dann „gebiete“, bombardieren hier, schlachten dort ab, töten mal eben da … alles an karten und monitoren. der mensch ist dabei nur gehölz.

sie spielen mit den menschen?

aber, ja. ich habe heute ein neues klausensisches zitat geprägt.

nach deinem berühmten zitat „DAS WISSEN MACHT!“?

jajaja – ich habe heute gesagt und tue es hier nochmals: DIE MACHT WILL!

schön, schön: DIE MACHT WILL!

und unsere kunstprotestkarte habe ich noch schnell verändert. ich habe die flaggen von georgien und russland draufgelegt, und ganz zum schluss noch die flagge von südossetien.

wie ist die?

weiß-rot-gelb!

„!DANKE FÜRS SCHWEIGEN!“ kann ich aber immer noch lesen.

aber wir haben zumindest etwas geschrieben. also nicht geschwiegen. wir sind fein raus!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

tibet-postkartenaktion zum Schweigen und zu Olympia und zu Peking 2008

du, klau|s|ens, pünktlich zu den olympischen spielen verschickst du nun im august 2008 eine postkarte!

zweitklausens, es ist unsere postkarte!

wir verschicken eine postkarte – OK. aber was soll sie?

das kann der künstler nicht sagen. dann würde er die wirkung seiner eigenen karte doch wieder aufheben.

ich verstehe.

du scheinst es nicht wirklich zu verstehen.

mir sind künstler bisweilen fremd.

und schriftsteller?

die auch!

und warum bist du dann als zweitklausens auf ewig mit einem (klau|s|ens) verbunden?

das würde ich ja gerne wissen wollen! – du aber machst etwas zu tibet und china und zu alledem!

es ging nicht anders.

siehe auch: KLAUSENS KÜNSTLERPOSTKARTEN
http://www.klausens.com/kunstpostkarten.htm

Wie solles weitergehen mit CHINA-PEKING fragt KLAUSENS

du, klau|s|ens, wie soll es mit olympia weitergehen?

wie meinst du, zweitklausens?

es hat doch begonnen!

ich dachte, am 8.8.2008, also morgen.

aber gestern haben schon die frauen fußball gespielt.

was für ein durcheinander!

sage ich doch: alles wird immer verrückter. etwas wird eröffnet … und hat dann doch schon lange begonnen.

und die proteste!

ja, die sind die uguren, von denen wir fast nichts wissen, 16 tote … und dann haben gestern aktivisten an einen pfahl in peking ein transparent zu tibet gehängt …

… und der michael vesper findet jetzt die chinesische internet-zensur doch schlimm ..

… und der clement will heute in einer pressekonferenz in bonn (bad godesberg! godesberger programm! symbole!) auf die SPD wieder zugehen.

alles ist komplex. die dinge verändern sich, und die zeichen. schriftsteller verändern sich auch.

in china ist mal zensur, mal nicht.

mal müssen wir china verstehen, mal nicht.

die amerikaner beenden das erste militärtribunal auf guantanamo: schuldig – und sie betonen: wenn jemand freigesprochen werden sollte, müsse er nicht von guantanamo entlassen werden.

alle drehen durch – und das nur wegen olympia, wegen der disziplin „doping“, was wir früher mal „sport“ nannten.

früher nannte man auch die gärtner „gärtner“.

heute nicht mehr?

aber nein: um meine wohnung herum sind sie dauernd laut und kreischend aktiv, mit rasenmähern, laubbläsern oder -saugern, mit diesen komischen vertikutierern, motortrimmern, häckslern, und vieles schreckliche mehr.

du willst also sagen:

ZEITENLÄRMWENDE
(Von einem epochalen Ende)
– Gärtnergedicht –

Als das vespanische Gebrumme
Und motorische Laut-Gekreische
Für Stunden und dann auch noch
Tagtäglich total unüberhörbar
Geworden war wusste jeder
Dass aus dem Gärtner endlich
Ein Maschinenführer geworden
War genauso wie aus dem einst
Reinen Wohngebiet ein von
Den Gärtnern dazu „in praxi“
Deklariertes Gewerbegebiet
– Von aller Naturnatürlichkeit vollends verlassen
Copyright Klausens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klau/s/ens oder Klau|s|ens oder Klau(s)ens, 7.8.2008, Königswinter-Oberdollendorf

und wie nun mit all dem weiter?

ich habe erst mal eine ganz beruhigende zeichnung gemacht: „mann und frau auf dem land in china“.

beruhigend? – die machen es doch genauso. bei denen ist jedes feld binnen 24 stunden eine weltmetropole.

die welt ist ein einziges china. und umgekehrt.

ich höre gerade mal den lauten gärtner nicht!

sollte das etwas wie hoffnung bedeuten?

Neue Protestmöglichkeiten für Sportler in Peking erfunden, von KLAUSENS

klau|s|ens, du hast schon wieder ein accessoir erfunden, für die sportler und sportlerinnen, die in peking auflaufen werden und dann doch gegen die unterdrückung von tibet protestieren wollen?

ja, das habe ich – ich las übrigens heute neues.

was denn?

walther tröger, das deutsche mitglied im IOC, im internationalen olympischen komitee, der hat neues drohendes gesagt.

was denn?

laut zeitung von heute: „wer in gekennzeichneten bereichen gegen das verbot unzulässiger werbung oder propaganda verstößt, kann unverzüglich und nach prüfung des einzelfalls ausgeschlossen werden.“ (meldung der dpa).

au weia – dann ist ja nichts mit FREE TIBET auf der stirn!

eben – und ich fand aber wieder ein neues protest-accessoir.

welches?

ich dachte an einen funkautoschlüssel.

wieso das denn?

der funkautoschlüssel gilt als schöne neuerung der technik, als meilenstein für autofahrer, die schon 10 meter vor erreichen des autos das auto aufschließen können. über funk.
und nun?

nun haben doch wissenschaftler die codes geknackt! hast du nicht davon gelesen?!

nein!

also: ein forschungsprojekt der uni bochum hat eine ganze reihe der keeloq-systeme (wie sie heißen) geknackt.

und das bedeutet?

das nichts wirklich sicher ist – wieder einmal.

und nun?

nun halten die sportler alle diese funkautoschlüssel vor dem start oder im ziel oder nach dem sprung oder während der siegerehrung in die luft. (so mein vorschlag!)

und was heißt das?

das heißt: „nichts ist wirklich sicher!“

und wie soll man das verstehen?

das soll man als mahnung an china und alle anderen überwachenden systeme der welt verstehen: „was immer ihr macht, was immer ihr vorhabt, wie immer ihr kontrolliert und schikaniert … nichts ist sicher!“

und das wäre dann der protest?

ja, das wäre der protest für tibet, das wäre dann ein geschicktes bekenntnis zu FREE TIBET – und kein olympisches komitee, kein herr tröger, kein IOC, kein verband könnte irgendetwas gegen diese sportler machen.

toll, klau|s|ens – toll!

ja, aber die idee muss noch ergriffen werden, von den sportlern. (vielleicht haben sie angst, dass ihre mietwagen in peking gestohlen werden, wenn sie dort den funk-autoschlüssel in die luft und in die kameras halten!)